Was ist neu bei Ö3?


Mir fällt jedenfalls auf, dass sich dieser Thread zu einem Chat entwickelt hat. Richtigen Inhalt gibt es hier nicht mehr.

Vielleicht weil Ö3 momentan sehr auf Kontinuität setzt und sich nicht allzu viel ändert? Ich weiß es nicht.
 
zum Thema Peter Leonhard Eppinger habe ich mich ja schon ein mal echauffiert hier. es handelt sich um den für mich nervigsten Radiomoderator aller Zeiten... Nicht nur, wie gschwollen er früher immer mit der "Rogers" gesprochen hat, moderiert er jetzt genauso... Es ist egal, was der moderiert - der gehört sofort & endlich weg von der Moderation...
der heisst "Ludwig" net Leonhard :)
 
Heuer ist Radio Holiday geschlagene 7 Stunden, irre ich mich, oder war das sonst immer nur 3 Stunden lang?
Edit: Es sind heuer sogar die Moderatoren, welche unter dem Jahr die Sendungen während der 7 Stunden moderieren, keine Abwechslung und eintönig wie immer.
Edit2: Diesen Samstag ist kein Frag das ganze Land, dafür 7 Stunden lang die Wochenendplaylist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was mir auch aufgefallen ist: Bei der Treffpunkt Ö3-Samstagsausgabe seht Kevin Piticev. Dieser hat bisher nicht einmal diese Sendung moderiert. Dafür haben aber Moderatoren, die nicht eingetragen sind diese Sendung Moderiert (Tom Filzer, David Pearson). Warum kann Ö3 nicht Kevin Piticev mehr in den Tag nehmen und die Kicker in die Nacht komplett verfrachten. Wenn man ihr per Webcam mal zusieht, erzwingt sie sich immer ein verkrampftes Lächeln ins Gesicht.
 
@ timojanknescht:
Erstmal danke dafür, dass du mehr als nur 3 Wörter und tatsächlich auch mal etwas an Inhalt und nicht nur belanglose, polemisierende und abslout an den Haaren herbeigezogene Plattitüden geschrieben hast. Es geht ja doch noch ...
Dass Ö3 das mit den Moderatoreneintragungen seit Jahren nie richtig hinbekommt, ist längst bekannt.
Ja, die Webcam verschweigt bezüglich Frau Kicker nichts: Neben dem gekünstelt-aufgesetzten Lächeln ist es vor allem das Ablesen von jedem einzelnen ihrer Sätze, was ins Auge sticht. Dass das offenbar (bei Ö3 und auch bei einem breiten Publikum) Anklang findet, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Wo ist die Spontanität, wo ist die Flexibilität, wo ist die Natürlichkeit, wo ist der Humor? Und wo ist vor allem der Anstand, endlich einmal mit dieser Fakerei in der Wunschnacht aufzuhören?
So sehr ich Kevin Piticev den Aufstieg in den Tag gönnen würde, so schmerzlich würde ich ihn in der Nacht vermissen! Er hält die Wunschnacht quasi am Leben. Ohne ihn wäre diese Sendung schon längst tot. Danke dafür und bitte weiter so!
 
Zuletzt bearbeitet:
Das stimmt. In der Wunschnacht würde er aufjedenfall fehlen. Aber andere Mütter haben auch schöne Kinder. Matz Hobiger habe ich bisher 2x gehört und ihn fand' ich auch sehr angenehm und Susi Zuschmann hat gestern bzw. vergangene Nacht auch eine schöne Sendung gefahren und Thomas Filzer, also wenn man dem beim Moderieren zusieht muss man einfach sagen, er hat Musik im Blut, wie er bei jedem Lied mitgeht. Ich fände es angenehm wenn man Piticev die Chance gibt auchmal den Treffpunkt zu fahren, zumal es einmal im Monat wäre, nämlich genau dann, wenn Sylvia Graf moderiert, weil Susi Zuschmann frei hat.

Was mir bei Verena Kicker noch aufgefallen ist, was mir bei keinem anderen Moderator so aufgefallen ist: Sie sagt unheimlich gerne ihren Namen. Das ein Moderator seinen Namen im Opener sagt ist ja in Ordnung, auch wenn die Stationvoice ihn zwischendurch sagt, geht auch noch klar, aber sie sagt äußerst oft: "Ich bin Verena Kicker und Sie hören Ö3 und den Treffpunkt mit mir" oder "Der Ö3-Verkehrservice ich bin Verena Kicker und sage ihen jetzt, wo sie mit Verzögerungen rechnen müssen" - direkt nach dem Verkehr kommt dann wieder: "Hier ist Ihr Mittwoch auf Hitradio Ö3 und dem Treffpunkt Ö3, mein Name ist Verena Kicker und spiele Ihnen ganz viel Musik".
 
Ich mag die Kicker auch nicht, kommt so gekünstelt rüber.
Nach 3 Tagen á 7 Stunden Radio Holiday muss ich sagen es ist wirklich gelungen! Etwas mehr abwechslung als sonst, Lichtenegger "blüht" richtig auf und macht die Sache gut, ich finde es kurzweilig und gelungen - bis auf 6 Hits am Stück immer um 9, 10 und 11 Uhr, Andi Knoll moderiert relativ wenig, schade.
 
Ich finde es auch dieses Jahr wieder gut, dass Ö3 vom Summersplash sendet. Heute sendet Ö3 seit Radio Holiday in Studio B.

Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich es sehr schade finde, dass man Andi Knoll aus dem Supersamstag verbannt hat.
Was ist sehr positiv beobachte ist, dass Lisa Hotwagner derzeit auch öfter die Wochenendplaylist moderiert.

Was ich aber menschlich nicht nachvollziehen kann: Sandra König moderiert eine Woche den Wecker, dann am Samstag 7 (!!!)
Stunden die Wochenendplaylist, dann Sonntag wieder die Wochenendplaylist und diese Woche wieder den Wecker. Ist schon
arg viel oder?

Was mir auch wieder positiv aufgefallen ist, dass Olivia Peter sich so langsam vom Eppinger erholt hat (auch wenn ich sonst nichts
gegen ihn habe) sie wirkt wieder fröhlicher und nicht so steif, weil ich es schon schade finde, dass sie in der Drive Time Show
einen geringen Wortanteil hat und immer nur neben dem Eppinger stehen darf, der immer die Sendung fährt. Das finde ich bei
Hiller und Hansa wesentlich besser, die wechseln sich zwischendurch auch schon Mal mit dem Fahren ab.

Ich finde es nur schade, dass Tom Filzer während der Eis-Attacke nicht On-Air ist. Ich mag seinen Moderationsstil und er l(i)ebt
die Musik.
 
Zwischen halb 2 und 2 Uhr in der Nacht ist man wieder ins A-Studio zurückgewechselt. Der Grund für den vorübergehenden Wechsel ins B-Studio waren offenbare größere technische Veränderungen: Statt den 2 zentralen Einzelmonitoren gibts jetzt einen einzigen "überbreiten" Monitor.
 
Zuletzt bearbeitet:
@timojanknescht: Bis auf das mit dem Summersplash stimme ich dir vollkommen zu, jedoch mag ich generell keine unmoderierten Sendungen. Die Monitore gefallen mir überhaupt nicht und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese für die Moderatoren eine Verbesserung sind.
 

Mähnager

Gesperrter Benutzer
Ich hingegen mag unmoderierte Sendungen schon. Ich weis nicht, warum manchen hier der Wortanteil auf Ö3 wichtig ist. Nur weil es um die Runfunkgebühren geht? Dei meisten Moderatoren und Moderatorinen reden eh fast immer das Gleiche und in warmen Jahreszeiten, wie z.b: jezt gerade, geht es eh oft nur ums Wetter. Daher ist meiner Meinung nach der Wortanteil auf Ö3 wuascht und ja unmoderierte Sendungen find ich sogar besser als Moderierte (zumindest auf Ö3)!
 
für die Playlist und die Chartwall halte ich die Monitore für angemessen. Aber für den Rest eher weniger. Morgen wird glaub ich die letzte Drive Time Show mit nur einem Peter sein. Genießen wir es nochmal.
 
Ich stimme zu, dass die Moderatoren immer das gleiche sagen, das ist eine der vielen Schwachstellen (aber nicht nur bei Ö3). Ich mag jemanden haben, der mich durch eine Sendung begleitet. Bei unmoderierten Sendungen denke ich mir oft, warum sitzt da ein Moderator/Moderatorin. Da könnte man auch gleich den Musikredakteur hinsetzen. Die paar Knopferl und Regler wird der auch bedienen können.
Schad, dass 3 Wochen so schnell um sind, morgen werd ich nochmals die Drivetimeshow genießen, da kann ich nur zustimmen.;)
 

Quelle: Ö3-Facebook-Page

Joe Rappold erlangte als "Pepi" im Ö3-Wecker an der Seite von Hary Raithofer große Bekanntheit. Mich hat er in meiner Jugend jahrelang in der Samstag-Nacht mit seiner legendären Sendung "Joe's Nachtclub" auf Ö3 begleitet. Das war noch eine der letzten wirklichen SENDUNGEN auf Ö3. Danke Joe für viele geniale Radiomomente! R.I.P.

Thomas May, selbst ehemaliger Ö3-Moderator (macht jetzt z.B. "Lotto 6 aus 45"), hat ihn dabei über eine längere Zeit als Redakteur unterstützt und in dieser Funktion z.B. auch den Sendungs-Chatroom im Ö3-Chat betreut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben