Meinungen zu JUMP


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nore FM

Benutzer
@Teaser

Ach ja, falls es Dir irgendwas bringt, räume ich hiermit höchst feierlich meinen orthografischen Fehler ein.

zum Thema Jump:

Hab da mal einen halben Tag reingehört. Kann nicht behaupten, daß es mich vom Hocker reißt. Jingles sind zwar nicht so nervig wie z.B. bei unserem HRA Hannover aber langweilig und man hat das Gefühl, da nix besonderes angestellt zu haben sondern eher Einheitsbrei. Mühsam auf Jung getrimmt.

Gruß in die Runde.
 

Columbo

Benutzer
@ MediaManiac:

Aber man kann doch von keinem Programm erwarten/verlangen - nur weil die Sendeleistung eines anderen nicht ausreicht - dass es zwei Zielgruppen abdeckt, oder? Außerdem gibt es ja auch noch Internet-Live-Stream :)
 

mistoseb

Gesperrter Benutzer
Nach 3 Jahren immer noch der neue Sound im Radio? Alles klar!!! <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />
 

the_sunshine

Benutzer
leute!jumpp hat die schrecklichsten mods1 marco ramm, mitri syrin, kai völker, solche langweiler!

das einzige was auf jump hörbar ist, ist jump auf tour am sa. abend, und die jump partyzone!
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
Den Völker finde ich recht sympathisch, als ich ihn da das erste mal hörte, habe ich mich gewundert, wieso so einer ausgerechnet bei Jump anheuert. Zu Heiko und Maiko: ich will mal lieber nicht sagen, was ich von denen halte <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

Ansonsten bin ich für Blond <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
 

Bart_Simpson

Benutzer
JUMP :)

Also mal ganz ehrlich...

Bei JUMP wird man ja mindestens 100mal am Tag daruf hingewiesen, dass man gerade den "Neuen Sound im Radio" hört. Glaubt Ihr denn das wirklich. Das ist doch wirklich genau der Einheitsbrei wie bei fast allen Pop-Stationen in Deutschland.

Vielleicht führt JUMP ja bald auch "7 Superhits am Stück" ein ?!?! Ganz ehrlich gesagt: Radio ist egal wo, schon lang nicht mehr das was es eisnt mal war. Und ich glaube das nervt nicht nur mich, oder ???!!!

<img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" /> <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" /> <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" /> <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" /> <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />
 

Grenzwelle

Benutzer
Das Problem an manchen Leuten im Osten ist, dass sie den goldenen Westen perfekt imitieren wollen. Dabei merken sie manchmal nicht, dass ihr Tun zur Parodie geraten ist.

PD Schiewack ist so einer. Zu DDR-Zeiten machte 1000-prozentigen Staatsfunk, nach einer kreativen Phase der Selbstfindung (Sputniks beste Jahre bis etwa '96) macht er eben nun 1000-prozentigen BRD-Formatfunk, und das dummerweise gleich auf zwei mdr-Ketten.

Traurig, solche Leute.
 

Franzose

Benutzer
@grenzwelle

oha, ein ossiversteher!
Mal ganz abgesehen davon, dass schiewack maximal mal staatsfunk gemacht hat und nie 1000 %, nach westberlin ging und "in kreuzberg karnickel jezüchtet" (o-ton m.sch.) hat; es gibt einfach ein paar dinge, an denen man nicht vorbeikommt, wenn man im haifischbecken formatradio schwimmen will. es fällt sicher einfach, kreativ zu sein und herumzuexperimentieren (sputnik), wenn man "on space" und nicht "on air" sendet. das was schiewack bei jump und sputnik macht, ist sicher nicht der kreativerguß, sondern das, was man von ihm beim mdr erwartet - quote auf deubel komm raus. was anderes konnte keiner nach dem mdr life debakel erwarten. naja und inzwischen sieht mancher beim mdr den "alten" als eierlegende radiowollmilchsau und er kann nich mehr anders.
für alternative formate á la orb ist die zeit beim mdr einfach noch nicht reif und schiewacks michael auch nicht (mehr?) der mann.
allerdings, jeder, der mal bei einem konsequent durchformatierten programm wie jump geschafft hat, weiss, dass moderatorenschelte so ziemlich das dämlichste ist, was man machen kann. also ihr praktikanten und nachtmoderatoren - haltet die bälle flach!
gruß in die runde
 

Grenzwelle

Benutzer
Noch 'ne Anmerkung.

Was mich zum Ossiversteher qualifiziert, ist vielleicht, dass ich selber mal einer war.

Keiner verlangt von den ö/r's dass sie im Wettbewerb um die MA-Quoten noch dämlichere Programme machen, als die private Konkurrenz. So hören sich die ARD Dudel- und Jugendwellen in fast allen Bundesländern noch deutlich intelligenter an, als das, was die Privaten aus Rücksicht auf die Quote glauben, tun zu müssen.

Außer im Sendegebiet des mdr. Da kommt eine Antenne Thüringen noch anspruchsvoller und weniger zugeclaimt daher als 'Sprung'.

Vom Doofenfunk Sputnik gar nicht zu reden. In einer Region, in der Jugendarbeitslosigkeit, -kriminalität und -gewalt grassieren, wie kaum sonstwo in Deutschland, verbricht der Schwiewack (im Auftrag seines Senders) ein reines Musikdudelprogramm mit Gebührengeldern!!

Hätte er etwas Rückrad (dass er zu DDR-Zeiten schon nicht hatte), hätte er dem Reiter gesagt 'Ohne mich!' und wäre wieder Karnickelzüchter geworden.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
<img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
Ist das unterhaltsam!
 

Mod

Benutzer
Auch ich möchte mich jetzt auch mal zum Thema Jump/Sputnik äussern.

vorneweg...ich selbst kenne das Haus in der GerberStr.2 bin nun aber beim Privatfunk.

Sicher ist JUMP ist superbeliebt in Mitteldeutschland.
Aber man muss sich ja nun mal in Sa.,Sa-A. &Thr. um schauen man kommt ja um Mischkos-Truppe gar nicht herum.
Und das ist das was die PrivatSender so sauer macht... Die Plakatkampagne "Blond oder Black" hat doch sicherlich Millionen gekostet. Welcher Privatsender könnte sich sowas in der Art leisten, vor allem über solch einen langen Zeitraum.
Fakt ist das sind alles Gebühren die sinnlos rausgeschmissen werden... also auch der der JUMP scheisse findet muss für den Scheiss zahlen... ich geh nicht von mir aus..sondern das sind O-Töne aus meinem Bekanntenkreis.
Des weitern, und das ist das eigentliche Problem was ich als Privatrundfunkvertreter sehe.
JUMP macht den Werbemarkt kaputt!
Denn warum muss JUMP Werbung spielen? Damit Mischko, Herr Klein und Co sich noch grössere Autos leisten können??
Fakt ist JUMP bieten die Werbung natürlich billiger an, können sie auch machen sind ja nicht drauf angewiesen, ganz im Gegenteil zu den Privaten.
Und das find ich halt den Oberhammer Werbung 25% billiger als bei manchen privaten und dafür aber in 3 Ländern ausstrahlen .
Vielleicht ist es Neid von meiner Seite auch...oder eher doch Unverständniss..
ISt doch nur noch ne Frage der Zeit bis JUMP absoluter Marktführer ist..sie machen ja mit solchen Methoden die kleinen wie HitRadio Brocken, LandesWelle Thüringen, Antenne Sachsen etc.. kaputt... soweit dazu.

Trotz alledem find ich die beiden Produkte aus Halle gut produziert. Wobei mir die Verpackung vom ehemals DT 64 (das war`n noch Zeiten)-Sputnik teilweise besser gefällt als die vom grossen Bruder JUMP. (forster kent sei dank) Aber der NEUE Sound im Radio ist schon fett!
und um nochmal auf den Claim der NEUE Sound im Radio zurück zu kommen.. ich finde es nicht schlimm nach 2 Jahren on air noch immer vom NEUEN Sound zu sprechen ...denn wir wissen ja alle Radio lebt von Pennetration.. und des weiteren klingt JUMP nun oftmals anders als andere sender also in doch der NEUE SOUND im Radio eigentlich okay ..wie auch immer bis dahin ciao....
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Mod,

Du hast vollkommen recht. Die ÖRs machen die Privaten kaputt. Funktioniert genauso, wie Du gesagt hast. Bekommen Subventionen (und haben bessere / mehr Frequenzen) und drängen die Privaten damit an die Wand.

DESHALB meine Forderung nach der Trennung zw. ör Programmen aus Infos, Kultur und Minderheitenprogrammen und kommerziellen Angeboten. Dann wird das Gesamt-Angebot wie in den angelsächsischen Ländern besser.
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
@ Mod

Meine Erfahrung: Jump hat tatsächlich das jüngere, frischere Image als beispielsweise PSR, SAW und Antenne Thüringen. Ob das tatsächlich an dem bissl mehr an wavigen 80er und 90er-Songs liegt, das Jump zumindest vor 2 Jahren (hab seitdem da nie länger reingehört) in der Rotation hatte? Fakt ist, sowas wie Wolfsheim, Depeche Mode oder sogar mal Phillip Boa hört man eher auf Jump als anderswo.
Ob Jump "superbeliebt" ist, kann ich so nicht einschätzen. Die meisten Leute, die ich kenne, hören schon lange kein Radio mehr.

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Die Plakatkampagne "Blond oder Black" hat doch sicherlich Millionen gekostet.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Ich finds je nach Laune peinlich, lustig oder frustrierend. Frustrierend, weil da auch meine Kohle drinsteckt, die ich gerne lieber in ein anständiges Programm investiert gesehen hätte und mich jedesmal wieder vom MDR verhöhnt fühle. Peinlich für den MDR, weil man nicht etwa mit dem Programm, sondern mit Belanglosigkeiten wirbt. Dazu noch mit welchen, die man im Radio nunmal nicht sehen kann. Und lustig, weil ein lieber Freund von mir angesichts eines der Plakate nur meinte "Und 'nen guten Visagisten müssen sie auch haben." Ich überlege, das mal bei passender Gelegenheit persönlich zu überprüfen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
Aber die Penetranz der Jump-Werbung war noch nie zu überbieten. Da dürfte dem MDR ein unangefochtener Spitzenplatz sicher sein.

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">ISt doch nur noch ne Frage der Zeit bis JUMP absoluter Marktführer ist..</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Ob das so eintritt? Immerhin hinterlassen Programme wie SAW oder Antenne Thüringen einen recht stabilen Eindruck. Sie wildern nach meinem Empfinden auch etwas in anderen Gewässern als Jump, das schon eine sehr eigene Hörer-Philosophie zu haben scheint. Jump gilt in meinem Umfeld oft als "aggressiv", die anderen Programme eher als "bieder". Und die "biederen" Leute schätzen auch etwas, was Jump nicht hat: lokale Berichterstattung. Wie auch, Jump hat ja ohnehin kaum Berichterstattung...
Als ich letztens mal 8 Wochen in Halle Schwerarbeit geleistet habe (nein, nicht beim MDR), lernte ich einen Mittzwanziger kennen, der voll auf SAW abging. Einige SAW-Größen scheinen da lokale Berühmtheiten zu sein auf den Dörfern rund um Magdeburg.
Und wenn doch Marktführer, dann vielleicht in einem Markt, dessen Absolutzahlen das Medium Hörfunk als völlig belanglos einstufen werden. Mal schauen, was die Zukunft bringt.

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">ehemals DT 64 (das war`n noch Zeiten)</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Hmm. Lass mich mal raten, wie alt Du warst, als DT64[tm] verstummte. 11? 12? Das nur (und nicht böse gemeint), weil das "das war`n noch Zeiten" immer klingt, als erzähle jemand, der schon 1964 dabei war. Ja, ich weiß, ich sag sowas auch öfters und bin damals definitiv noch nichtmal in der Planungsphase gewesen... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
Die neue Jump-Verpackung gefällt mir gar nicht. Zumindest bin ich regelrecht darüber gestolpert, das ist einfach zu lahm für das Programm.
Was den "neuen Sound" angeht: warum sollte man das nicht beibehalten, wenn der "neue Sound" auch wirklich täglich "neu" ist. Insofern Zustimmung. Nur: ob das Versprechen gehalten wird, vermag ich als nicht Jump-Hörer nicht zu beurteilen...

Schönen Abend noch... beim SFB zelebriert man gerade auf Radio Kultur die letzten 4 Stunden mit einer Sondersendung.
 

K 6

Benutzer
Die Musikauswahl ist schon anders als bei den Wettbewerbern, oder spielt von denen jemand sowas wie Chicane? Das Image hat mithin nicht nur, aber auch mit dem, was tatsächlich gesendet wird, zu tun.

Was den neuen Sound im Radio mit der neuen Musik, die DU auch in dieser Stunde wieder hörst, angeht, so denke man nur an das neue Hitradio Antenne Sachsen...
 

Bauer

Benutzer
Wer oder was ist Sputnik??? Empfängt man diesen Sender in Thüringen? Nein! Was soll dann dieses Thema "Programmaufteilung" zwischen "JUMP" und "Sputnik"? JUMP ist eine Drei - Länder - Anstalt, Sputnik ein Regionalsender für MD, HAL und L.
Soll ich etwa nach Leuna fahren, nur um Musik für die "allzu jugendliche Klientel" zu hören?
 

RadioHead

Benutzer
Bauer: Schon mal was von Webradio oder Satellit gehört??? Außerdem gibt´s Sputnik bei euch doch im Kabel.

Entdecke die Möglichkeiten!
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
AFAIK ist Sputnik nach wie vor nicht im Thüringer Breitbandkabel, zumindest nicht auf UKW. Auf ARD-Digital natürlich schon, kann man ja nix gegen machen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
Wenn Sputnik auf UKW auftaucht, dann in kleinen unabhängigen Kabelanlagen. Manchmal fand sich dort interessanterweise N-Joy (in Thüringen). Das sind die Anlagen, die 1993 Sputnik von Astra (Premiere-Unterträger) zugeführt haben. Als man dann auf den MDR-Transponder zog und am 4.4.94 N-Joy auf genau diesen UT startete, hat man den Umzug verpennt und einige Nutzer sind auf den Geschmack gekommen. Später wars dann kaum möglich, das wieder rückgängig zu machen. Inzwischen ist die analoge N-Joy-Verbreitung auch schon wieder Geschichte...
Mir ist auch eine recht große "kleine" Anlage in Mittel-Ostthüringen bekannt, in der Fan-Penetranz enttäuschter Sputnik-Hörer dazu geführt hat, daß man inzwischen Fritz auf UKW einspeist.

@Bauer
Wer oder was ist Sputnik? Nach meiner Meinung etwas, was man 1994 vergessen hat abzuschalten.

<small>[ 03-05-2003, 19:12: Beitrag editiert von Radiowaves ]</small>
 

Grenzwelle

Benutzer
''...oder spielt von denen jemand sowas wie Chicane?...''

Dazu muss man wissen, dass Chicane nicht etwa Death Metal oder Progressive House, sondern ganz normalen (etwas langweiligen) Dancepop machen.

Wer dem Spielen solcher Musik in einem jugendorientierten Programm hier schon Respekt zollt, ha damit unbewusst die Misere der deutschen Radiolandschaft glänzend beschrieben.
 

Bauer

Benutzer
@ Radiohead: Kabel, Internet und Sat im Auto? Wow, in welcher Welt lebst Du?

Zu hause ja, aber da höre ich, wenn überhaupt, mit Sicherheit keine deutschen Sender...!
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Grenzwelle hat recht, "Chicane" ist Aushängeschild für den grössten pubertären Nicht-Musik-Dreck überhaupt.
 

Bauer

Benutzer
@ Tom 2000: du bist nicht mal mehr intolerant, sondern einfach nur noch hohl...!

Es gibt Menschen, die "Chicane" gut oder cool finden, dass hat man zu akzeptieren!!!
Wenn man mir etwas zum Essen vorsetzt, was mir nicht schmeckt, sage ich auch nicht "ih, wie kann man soetwas nur Essen", sondern sage höflich: "Nein danke, ich esse das nicht, weil es mir nicht schmeckt"!
Genauso ist das bei Musik!

Aber bei Dir ist es eh sinnlos - siehe oben!
 

K 6

Benutzer
Was mag unser diensthabender ARD-Hasser dann zu Daniel Küblböck sagen? Es gibt Sender, die diese Realsatire anscheinend ernstgemeint rotieren lassen.

Und natürlich ist es nicht mutig, Chicane zu spielen. Auffällig ist übrigens, daß die "schnellere Gangart" sehr häufig in Form von entschärften Versionen stattfindet. Offensichtlich wird da versucht, das jugendliche Image zu pflegen, ohne jedoch das Mainstreampublikum zu verschrecken.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Hallo Bauerndepp,

welches MDR-Programm sollen denn die einschalten, die weder deutsche Musik mögen, noch den Dance-Krampf auf Jump?

Kann es sein, JUMP und Sputnik zusammengenommen sind im Sinne einer vernünftigen Abgrenzung zueinander etwas daneben programmiert?

Ansonsten bleibe ich dabei, meine Meinung frei äussern zu dürfen.
Ob Chicane, DJ Bobo oder Kübldreck - es muss auch noch Programme geben, die einem diese Zumutungen ersparen.

Diese Diskussion, alles sei Geschmackssache, mache ich so nicht mit.

Ich mag keine Opern, trotzdem ist Pavarotti ein begnadeter Sänger. Ich mochte lange keinen Blues, Ben E. King macht aber zweifelsohne auch gute Musik.

Auf beide Musiker kann der Satz, KUNST (in dem Fall die Kunst zu Musizieren) KOMMT VON KÖNNEN, positiv angewendet werden.

Kübljeck & Co. dagegen sind musikalisch untalentierte Witznummern. Da passt nur der Satz, fresst Scheisse, Millionen Fliegen können nicht irren.
 
Hi Tom! Lange nicht mehr diskursiv zusammen gepostet! :)
Wollte nur anmerken, dass du dir nicht anmaßen kannst, zu sagen, dass Chicane der "grösste pubertäre Nicht-Musik-Dreck überhaupt" sei. Du kannst sagen, Chicane findest DU, sei Dreck. aber hier eine Tatsache zu behaupten, ist etwas dreist. Obwohl auch einiges andere dreist ist. Aber das ist eine andere Geschichte.
 

Moloko

Benutzer
Moin.

Also Leute, sind wir doch mal ehrlich: JUMP hat in letzter Zeit immens abgebaut.

- Die Aktionen werden immer dämlicher. "Ruf an und sag, dass du ein Gewinner bist" ... "Bist du für blond oder black?" ... auf so nem Niveau bewegt sich nicht mal PSR.
- Das Jingle-Paket reisst mich überhaupt nicht vom Hocker. Seit es den "neuen Sound im Radio" auch in eingesungener Form gibt, gehen mir die Jingles nur noch auf den Sack. Die neuen Wetter-, News- und Service-Verpackungen sind reinster Dudelklau aus dem Privatfunk. Und die male/female Station Voice Kombi macht auch schon lange jeder Heinz, nur eben besser und mit professionelleren Stimmen als JUMP.
- Die Morningshow ist ein einziges blödes Rumgegacker mit müden Gags von vorgestern und doofem, unsympathischem Rumgelache der Wettertante. Dagegen ist Mitri am Nachmittag geradezu lustig, wenn er gelegentlich Bert im Verkehrszentrum verarscht. Wobei das auch allenfalls einen kleinen Schmunzler hervorruft, sonst ist die Sendung nämlich genau so sinnlos.
- Die hochgelobten Nachrichten ... ach ja, wie sagte jemand hier so schön: Die kann kein privater auf die Beine stellen ... NATÜRLICH NICHT! Aber nicht, weil die Privaten weniger gute Leute haben, sondern weil sich Jump auf Kosten unserer Gebühren alle Ticker leisten kann und zusätzlich aufs ARD-Korri-Netzwerk zugreifen kann. Schaut man genauer hin, fällt nämlich auf, dass die eigentliche Nachrichtenarbeit dort auch nur billiges Abschreiben ist. Viele, viele Agenturmeldungen tauchen im Wortlaut bei Jump wieder auf. Abschreiben können auch die Privaten, nur dass sie sich eben die Agenturen nicht leisten können. Was ich aber gern zugebe: Die Sprecher sind gut.
- Die Musik hat auch sehr gelitten. Zwar sind deutlich mehr Titel in der Rotation als bei anderen Sendern, das ist unstrittig. Aber die Musikfarbe ist trotzdem in Einheitsbrei übergegangen. Wo anfangs noch kleine Raritäten und progressive Ansätze zu finden waren, hat sich das große Gähnen in Form von gaaanz normaaaalem Mainstream-Gedöns breitgemacht. Da nützt es mir auch nichts, dass sie alle möglichen DeMo-Songs hoch- und runterdudeln. Ich mag DeMo sehr, aber nicht in dem Umfeld. "Und auch der nächste Song ist neu bei Jump" ... danach folgen meist Songs, die ich mir schon bei anderen Sendern überhört habe. Also, kommt mir bitte auch nicht mit dem Argument, die hätten neue Musik zuerst und wären topaktuell. Das kann ich sofort an 50 Beispielen widerlegen.
- Die Mods sind durchschnittlich, wie bei jedem Sender eben. Es gibt gute, die aber durchs Format in den Arsch gegangen sind (Chris - deine Zeit bei Antenne Sachsen-Anhalt war viel besser), und schlechte, die schon immer schlecht waren - ein Großteil (hier nenne ich keine Namen, weil ich niemanden dissen will). Bis auf zwei krasse Ausnahmen (1x Ex-PSR, 1x Ex-Sputnik) haben aber alle sehr gute Stimmen, das muss man neidlos anerkennen.
- Über die Plakate rede ich gar nicht erst. Dass ich an jeder Ecke meine Gebührengelder verschwendet in Form von hässlichen Diana-Konterfeis von der Wand lächeln sehe, bringt mich schon lange zum Ausflippen.
- Jump auf Tour mit Heiko und Maiko ... es hat schon seinen Grund, warum die nur aus prolligen Dorfdiscos senden, und nie aus wirklich angesagten Clubs. Die Dorfjugend freut sich, wenn zwei Kasper ausm Radio mal zu ihnen Landluft schnuppern kommen. Was die fabrizieren, ist nun wirklich der allerbilligste Ramsch und hat mit ner ordentlichen Club-Übertragung überhaupt nichts mehr gemein. Und selbst wenn sie mal in Großstädten sind, kommen nur die Proll-Schuppen mit Dorf-Klientel in den "Genuss" der beiden Party-Blödmänner. Dass auch dafür immer wieder "tolle Acts" auf Gebührenkosten rangekarrt werden, kommentiere ich gar nicht erst.

Alles in allem hebt sich Jump für mich nicht wesentlich vom Privatfunk ab. Die guten Ansätze sind merklich zurückgefahren worden (Musik), Ramsch und 0815-Format setzen sich auch hier immer mehr durch.

Zwei Bemerkungen noch:

- Sputnik lasse ich in seiner heutigen Form überhaupt nicht mehr als Radioprogramm gelten. Da ist alles in den Arsch gegangen. Als sich der Sender ab 96 etwas neuzeitlicher umformatierte, und alle unkten, das sei das Ende, war ich von diesem Programm noch recht begeistert, denn es hatte wirklich neue, innovative, progressive Musik, gespickt mit Classics der letzten Jahre, die man sonst nirgends hörte - genau das, was einige hier (für mich völlig unverständlich) Jump zusprechen wollen. Seit aber die Nachrichten abgeschafft wurden, die Moderatoren nur noch nichtssagendes Gesabber bringen dürfen, redaktioneller Inhalt jeglicher Form völlig verstummte und jetzt auch noch die Musik vollkommen auf Dudelfunk umgeschaltet wurde, frag ich mich, was das soll.
- An einige Schreiberlinge hier im Forum: Es geht hier um Radio und nicht um gegenseitiges Gedisse für irgendwelche Rechtschreibfehler. Für solchen Kindergarten gibt's genügend andere Foren im Netz.

Danke & Tschüss
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben