Verkehr bei NDR1 immer "vor" den Nachrichten!!!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Also, mir ist mal augefallen, dass bei NDR 1 Niedersachsen der Verkehrsservice imme direkt vor den Nachrichten kommt. Dabei ist es doch jeder Autofahrer so gewöhnt, dass nach den Nachrichten die Info von den Strassen gesendet wird.
Irgendwie unlogisch, aber die machen das ja schon ein paar Jährchen und werden es auch noch mehr, wenn der NDR mal privatisiert wird!!!
 
#2
Tja, vielleicht etwas gewöhnungsbedüftig aber wieso nicht?
Bei ABY kommt das Wetter auch immer vor den News (war jedenfalls mal so, hab ABY schon lange nicht mehr gehört).
 
#3
*kopfschüttel*

Mal so ganz nebenbei...Warum sollte der NDR denn privatisiert werden? Was soll der Quatsch? <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />

Gruß,
P.S.

Leute, Leute... <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />
 
#4
"Diese Tagesschau wurde ihnen präsentiert von: XY², dem erfrischenden Partymix aus Bier und Cola" <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> Obwohl: Werbung gibts da im Vorspann ja eh schon...
 
#5
NDR 1 NDS macht die Vekehrsmeldungen schon seit Jahren vor den Nachrichten. Ist ganz praktisch denn wenn man bei denen ne Meldung nur halb gehört hat gibts immer noch die Möglichkeit diese ach der vollen Stunde bei anderen Sendern nochmal zu hören.

Ich bin kein NDR1 NDS-Hörer (auch wenn die Hannoveraner gemeinsam mit N-Joy das beste NDR-Programm machen geht man von Musikauswahl und Geclaime aus) aber mir ist "Verkehr vor den News" bisher nicht sonderlich aufgefallen. Hab mich vielleicht schon zu sehr dran gewöhnt...

Woher kommt die Idee mit dem "NDR privatisieren"? NDR2 klingt zwar schon schlimmer als jeder Kommerzfunker (auch soundmässig <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> ) aber ich glaube nicht dass sich der NDR als private Organisation finanzieren kann. Obwohl... wenn der NDR privatisiert wird und den Bach runtergeht werden wieder Frequenzen frei!
 
#7
ich vermute mal, die leute beim ndr haben sich bei der ganzen sache schon was gedacht. direkt nach den news gleich in die neue sendestunde nämlich! denn bis z.b. bei antenne bayern die news und die teilweise megalangen verkehrsmeldungen vorbei sind ist der beginn der stunde oftmals schon in weite ferne gerückt - gerade freitags ab mittag und zur reisezeit. rein psychologisch gesehen garnicht mal so dumm die entscheidung, den verkehr vor den news, also vor ende der stunde zu senden. mich würde da allerdings mal interessieren, wie das mit dem backtiming immer perfekt hinhaut!?!?!
 
#9
Auch Radio 21 bringt den Verkehr immer vor den zugekauften News.

Leider klappen dann oft die Übergänge zu den Nachrichten nicht so richtig.

Hört sich nicht sehr professionell an.
 
#10
Bei Radio Regenbogen kam der Verkehr auch mal vor den Nachrichten (glaube so vor ca. 2-3 Jahren). Aber nach einem halben oder ganzen Jahr (vermute nach der MA) wurde das wieder umgestellt. Dann wurden zusätzlich auch noch Verspätungen von Flughäfen (FFM, FKB, STR und MLH/BSL) und Bahn genannt. Das Wetter kommt nach wie vor VOR den Nachrichten.
 

ned384

Gelöschter Benutzer
#12
Interessant wo überall das Wetter und / oder der Verkehr vor den News kommt . <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />

Bei bigFM kommt übrigens erst das Wetter, dann die News und dann der Verkehr. Der ganze Block aber erst um 20 nach, also garnicht zur vollen Stunde...

Finde übrigens die Idee mit den Fahrkartenkontrollwarnungen in den Bussen und Bahnen bei Planet Radio ziemlich gut.
 
#14
Die Idee, Wetter und Verkehr voneinander zu trennen und die Nachrichten dazwischen zu setzen, ist schon nicht die schlechteste.
Wenn gilt, dass Nachrichten Abschaltfaktor sind, weil zuviel Wort ohne Service, dann ist es ganz schlau, davor und danach Service zu bringen.
So bleiben die Hörer dabei und damit dem Sender erhalten. Darüber hinaus den Verkehr VOR die Nachrichten und das Wetter DANACH zu bringen, macht natürlich auch Sinn, weil Verkehr unterschiedlich und also auch seeeehr lang sein kann, das Wetter sich aber immer in wenigen Sekunden sagen lässt. Damit bekommt der Hörer nach den News einen kurzen Service und weiß gleichzeitig, "nur noch ein paar Worte und dann gibt's endlich wieder Musik". Das macht es für den Hörer "berechenbar".
Deshalb frage ich mich, warum Antenne1, die Serviceteile andersherum splittet: Wetter - News - Verkehr.

<small>[ 09-06-2003, 15:27: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
 
#16
Sehr gut beobachtet norddeutscher! Hast sicher schon mal an einer Führung durch das Funkhaus teilgenommen was? <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> Vorproduziert wird da nämlich nix! Die Moderatoren schätzen vorher ab wie lange sie zum verlesen der Meldungen brauchen oder lesen vorher gegen. DAS IST RADIO!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben