1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beziehung zum Hörer

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiometzga, 14. Juni 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiometzga

    radiometzga Benutzer

    hi ich wollt mal fragen wie es bei euch so ist mit der on und off air gebundenheit an der hörer ich zumindest finde es sehr wichtig telefonier auch selber oft mit hörern wie seht ihr das???
     
  2. kosch

    kosch Benutzer

    HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ????
     
  3. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    wenn ich mich noch an hörer erinnere, die sich telefonisch melden, dann waren es eigentlich immer dieselben........dauergewinner, besserwisser, nörgler und was weiss ich für amöben.......die paar "normalen" kannste an einer hand abzählen!
    und wehe, ihr trefft die auf einer off-air veranstaltung!
     
  4. grafpromotion

    grafpromotion Benutzer

    Es gibt Ignoranz, die mich sauer macht.
    "Amöben, Besserwisser, Nörgler, Dauergewinner. Und wehe, Du triffst sie auf Off Air-Veranstaltungen" (Lt.Cmdr.Lee)

    Ja, wenn sie kommen oder anrufen, haben Sie genau das gemacht, was Du von Ihnen verlangt hast: In Trailern oder in Deinen Moderationen. Und dafür müssen Sie sich als "Amöben" bezeichnen lassen? Herzlichen Glückwunsch zu dieser Einstellung.



    [Dieser Beitrag wurde von grafpromotion am 15.06.2001 editiert.]
     
  5. PG

    PG Benutzer

    an radiometzga

    du siehst das genau richtig. ohne die hörer müssten wir alle richtig arbeiten um unser lebensunterhalt zu verdienen.

    es muss nicht gleich ein partnershaft fürs leben sein, aber e-mails zu beantworten und ab und zu mit hörern zu telefonieren ist wichtig.

    der konkurrenz im radiogeschäft wird nicht weniger, sondern immer mehr. am ende werden die radiosender (und radio leute) überleben die ihre hörer ernst nehmen. (auch wenn es mal die eine oder andere gibt die etwas sonderbar ist. ;)
     
  6. Hepp

    Hepp Benutzer

    Ich finde auch, daß der Kontakt zum Hörer via Phone oder mail wichtig ist. Bei unserem Webradio verzeichnen wir recht viele Anrufe. Vermutlich ist die Hemmschwelle hier niedriger, weil man sich durch den sendereigenen Chat schon "kennt".
    Ich möchte weder den Chat noch die Anrufe missen.
    Gruß - Hepp
     
  7. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    moment.....ich hab nicht gesagt, das ich sie aufgefordert habe.
    wenn eine aufforderung für gewinn oder teilnahme an irgendeiner aktion bzw diskussion kommt, dann fühle ich mich auch angesprochen!
    mir geht es um leute, die einfach anrufen und
    erwarten, das wir gewehr bei fuss stehen.
    klar das man manchmal ganz harmlos ist, nur ein hinweis für radarfallen oder frage nach der musik......das ist natürlich komptenz gefragt!
    aber wieviele der anrufenden benutzen die hotline als abfalleimer für ihre persöhnlichen probleme, die die kompetenz und zeit der angerufenen über gebühr strapazieren! schliesslich ist ein radiosender doch kein schaulaufen für verhinderte talk-show-exhibitionisten!
    das sind meine amöben......
    mfg lt.cmdr.
     
  8. mikeschneider

    mikeschneider Benutzer

    manchmal muss ich mich schon sehr wundern: beim radio arbeiten und über anrufer schimpfen.
    privatradios machen eben kein prg. für eine elitäre minderheit und wenn du dich freundlich um einen anrufer kümmerst wird er es freudestrahlend weitererzählen, egal ob er 'ne amöbe ist oder nicht.
    wahrscheinlich bist du NILS RUF unds schreibst hier unter pseudo.

    Mike
     
  9. allymcbeal

    allymcbeal Benutzer

    welche stärkere bindung eines hörers an einen radiosender kann es geben, wenn er die hörer-hotline wählt wie die nummer seines freundes, um seine aktuellen probleme los zu werden.

    klar hat man dafür nicht immer zeit, aber man sollte doch wohl jedem hörer das gefühl geben, dass er ernst genommen wird. nimm dir 5 minuten zeit und er wird es allen seinen freunden erzählen und nie wieder umschalten.

    lt.cmdr. wenn ich mich nicht irre, müsste gerade dir das doch noch aus alten berlin-zeiten bekannt sein, oder?!
     
  10. mikeschneider

    mikeschneider Benutzer

    @ lt.cmdr.


    du hast deinem coach wohl nie zugehört:
    wenn du 'n guter bist (on air) betrachtet dich der hörer als so 'ne art kumpel und ruft also auch mal mit 'nem problem an. und wenn du profi bist, kannst du auch mal kurz hinhören...

    Mike
     
  11. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    ich muss euch enttäuschen, ich bin keine elitäre minderheit!
    ich unterhalte mich eigentlich ganz gerne am telefon!
    aber leider sind aber diese leute, die ich in einem zugegebene anfall geistiger umnachtung s.o. genannt habe, leider mit ziemlich hoher sicherheit nicht in der lage,zu sagen, welche station sie hören.

    da stellt sich natürlich wiedermal die frage nach einer penetranten positionierung!

    weiterhin sind z.bsp. notorische nörgler in der lage, sämtliche tel.-nummern sämtlicher radiostationen, die sie hören, aus'm kopf her zu sagen. weil die nähmlich alle stationen anrufen und dort rumnerven!
    wenn rivalisierende sender ihre penetrierenden anrufer abgleichen würden, kämen ganz erstaunlich ergebnisse raus. diese listen dürften sich ganz erheblich überschneiden........
    dann erübrigt sich die bemerkung mit dem nie wieder umschalten bzw. allen weitererzählen!

    ich möchte auch nochmal klarstellen, das ich nicht alle hörer amöben genannt habe!
    und dauergewinner werden natürlich auch immer wieder gewinnen, weil sie beim screening
    halt die beste kür hinlegen und ausserdem das telefon immer zur hand haben!
    die werden natürlich auch immer zuhören, weil es halt immer wieder was zu gewinnen gibt!
    würde doch jeder machen.

    und zum schluss nochmal: es gibt auch normale hörer.....die man trotzdem an einer
    hand abzählen kann.....und ihr redet die ganze zeit von denen......mit DEN hörern kann sich selbst der schlimmste miesepeter, der irgendwo im sender sitzt, noch gut unterhalten, aber die sind halt selten!
    hoffentlich reicht das jetzt, oder krieg ich jetzt noch mehr haue von euch?
    mfg

    [Dieser Beitrag wurde von Lt.Cmdr.Lee am 15.06.2001 editiert.]
     
  12. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Was ist denn bei Dir bitte ein "normaler Hörer"?
    Einer der anruft und sagt: Au fein, ich finde Euer Programm mit den Megahits von blablabla so supermegaturbogeil, das läuft bei mir jeden Tag von morgens bis abends, ach ja könntet ihr nicht nochmal den Superhit von xxx spielen (der soweiso schon 10mal am Tag läuft)

    Also wenn ich als Anrufer bei einem Sender arrogant abserviert werde, fliegt die Station bei mir raus.
    Da gilt halt die alte "Kunde ist König"-Regel.
    Und mit Kritik sollte man sensibel umgehen, sie ist zwar oftmals überspitzt und emotionalisiert, aber ein Körnchen Wahrheit steckt wohl schon drin.
     
  13. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    natürlich finde ich solche hörer insofern interessant, weil man immer wieder die kreativität bewundern kann, mit der der hörer versucht, seinen willen bzw seinen wunsch durchzubringen.
    ein normaler hörer ist für mich einer , der anruft und sich über irgendetwas erkundigt, weil er es nicht verstanden hat oder über irgendetwas informieren will(freilaufende viecher auf der strasse etc.)

    das man fragen nach heino oder wolfgang petry nicht abfällig beantwortet, weiss ich selber!

    noch fragen?
     
  14. DJXY

    DJXY Benutzer

    hi ich hab eure diskussion mitverfolgt und möchte dazu folgendes sagen:

    ich hab - wie sicher viele andere auch - in der nacht angefangen und hatte da auch genug gelegenheit selbst ans tel zu gehen und da meine ganz eigenen erfahrungen zu sammeln.

    mich hat es wirklich überrascht, was für ein bezugspunkt der radiomoderator für manche menschen darstellt. für einige hörer bin ich der einzige, den sie haben. da gibt es auch hörer die rufen wirklich in jeder sendung an. manchmal nur ne minute, manchmal ne halbe stunde. sie erzählen einfach wie's ihnen geht, was es neues gibt oder was mal wieder für zoff mit der/dem alten gibt. klar sind da auch grützköppe dabei. klar sind da auch sachen dabei, die einen als moderator nicht interessieren und wo man sich denk 'mensch komm auf den punkt'.

    manchmal denk ich wirklich: 'warum erzählen sie dir das alles?' ganz einfach: sie machen das radio an und du bist da, in ihrem auto, bad, schlafzimmer, küche sonstwo...

    ich bin der mann im radio. und ich bin erreichbar. über die studiohotline, über die verkehrshotline oder sonstwo. ich glaube das schafft tausend mal mehr hörerbindung als das ganze getrailer und gejingle. (was natürlich im sinnvollen rahmen auch sein muß, aber das gehört hier jetzt nicht her.)
    und wenns gut klingt und sinn macht, zeichne ich es auch auf und sende das. warum nicht...

    inzwischen bin ich raus aus der nacht und hab während meiner sendungen logischerweise etwas mehr zu tun als nachts. ich habe mir angewöhnt, wenn möglich immer ranzugehen.
    denn es sind meine hörer. und die sind manchmal besser als jeder aircheck.

    die leute hören oft besser zu als man glaubt. manche kleben förmlich am radio. und manche dauergewinner leben sogar davon. ist mir alles klar.

    letztendllich möchte ich auf diesen kontakt aber keinesfalls verzichten.
     
  15. Airgecheckter

    Airgecheckter Benutzer

    Hi,
    stimme Dir da voll und ganz zu. Leider gibt es wenige Mods, die das machen, weil sie einfach keinen Boc´k drauf haben.

    Daß dadurch die Hörerbindung steigt, sollten sich auch mal die Chefs überlegen. Machen Sie aber net. Stattdessen brüten sie über die MA-Folgen und beraten in irgendwelchen Ausschüssen oder so die Konsequenzen und setzen,wie Du richtig gesagt hast,auf die größten Hits der bla bla schwall, weil sie denken,damit die Hörerbindung zu verstärken.

    Was für ein Quatsch!
     
  16. Pirni

    Pirni Benutzer

    Ich freue mich, daß über das hier diskutiert wird. Wer ein Radio einschaltet, will Menschenersatz, will Kommunikation ! Gerade Lokalstationen sollten sehr auf menschliche Kommunikation setzen. Diejenigen, die auf vollautomatiertes, menschenleeres Studio mit Computerprogrammablauf setzen, sind völlig am Holzweg.
    Moderatoren müßten auch pyschologisch geschult werden, sie sind nun einmal Anlaufstelle für einsame Menschen.
    Das schafft Sympathien und damit Mundpropaganda. Ein alte Kaufmannsweisheit sagt, daß gute Mundwerbung durch keine noch so teure Werbekampagne ersetzt werden kann.
     
  17. Oliver

    Oliver Benutzer

    Bei der "Kommunikation" und der "Menschlichkeit" der Meisten Dudelfunkmoderatoren braucht man erst mal Skyradio zur Erholung.
     
  18. Pirni

    Pirni Benutzer

    Da gebe ich Dir auch recht, Oliver !
    Besser als schlechte Moderatoren, sind natürlich gar keine Moderatoren. Da ich im Auto aber nicht Skyradio hören kann, läuft halt mein eigener CD-Wechsler. Radio hören tue ich nur, wenn die Musik UND das Wort gut ist.
     
  19. funkyLady

    funkyLady Gesperrter Benutzer

    AW: beziehung der Hörer...........

    Danke an die Runde für die Meinung über Radiohörer/innen. Vielen Dank. Es ist doch wirklich sehr interessant als Hörer/in mal so zu erfahren, was so ein <<Mod>> denkt, wenn das Telefon klingelt. Also meine Meinung, daß sich die Tendenz zur offenen Psychiatrie in D fortsetzt ist hiermit nur bestärkt worden. Danke den mods, die hier so ehrlich ihre Emotionen geschildert haben. Ich sage Euch weiter so! Laßt doch Euren Frust ab, den Euch der Hörer/in bringt. Ich bin ganz Auge!
    Danke
     
  20. ChristophN

    ChristophN Benutzer

    AW: beziehung der Hörer...........

    Da kannst aber lang ganz Auge (Welch lustiges Wortspiel) sein. Schonmal auf das Datum der Beiträge geschaut?
    Über deinen inhaltlichen Schmarrn will ich garnicht erst reden.
     
  21. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: beziehung der Hörer...........

    Nimmst du bitte zur Kenntnis, das die Ergebnisse dieser "Umfrage" aus dem Jahre 2001 stammen und damit hoffnunglos veraltet sind ? ;) :)
     
  22. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: beziehung der Hörer...........

    Die Urheber der Beiträge dieses vintage-threads sind doch alle schon tot! Wie pietätlos, das!
     
  23. outcast

    outcast Benutzer

    AW: beziehung der Hörer...........

    @ FunkLady :cool: :cool: :cool: :cool: :cool: :cool: :cool: :cool: :cool:

    Meinen ehrfürchtigst dargebrachten Respekt, FunkLady, diesen Fred mal wieder auszugraben. Letztendlich demonstriert er für mich, daß vor drei Jahren(!!!) der ein oder andere on Air sein Hirn schon noch mal, und sei es auch nur zur kritischen Selbstreflexion, eingeschaltet hat.

    Heutzutage scheint es vorrangig existentiell, über hirnrissige Claims, On-Air-Design,Morning-Show-Approachment, -was macht xxx von Radio Tralala jetzt? - Is Küblböck doof? - Radio S.C.H.É.I.S.S.D.R.E.C.K. in xyz jetz mit neuen Moderatoren viel besser - zu gehen. Aber so ist das halt. Nur weil die ÖR sich auf eine ultimative Verflachung geeinigt haben, glauben mittlerweile 95% der Spezialisten (Fachausbildung), die hier posten und einen Presseausweis haben, sie wären auch wirklich Journalisten.

    Hier bewegt vielmehr ob das Geschwätz zwischen Banalem Gedudel nachts vom Band kommt oder nicht, und ob das jetzt ethisch betrachtet als Fake ausgelegt werden kann, ob ne Werbung gut oder schlecht ist, ob Rotation wirklich nicht so toll ist etc.; daß Knallcharge xyz jetzt bei Station ABC ist und dadurch das ganze Image der jeweiligen Veranstaltung jetzt viel besser, cooler, fetter, schlechter oder wie auch immer hirnrissiger, oder was auch immer ist, weil die on-air-voice groovt nicht richtig.

    Und gleichzeitig gerieren sie sich als die erbärmlichsten Stiefellecker, um dem letzten türkischen Lederflicker oder unbedarften KFZ-Meistern 30 Sekunden Werbung zu verhökern. Jedem Mittelständler sind die Anbiederungen von Privatradios bekannt, und er ist froh, wenn sie endlich Ruhe geben, und er nichts mehr mit ihnen zu tun hat.

    Ich mag dieses Forum trotzdem, weil nirgendwo sonst das Selbstverstandnis der Branche so gut gespiegelt wird. Der Tenor der obigen Posts hat sich in den letzten 3 Jahren nicht grundlegend geändert hat. Vermutlich begreifen sich die meisten hier immer noch als dem ewig Wahren. Guten, Schönen verpflichtetete Kulturschaffende, aber nicht unbedingt bereit die heilbringende Wirkung von Müller Milch, dem Weißen Riesen etc. zu verleugnen. Das wichtigste ist nach wie vor, daß du deinen Namen aufsagen kannst, ohne abzulesen.

    BTW: ich habe ein Praktikum bei der Fleischerzeitung und der Bäckerblume gemacht, suche Volontariat.

    So und jetzt seid Ihr dran, gebt`s mir!
    BTW: Ich arbeite nicht beim ÖR.
     
  24. outcast

    outcast Benutzer

    AW: beziehung der Hörer...........

    und wie ich gerade sehe, wärend meines Schreibens hast Du schon den ein oder anderen angekiekst. Denke mal einfach, betroffene Hunde bellen!!!
     
  25. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Beziehung zum Hörer

    Hey, der Russe und sein Cousin haben auch ne Cousine! :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen