MDR SPUTNIK - Programm und Musik


#76
Nur Verkehr und Wetter wie es eigentlich nur von 9-20 Uhr üblich ist.
Ach so? Naja, ist ja auch ansonsten nix los in der Welt. Wobei ich dem MDR dringend empfehlen würde, das Wetter auch noch wegzulassen. Das wird nämlich zunehmend politisch und gesellschaftlich relevant.

Aber es hat schon einen Charme, dieses Programm. Stell dir vor, es ist Streik beim MDR - und keiner bekommts mit. Sozusagen ein Hörfunkprogramm mit eingebauter Resilienz.

(Im Ernst: wickelt endlich den Hörfunk dieser Anstalt ab. Er hat keine Gebühren verdient.)
 
Zuletzt bearbeitet:
#77
Bei MDR SPUTNIK werden die "Newsfeed"-Nachrichten wieder von einem seperatem Sprecher und nicht mehr dem Sendungsmoderator vorgelesen. Damit ist das ständige verhaspeln endlich wieder vorbei.
Die Meldungen werden nicht mehr von MDR AKTUELL bezogen sondern vermutlich von MDR JUMP, so klingen die Wortbeiträge jedenfalls und den Sprecher leiht man sich ebenso von dort. Die eigene Nachrichtenredaktion hatte man im Dezember 2018 aus Kostengründen abgeschafft. Passend dazu wurde das News-Opening arg gekürzt, die Sprecher nennen ihren Namen jetzt selbst. Die halbstündlichen Newsupdates in "TAG und WACH" entfallen, da gibts nur noch Verkehr & Wetter, wie auch am restlichen Tage.
 
#78
Ich hab mich mal ein bisschen durch die Satkanäle gesucht und bin bei Sputnik fündig geworden. Der Sender mag tagsüber Mist sein aber das Wochenende kann sich abends wirklich sehen lassen, sowas sucht man auf den meisten ARD-Radios inzwischen vergeblich. :eek:

Freitagabend bzw. in der Nacht von Freitag auf Samstag kommt schon ab 19 Uhr ein 3stündiger DJ-Mix von lokalen Djs aus dem Sendegebiet, danach 2 Stunden Hiphop und Urban und von Mitternacht bis 4 Uhr ganze 4 Stunden "Disco"-Mix. :thumbsup:

Der Samstag ist noch besser: von 19 Uhr bis 3 Uhr elektronische Musik und tanzbare Hits, ab 20 Uhr gemixt - also 7 Stunden in the Mix ! :cool:

Am Sonntag läuft dann auch nochmal Electro von 22 Uhr bis 23 Uhr eine Stunde.

Welcher andere Jugendsender bietet das noch? Da kann man wirklich nicht meckern. Vor allem wird in den Mixen nicht ständig drübergequatscht wie bei Fritz. Da hatte ich neulich die Sendung "Im Club" gehört und es vergingen nach der Einleitung keine 6 Minuten bevor schon wieder endlos geredet wurde (irgendein Gewinnspiel für die Chippendales).

Es gibt bei Sputnik im Abendprogramm auch noch eine Rocksendung
 
#80
Ich hab mich mal ein bisschen durch die Satkanäle gesucht und bin bei Sputnik fündig geworden. Der Sender mag tagsüber Mist sein aber das Wochenende kann sich abends wirklich sehen lassen, sowas sucht man auf den meisten ARD-Radios inzwischen vergeblich. :eek:
[...] Welcher andere Jugendsender bietet das noch?
Das stimmt. Sputnik ist in den quotenschwachen Zeiten ein echter Hinhörer :cool:
 
#83
Angeblich alle 2 Wochen, aber ob das noch aktuell ist nach den Änderungen: https://www.madsenfanclub.de/news/?p=2436
Laut Sputnikseite "Eine Stunde Rock ohne Kompromisse am Stück und ohne Unterbrechung." - wenn das nur noch unmoderiert ist, wäre das natürlich recht schwach.
https://www.sputnik.de/sendungen/musikspecials/sputnik-rockit--100.html
Ich hatte neulich gehört, dort lief ein Konzertmitschnitt von den Strokes, also auch sowas gibt es:
https://www.sputnik.de/sendungen/musikspecials/rockit/audio-1318246.html

Eine feste Regel wann Live-Mitschnitte laufen scheint es aber wohl nicht zu geben? Trotzdem ist das immer noch besser als andere ARD-Wellen. Bei N-JOY konnte ich überhaupt keine Rocksendung im Programm finden - zum Vergleich: Electro/House widmet man bei NJOY immerhin am Donnerstag eine einzige Stunde in der woche von 22 bis 23 Uhr.

Bei YOu FM gibt es Tanzmusik am Samstag von20 bis 1 Uhr. Eine spezielle Themensendung zu Gitarrenmusik konnte ich dort (genau wie bei N-JOY) nicht finden.

Bei DASDING und UNSERDING finde ich kein Programmschema auf der Seite.Laut Sat-Vorschaue bei DASING auch dort KEINE Rocksendung. Electro am Samstag 4 Stunden plus Sonntag 2 Stunden.

Bremen4 wollte seine Rocksendung Anfang des Jahres komplett rausschmeißen, die ist aber durch den Abgang von Malte Völtzt vorerst gerettet und läuft 3 mal im Monat am Sonntag von 20 bis 0 Uhr. Clubmusik gibt es da gar nicht mehr, die entsprechende Sendung am Freitagabend (Remmidemmi) wurde ersatzlos gestrichen.

Das größte Angebot in Sachen Rock scheint Fritz zu haben (4 Stunden am Donnerstagabend) wobei ich es äußerst unglücklich finde dass diese Sendungen durch 2 Stunden Laber unterbrochen werden und die Metalsendung um 2 Uhr zu ende ist, an einem Wochentag. Wenn man nicht so streng ist kann man noch 2 Stunden Indie am Montag dazurechnen.

Trotzdem steht Sputnik im Vergleich zu den anderen ARD-Wellen (Fritz mal ausgenommen) bei den härten Tönen noch ganz gut da mit seiner einen Stunde, andere haben gar keine Rocksendung mehr. Und bei den Dance Beats hat Sputnik sogar gegenüber Fritz die Nase vorn wenn man die Stundnen zusammenzählt.

Am Ende zählt aber natürlich immer wie die Sendung gemacht ist und da sollte man bei einr Themensendung mit Schwerpunkt auf ein Genre schon Infos erwarten die über Ansagen von Liedern hinausgehen.
 
#84
Rocksendungen N-Joy, You FM, DasDing. Gab es, sind alle eingestellt worden.

You FM: Hatte zu hrXXL-Zeiten die Sendung "Meantime", mi. 22-24 Uhr. War mir zu modern, ich habe lieber "Hard & Heavy" auf hr3 gehört. Bei You FM gab es bis Ende 2009 innerhalb von "Sounds" mittwochs Rock mit Micha Kraft, der auch schon die "Meantime" gemacht hat. Montags gab es neue Platten, dienstags Black, mittwochs Gitarre, donnerstags Elektro, (freitags und samstags Party, freitags "Dirty Disco", samstags die "Clubnight",) sonntags Konzertmitschnitte, Newcomer/Bands ohne Plattenvertrag ("Fresh First") und Chill-out-Sounds/osteuropäische Sounds ("Lounge"/"Eastern Sounds"). 2009 und 2014 ist das in zwei Schritten eingestellt worden. Die "Sounds"-Themenabende zum Jahreswechsel 2009/10, die "Clubnight" Mai 2014. Ab 2010 gab es in "Sounds" jeden Abend neue Platten wie bisher nur montags, nicht mehr täglich wechselndes Musikprogramm. Eine Änderung, wie es sie aktuell bei Bremen Vier gab, davor auch schon bei WDR 1/Eins Live (1995) oder DasDing 2017. Im Zuge der Veränderungen bei der "Lateline" ist dann irgendwann auch "Sounds" erst teilweise verkürzt, dann ganz eingestellt worden. Seitdem ist der Sender für mich bedeutungslos.

N-Joy: Hatte ab Ende der 90er die "Soundfiles Rock", später "Soundfiles Alternative", jeweils immer mittwochs. Erst 20-21 Uhr, später 22-23 Uhr. Ist im Zuge der Veränderungen bei der "Lateline" eingestellt worden. Moderator war später Jan Kuhlmann, zu Beginn weiß ich im Moment nicht mehr. Die "Soundfiles HipHop" am Montag gibt es meines Wissens immer noch, es gab auch mal "Dance" (glaube ich) und "Live".

Bremen Vier: Hatte bis 1997 richtige Metalsendungen mit Frank Hinz, dann erstmal nichts, später kam die Rocksendung, als vieles im Programm "chillt", "bouct", "tanzt", "clubbt" hieß. (2003?)

DasDing: "Lautstark" am Dienstag 21-23 Uhr (einst 18-20, dann 19-21, dann 20-22 Uhr...) ist schon 2015 eingestellt worden und durch "Play" ersetzt worden, später folgte auch das "Heimspiel" am Mittwoch. Andere Sendungen wurden verlegt. "ClubDing" von montags auf sonntags, die "Sprechstunde" von donnerstags 21-23 auf montags 22-24.

Bei Fritz war das mal genau andersrum. Da kam die Metalsendung von 20-22 Uhr mit Jakob Kranz (heute StarFM) und nachts der Punkrock-Nightflight mit Flo Hayler und Hendrik Schröder. Erst hat sich der Punkrock-Nightflight leise aufgelöst und wurde von Jan Schwarzkamp übernommen, dann wurden die Sendezeiten für Rock und Metal getauscht. Eine Indie-Sendung hatte hr-XXL auch, die hieß "Subworld". Bei FM4 heißen die Pendants dazu "Heartbeat" und "House of Pain", beide auch montags und mittwochs. Bis 2007 hatte Fritz auch eine Rocksendung mit M.C. Lücke am Montag 20-22 Uhr, die ist erst zu radioeins verlegt worden ("Rock'n'Roll Radio") und heute der "Lautstark"-Nachfolger mit Christiane Falk ("Laut & Kantig").

Sputnik als DT64-Nachfolger hatte die "Tendenz Hard bis Heavy" (mi. 21-23 Uhr) mit Matthias Herr, die ca. 2000 zu "Rock it!" wurde, damals noch mit Moderation, ab irgendwann dann unmoderiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben