Wunschhits im Radio


Oldiefan Frank Laufenberg ist seiner Zeit weit voraus: Seit ca. 8 Wochen steht auf der Homepage seines Radiosenders "POPSTOP" der Aufruf, sich an der Hörerwunschsendung am 2. Weihnachtstag 2018 mit 3 Titeln, geschrieben auf POSTKARTEN mit einem WEIHNACHTSMOTIV, zu beteiligen. Mal sehen, ob ich in den Postkartenständern zwischen schönen Landschaften und hübschen Badenixen die eine oder andere Weihnachtskarte finden kann ...;)
 
Jetzt weißt du es aber und kannst vielleicht mal in den Sender reinschalten. Denn Fritz ist wirklich noch gutes Radio wie man es heute nur noch von Puls, FM4, ego, oder Flux kennt.

Meine Güte, nur, damit ich also "Wunschhits" Hören möchte, soll ich also eine Sender einschalten, den ich garnicht Höre?? Was soll dieser Schwachsinn!!! Ich habe Fritz noch nie gehört und habe weiterhin KEIN, NULL iNteresse, diesenm Sender zu Hören, NUR, weil dieser Sender "Wunschhits" spielt!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hitradio Ohr hat seine Sendung 'Hitarena' eingestellt. Man kann jedoch seinen Lieblingssong auf deren Homepage eintragen und der wird dann irgendwann und irgendwo gespielt. Wann und wo genau geht nicht hervor.
 
Das Perfide und für mich Unverständliche an dieser Praxis ist doch: Die Programmverantwortlichen erkennen, dass Hörer gerne Hörerwünsche gespielt hätten, und dass es positiv auf einen Sender einzahlt, wenn Hörerwünsche erfüllt werden.
Die Sender möchten aber ihr Format durchziehen und finden dabei Hörerwünsche eher als störend.
Also tun sie nur so, als würden sie Hörerwünsche erfüllen, organisieren es aber so, dass am Ende nicht der Hörer entscheidet, was gespielt wird, sondern doch der Formatknecht.
Und wundern sich dann, wenn das Hörerurteil früher oder später lautet: Die spielen ja doch alle immer nur das Gleiche...
 
Ich finde es auch sehr schade, das Hitradio Ohr die tägliche Musikwunsch-Stunde aus dem Programm genommen hat. Uwe Carsten meinte dazu letzte Woche in seiner Sendung, auf diese Hörerfrage: "Die Hitarena wurde deswegen aus dem Programm genommen, weil sich die Hörer meistens immer nur die gleichen Songs gewünscht haben...".
Sollte das wirklich der wahre Grund sein, dann ist es umso bedauerlicher um das absetzten der Sendung, weil man hätte ja auch gewünschte Songs für einen Zeitraum sperren kann, damit das Wunschprogramm abwechslungsreicher wird!

Und die Alternative mit der Aktion "Dein Song - Dein Geschichte" ist auch keine wirkliche Alternative, denn warum muss man mit einem Wunschsong immer gleich eine Geschichte verbinden. Zudem weiß man dann auch nicht, ob man seinen Wunschsong dann überhaupt hören kann, denn für die Hitarena gab es immer eine feste Sendezeit, in der man ins Studio schreiben konnte.
 
Das hat man bei R.SA Sachsen am Weltradiotag genau so gemacht. Erst fragte man die Hörer auf Facebook nach ihren Musikwünschen (die Songs sollten etwas mit dem Thema "Radio" zu tun haben), hat aber dann nur wenige Wünsche gespielt und statt dessen den alltäglichen Mainstream rausgeblasen. Eine Stunde später haben sie dann aus einem blauen Bauarbeiter-Klo gesendet...naja.
 
Das Problem bei Wunschsendungen ist keineswegs, dass sich Hörer immer dieselben Titel wünschen. Werden aber nur die Wünsche von Titeln erfüllt, die gespielt werden dürfen, sind es natürlich immer dieselben. Andererseits werden in Zeiten der sofortigen Verfügbarkeit von Musik gern auch abstruse, zu recht gefloppte und seit gefühlten dreißig Jahren gesuchte Titel gewünscht, die allesamt kein Gewinn für eine Wunschsendung wären. Hier die richtige Auswahl zwischen attraktiven Titeln und Musikperlen zu treffen, ist letztlich mühsam. Eher gibt man auf.
 
56 Stunden Musikwünsche Nonstop gibt es ab heute Mittag 12 Uhr bis Sonntagabend 20 Uhr im Wilden-Wunsch-Wochenende auf NDR 1 Radio Niedersachsen!
Bis Mittwoch um Mitternacht konnten die Hörer ihren Musikwunsch einreichen und 700 Songwünsche wurden für die 56 Stunden ausgesucht.
Auf der Internetseite ist auch eine zeitliche Titelliste veröffentlicht mit den Songs, die garantiert gespielt werden. Wenn die Zeit noch ausreicht, werden bis zum Ende der jeweiligen Stunde noch weitere Musikwünsche gespielt.
https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Wildes-Wunsch-Wochenende-Das-sind-Ihre-Titel,wunschhits170.html
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mal langsam! Die 700 zeitlich spielbaren Titel mögen schon reale Wünsche sein. Die Redaktion hat sie aus meinetwegen 8 Millarden Wünschen herausgesucht. Warum aber diese und andere halt nicht zum Zuge kommen, bedarf genauer Untersuchungen, die wir hier leider nicht anstellen können.
 
Angel Radio - der Oldiesender aus England ist auch in diesem Bereich eine echte Perle. Viele Sendungen im Tagesprogramm sind reine Wunschsendungen. Es dauer selten länger als 15 Minuten, bis der Wunsch über den Sender geht - vorausgesetzt, der Musikwunsch ist vor 1960 produziert. Und für die Hottentotten-Musik nach 1960 gibts Swinging Radio 60´s.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist doch schon Murks! Das ist dann der Wunsch der Musikredaktion - nicht der Wunsch der Hörer.
Es sind über 30.000 verschiedene Musikwünsche eingegangen und damit nicht z. Bsp. 10 mal hintereinander Rockmusik oder Schlager oder aktuelle Chartmusik läuft, musste natürlich die Musikredaktion einen zeitlichen Ablauf planen und hat sich aufs Erste für die 700 Musikwünsche festgelegt. Allerdings bleibt i.d.R. pro Stunde noch etwas Zeit für weitere Musikwünsche, die nicht aufgeführt wurden und somit gibt es stündlich immer ein paar weitere Überraschungshits!
Erfreuen wir uns doch einfach an dieser wilden und bunten Musikmischung, bester Live-Unterhaltung für 56 Stunden rund um die Uhr und das man sehen kann, wann welche Songs an diesem Wochenende zu hören sind. In diesem Sinne - ein schönes Wildes-Wunsch-Wochenende!
 
Oben