• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Marie Fredriksson von Roxette ist tot


#2
Ich erinnere mich an einen lausigen Artikel in der Lausitzer Rundschau, in dem konsequent über "Rock Set" geschrieben wurde... Hab die auch gern gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Als sie 2009 von ihrem Hirntumor erholt schien und später sogar wieder tourte, war ich skeptisch.
Die Warnungen der Ärzte gaben mir 2016 leider recht. 17 Jahre Kampf gegen Krebs sind verloren - furchtbar!
 
#4
Und auf einer Tour davon (2011) durfte ich sie noch live im Kölner Tanzbrunnen erleben, zwar nicht in der ersten Reihe, aber es war mein bis heute einziges Konzert einer international erfolgreichen Band und zudem Roxette eine welche mein Heranwachsen begleitet hat, während die Hits der Beatles oder von ABBA da schon längst "olle Kamellen" waren.

RIP, Marie! :cry:
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Nur 3 Beiträge dazu!??! Mit dem Tod dieser starken, lebensfrohen, kämpferischen und bewundernswerten Frau die immer mit aufrechtem Kopf udn voller Optimismus durch die vielen Jahre voller Schmerzen und Leid, abr auch immer wieder Hoffnung gegangen ist, ist auch die Band Roxette gestorben und damit ein bedeutender Teil der Musikszene Schweden.

Die beiden haben den Sound der späten 80er und bis Mitte der 90er so geprägt wie kaum eine andere europäische Gruppe und Roxette war sicher nicht nur für mich nach ABBA die genialsten Künstler aus Schweden aller Zeiten. Ein unverkennbarer, kraftvoller Sound und trotzdem immer wieder anders, mal zurückhaltend, mal frech, dann wieder romantisch und auch oft laut.

Und auch das Comeback vor einigen Jahren war stark mit einer Hymne an das Radio als Dank an das Medium das sie groß gemacht hat Da haben sie sich finde ich nochmal richtig neu erfunden ohne zu starke Experimente weg vom typischen Klang zu wagen. Roxette waren trotz oder gerade wegen ihres kommerziellen Erfolges Jahrhundertmusiker! nur wenige Schweden (neben Avicii und Europe) hatten international soviel Beachtung bekommen. Damit stehen sie in einer Reihe mit Weltstars.

Vor allem hat Marie auch vielen Millionen Menschen die selber an dieser hinterlistigen Krankheit leiden oder im Familien / Bekanntenkreis davon betroffen sind mit ihrem offenen und "straight forward" Umgang immer Hoffnung gemacht. Es ist schlimm dass das Kapitel Roxette so endet.

Ich bin sehr traurig dass diese einmalige Stimme verstummt ist. Älskar dig för evigt Marie !
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Immer mit der Ruhe, Matze. Ncht jeder kann sofort reagieren ;).

Ich habe Roxette von Anfang 1989 an geliebt, seit sie mit "The Look" auftauchten.
ICh habe sie auch 2011 live gesehen, in Hamburg, nachdem sie vorher bei einer "Night of the Proms" waren. Jede Minute war ein Genuß.

"Joyride", "Listen to your Heart", "Dangerous", "Big L.", "Church of your Heart" uvm, dazu ein Bravo Gold-Otto 1992 - Roxette waren für mich einfach ein Teil meines Lebens. Einzig mit "It must have been Love" konnte ich mich nie so recht anfreunden, dafür wurde ich mit "Spending my Time" und "Fading like a Flower" mehr als entschädigt.

Marie, RIP! Nun bist du in der "Chruch of my Heart!" :cry:
 
Oben