MDR SPUTNIK - Programm und Musik


mehlrain

Benutzer
Gerade auf der Internetseite von Sputnik gesehen, dass der Nachmittagsmoderator "Greg" jetzt mit in den Morgen rückt. Ich hab ihn jetzt schon länger am Morgen gehört, ich dachte aber das wäre nur eine Vertretung. Das sieht nach einigen Änderungen im Programm aus.

Teamseite
 

BroadcastMirror

Benutzer
Themeneröffner
MDR SPUTNIK wird am kommenden Mittwoch, dem 11.05. zwischen 13-16 Uhr auf der wichtigsten UKW-Frequenz des Senders, der 104.4 MHz in Halle (Saale) wegen Wartungsarbeiten am Sender Petersberg verstummen.
 

BroadcastMirror

Benutzer
Themeneröffner
Erst lief minutenlang ein leerer Träger, seit 16 Uhr ist die 104.4 wieder da, aber man schaltet offenbar die ganze Zeit zwischen Hauptstrom und Notstrom um, denn es rauscht während den Songs manchmal ganz kurz.
 

BroadcastMirror

Benutzer
Themeneröffner
Der MDR ist nicht einmal dazu fähig, Podcasts korrekt abzumischen. Dabei wird gerade in der Jugendwelle mit Biegen und Brechen versucht, alle Sendungen auf Podcasts umzustellen, damit außerhalb der Morning- und Drivetimeshow nur noch die Festplatte dudelt. Spart halt Geld und Personal.

 

BroadcastMirror

Benutzer
Themeneröffner
https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-629630.html

Die liebe Jana mag zwar eine sehr sympathische Wellenchefin sein, aber sie vermittelt immer noch den Eindruck als wären die vor sich hindudelnden PCs in der Gerberstraße der große Auftrag, der Hörer verbinde.

Ich bin froh, dass ich bei Corax alternative Musik spielen darf. Sputnik hatte in den 2000ern sogar Angst seine halleschen Hörer an uns zu verlieren.
 

lg74

Benutzer
Allein das DT64, für das damals die Leute auf die Straße gingen (die Straßenszenen zu Beginn stammen übrigens von dieser Kreuzung in einer Stadt, die seitdem massiv unter "Brain Drain" gelitten hat und wo die AfD die stärkste Kraft darstellt), mit dem heutigen Sputnik auch nur gemeinsam in einem Beitrag zu erwähnen, ist eine unfassbare Frechheit und Anmaßung. Da liegt offenbar schon das Problem: die Verantwortlichen für diesen kommerziell durchgestylten, kulturverachtenden Dudelfunk sind unfähig, überhaupt zu bemerken, dass das, was sie da veranstalten, mit dem, was für bewahrenswert und identitätsgebend befunden wurde, absolut gar nichts zu tun hat.

Vielleicht sähe es heute gesellschaftlich in manchen Regionen nicht so desaströs aus, hätte DT64 die Möglichkeit gehabt, weiterhin ein Programm zu veranstalten, das den Ausdruck "öffentlich-rechtlich" verdient gehabt hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

_Stefano

Benutzer
Das ist das Problem, da wird das einzige Kinder- und Jugendtheater Sachsen-Anhalts (in Halle) platt gemacht vor Jahren, woanders reicht es nicht mehr fürs Schwimmbad, den Hörer:innen wird inhaltlich nichts mehr zugemutet und dafür alles verflacht… all dies führt zu dem Ergebnis, was man vielerorts sieht: Frust und das Gefühl abgehängt zu sein. Sorry, dass ich den Hörfunk da mit reinmische, aber inhaltlich passt dies zum Vorgang des Versagens. Statt bitter notwendiger Bildung konnte seitens einer Partei, die dies ausnutze, Hass und Zwietracht gesät werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

regenmacher17

Benutzer
Wie heute morgen mitgeteilt wurde, verlässt der Moderator Gregor Bogowicz den Sender MDR Sputnik. Er war seit 2018 bei dem Hallenser Sender, wechselte 2020 in die Morningshow "Tag und Wach" mit Vanessa Maasholder. Wer nach dem Weggang den Morgen moderiert, wurde bisher noch nicht mitgeteilt.
 
Oh man, die für mich einzig hörbare, weil frische und authentische Stimme auf Sputnik geht auch noch...Also ehrlich, wann macht der Laden endlich dicht? Große Strecken bestehen ja jetzt schon aus Automation (unmoderiert oder Wiederholungen).
 

Johny24

Benutzer
Zu der neulichen Meldung bin ich ja gespannt, ob nun auch Kultur noch mehr eingedampft wird mit Jana als neue Redaktionsleiterin Kultur, oder endlich Sputnik und deren Angebote endlich etwas mehr kulturellen Esprit bekommen. Man wird ja doch noch träumen dürfen! Ersteres wäre im Anbetracht, dass der MDR federführend für das ARD Kulturangebot ist wirklich ein weiterer Rückschlag für Kulturelle Bildung und VIelfalt im Osten. Dieser aktuelle Absprung von Greg kommt da grade wirklich zu einer unpassenden Zeit.
 

BroadcastMirror

Benutzer
Themeneröffner
Sputnik und Kultur... auweia. Da wäre ja Michael Wendler als ARD-Chefredakteur seriöser.

Ich wünsche mir die Sputniker am Morgen zurück, mit Kathrin Hammer (mittlerweile bei NDR 2) und Raimund Fichtenberger (vom Erdboden verschluckt). Aber Vani kann man sich einfach nicht geben, höchstens als Radiowecker damit man sofort aufsteht um das Radio auszumachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BroadcastMirror

Benutzer
Themeneröffner
Hier stimmt irgendwie gar nichts.
Diese komprimierte Vani-Stimme mit den absolut unwitzigen Sprüchen und das gedoppelte Jingle im Teaser zeigt einfach nur wie lieblos und schlampig man in Halle arbeitet. Anscheinend hört man sich mittlerweile nicht mal mehr an was man da ins Playout legt.

Thema MDR: Bei Radio CORAX lief letztens ein Beitrag über die Verantwortung von Musikredaktionen in (vorwiegend) sachsen-anhaltinischen Radios wenn Künster*nnen gespielt werden, die sich anti-israelisch positionieren. Anstatt sachlich und fungiert darauf einzugehen, bekamen wir von MDR Sachsen-Anhalt und MDR JUMP ziemlich arrogrante und selbstverliebte Antworten, aber auch DASDING vom SWR war irritierend.
Die Sender, die auf Knopfdruck einen Naidoo aus der Playlist löschen können stellen sich blöd wenn es um andere politische Schwierigkeiten geht.

 

Anhänge

  • 2022_07_19_1730_SPUTNIK.mp3
    1,3 MB
Zuletzt bearbeitet:

UTZE

Benutzer
Verbrenne das Ding.

Anhaltiner und anhaltinisch verwendet man wenn es sich um das Adelsgeschlecht handelt.

Es sind Anhalter, selbst das Theater heißt Anhaltisches Theater.
Der Duden verschlimmert immer mehr die deutsche Sprache.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
sachsen-anhaltinisch - gibt es nicht.
Doch, schon seit hunderten Jahren. Ob der Begriff heute immer im richtigen Kontext verwendet wird, ist eine ganz andere Frage. https://anhaltische-landschaft.de/geschichte/anhaltisch-und-anhaltinisch

bekamen wir von MDR Sachsen-Anhalt und MDR JUMP ziemlich arrogrante und selbstverliebte Antworten
Beim mdr sind doch alle doof, die nicht mdr sind. Das ist doch nichts neues. Hat man bei Jump ernsthaft geantwortet, dass sie nur Titel spielen, die bestimmten Qualitäten entsprechen? Das erklärt einiges... :D
 

BroadcastMirror

Benutzer
Themeneröffner
Die neue Sendereihe "SPUTNIK - Chill mit..." ist meiner Meinung nach nennenswert.


Prominente Artists kuratieren eine Playlist mit eher ruhiger Musik, im Jugendjargon würde man es Trap-Musik nennen. Hab ich letztens nebenbei auf UKW gehört und als Wochenend-Ausklang find ich das nicht mal so schlecht. Ist unmoderiert, kann man als etwas Gutes oder Schlechtes sehen ;)
 
Oben