Gafron geht...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
Ich denke nicht, dass Gafron auf dem Video drauf war. Jemand, der es gesehen hat (die Luden sind rumgerannt und haben versucht, das Video für 500.000 Euro zu verkaufen) , hat mir die Details erzählt, da war aber von Gafron keine Rede. Auch bei Poschmann und Hoeneß gibt es eben nur die Gerüchte, dass die wie Friedmann zu den Zeugen gehören, weil sie bei der Abhöraktion als Kunden die Frauen bestellt haben sollen - sagen die Gerüchte in der Berliner Medienszene. Keiner behauptet, Hoeneß oder Poschmann sei auf dem Video drauf.

Und diese Gerüchte sagen eben auch, dass bei Gafron nicht das Bestellen von Frauen das Problem ist, sondern das Ziehen von weißen Linien. Und deshalb sei er dran. Mal im Ernst: Gafron ist so unseriös, da wäre es doch eher eine Enttäuschung, wenn er nicht in den Puff geht. Offensichtlich, so die Gerüchte, hat Gafron schon immer das weiße Pulver gezogen, auch in seiner Zeit bei hundert,6 ("im Studio" heißt es).

Aber wie gesagt, dass sind Gerüchte, die in ein Forum passen, nicht aber in ein Medium
 

machmallaut

Gesperrter Benutzer
#28
Gründe

Hat schon mal jemand drüber nachgedacht dass gafrons abgang evtl auch mit seiner journalisten leistung oder seinen führungkompetenzen zu tuen haben könnte. ich weiss alles andere klingt spannender, aber naheliegender dürfte doch wohl wirklich eher die kompetenzfrage sein. oder?
 
#30
Ja, ich fände es auch toll, wenn Gafron wegen seiner journalistischen Qualität gegangen worden wäre. Aber wenn das bei Springers zählen würde, dann wäre er ja nie in den Posten bei der BZ gekommen. Und in all die anderen auch nicht. Er hat da ja seit dem großen Revirement eh nicht mehr reingepaßt. Hatte ja noch nicht mal gegeelte Haare, sondern nur eine gepuderte Nase.

Die Frau Springer hat halt ganz lange die Hand über ihn gehalten. Aber dass er dann unter der Hand rumhurt und kokst (alles natürlich nur Gerüchte!), dass ging dann doch zu weit.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben