Sachsen schreibt landesweiten DAB+-Mux aus

Sprollywood.

Benutzer
Ist Fakt. Quelle Mitteldt. Rdfnk, Frequenzmanagement.
Verzögerungen diverser Art (z.B. wetterbedingt) sind aber möglich.

Antenne für den Lokal-Mux
Anderer Betreiber. Die 5 landesweiten Standorte = MB , alles andere = Divicon

Einfach mal was glauben, anstatt immer nur alles anzuzweifeln. (siehe euer Herumgenöle im Berlin-Thread)
Es steht auch jedem frei, selber aktiv zu werden. Nachfragen, nachforschen, Fotos machen usw. Nur zu! 👊
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwerg#8

Benutzer
Mir ging es nur darum nachzufragen, woher die Infos stammen. Ich hatte nämlich zufällig einen Tag vor deinem Posting auf der mdr-Website nachgeschaut. Dort stand nur etwas zu den Abschaltungen beim TV. Am Tag deines Postings hat der mdr die DAB-Abschaltungen bekanntgegeben - genaueres steht da ja nicht. Wenn Du den mdr-Technik-Newsletter bestellt hast - gut.

Zu Reichenhain: Der Kanal 5B ist nun auch schon seit Frühjahr 22 koordiniert - es fehlte dort nur die Antenne auf 77m. Die wird wohl in der Zwischenzeit "heimlich" montiert worden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprollywood.

Benutzer
Ist ja heutzutage durchaus nicht ungewöhnlich, dass verschiedene Stellen verschiedene Infos / Daten nennen. Ich habe von Divicom gar keine Infos, keine Ahnung was die machen. Möglicherweise haben die andere Termine als MB. Das muss also gar kein Widerspruch sein, gerade in Chemnitz. Dort werden ja wohl sogar andere Standorte verwendet. 5B = Reichenhain, 8A+12A = Geyer. Deine Infos müssen daher nicht falsch sein.

Der Stadtmux C war ursprünglich mal auf 9C geplant, der Kanal wird aber mittlerweile durch CZ beansprucht. 8D, 9A (wurde später MDR) und 9B waren auch mal angedacht irgendwann. Und dann existiert noch eine (gelöschte) Alt-Koordinierung auf 12A (wurde später DAB Sachsen) vom Standort "Totenstein". Der 5B wird teilweise bei schlechten Empfängern ein Problem neben dem starken 5C werden. Aber wenigstens ging der international überhaupt durch, trotz Pilsen/Klatovy/Domazlice und Breslau(PL) auf gleicher Frequenz. :wall:

Divicon sitzt allerdings in Leipzig meines Wissens.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freccia-Pfeil

Benutzer
Sehe ich auch so 89.0 RTL spricht Hörer in Niedersachsen Hannover an was bitte soll dies in Sachsen?!?
Im Anhang ist der größte Teil Sachsens nicht mit 89.0 RTL versorgt über UKW. Niedersachsen hat da größere Flächen. In Dresden oder Chemnitz ist laut der Karte nicht mehr der Sektor. In Erfurt schon, dort ist es ok.

In Hamburg auch dasselbe
 

Anhänge

  • 890RTL_Sendekarte.jpg
    890RTL_Sendekarte.jpg
    233,3 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

Matty

Benutzer
Nun lass 89.0 RTL doch das Sendegebiet erweitern wenn sie möchten.
Denke die werden auch in Teilen von NDS auf DAB+ gehen so das ein durchgängiges Gebiet bis Hamburg versorgt werden kann.
 

Sprollywood.

Benutzer
Was hat 89.0 RTL in Sachsen zu suchen?
Was hat BigFM BW in Berlin zu suchen? Was hatte KissFM Berlin in NRW zu suchen? Was hatte Rockland Sachsen-Anhalt in Brandenburg zu suchen? usw.

Und was die Oldieantenne?
Die OldieAntenne positioniert sich (genauso wie SchlagerRadio und Teddy) als bundesweiter Anbieter, allerdings über die Regiomuxe. Ob dort möglicherweise irgendwann mal regionale Werbung geplant ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Auf jeden Fall hat man wohl gute Gründe für diese "Rosinenpicker"-Strategie und dafür, dass man bei RockAntenne anders verfährt.

89.0 RTL spricht Hörer in Niedersachsen Hannover an
89.0RTL ist Rechtsnachfolger von Project89Digital und ein Produkt des Funkhauses Halle. Hauptprogramm dort ist Radio Brocken, nur ist es so dass mittlerweile die zweite Welle stärker ist. Sendegebiet laut Lizenzvorgaben ist ganz woanders ("Zugelassenes Verbreitungsgebiet: Sachsen-Anhalt")! Studiostandort ist ebenfalls Sachsen-Anhalt. Nur ist der ostdeutsche Markt mit seiner geringen Kaufkraft wenig attraktiv, daher schielt man auf Hannover, Wolfsburg, Braunschweig, Celle usw. welche man dank Overspill vom Brocken mühelos erreicht.

Ganz vermessen, nennt man dort Niedersachsen sogar vor dem eigentlichen Sendegebiet. Falls die Lizenz mal irgendwann nicht verlängert wird, wäre das fatal. Wird aber nicht passieren. So sendet man weiter für das Nachbarbundesland, was die dortigen Privaten mächtig ärgert. Ein Barracuda im eigenen Jacuzzi. Wenn anno 2053 mal UKW abgeschaltet wird, ist es damit vorbei.

Ich kann das sehr gut verstehen, dass es den ortsansässigen Sendern, welche Arbeitsplätze im Land Niedersachsen schaffen, ein Dorn im Auge ist, dass aus Halle/Saale in fremden Gewässern gewildert wird. Immerhin werden damit nicht nur Hörer sondern auch Werbekunden abgeworben. Anders herum reicht die westdeutsche Antenne Niedersachsen auch bis weit in den Ostharz und die Börde hinein. So hat man sich damals zu Zeiten von HitRadio Antenne Sachsen-Anhalt selbst kanibalisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Im Anhang ist der größte Teil Sachsens nicht mit 89.0 RTL versorgt über UKW. Niedersachsen hat da größere Flächen. In Dresden oder Chemnitz ist laut der Karte nicht mehr der Sektor. In Erfurt schon, dort ist es ok.

In Hamburg auch dasselbe

Und 89,0RTL macht das, was man mit so einer Frequenz schlicht macht. Overspill. Und mit neutralem Namen. Ansonsten wären sie bescheuert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matty

Benutzer
So ganz neutral ist es aber auch nicht.
Frequenz 89.0 gib es halt nicht auf DAB+
und kann mit normalen Mitteln auch nicht in Hamburg auf UKW empfangen werden.
Aber das ist jetzt wohl zu sehr OT um das zu vertiefen.
 

Sieber

Benutzer
So ganz neutral ist es aber auch nicht.
Frequenz 89.0 gib es halt nicht auf DAB+
Eine z. B. 88,8 (Berlin), 90,3 (HH), 94,3 (B) oder 96,3 (M) gibt es bei DAB+ auch nicht, bis auf den Namen im DAB+-Display.
Ist halt der Name.
Manch ein Internetsender nennt sich ja auch "FM".
Und 89,0 RTL ist vom Namen her sehr sehr clever neutral. Neutraler geht ja kaum noch. Da ist nichts von Sachsen-Anhalt oder dem Berg Brocken oder sonst was enthalten. Und die sind so schlau, das auch mit ihrer Frequenz auszunutzen.
 

Sprollywood.

Benutzer
Ich persönlich finde es saudämlich, diese Marke zusätzlich zu RTL-DeutschlandsHitRadio bundesweit auf DAB zu packen. Zu was das führt, sieht man ja in Berlin an den Quoten von 104.6RTL und RTL(DAB) sehr eindrucksvoll.

In Sachsen hast du dann am Juni drei (!!!) verschiedene RTL-Programme im DAB:
89.0RTL (12A)
RTL Deutschland (5D)
HitRadio RTL (7A/8A/10A)
evtl. auch noch 104.6 RTL im Norden von Sachsen als Einstrahlung via 12D Cottbus.

Da sieht kein normaler Hörer mehr durch, und man macht sich selber im Markt unnötig Konkurrenz. Zumal die Programme deutlich unterschiedlich positioniert sind. 89.0RTL wirkt (obwohl es ein CHR sein will/soll) deutlich älter bei der Musikzusammenstellung als 104.6RTL/RTL-DeutschlandsHitRadio. RTL Sachsen wiederum ist ein reines Oldieprogramm mit Schwerpunkt 80er und Italo Disco.

Es ist schllichtweg Unsinn, drei unterschiedliche RTL-Programme in einem Bundesland terrestrisch zu verbreiten, von denen zwei die selbe Zielgruppe bedienen und zwei einen ähnlichen Musikmix anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwerg#8

Benutzer
Darum geht's gar nicht. Der Kanal wurde im Frühjahr 22 koordiniert - mit einer Antenne auf 77m, die dort nicht dran war. Wenn Chemnitz funkt, muß die also montiert worden sein, offenbar unbeobachtet von den üblichen Verdächtigen.
 

Sprollywood.

Benutzer
Wie gesagt, der 5B (ex. plan 9C) ist ein Divicon Mux und damit habe ich nichts zu tun. Da müssen sich andere darum kümmern. Die üblichen Watchdogs wie Smartphonefan, Teltarif, Dehnmedia (mittlerweile eingestellt) und Satellifax haben offensichtlich auch nichts davon mitbekomen.

Teile der TU bzw. der zentrale Gebäudeknoten befinden sich in Reichenhain.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Oben