Identifikation eines Plattenspielers

peschmi

Benutzer
Laut dem Schild oberhalb vom Plattenteller müsste der Plattenspieler von Gray Researched....... Inc. kommen.

Aber n Plattenspieler, der ne 16er Umdrehung/min kann, also das hab ich auch noch nicht gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philclock

Benutzer
Ich finde es immer wieder faszinierend, was es so für Studioplattenspieler gab. @Hinztriller Du hattest doch auch mal einen Mechlabor SL-102, darf ich fragen was damit passiert ist? Jetzt ist ja ein ETM 948 bei Dir, soweit ich das gesehen hab.

Auf YouTube gibt einen richtig durchgenallten Menschen mit dem Namen Fademark, der hat einige 16 rpm Schallplatten erklingen lassen. Das Format scheint ja für Fahrstuhlmusik/Kaufhausmusik eine Zeit lang noch genutzt worden zu sein.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cavemaen

Benutzer
Dieses schwere ansynchronisierbare Monster Deutscher Ingenieurskunst hat ein Freund in Ungarn gekauft, entstammte ursprünglich der RRG:

RRG Plattenspieler.jpg
(Kurbel für Variospeed zum ansynchronisieren der 40cm Decelithfolien)

Getriebe.jpg

Laufwerk aufgeklappt.jpg


ohne Teller.jpg


Rillenanzeige.jpg

Rillenanzeige bevor es die EMT 927 oder R80 gab, das ist der Urvater!
 

Senkel

Benutzer
Lenco L75 und L78 hatten eine stufenlose Drehzahleinstellung von 16 - 78 U/min. Und vier justierbare "Krallen" für 16, 33, 45, 78. Feinregelung war fast nicht möglich, weil die Bewegung des Hebels die Nadel zum Tanzen brachte. Beim Vorläufer des L75 ging das problemlos. Stufenlose Einstellung war in Tanzschulen sehr beliebt.
 

Philclock

Benutzer
Hallo Leute,
ich würde gerne diesen Faden nutzen 6nd auch nach der Identifikation eines Plattenspielers fragen. Es geht um den Plattenspieler auf dem Platten-Cover von The Nightfly, einem Album von Donald Fagon.
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
Im Netz sind alle Aussagen dazu sehr schwammig. Das Laufwerk könnte von RCA sein und der Tonarm von Grey. Also vielleicht kennt sich ja da Jemand hier aus. Versuch macht Klug.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben