YOU FM - Ääähhh(mmm)?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Das ist ja jetzt echt nicht neu. An anderer Stelle wurde ja auch schon mal vermerkt, wie großartig es ist, dass für den nun unweigerlich folgenden Rechtsstreit um diese Domains wieder Gebührengelder rausgeschmissen werden. Na danke, Herr Schulze!

Die schlaueste Webadresse kommuniziert YOU FM interessanterweise gar nicht, obwohl sie sie sich gesichert haben, nämlich www.you.fm. Da war das Werbematerial wohl schon gedruckt, bevor die Domain gekauft war...
 

Keek

Benutzer
@ Tom

Ihr könnt nicht argumentieren.

Danke für den Hinweis. Erinnert mich irgendwie an deine großartige, in einem anderen Thema geäußerte Theorie, die PRIVATEN würden ja viel bessere Programme machen können, wenn der ÖR abgeschafft würde...Nur mal so viel zu deiner Ansicht, andere Leute würden hier "niedlichen Unsinn" schreiben.

Bewundernswert finde ich allerdings, wie Du es immer wieder schaffst, egal welches Thema diskutiert wird, dein Anti-GEZ-Mantra an den Start zu bringen.

Aber tröste Dich: Langsam fange ich sogar an, Dich ein bißchen lieb zu haben. Ich stelle mir vor, in Wirklichkeit bist Du Harald Schmidt, sitzt hier vor dem Rechner und lachst dich kaputt über die hitzigen Diskussionen, die Du mit deinen Postings auslöst.
 

TVsucks

Benutzer
tom, grenzwelle und co.:

fragt euch doch mal, woher euer frust kommt..? kein sex, blöder job, hässlich?
ihr habt den ganzen tag nix zu tun außer uns in -von euch ja stark kritisiert- privatfunkclaimmäßiger intensität vollzusülzen.

wenn ihr so dolle wißt wie man radio macht, dann beendet doch euer praktikum und macht selbst mal radio.

und nun vergleicht bitte alle nochmal ganz genau you fm mit privat planet und dann hört ihr irgendwann auch mächtige unterschiede in den wortanteilen und dem niveau einiger beiträge. oder glaubt ihr, der 18 jährige kai aus wetzlar möchte einen 3 minüter aus england zum fall kelly oder einen 2dreissiger aus thailand zur vogelseuche hören..?!



ach jaaaa:
und nochmal zum privatradio. dieses hat einen einzigen sinn: knete machen. es sind wirtschaftsunternehmen - und so lange radio hh, ffn, ffh, antenne by oder bigfm genug geld abwerfen -weil die hörer es gerne hören- dann ist ihr soll erfüllt.
 

der beobachter

Benutzer
Als Privatfunker möchte ich dir, TVsucks, zumindest insoweit widersprechen, als Privatsender zwar dann ihr Soll erfüllt haben, wenn sie Geld abwerfen; das aber kausal an Hörerfreude zu binden, ist sicherlich Wunschdenken. Wir werden weniger gehört, weil wir den Hörern gefallen, als vielmehr eher deshalb, weil wir ihnen nicht unnötig zur Last fallen. Glattgeputzte Durchhörbarkeit und so.
db
 

Wrzlbrnft

Benutzer
Klar besteht im Privatfunk die Hauptaufgabe darin, Knete zu machen. Allerdings stellt Radio auch eine Art Öffentlichkeitsarbeit dar, und wenn Radio das Volk einfach verblöden läßt, kann das in meinen Augen nicht gut sein. Selbiges gilt auch für's TV (RTL) oder Printmedien (Bild).

Wenn dann eben auch noch die öffentlich-rechtliche auf diesen Zug aufspringt, dann kann man zwar sagen "Ganz viele unserer Gebührenzahler bekommen das Dudel-Programm, das sie gerne hören wollen.", allerdings sollte der öffentlich-rechtliche Rundfunk im Speziellen auch Nischenprogramme anbieten. Eins Live und auch das vielgescholtene YOU FM machen das Abends ganz gut, warum aber tagsüber ein derartiges Chart-Programm gefahren wird, verstehe ich nicht.

Im Übrigen habe ich in den letzten Tagen ziemlich oft und lang Eins Live gehört (Tages- und Abendprogramm). Am Abendprogramm habe ich nichts auszusetzen, tagsüber sind mir zuviele softe Titel im Programm, dennoch haben mich einige alternative, deutsche Titel sehr positiv überrascht. Jetzt z.B. grad zeigt mir die ADR-Titelanzeige grad Oomph!: "Augen auf" an, noch nie gehört, aber wie ich finde eine durchaus geniale Hardrock-Nummer. Die Moderation finde ich für einen Jugendsender durchaus kreativ und unkonventionell. Nach den 19:00-Nachrichten lief ein Softpop-Titel den der Moderator mit "Das waren... achtung, kleiner Scherz [Schußgeräusch und Katzenmiauen], Atomic Kitten" quittierte. Bei YOU FM oder N-Joy hätte ich so etwas nicht erwartet. :D

Und jetzt grad lief wieder so ein Softpop-Titel der mich normalerweise zum Abschalten bewegt: Ihr hoert: "Life" von Des'ree. So etwas gehört auf die Lokalradios und WDR 2 aber nicht auf einen Jugendsender.
 

Grenzwelle

Benutzer
TV Sucks

Das Niveau Deiner eigenen Beiträge verrät mir, dass Du intellektuell nicht in der Lage bist, meine zu verstehen.

Das Dummgelaber im Tagesprogramm von you.fm unterscheidet sich nur noch in Nuancen vom selbigen auf Planet. Nimm es als Fakt oder meine Meinung - deine wiederholten dümmlichen Beleidigungsversuche fallen auf Dich selbst zurück.

''der 18 jährige kai aus wetzlar möchte einen 3 minüter aus england zum fall kelly oder einen 2dreissiger aus thailand zur vogelseuche hören..?!''

Jaja, und er möchte auch keinen indonesischen Garagenpunk hören. Diese Art der polemischen Argumentation gegen anspruchsvolle Wortbeiträge oder Musik wenigstens einen Finger breit weg vom Mainstream ist wohl etwas abgegriffen, meinst Du nicht?

''wenn ihr so dolle wißt wie man radio macht, dann beendet doch euer praktikum und macht selbst mal radio.''

Wenn ich gerne Auto fahre, heißt das noch lange nicht, dass ich wissen will, wie man eins baut!

So, nun kannst Du wieder für Deinen gebührenfinanzierten Dudelfunk kreativ werden, bzw. das, was man dort darunter versteht.

Beste Grüße

Grenzwelle
 

TVsucks

Benutzer
grenzwelle

6 jahre lang hat ein programm namens hr-xxl ein solches programm gefahren, daß du gerne hättest/von den ARD jugendwellen erwartest. die ersten drei jahre davon war jeder titel gänzlich unbekannt und lief maximal in trash-clubs in frankfurt. genau in diesen jahren tauchte dieser sender in der MA nicht auf. 15 tausend hörer wurden also locker unterboten (bei 2 mill. erreichbaren).
toll. da zahlt man also GEZ gebühren und hat von diesem programm nichts, denn es spricht nur eine minderheit an. eine sehr sehr kleine. oder spielt irgendein sender irische folkmusik, weil 5 tausend leute in D das toll finden.

und das was you fm da macht hebt sich aber hallo stark von planet ab: ein durchhörbareres, abwechslungsreiches musikprogramm (jaaa mainstream, aber warum heißt es denn so = masse?!), dann haben die da abends spezialsendungen in div. musikal. richtungen, 2 stunden talk pro tag, clubnight, chillouts, themen wochenenden und der ganze pipapo.
und wenn die HRler damit auf über 50.000 kommen, dürfen sich auch die GEZ gebührenzahler freuen, denn ihre kinder lungern nicht mehr auf der strasse rum (planet).

ich liebe dich:eek:
 

Wrzlbrnft

Benutzer
@TVsucks: Nun ja, so abwechslungsreich finde ich die musikalische Auswahl bei YOU FM auch wieder nicht. Ja, vielleicht etwas breiter als bei einigen anderen Sendern, aber die Tagesrotation an sich dürfte wohl nur etwas größer als bei planet sein.

Beispiel aus Österreich: 5 Jahre lang sendete in Österreich jeweils abends und später auch nachts auf den Frequenzen von Blue Danube Radio ein Programm namens FM4. Die Musik war im Alternative- und Underground-Bereich angesiedelt. Die Hörerzahlen dümpelten gesamtösterreichisch so bei rund 1% herum. Dann am 1. Februar 2000 wurde die Sendezeit auf 24h ausgeweitet. Seitdem steigen die Hörerzahlen kontinuierlich, in Wien hat FM4 mittlerweile einen MA von rund 10%. Die Musik ist übrigens immer noch im Alternative- und Undergroundbereich angesiedelt. FM4 ist ein schönes Beispiel daß man die meisten Hörer mit Beständigkeit und nicht mit Reformen und Relaunches im 2-3-Jahresrhythmus (wie bei XXL/YOU FM) bekommt. Am meisten Erfolg dürfte man im hr-Sendegebiet wohl mit einem FM4-Pendant und nicht mit einer besseren bigFM-Kopie haben.
 

Grenzwelle

Benutzer
TVSucks,

was Du da bringst, ist nix neues. Die üblichen Parolen der üblichen Verdächtigen.

Für mich ist's (zumindest bis 21 Uhr) gebührenfinanzierter Doofenfunk in Reinkultur. Vielleicht schaust Du mal rüber zu Deinen Kollegen in NRW. Die wissen noch so einigermaßen, wie man Anspruch und Quote zusammenbringt, sogar tagsüber. Hätten die ernsthafte private Konkurrenz, wär's allerdings schnell damit vorbei, weil bei der ARD das Gesetz gilt, alles nachzumachen, was die Privaten in ihrer existenziellen (!) Jagd nach Quote vorblöken, und sei es geistig noch armseelig.

Am Ende läuft diese Diskussion also wieder auf den Versorgungsauftrag der Öffentlich-Rechtlichen hinaus. Die ist allerdings müßig, weil das BVG-Niedersachsen-Urteil aus den 80ern bis heute so interpretiert wird, dass ARD und ZDF alles machen dürfen was sie wollen und es hinterher einfach Grundversorgung nennen können.

Insofern ist Dein Job beim Frankfurter Doofdudler noch einige Zeit sicher. Ich mach ihn Dir sicher nicht streitig, schreibe aber hier hinein, was ich davon halte.

Grüße

Grenzwelle
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
Ich wollte eigentlich nix mehr zu You FM schreiben, weil ich mich von diesem Programm bis auf Michael Kraft am Mittwochabend innerlich verabschiedet habe, aber...

@ TVsucks

oder spielt irgendein sender irische folkmusik, weil 5 tausend leute in D das toll finden.

Hat mal einer. Jeden Montagabend 2 Stunden lang. Mit treuer (!!!) Hörerschaft, teils generationenübergreifend. Das Ende kam halt, als Michael S. meinte, das Programm komplett leerfegen zu müssen. Der Moderator übrigens war vielen Hörern so etwas wie ein guter Freund...

da zahlt man also GEZ gebühren und hat von diesem programm nichts, denn es spricht nur eine minderheit an. eine sehr sehr kleine.

Die alte Diskussion, die wirklich nix bringt, weil sich die Fronten nicht versöhnen lassen. Ich bleibe dabei: GEZ zahlt man auch für die anderen hr-Wellen, und wenn XXL halt zu freakig war, dann hätte vielleicht hr3 gepaßt. Ich muß hier auch vorrangig für den MDR löhnen und nutze ihn definitv nicht, sondern greife z.B. zu Radio EINS, während zahlreiche Südbrandenburger Jump hören, da sie den "Krach" vom RBB nicht zu ertragen glauben. Es gleicht sich also aus, sogar anstaltsübergreifend.

Ungeachtet dessen bleibt aber die Frage, mit welcher (außer der marktwirtschaftlichen) Berechtigung Minderheiten generell draußen bleiben sollen. Auf anderem Gebiet will Deutschland vom Mittelmaß wegkommen und diskutiert gerade die Schaffung sogenannter "Eliteuniversitäten". Gegenargumente gibts zahlreiche, aber ich habe noch keins gehört, das in die Richtung "könnte ich nicht besuchen, also darf es nicht sein" geht. Genau so wird in den Medien gearbeitet, leider auch dort, wo es wirklich nicht nötig wäre.


Beste Grüße,
Christian
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Themeneröffner
TV Sucks,

das Argument "Knete machen" reicht wohl nicht als Erklärung für die armeselige bundesrepublikanische private Radiolondschaft.
Dieses Ziel haben die Stationen in Holland, England und den USA auch. Trotzdem arbeiten sie handwerklich besser. Bei Radio 538 verwechselt der DJ nicht dynamische Moderation mit Anschreien wie 104.6 RTL, oder bringt billige Kalauer in der Morgen-Show, wie ein Lars Christian Kade morgens bei RPR "Einsch".

"fragt euch doch mal, woher euer frust kommt..? kein sex, blöder job, hässlich?
ihr habt den ganzen tag nix zu tun außer uns in -von euch ja stark kritisiert- privatfunkclaimmäßiger intensität vollzusülzen."

Wie ich lese, bist Du völlig diskussionsresistent. Nur soviel: Solange ich die Möglichkeit habe, über Satellit digital Radio zu hören, finde ich spätestens im Ausland das, was ich suche.
Euch hilflosen "Macher" kann ich nur noch bemitleiden. Löbliche Ausnahmen wie Antenne Bayern sowie Rock Antenne mal ausgenommen.

"und nun vergleicht bitte alle nochmal ganz genau you fm mit privat planet und dann hört ihr irgendwann auch mächtige unterschiede in den wortanteilen...".
Ja, es gibt Beiträge.
Nur was nutzt das, wenn die Moderation tagsüber so grottenschlecht ist? Sie kommt nicht flüssig rüber, ist angestrengt auf cool getrimmt und extrem albern.
 

Makeitso

Benutzer
@ wrzlbktsrbdnktz:
Jetzt z.B. grad zeigt mir die ADR-Titelanzeige grad Oomph!: "Augen auf" an, noch nie gehört, aber wie ich finde eine durchaus geniale Hardrock-Nummer.
Das habe ich nun ausgerechnet im Doofen-TV RTL2 zum ersten mal gehört, als Bett für einen Programmtrailer...
 

K 6

Benutzer
Original geschrieben von TVsucks
und wenn die HRler damit auf über 50.000 kommen, dürfen sich auch die GEZ gebührenzahler freuen, denn ihre kinder lungern nicht mehr auf der strasse rum (planet).
Sollte es sich hier wirklich um einen Mitarbeiter dieser Welle handeln, dann würde ich empfehlen, etwas kleinere Brötchen zu backen. Ich sehe nämlich keinen Anlaß dafür, von so einem hohen Roß auf einen Wettbewerber herabzublicken. Es ist kein Verdienst und kein Wert an sich, eine Produktion des Hessischen Rundfunks zu sein.
 

Radiokult

Benutzer
@Radiowaves
Ich ... greife z.B. zu Radio EINS, während zahlreiche Südbrandenburger Jump hören, da sie den "Krach" vom RBB nicht zu ertragen glauben.

Ich muß hier mal aufs schärfste protestieren ! :D Ich höre als SüdBBler kein Jump ! :cool:

Aber mal im Ernst: Wenn, dann ist es eher PSR als Jump, aber auch das ist am abflauen. Seit 104.6RTL auch in Südbrandenburg (dank überflüssiger Füllfrequenzvergabe!) ohne größeren Aufwand empfanbgar ist schalten immer mehr RTL ein und erinnern sich daran, das sie nur Fast-Sachsen sind :D Auf der 89.5 ist der "Quark" ja inzwischen bis nach Dresden rein sauber empfangbar.
Radio Eins ist und bleibt irgendwie ein Sonderfall in der dt. Rundfunklandschaft und eigentlich sollten die BBler es zu schätzen wissen, das sie so ein Programm haben !
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben