Relaunch: Wird aus WDR 4 ab 21. März 2011 eine weitere Format-Dudelwelle?


@Tweety : Ich würde ja auch nicht 70er und 80er mischen, sondern, so wie an den Themenwochenenden, sich wöchentlich miteinander abwechseln lassen, dann könnte man auch jeweils mehr in die Tiefe gehen.
Wie man das mit den 80ern gut hinbekommt zeigt Bayern 1 jede Woche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also Deine ersten drei Titel liefen früher auf den Parties, auf denen ich war, mit großem Erfolg.
Das kann ja sein, aber im Kontext zu den anderen Titeln passt es nicht. Irgendwo zwischen Rick Astley, Wolfgang Petry und NDW ist das suboptimal und stört den Flow. Ich bin da ganz bei Maschi entweder 70er oder 80er. Von mir aus wöchentlich wechseln oder von mir aus auch stündlich. Ab 18 Uhr 70er und ab 19 Uhr dann die 80er. Wöchentlich wechseln wäre m.E. aber die beste Lösung, wenn es denn unbedingt die 70er noch sein müssen.. Es muss auch mehr Tiefe geben, auch da hat Maschi recht. Wenn dort viele Titel laufen, die auch im normalen Tagesprogramm laufen, dann ist es auch nichts besonderes mehr. DAher bitte durchaus mal ne Maxi-Version oder einen Live-Titel einspielen. "Freiheit " von MMW ist in der Live-Version ein Knaller mit Gänsehautgarantie, in der Studioversion bestenfalls nett.
 
Zuletzt bearbeitet:
War ziemlich holprig der Start, kann aber auch daran liegen, das er wie so viele die von Köln aus senden (Scheinwerfer,Klassik Populär,Manfred Behrens,Wicky Jungeburth und meistens auch "Herr K.") nicht selbst fährt.
Grundsätzlich muss sich eine Sendung doch entwickeln, die erste Ausgabe ist noch nicht Kritikwürdig. Abwarten und Tee trinken, überrascht darf man aber schreiben, Ach Peter Illmann, den gibt es noch?!
 
Grundsätzlich muss sich eine Sendung doch entwickeln, die erste Ausgabe ist noch nicht Kritikwürdig. !
Wieso nicht? Darf ich erst nach der 20. Sendung Kritik üben? Die müssen doch direkt ein Hörerfeedback bekommen. Natürlich kann und muss es noch besser werden, aber tortzdem kann man doch sagen, was nicht gepasst hat. Außerdem ist WDR 4 ja kein Hobby-Internetradio wo man nochmal ein Auge zudrücken kann. Wir bezahlen dafür alle Geld und da sind Profis am Werk. Da darf man schonmal ein bisschen was erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Achja...
RADIOSZENE: Wie sehr vermissen Sie eine Schlagerwelle? Diese wurde dem WDR als digitales Angebot per Gesetz verwehrt. Ihre ARD-Kollegen in Bayern, Nord- und Mitteldeutschland haben hier ja inzwischen durchaus erfolgreich DAB+ Schlagerwellen auf den Weg gebracht…

Jochen Rausch: Wir bedauern sehr, dass wir als WDR in NRW den Schlagerfans kein durchgängiges Programmangebot machen können. Ob sich dies in der Zukunft ändert, kann ich derzeit nicht abschätzen. Fest steht, dass Schlagermusik eine besondere Funktion hat: Die Fans wissen sehr wohl, dass Schlager eine oft heile Welt suggerieren, dass Schlager übertreiben und überspitzen und ironisieren, aber gerade deshalb auch Spaß und Freude machen. Es ist wirklich schade, dass der WDR hier momentan kein zufriedenstellendes Angebot machen kann, zumal wir im WDR dafür eine hohe Sachkompetenz haben.
https://www.radioszene.de/130354/jochen-rausch.html
 
Inzwischen ist das komplette "Festtagsprogramm" für alle Jecken bekannt:

Do., 28.02.2019 (WDR 4): 6 bis 20 Uhr: Karneval hoch vier
6 - 10 Uhr mit Stefan Verhasselt und Marita Köllner
10 - 14 Uhr mit Reinhard Kröhnert und Monika Salchert
14 - 18 Uhr mit Katia Franke und Ralf Borgartz
18 - 20 Uhr mit Ute Schneider und Wicky Junggeburth

20 - 0 Uhr: Immer wieder neue Lieder - mit Wicky Junggeburth (Wdh. v. 11.11.2018)

Fr., 01.03.2019: (WDR Event & ab 20 Uhr WDR 4)
8 - 10 Uhr: Jeckmix
10 - 14 Uhr: Immer wieder neue Lieder - mit Wicky Junggeburth (Wdh. v. 11.11.2018)
14 - 16 Uhr: Jeckmix
16 - 18 Uhr: Stunksitzung 2019
18 - 20 Uhr: Jeckmix
20 - 2 Uhr: Die lange WDR 4-Jeck-Nacht - mit Reinhard Kröhnert und Monika Salchert

Sa., 02.03.2019: (WDR Event)
8 - 9 Uhr: Jeckmix
9 - 12 Uhr: Jetzt mal ehrlich, Ludwig...! Ein jecker Frühstückstalk mit Ludwig Sebus
12 -14 Uhr: Jeckmix
14 - 16 Uhr: Su schön wor die Zick - Jeck-Oldies mit Wicky Junggeburth
16 - 18 Uhr: Deine Sitzung 2019 (u.a. mit Carolin Kebekus)
18 - 20 Uhr: Best of Jeck-Duell 2019
20 - 23 Uhr: Düsseldorf Helau (WDR 4-Hörfunksitzung v. 26.01.2019)
23 - 2 Uhr: Jeckmix

Außerdem auf WDR 4: 20 - 0 Uhr: Kölle Alaaf (WDR 4-Hörfunksitzung v. 15.02.2019)

So., 03.03.2019: (WDR Event)
8 - 9 Uhr: Jeckmix
9 - 12 Uhr: Der jecke Sonntagmorgen - mit Reinhard Kröhnert und Monika Salchert
12 - 14 Uhr: Karnevalistische Matinée - mit Michael Hehn (Aufz. v. 03.02.2019)
14 - 16 Uhr: Jeckmix
16 - 18 Uhr: Best Of Köbes Underground (Highlights aus der Stunksitzung)
18 - 22 Uhr: Kölle Alaaf (WDR 4-Hörfunksitzung v. 15.02.2019)
22 - 0 Uhr: Jeckmix zum Träumen

Außerdem auf WDR 4: 19 - 22 Uhr: Düsseldorf Helau (WDR 4-Hörfunksitzung v. 26.01.2019)

Mo., 04.03.2019: (WDR 4) 6 Uhr - 21 Uhr: Karneval hoch vier
6 - 10 Uhr mit Stefan Verhasselt und Andrea Schönenborn
10 - 14 Uhr mit Reinhard Kröhnert und Isabel Varell
14 - 18 Uhr mit Peter Kuttler und Achnes Kasulke
18 - 21 Uhr mit Dominik Freiberger und Elke Schlimbach

21 - 0 Uhr: Rosenmontagsparty mit Guido Cantz

Na in diesem Sinne - Alaaf und Helau!
 
Ich halte ja eigentlich nichts von WDR 4 seit der Reform aber dennoch kann man den Sender heute gut nebenbei hören und das ganz ohne "Lieblingshits". Selbiges auch am vergangenen Donnerstag, ich bin jetzt gewiss kein Karnevalist aber die Musik macht Stimmung und kann man sich auch gut anhören. Morgen ist ja wieder alles beim alten und es laufen wieder "Lieblingshits". Guter Grund zu Radio Schlagerparadies zu wechseln, dem "alten WDR 4". Sogar dort läuft Karnevalsmusik. Eben kurz nach 17:00 Uhr haben die tatsächlich Karnevalsmusik gespielt. Peter Kuttler, der ja gerade bei WDR 4 moderiert, hab ich dort auch schon ein paar mal gehört. Moderiert er eigentlich noch im Regelprogramm von WDR 4? Hab das Regelprogramm schon lange nicht mehr gehört, da das einfach nur noch zum einschlafen ist.
 
Ich bin gerade mal auf das Abstimmungsformular der TOP444-Hitparade gegangen (die Abstimmung ging ja bis gestern) und wenn man da einen Buchstaben eingibt, z.B. "E", werden einem da ganz viele Titelvorschläge angezeigt. Und da werden mehr deutsche Titel angezeigt als englische! Da ist alles dabei, auch fern der 60er, 70er und 80er.
Ich kann diese Vorschläge leider nicht kopieren (oder weiß jemand, wie das geht?), aber es werden einem da so Sachen vorgeschlagen wie "Es steht ein Soldat am Wolgastrand", "Ich wünsch mir einen Morgenkuss von dir" von Playa Rouge, "Nicht für Kuchen oder Torte" von Ulla Norden und die ganze Palette der Schlager, Volksmusik, Oper und Operette. Manchmal finden sich auch Rechtschreibfehler oder im Eingabefeld "Interpreten" finden sich Titel.

Ich vermute jetzt mal, dass hier alle Titel angezeigt werden, für die Hörer online abgestimmt haben. Und das zeigt mir, wie viele Hörer noch einen vielseitigeren Musikgeschmack und Sehnsucht nach deutscher Musik haben.
Zwar werden manche Titel nur einmal gewählt worden sein, so dass in der TOP444 wohl wieder nur die bekanntesten Titel auftauchen werden, aber für mich ergibt das ein eindeutiges Bild.
Was das wohl nur für ein tolles Wochenende gewesen wäre, wenn man das mit einem ehrlichen Losverfahren "WildesWunschWochenende" genannt hätte...

Und ich habe an der Abstimmung nicht teilgenommen!
 
Lass Dich davon nicht blenden. Natürlich sind diese Titel im "Computersystem", aber eben nicht in der Rotation. Ein feiner Unterschied!

Und selbst wenn die Hörer einige Schlager in diese Hitparade wählen, geht es danach weiter wie gehabt. Alles nur Fake!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, vermutlich sind das alle eingegangenen Vorschläge, schließlich heißt es ja:
Zitat von https://www1.wdr.de/radio/wdr4/aktionen/top444/top-vierhundertvierundvierzig-teilnahmebedingungen-abstimmung-100.html:
Die Auswertung der abgegebenen Stimmen erfolgt über eine Datenbank in der Zeit vom 9. bis 14. März 2019
Jene ist wohl so ein wenig einsehbar.
Aber was wären das bitte für HörerInnen die sogar aktuelle Schlager oder Sessionstitel gewählt haben? :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben