NDR Plus - Das norddeutsche Schlagerradio


s.matze

Benutzer
Dass der Artikel aus dem Blitz stammt, ist kein Geheimnis. Allerdings
eben nicht aus dem Anzeigenteil sondern vorne im redaktionellen Teil.
Dort erschien schon vor einigen Tagen ein Beitrag zur neuen Morning
Show, den ich auch hier reingestellt hatte - aber weit weniger werblich.

Daran hätte man erkennen können, dass es wieder um den Blitz geht.
Auch für kostenlose Zeitungen, Wochen- und Anzeigenblätter gilt diese
Trennung von Werbung und redaktionellem Inhalt/Artikeln/Nachrichten.
Oder weiß der NDR womöglich gar nicht, an wen er seine Meldungen
so alles verschickt und was die Redaktionen damit danach so treiben?

warum sie Pressemitteilungen als Artikel veröffentlichen
Komisch nur, dass die PM im NDR-Pressearchiv gar nicht auftaucht:

Interessant wäre, ob in der Ursprungs-PM die Kosten erwähnt werden.
Wo auch immer man diese mysteriöse Pressemitteilung dann findet...
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Naja so wie das der Link alleine (dort ohne "für alle Schlagerfans") das vermuten lässt ("Top-15-die-einzige-Hoererhitparade-im-Norden" - ohne Schlager) stimmt das ja nicht ;)

Interessant finde ich auch dass (neuerdings??) im Anschluss daran ein niederdeutsches Hörspiel läuft. War das nicht ursprünglich mal bei NDR 4 und später NDR 3 und Radio Bremen 2 / NordwestRadio zuhause?
 

Maschi

Benutzer
Naja so wie das der Link alleine (dort ohne "für alle Schlagerfans") das vermuten lässt ("Top-15-die-einzige-Hoererhitparade-im-Norden" - ohne Schlager) stimmt das ja nicht ;)

Interessant finde ich auch dass (neuerdings??) im Anschluss daran ein niederdeutsches Hörspiel läuft. War das nicht ursprünglich mal bei NDR 4 und später NDR 3 und Radio Bremen 2 / NordwestRadio zuhause?
Es läuft auch weiterhin bei den Landeswellen, ebenso wie das Hafenkonzert aber nun zusätzlich bei NDR Plus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mischpult

Benutzer
Auch für kostenlose Zeitungen, Wochen- und Anzeigenblätter gilt diese
Trennung von Werbung und redaktionellem Inhalt/Artikeln/Nachrichten.

Den Artikel direkt rechts neben deinem Ausschnitt in diesem "Blitz" hast du auch gesehen (vgl. Anhang)?

Komisch nur, dass die PM im NDR-Pressearchiv gar nicht auftaucht:

Frag' halt nach, ob die PM vom NDR kam oder von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in MV als (im Artikel erwähntem) Sponsor oder ob der Prakti sich austoben durfte. Hier wird es dir niemand schneller beantworten können.
 

Anhänge

  • Screenshot_2021-01-19 E-Paper – Blitzverlag.png
    Screenshot_2021-01-19 E-Paper – Blitzverlag.png
    544,9 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Am nächsten Wochenende (30./31.01.) moderiert Kerstin Werner, selbst wenn das (wie bei Aden, K. Gross oder Beecken) auch nicht live sein sollte, wird das wohl der Grund sein, dass sie nicht mehr parallel im WWW von NDR 1 dabei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Ohne gleich wieder Rumzujaulen, aber Freitag Nachmittag mag ich keine Hitparade hören wollen, zb. wenn man im Sommer draussen sitzt. Da wäre mir das Moderierte erst seit paar Tagen eingeführte Programm die 2 Stunden lieber. Vielleicht wäre 18 bis 20 oder Wochenende angebrachter.
Es wird nun auch eine Wiederholung auf dem von NDR 1 bekannten und gewohnten Montagssendeplatz geben:
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Ich bin mit dem neuen NDR-Plus sehr zufrieden.
Der Sender hat sich sehr positiv entwickelt.
Befürchtungen dahingehend, dass sich die musikalische Vielfalt reduzieren könnte, sind gottseidank nicht eingetreten.
Das Programm ist in seiner aktuellen Form definitiv ein Zugewinn.
Ganz in Gegensatz zu N.JOY!
Jetzt fehlt nur noch eine Unterwegs-Verbreitung mit anständigem Klang.
Also weg mit N.JOY und NDR Plus rauf auf die UKW-Kette.
 

antonia-123

Benutzer
Finde den Sender auch gut. Viele Erinnerungen, auch neue Titel die Spaß machen. Vorteil bei NDR-plus : Keine Werbung. Die Moderationen, seien sie VT oder nicht, sind sehr gut und passen zum Sender. Jetzt müsste nur noch NDR3 auf DAB verschwinden und gegen NDR-plus ersetzt werden. Der Erfolg wäre garantiert !
 

s.matze

Benutzer
Jetzt müsste nur noch NDR3 auf DAB verschwinden und gegen NDR-plus ersetzt werden.
Tut mir Leid, das versteh ich nicht.
NDR 3 (=Kultur) und Plus senden bereits beide auf DAB.
Beide mit 104 kb/s (in SH: beide mit 96 kb/s - danke Regiocast, die den Platz für die benötigte Bandbreitenerhöhung der NDR-Programme durch ihr RSH blockiert!)

Stehen beide in der Liste nah beieinander.
Beide haben die selbe Reichweite.

Ich bin eher dafür, N.JOY ("Junges Programm") komplett digital zu senden und die UKW-Frequenzen dieses NDR 2-Klons an NDR Plus zu übertragen.NDR Kultur sollte auf UKW bleiben, denn der Klang ist (sauberen Stereo-Empfang vorausgesetzt) bei weitem besser dort als er auf DAB ist.

Grund für den angestrebten Tausch auf UKW
: Ganz einfach die musikalische Vielfalt, der Mehrwert durch Plus, den N.JOY nun mal nicht bietet. Außerdem richtet sich Plus eher an ältere Hörer und die sind nunmal eher mit UKW aufgewachsen, während man von der Jugend erwarten kann, auf DAB zu wechseln (oder zu streamen, was sie ja sowieso tut).

Mit dem Ausbau von Plus zum Vollprogramm sehe ich keinen Anlass mehr, dieses Programm im DAB zu verstecken während man weiterhin in jedem Bundesland zwei identische Pop/Chart-Wellen landesweit auf UKW verbreitet!
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
Idee: NDR-Plus via UKW senden
@s.matze hat dazu eine gute Argumentation :
Ich bin eher dafür, N.JOY ("Junges Programm") komplett digital zu senden und die UKW-Frequenzen dieses NDR 2-Klons an NDR Plus zu übertragen.
Auch ich halte das für sinnvoll. Gibt es unter den Foristen dazu eine Gegenrede?
Statt der N-Joy-UKW-Frequenzen könnte man auf UKW auch NDR2 eindampfen. DAS wird wohl kaum passieren, weil NDR-Hörfunk "NDR2" weiter als Marke propagiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Avox

Benutzer
Idee: NDR-Plus via UKW senden
@s.matze hat dazu eine gute Argumentation :

Auch ich halte das für sinnvoll. Gibt es unter den Foristen dazu eine Gegenrede?
Statt der N-Joy-UKW-Frequenzen könnte man auf UKW auch NDR2 eindampfen. DAS wird wohl kaum passieren, weil NDR-Hörfunk "NDR2" weiter als Marke propagiert.
Grundsätzlich eine gute Idee. Allerdings halte ich N-Joy für das insgesamt besser gemachte Programm im Vergleich zu NDR 2. Dennoch, die Diskussion wird mehr und mehr unwichtig werden: DAB Plus nimmt Fahrt auf - nicht nur mit vielen Entertainment-Systemen der Autohersteller kann DAB Plus empfangen werden - und die Reichweite von NDR Plus als DAB Plus only Programm dürfte in wenigen Jahren schon recht gut sein.
 

ndrgast

Benutzer
"Wir werden hören!"
Auf kurze Sicht werden UKW (=analog) und DAB (=digital) noch parallel ausgestrahlt werden. HEUTE sind alle mit dem Radio-Empfang analog via UKW vertraut. DAB ist eine digitale Alternative. ...
Grundsätzlich eine gute Idee. Allerdings halte ich N-Joy für das insgesamt besser gemachte Programm im Vergleich zu NDR 2. ... und die Reichweite von NDR Plus als DAB Plus only Programm dürfte in wenigen Jahren schon recht gut sein.
@Avox ,
"Auf Sicht" werden wir Radiohörer via UKW oder DAB hören. - Die Diskussion über die ganzen DAB-Muxe finde ich doof. Da switche ich doch gleich auf Internetradio. Im Alltag höre ich Radio via UKW. Allein bei Empfang via DAB bin ich 'angeschmiert', wenn ich HIER in H z. B. ausser vielen NDR-Hörfunk-Schrott-Sendern nicht 'bessere' Sender via UKW hören könnte!

"Klar!" gibt es Interessenunterschiede von Hörern von N-Joy, über NDR1, NDR2, NDR-Kultur, NDR-Info, ... bis hin NDR-Plus ... und welche Sender schiebt NDR-Hörfunk sonst noch auf die Karte???

NDR-Plus wird 2021 gepusht. ICH denke, der Sender könnte eine UKW-Senderkette kapern. "Egal!", ob dann dafür die Frequenzen von N-Joy, oder gar NDR2, 'über die Planke' gehen!
 
Zuletzt bearbeitet:

antonia-123

Benutzer
@Matze : Was ist meinte, war, dass NDR-plus auf die Frequenzen des derzeitigen NDR3 aufgeschaltet wird. Dann würden diese UKW-Frequenzen auch endlich mal genutzt. UKW als Massenwelle, DAB als Resterampe, so wie es politisch gewollt ist.
 

s.matze

Benutzer
Da hat NDR 3 (müsste eigentlich "NDR Klassik" heißen) aber noch einen größeren Mehrwert als NJOY. Immerhin wurde doch einiges von NDR 4 dahin ausgelagert und man kann froh sein, das in ordentlichem Klang unterwegs zu hören - im Gegensatz zu den Nachtsendungen.
 

count down

Benutzer
Jetzt schon, wenn auch nicht ganz so wie gewohnt.
Danke, Maschi. Wenn ich das richtig sehe, sind die Startnummern gleichzeitig die Hitparadenplätze. Die Nummern 16 bis 18 die Neuvorstellungen. Ob das dann noch stimmt, wenn Titel nicht mehr wählbar sind, bleibt abzuwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
HIER zur Idee NDR-Plus eine UKW-Frequenz-Senderkette zu gönnen:
"Das Bessere ist der Feind des Guten!" - Ob der neue NDR-Intendant Knuth diese Erkenntnis gewinnt?
 

NicoKutzner

Benutzer
Tut mir Leid, das versteh ich nicht.
NDR 3 (=Kultur) und Plus senden bereits beide auf DAB.
Beide mit 104 kb/s (in SH: beide mit 96 kb/s - danke Regiocast, die den Platz für die benötigte Bandbreitenerhöhung der NDR-Programme durch ihr RSH blockiert!)

Stehen beide in der Liste nah beieinander.
Beide haben die selbe Reichweite.

Ich bin eher dafür, N.JOY ("Junges Programm") komplett digital zu senden und die UKW-Frequenzen dieses NDR 2-Klons an NDR Plus zu übertragen.NDR Kultur sollte auf UKW bleiben, denn der Klang ist (sauberen Stereo-Empfang vorausgesetzt) bei weitem besser dort als er auf DAB ist.

Grund für den angestrebten Tausch auf UKW
: Ganz einfach die musikalische Vielfalt, der Mehrwert durch Plus, den N.JOY nun mal nicht bietet. Außerdem richtet sich Plus eher an ältere Hörer und die sind nunmal eher mit UKW aufgewachsen, während man von der Jugend erwarten kann, auf DAB zu wechseln (oder zu streamen, was sie ja sowieso tut).

Mit dem Ausbau von Plus zum Vollprogramm sehe ich keinen Anlass mehr, dieses Programm im DAB zu verstecken während man weiterhin in jedem Bundesland zwei identische Pop/Chart-Wellen landesweit auf UKW verbreitet!
Ich bin auch der Meinung, das man NDR Plus über UKW auf den Frequenzen von N-JOY ausstrahlen sollte.
 

Mogli

Benutzer
Eher fallen Ostern und Weihnachten auf einen Tag. Ich habe von Herrn Grundey auf eine Beschwerde dass NDR2 und NJoy fast identisch sind als Antwort bekommen, dass dies keinesfalls zuträfe (ich frage mich ob dieser Herr glaubt was er von sich gibt). Also dürfte NDR Plus auf UKW nur ein Wunsch der Hörer sein, den der NDR wie immer ignoriert. Mir ist dies aber im Grunde genommen schnurz, weil ich nur noch DAB und kein UKW mehr höre - der Klang über DAB ist um Lägen besser und der Empfang ist auch nicht so störungsanfällig.
 
Oben