1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr4 - Noch mehr Gedudel oder Hessen-Welle?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tin Pan Alley, 14. Februar 2011.

  1. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Bayern Plus sendet wie NDR Plus nur über DAB+. SWR4 sendet noch auf UKW und ist keine "Festplatte" wie die ÖR-Schlager-Kanäle auf DAB+. Wenn schon DAB+, dann auch das Schlagerparadies.

    Zurück zum Thema: Mich wundert, das bei hr4 offenbar niemand den Niedergang (Einschaltquoten) von WDR4 seit der radikalen Reform vom deutschen zum englischen Lieblingshitsradio mitbekommen hat....
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. Januar 2017
    radiospezialist gefällt das.
  2. hassa0

    hassa0 Benutzer

    Das werden sicher die Meisten dort mitbekommen haben. Was nützt es aber, wenn deren Stimmen nicht gehört werden ....
    Und ja, ärgerlich für die Hörer von hr4, daß ihr ehemaliges "mein Radio ..... hr4" nun auch nicht mehr so ganz ihr Radio sein wird. Insbesondere für die, die kein DAB+, Kabel und / oder Internet haben oder wollen, mit denen sie auch andere Schlagerprogramme hören können.
    Wer weiß, vielleicht tauchen ja für eine beschleunigte Talfahrt eines Tages noch Ponik & Petersen bei hr4 auf :D
     
    OnkelOtto gefällt das.
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

    Ich bekomme Bayern plus über den (digitalen) Kabelanschluss.
     
  4. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Bayern Plus kommt auch über den Astra SAT rein. NDR Plus bisher leider noch nicht. Habe aber mal beim NDR angerufen und nachgefragt. NDR Plus soll bald auch auf SAT und Kabel aufgeschaltet werden.
     
    radiospezialist gefällt das.
  5. radiospezialist

    radiospezialist Benutzer

    Das habe ich mir schon gedacht das man sich jetzt was bei WDR 4 abgucken will was den Morgen angeht. Aber dennoch ist die Playlist der Sendung heute morgen weitaus erträglicher als die von WDR 4 heute morgen.
     
  6. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Liest sich ja fast so, als würde das mit mir und hr4 doch noch was werden. Jetzt bitte noch ein gescheites Abendprogramm mit schönen Musikspecials. Selbst SR3 Saarlandwelle bietet da mehr und die sind deutlich kleiner als der hr.
     
  7. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wenn hr4 dann tatsächlich zu einer weiteren Softpop-Welle mutiert kann das aber eigentlich nicht ohne "Optimierung" der drei anderen Populärwellen des hr einhergehen.
    Und was SWR4 angeht, wenn hr4 es jetzt WDR 4 tatsächlich gleichtun sollte, wer glaubt dann noch, dass SWR4 seiner jetzigen Linie treu bleibt?
     
    Kirschi, radiospezialist und Maschi gefällt das.
  8. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Punkt 1 denke ich mir auch schon die ganze Zeit. Vielleicht künftig ein hr1 in Richtung radioeins? Ich hätte nichts dagegen.

    Fakt ist auf jeden Fall schon mal: hr3 werden sie nicht streichen. Das ist ihre stärkste Welle. Der Wegfall der Werbeeinnahmen würde sie mehr kosten als dass es ihnen nützen würde.

    Also YOU FM für die Zielgruppe darunter, hr4 für die Zielgruppe darüber. Müsste man sich speziell über hr1 Gedanken machen. Eine neue ''teure Welle'', also die Splittung von hr2 in Klassik und Kultur, wie ich das ja schon mal vorgeschlagen hatte, schließe ich dann aus.

    Dass hr4 moderner werden musste, steht ja völlig außer Frage, allerdings hätte mir persönlich ein zweites SWR4 RP schon gereicht.
     
  9. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    Ich stelle mir beim HR die Frage, wo genau bald noch die Unterscheidung zwischen hr1 und hr4 sein soll, wenn man auf hr4 vermehrt englischsprachige Titel spielt. Natürlich spielt das Alter der Titel noch eine Rolle, aber trotzdem wird mir der Übergang da langsam zu fließend.

    Bayern plus ist zumindest halbtags moderiert und kein Vergleich mit einem reinen Festplattendudler wie NDR Plus oder einem billig voicegetrackten MDR Schlagerwelt. Und "nur DAB+" hat erstmal nichts mit den Programminhalten zu tun.

    Das zeigt doch wunderschön, dass es Intendaten und Direktoren nicht mehr interessiert, was die Inhalte ihrer Programme sind, sondern dass es nur noch um Reichweite und vor allem um Einsparungen geht. Alles andere ist vollkommen unwichtig. hr3 als Cash-Cow - was da an Inhalten läuft, ist vollkommen egal. Willkommen beim Privatfunk, Herr Krupp!

    Zu Lasten der inhaltlichen und technischen Qualität. Ja, wir brauchen keine Heerscharen an Ü-Wagen mehr, aber Smartphones sind nicht die Lösung für jedes Problem.

    Aber schön, dass man über den HR zumindest noch diskutieren kann. Wird vermutlich nicht mehr so lange der Fall sein, denn bald dürfte man sich dort komplett weggespart und inhaltlich überflüssig gemacht haben.
     
  10. Terhorst151

    Terhorst151 Benutzer

    Heute heißt es bei facebook:
    Man vergleiche heute mal die 9-Uhr-Playlist mit der 10-Uhr-Playlist:
    6 internationale Titel in der 9-Uhr-Stunde, 2 internationale Titel in der 10-Uhr-Stunde.
    Das nennt man durchdachtes Konzept. :D
    Also mir gefällt ja die 11-Uhr-Stunde besser...
     
    Kirschi gefällt das.
  11. hassa0

    hassa0 Benutzer

    Im Grunde sind in der Frühsendung sowieso im hr4-Repertoire befindliche englische Titel jetzt häufiger im Einsatz. Der Rest des Tages ist unverändert in der Mischung. Die Überschneidung mit Titeln, die auch auf hr1 laufen, erscheint mir sehr gering. Ob das bezüglich der Einschaltquoten was bringt oder nicht, wird vermutlich die nächste(n) MA und allgemeines Hörer-Feedback zeigen.
     
  12. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Immerhin sind in der 9-Uhr-Playlist auch noch sehr schöne Schlager enthalten. Auch die internationalen Songs können sich hören lassen, wenn sie nicht "totgedudelt" werden. Wenn es bei so einer Zusammensetzung bleibt, ist hr4 immer noch hörbar und ganz klar um einiges besser als WDR4.
     
    Kirschi und radiospezialist gefällt das.
  13. Maschi

    Maschi Benutzer

    Naja, so war es bei WDR 4 doch 2011 auch noch, 50/50 und schöne, nicht nur Kult-Schlager.
    Und es bleibt die Frage, warum ausgerechnet die Frühaufsteher nur die größten Hits serviert bekommen und danach viel mehr Auswahl herrscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
    Kirschi, radiospezialist und Redakteur gefällt das.
  14. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wahrscheinlich aus dem selben Grund warum die Musik bei Sendern wie SWR1 abends und nachts abwechslungsreicher als tagsüber ist: Man hat Angst die Hörer tagsüber zu überfordern.
     
  15. Radiofreak01

    Radiofreak01 Benutzer

    Ich lach mich Tod! Ich wäre froh, wenn man mal wieder einen breitere Musikauswahl im Tagesprogramm zu hören bekäme! Aber das ist wohl das Geschwätz der "sogenannten" Berater! :wall::mad:
     
    radiospezialist und Lord Helmchen gefällt das.
  16. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Das sehe ich etwas anders. Titel wie "Still the same" von Bob Seger oder "Everlasting love" von Love Affair sind schon längst totgespielt, werden aber immer noch als die ultimative Geheimwaffe gehandelt.
     
  17. hassa0

    hassa0 Benutzer

    Aber ihr vergesst doch immer, daß .... (Zitat hr4) : " .... Wir haben dazu mehrfach unsere Hörer befragt und wissen daher aus ihren Wünschen, was sie am liebsten hören möchten....." und das ist dann wohl "Still the same", "Everlasting love" und andere sich ständig wiederholende Titel. Solange nicht proaktiv dagegen angegangen wird (und hr4 verabschiedet sich gerade davon), werden auch noch die letzten Bastionen abwechslungsreicher Musikprogramme zusammenfallen. Bald kann man wirklich nur noch nach 18 oder 20 Uhr das Radio einschalten, wenn man nicht täglich mehr oder weniger dasselbe hören möchte. Schade.
     
    radiospezialist und Maschi gefällt das.
  18. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Werden die Hörer da wirklich gefragt was sie hören wollen, oder dürfen sie sich entscheiden welcher der drei vorgegebenen Titel am wenigsten nervt? o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
  19. count down

    count down Benutzer

    Letzteres, klar. Und, @Radiofreak01, der Tod wird sich totlachen. Sorry für die Schulmeisterei, aber bei drei Buchstaben, von denen zwei falsch sind... ;)
     
  20. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Weil morgens die Primetime im Radio ist, dann die meisten Hörer ihr Radio eingeschaltet haben, die Verweildauer aber nur sehr kurz, sie in dieser Zeit aber alle ihre Lieblingshits hören wollen? Warum läuft ''Kevin allein zuhaus'' um 20:15 und nicht irgendein hochanspruchsvoller Film? Die Frühsendung ist quasi ''Wetten, daß...???'' im Radio, aber ich dachte, das wäre hier mittlerweile bekannt.

    Ich finde es ja auch nicht gut. Ich brauche nicht das Radio, um meine Lieblingshits auf Dauerschleife hören zu können, das kriege ich auch alleine noch ganz gut hin. Aber der Großteil der Hörer denkt wohl leider wirklich so.
     
  21. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Das freut mich für Dich. ;) Wenn die novellierte Musikauswahl der Frühsendung vollends auf das restliche Tagesprogramm übertragen wird (wovon langfristig wohl ausgegangen werden muss), werde ich mich von hr4 wieder verabschieden müssen. (Vom Samstagsprogramm mit "Gude" und der Tanzparty vielleicht mal abgesehen.)

    Es spielt für mich eine ziemlich untergeordnete Rolle, ob in einer Programmstunde nun 2 oder 4 oder 6 internationale Titel gespielt werden. Solange die deutschsprachige Schlagermusik nicht zu sehr ignoriert wird, man instrumentale Werke nicht verbannt und vor allem eine möglichst breite und abwechslungsreiche Rotation der gespielten Musik stattfindet, ist erst mal alles in Butter. Weil sich SWR4 BW als mein (jedenfalls geographischer) "Heimatsender" von den letzten beiden Punkten ziemlich deutlich verabschiedet hat, habe ich in den letzten Jahren sukzessive auf hr4 als Musiklieferanten zurückgegriffen. Allerdings - so schwant mir - kann ich das demnächst wohl wieder bleiben lassen. :thumpsdown:
     
  22. Terhorst151

    Terhorst151 Benutzer

    Das neue Musikkonzept gilt (vorerst) wohl nur montags bis freitags von 6-10 Uhr. Heute morgen ist es wieder so wie der Rest des Tages, also "bewährt und gut". Auch mit den festen Sendungen der Moderatoren scheint man es am Wochenende etwas lockerer zu nehmen, denn heute morgen ist z.B. von 6-10 Britta Lohmann dran und morgen früh Marie-Luise Cardell.
     
    michi_1303 und hassa0 gefällt das.
  23. michi_1303

    michi_1303 Benutzer

    Und auch der Sonntagmorgen bleibt so wie wir es von hr4 gewohnt sind. Ich genieße es! Aber die Morgensendung heißt auch hier einfach "Die besten Schlager und Oldies". Hoffentlich bleibt's in Zukunft nur dabei...

    Die Moderatorin, Marie-Louise Cardell, hat soeben auf das neue Studio mit Bildern und Video hingewiesen. Schaut doch gut aus!
     
  24. Terhorst151

    Terhorst151 Benutzer

    Naja, der Titel ist ja auch schon wieder veraltet, wie die ganze Homepage ansich gerade. Am 31. Januar soll aber eine neue an den Start gehen.
    "Die besten Schlager und Oldies"-diesen Titel gab es bei hr4 für fast alle Sendungen vom 27.12.2014 bis Ostern 2016. Seitdem heißt alles nur noch "Einfach gut drauf" bzw. "Britta am Vormittag" von montags bis samstags (wobei auch da gestern der Opener "Britta am Vormittag" entfiel).
    Wie gesagt, bei hr4 ist alles noch nicht so gar. Ich freue mich, solange es noch auf hr4 größtenteils die bewährte Musikmischung gibt, befürchte aber, dass die mehr und mehr in den Hintergrund gerückt werden wird. Ich denke mal, hr4 weiß selbst noch nicht, wo die Reise hingehen soll, da es dort anscheinend verschiedene Parteien gibt.
    Auf der einen Seite die bewährten Musikredakteure, die das Programm seit Jahren mit viel Liebe von Hand zusammenstellen und auf der anderen Seite die neuen Chefs, die meinen, auf Musikresearches vertrauen zu müssen. Das sieht man ja auch an den sich beißenden Aussagen auf facebook:


     
    Kirschi, radiospezialist und michi_1303 gefällt das.
  25. radiospezialist

    radiospezialist Benutzer

    Es sind zwar mittlerweile etwas mehr internationale Titel hinzugekommen ins Programm, dennoch ist die Mischung sehr gut und so könnte ich mir auch WDR 4 vorstellen. Es muss ja nicht nur Deutsch laufen, aber der Anteil deutschsprachiger Titel sollte wenigstens 50% betragen und nicht wie bei WDR 4, wo teilweise nur 1-2 deutschsprachige Titel pro Stunde laufen die dann auch noch auf WDR 2 laufen könnten.
     

Diese Seite empfehlen