Umfrage für Journalisten


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich bin mal so frei, diesen Auszug aus dem DJV-Forum hier rein zu kopieren.



*schnipp*



Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, die/der Sie journalistisch tätig ist,

Worum geht es?
Wir möchten Sie bitten, einen Fragebogen zu Einstellungen über unterschiedliche Religionen (Schwerpunkt: Islam) auszufüllen. Der Fragebogen wurde bereits von verschiedenen Berufsgruppen (ArbeiterInnen, Angestellte, LehrerInnen, Eltern, SchülerInnen, PolizistInnen, ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, KrankenpflegerInnen) ausgefüllt – wir benötigen JournalistInnen als Vergleichsgruppe.

Wer sind wir?
Hinter dem Projekt stehen als Finanzier und Auftraggeber das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Bildung sowie die Universität Bielefeld unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Rainer Dollase als wissenschaftlich ausführende Institution bzw. Person.

Was möchten wir von Ihnen?
Der Fragebogen richtet sich an Personen, die journalistisch tätig sind. Wir bitten Sie, den Fragebogen möglichst vollständig auszufüllen, selbst wenn Sie bei einigen Fragen um pauschale Urteile und Antworten gebeten werden. Diese Fragen widersprechen der Norm der Toleranz. Sie müssen aber gestellt werden, um z.B. Personen mit negativen Pauschaleindrücken zu erfassen.

Was haben Sie davon?
Wir möchten Sie bitten, ein wenig Ihrer knapp bemessenen Zeit zum Ausfüllen dieses Fragebogens zu verwenden. Uns ist bewusst, dass wir Sie möglicherweise mit einigen unserer Fragen provozieren und Ihre Bereitschaft, den Fragebogen auszufüllen, möglicherweise strapazieren werden. Dennoch bitten wir Sie, diese Unannehmlichkeit im Interesse der Forschung zu erdulden, da wir auf die Antworten von JournalistInnen argumentativ angeweisen sind. Im Übrigen gibt es bisher keine empirisch wissenschaftlichen Untersuchungen, die sich mit der Thematik bei JournalistInnen beschäftigt haben.

Sie möchten unser Vorhaben unterstützen?
Berichten Sie KollegInnen, die ebenfalls journalistisch tätig sind, von unserem Projekt, weisen Sie auf die Homepage hin, die sowohl Infos zum Projekt als auch den Link zum Fragebogen enthält und ermuntern Sie sie, diesen auszufüllen!

Für Ihre Mithilfe möchten wir uns schon jetzt herzlichst bei Ihnen bedanken!

Weitere Informationen zum Projekt sowie den Link zum Online-Fragebogen
finden Sie unter:
http://www.uni-bielefeld.de/psychologie/ae/AE13/projekt.html< BR>
 
#2
AW: Umfrage für Journalisten

Ich schätze mal, 90 Prozent aller Radiofunker haben sowieso keine Religion, so wenig, wie sie Moral und journalistisches Ethos haben. Die übrigen zehn Prozent werden sich hüten, irgend etwas auszufüllen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben