NRW Campusradios


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dudelradio

Benutzer
die schaffen es dann sogar bis hinter köln! na dann können die kölner studis bald 2 radios empfangen :))

die seite hat was von schnell schnell. wundert mich alles ein bisschen.

wenn die macher auch die sind, die letztes jahr eine woche einen internetstream laufen hatten, dann können die süd-rheinland-studis sich bald auf dj bobo freuen :))
 

Eismann

Benutzer
recherche

etwas recherche ergab:
's gibt in bonn 6 gruppen die wohl gemeinsam dann den sender betreiben wollen - wirkt alles was wirr.
1 arbeitsgemeinschaft uniradio bonn
2 campusradio bonn
3 fh rhein-sieg (sankt augustin)
4 förderverein freier rundfunk bonn
5 hochschulradio bonn-sieg
6 zentrum für kommunikationsfroschung (universität bonn)

wobei 1+4+5 offenbar radio96acht.de und einige webseiten mehr betreiben, 2 bei 6 wohnt und ich zu 3 keine weiteren infos finden konnte. außerdem scheint es in bonn schon seit 15 jahren radiogruppen zu geben.

kurzum: . o O ( die spinnen, die bonner. )
 

dudelradio

Benutzer
warum nennt man das in bonn hochschulradio??

offener kanal wäre besser gewesen. ist die bezahlte stelle des koordinator für den bereich programm, untersektion vereinigung aller gruppen, abteilung machbarkeitsanalyse noch frei???

dachte immer, die uniradios sind und sollten einfach strukturiert sein, da die eh kaum leute finden. das leid des ehrenamts!

klingt anstrengend, nicht lustig da in der bundeshauptstadt.
 

Eismann

Benutzer
also

glaub kaum, dass sich die ganzen gruppen ohne mitglieder gegründet hätten. denkst net aaa?

wird wahrscheinlich einer der üblichen start-wars sein...
 

dudelradio

Benutzer
habe ja nicht bezweifelt, das sie mitglieder haben, und wenn sie sich einig sind, wer wann on air darf, okay!

nur wie gesagt, warum dann ein hochschulradio?? für mich klingt die konstellation nicht nach einem radio, sondern nach gruppenvereinigung, argo offener kanal :))

was sind start-wars?? gestartet und das wars???
 

Eismann

Benutzer
Original geschrieben von dudelradio
habe ja nicht bezweifelt, das sie mitglieder haben, und wenn sie sich einig sind, wer wann on air darf, okay!

Ich fänds eigentlich lustiger, wenn die sich auf der Antenne drum prügeln würden.

nur wie gesagt, warum dann ein hochschulradio?? für mich klingt die konstellation nicht nach einem radio, sondern nach gruppenvereinigung, argo offener kanal :))

vielleicht ist es das ja. mal hören, wenn die soweit sind :)))

was sind start-wars?? gestartet und das wars???

nachbarn von star wars. erinnert mich irgendwie an düsseldorf (glaube die warens), wo die uni irgendwie n anderen sender machen wollte als ihre studis *fg*
 

radiohamster

Benutzer
Wie findet ihr eigentlich das neue Dortmunder Campusradio. Die haben einen kompletten Neustart hingelegt. Klingt ganz gut find ich. Kriegt man auch als Webradio rein.

Auch das Internet-Angebot sieht nicht schlecht aus: www.eldoradio.de - mit ziemlich viel content.

Die Dortmunder scheinen eh ziemlich umtriebieg zu sein, denn dort sitzen auch die Macher von www.campuscharts.de
 

dudelradio

Benutzer
nee,
die macher der campuscharts sitzen nicht in dortmund, sondern in bochum, dortmund, düsseldorf und münster, das ist nämlich ein gemeinschaftsprodukt. der ursprung kommt aus bochum, da habe ich die sendung campuscharts schon 1998 gehört. seit einiger zeit wird diese sendung gemeinsam von vier radios präsentiert.

und die wahren macher der campuscharts sind nicht die radios, sondern die hörer :)))
 

yps77

Benutzer
dudelradio: Stimmt, die Campuscharts haben ihren Ursprung in Bochum. (1998 war eldoradio auch noch gar nicht on air.)

... wobei das Online-Abstimmungssystem in Dortmund "erfunden" wurde. Früher waren das nämlich reine Redaktions-Charts, sprich, nicht die Hörer sondern die Musikredakteure der beteiligten haben abgestimmt. Die gesammelten Stimmen der Redaktion wurden dann nach Bochum geschickt und dort zu den Campuscharts zusammengezählt.

Den Dortmundern wurde das manuelle Auszählen ihrer Stimmen irgendwann zu doof, also wurde ein Online-Voting-System programmiert, über das die Dortmunder Redaktions-Stimmen gesammelt wurden. Dass sich dann auch Hörer dort anmelden und mitstimmen konnten, war dann nur noch ein kleiner Schritt. So ist das heutige System entstanden.

Die Technik von campuscharts.de steht übrigens in Dortmund, und das Voting wird auch dort betreut, insofern hat radiohamster Recht.


yps
 

dudelradio

Benutzer
danke yps, auch diese hintergründe kenne ich. also geht es nur um die definition von macher. und das sollten die hörer sein, wenn dies nicht so sein sollte, dann hieße es, das es ja weiter reine redaktionscharts wären und dortmund das bochumer system nur moderisiert hat!

also lassen wir es dabei, das die hörer die macher sind.

was campuscharts auch ist: der silberling ist eine erfindung von dortmund, falls sich jemand auf ein schlips getreten fühlt. wäre man böse, müsste mal aber auch sagen, das der silberling als "cd der woche" bei c.t. schon seit 1997 gibt (und bei r.sh seit 1988)und im zuge von vereinheitlichung (was zeigt, das diese beiden radios sehr innovativ sind) in silberling umbenannt wurde.

trophäen werden hier also nicht verteilt! nur sachverhalte richtig mitgeteilt!

abschießend finde ich es sehr schön, beide sender hören zu können, besonders, seitdem sie ein gemeinsames soundpaket haben und sie sich gut von locals, l1ve und wdr2 abheben. verwechslung besteht soundtechnisch nur mit bfbs r1, aber das soll wohl auch so sein. hoffen wir, das dieser sender nie abgeschaltet wird, denn leider bewegt man sich ja nicht nur in bo und do!
 
Mir hat jetzt eigentlich noch der Hinweis auf die Mittelwellen-Frequenzen gefehlt. Egal, ob das hier her passt.

(mir Hatt jetz eigendlich noch Der Hinweiß auf die miitelwellen-Frequens gefehlt. egal Ob daß Hier her past.)
 

dudelradio

Benutzer
kann mir mal einer sagen, was die letzten "qualifizierten" aussagen hier sollten??

kinder, geht raus spielen!

mittelwelle? nun diese aussgae kann ich nur so verstehen, das sich leider viele campusradios trotz ukw-abstrahlung so anhören. das liegt aber nicht bei denen, sondern bei der ebene, die meint, 10, 20, 30 watt sendeleistung reichen. dann hört sich das nach 2 km hintern sendemast so an.

ansonsten würde ich mich mal schlau machen, wie die finanzielle seite und der sound aussieht. ich denke, da müssen sich wdr und r nrw schämen!
 

RadioM1

Benutzer
Der Hörfunk-Programmdirektor Deutsche Welle sagt RADIO 96 ACHT die Programmübernahme der deutschsprachigen DW-Nachrichten zu. Bereits 1997 und 1998 hatten die Radioprogramme zu den Uni-Kulturwochen auf UKW 99,9 MHz die die DW-Nachrichten wegen des internationalen Charakters der Universität und der hohen Anzahl ausländischer Studierender gewählt. Die Landesanstalt für Medien NRW (damals LfR) hatte dazu die offizielle Erlaubnis erteilt. Seit 2003 hat der Sender seinen Sitz in Bonn. Die Nachrichten werden also nur wenige Kilometer von den RADIO 96 ACHT-Sendestudios produziert. Derzeit wird die Lizenzergänzung noch von der LfM NRW bearbeitet. Geplant ist die Programmübernahme morgens und abends zu den Umschaltzeiten zum Hauptprogramm. Auf eine dritte Übernahme der Nachrichten am Mittag konnten sich die Chefredakteure und Vorstände der drei lizennehmenden Gruppen noch nicht einigen.
 

Schnuffel

Benutzer
@Dudel. Glaubst du das wirklich ? Ein Sender mit 10 Watt klingt schlechter als einer mit 100 Watt ? Erläutere das doch einmal, ich verstehe es nicht.
 

dudelradio

Benutzer
nein, natürlich ist nicht nur die sendestärke ausschlaggebend, auch die technik, die dahin steckt, und die ist aufgrund der knappen ausstattung vieler radios nicht grade so doll.
aber es ist schon ein problem, wenn ein radio auf einem dichten frequenzband mit nur 10 watt gegen kw-sender des wdr und co ankämpfen muss, 100-200 watt würden die überlagerungen und störgeräusche schon hörbar freundlicher mindern :)))

obwohl manche musikstücke klingen bei jeder wattzahl scheiße :)))
 

Radiocat

Benutzer
Stimmt! Das Hitgedudel von RPR1 oder Radio NRW klingt auch mit 2Megawatt sch...
Dann leiber doch ein kleines, aber feines Uniradio.
Sicher gefällt mir da auch nicht jedes Musikstück, aber ich ertrage auch mal was, wenn ich weiß, daß ich trotzdem immer wieder mal eine "Anregung" bekomme, was neue mUsik angeht und Sachen höre, die sonst nirgends eine Plattform haben.-
Leider ist es z.T. so, daß Titel die in UK in den Top20 sind und z.B. bei grössten landesweiten Pop/Jugendsender (BBC Radio1) oder auch bei Virgin FM rauf-und runter gespielt werden sich bei uns, abgesehen von ein paar Einsätzen bei FRITZ oder Eins Live Kultkomplex, nur auf den Playlisten von kleinen Campus-Radios vorkommen, während sich die grossen Jugendwellen damit zufridengeben, 10 mal am Tag Black Eyed Peas oder sogar Dido (Soft-AC-Musik) zu spielen.
 

dudelradio

Benutzer
kommt noch hinzu, das der wdr (nicht die privaten wie früher) jetzt versucht, den campusradios neue, stärkere frequenzen streitig zu machen! armer wdr. zumindest ist mir sowas im raum bochum zu ohren gekommen, denn das dort ansässige c.t. - das radio wartet wohl schon lange auf die inbetriebnahme einer stärkeren frequenz und alles ist abgeschlossen.....und bedenken sind angemeldet. vielleicht sollte man sich besser abmelden :))
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben