• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Wer hört heute noch Instrumentalmusik?


Heute ist mein persönlicher Feiertag - 42 Jahre Suche nach einem Instrumentaltitel haben ein Ende. :) Ich hatte ihn 1976 im zarten Alter von 15 in einer Irish Folk-Sendung vom SWF (?) in mono auf Cassette aufgenommen, oft kopiert, verschenkt und sogar in meiner letzten Sendung mit meinen anderen Top 10 unmoderiert gespielt. Das 4:10 Minuten-Stück beginnt mit einem seltenen Ableger eines Harpsichords (Cembalo), dem Cruitchorda, versammelt die uns vertrauten, typisch irischen Instrumente um sich und mündet in einem ansteckend fröhlichem Finale.

Ich kann es leider nicht direkt verlinken, da es auf YT bei mir "nicht verfügbar" ist. Spotify- oder Deezer-User werden aber fündig mit:

Triona (Ni Dhomhnaill) - Foinn Bhriotaneacha (Triona ist die Interpretin. ;))
 
Dave Brubeck's Take Five stand bei "GOLD AND SILVER" von QUICKSILVER MESSENGER SERVICE (1968) Pate. [NOWORUKA61, 28. März 2014]
Weil es gerade auf unserem 7/24-Büro-Webchannel lief (radioparadise.com): Ich drehte sofort am Rad, weil ich wusste, das Ding hatte ich mal auf einer BASF-C90, die ich seit dem Verleihen 1980 an einen Zappa-Fan nicht mehr hörte. Der Clou: Auch Take Five war da in einer seltenen (ebenfalls nie mehr gehörten) Version drauf. Und darum [klugscheiß] Ersteres wird im 6/8- Letzteres im 5/8-Takt gespielt [/klugscheiß] ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich stieß 1990 auf diese Herren, und die B-Seite zu "Eleni" war diese Perle, bei der ich an eine süße Tanzpartnerin damals denken muß:


Ebenfalls aus 1990 stammt das, war auch ein Bonustrack der 1991er Single "Sedalia".
Ich stelle mir gerade vor, wie viele denken: "Oh, tolles Stück von Ricky King." Oh nein, es sind Tol & Tol, und das "Tribute" soll an die Shadows gehen. Geschenkt.
Die Melodie ist jedenfalls traumhaft.



Was machen Tol & Tol heute eigentlich, über 25 Jahre nach den großen Erfolgen? Sind sie noch aktiv?

3 Jahre vorher kam Jonathan Butler mit "Holding on". Und auf der B-Seite findet sich folgendes Stück:

 
Zuletzt bearbeitet:
Tol & Tol sind immer noch aktiv. Aber nach einem "Best of" vor zehn Jahren, spielen die Niederländer ab und an in einem Sideprojekt ehemaliger Mitglieder von BZN namens BZN '66 und produzieren z.B. Jan Smit. Es kam kein weiteres Album mehr unter diesem Namen.

Und hiermit erinnere ich an einen Titel, der früher auf WDR4 lief und auch mal wieder öfters gespielt werden könnte.

 
Zuletzt bearbeitet:
Jo, das "Best-of" habe ich. Leider gibt es die ersten drei Alben "Tol & Tol", "Sedalia" und "III" nicht mehr zu kaufen :(.
Hatte bei Saturn mal eine BZN-CD aus den 70ern gesehen, die beiden Tol-Brüder waren gut zu erkennen.
Oki, dann muß ich mal dieses "BZN '66" checken. Vielen Dank.
 
@Radiokid71: Für vergriffene Alben empfehle ich Dir Secondhandläden wie etwa http://cd-andrae.de. Ich kaufe vorwiegend gebraucht und habe mir letztens aus diesem feinen Laden (mit riesem Sortiment ein Album von Yasmin Levy mitgebracht. Gut erhalten und für gerade einmal 5 Euronen. Aber auch in anderen Städten finden sich wirklich super Läden.
Kring(loop)winkel. Und hier kannst Du auch Glück haben. :thumbsup: Da lohnt sich wirklich der weiteste Weg. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach ja, diese 70er, als alles so Disco sein musste. Ein besonders schön fieses Exemplar bietet Gene Page mit der Titelmusik des Films "Close Encounters of the Third Kind".
(Danke an Ben Liebrand für die Wiederentdeckung. Für sowas braucht Radio Leute, die sich mit Musik auskennen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denke nicht, dass es im Radio keine Leute (mehr) gibt, die sich mit Musik auskennen, aber wenn z. B. bei WDR 2 im Tagesprogramm nur Stücke aus der deutschen Singlehitparade gespielt werden sollen, haben diese Leute keine grossen Auswahlmöglichkeiten.
 
Einen Leckerbissen gab es heute auf Bremen Eins im Beat Club. Zwei Stunden Instrumentaltitel quer durch alle Jahrzehnte. Mit dabei war auch u.a. der schräge Titel von PIERRE HENRY - Psyche Rock, Ruckzuck von Kraftwerk und Waiting von Santana.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dieser Titel scheint sehr inspiriert von Instrumentals der 50er und 60er.
Man sieht die Cowboys und Indianer reiten und ballern - mit Platzpatronen.
"Gone To Texas" von der Gruppe The Godfathers aus dem Jahr 1987.

 
Zuletzt bearbeitet:
Genau der ist es, danke !
Dann noch eine Frage, bei den "Schlagern der Woche" mit Lord Knudt gab es Anfang der 80er (1982/83/84) auch ein Instrumentalstück, welches etwas walzerartig, teilweise gepfiffen daher kam. In meiner Erinnerung wurden auch einzelne französische Wörter mit integriert. Im Mittelteil war der Titel dann poppig. Die Oldiestopten ist da leider unvollständig.
 
Mag denn keiner wegen meines Titels recherchieren ? Es müßte schon jemand sein, der vollständige playlists der Schlager der Woche vom RIAS zwischen 1982-84 besitzt.
Ein Peter Ziemann hat diese, meldet sich aber leider nicht. Aufgrund meiner B
Genau der ist es, danke !
Dann noch eine Frage, bei den "Schlagern der Woche" mit Lord Knudt gab es Anfang der 80er (1982/83/84) auch ein Instrumentalstück, welches etwas walzerartig, teilweise gepfiffen daher kam. In meiner Erinnerung wurden auch einzelne französische Wörter mit integriert. Im Mittelteil war der Titel dann poppig. Die Oldiestopten ist da leider unvollständig.
eschreibung des Titels sollte dies doch möglich sein ????
 
Oben