Dämpfung


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo Roadiomacher !!!
Habe vor kurzem ein neues Reportermikro gekauft und nun zuviel Power am Eingang des Reportergerätes.
Habe gehört dass es da Mikrokabel gibt die das Signal ein wenig abdämpfen.
Wo kann ich sowas herbekommen.

Danke für die Hilfe
 
#2
Hi,

mir hat ein Bekannter sowas selbst gebastelt. Da ich irgenwie nicht die Zeit und Lust habe mich mit den Formeln usw. zu beschäftigen, hier ein Zitat von diesem Bekannten, wie das funktioniert mit Dämpfungsgliedern:

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Code:</font><hr /><pre style="font-size:x-small; font-family: monospace;">Für symetrische LTGs ist ein Viereck-Pad vorteilhaft, weil man nur vier
Widerstände braucht, die auch besser in einen Stecker passen als fünf.

Vierreck-Pad:

R1
o------ ---- -------o
| 2 |
| |
Rq Rq
| |
| R1 |
o------ ---- -------o
2


a^2 - 1
R1 = Z * ------------
2a

a + 1
Rq = Z * --------------
a - 1

Als Z brauchen wir möglichst die Eingangsimpedanz. Der Dämpfer sollte
direkt an den Eingang gesteckt werden. So bleibt der Saft auf dem
Leitungsweg noch erhalten.

Für die Berechnung des Dämpfungsfaktor a muß man den Pegel umrechnen, z.B.:
a = 6dB Dämpfung = 2. Als Eingansgsimpedanz nehmen wir 10K Ohm an:

4 - 1
R1 = 10000 * -------- = 30000 Ohm
1

R1
---- = 15K Ohm
2


4 + 1
R2 = 10000 * --------- = 16667 Ohm
4 - 1

Die Wiederstände rundet man dann auf den nächsteliegenden Wert einer
Wiederstandsreihe (E6, E12, ...) oder muß sie einzeln ausmessen, wenn mans
unbedingt genauer braucht.
</pre><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter.

Gruss,

Christoph

<small>[ 13-06-2003, 11:13: Beitrag editiert von c.rothe ]</small>
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben