1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eigenes Musikbett - radiotauglich?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von y2k, 04. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. y2k

    y2k Benutzer

    Der Versuch eines selbst komponierten Musikbetts - Eure Meinung?
     

    Anhänge:

  2. DelToro

    DelToro Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    Der Versuch einer neutral formulierten Meinung:

    Zunächst höre ich keine "Komposition", sondern einen beliebigen Loop, garniert mit einem Nah-80er-Jahre Hit/Stab und einem Pianolauf. Das Piano ist teilweise nicht auf dem Beat, die Schlenker lenken meine Aufmerksamkeit in die falsche Richtung. Würdest Du für gewisse Music Library-Anbieter arbeiten, hättest Du bereits dein Ziel erreicht. ;)

    Für eine sinnvolle Radionutzung höre ich leider keinen Verwendungszweck. Das Bett überträgt keine Bilder, keine bestimmte Stimmung. Grundsätzlich gibt es bei der Verwendung von Musikbetten 2 unterschiedliche Auffassungen bei den meisten Sendern.

    Entweder erfüllt das Bett die Aufgabe eines Teppichs, also ist zwar vorhanden, spielt aber keine andere Rolle als die Stille zu übertönen, gilt somit eher als Atmosphäre denn als Musik. Hierfür eignen sich Synthieflächen oder unauffällige Drumloops.

    Oder das Bett soll das Gesagte bzw. das Thema/die Stimmung hervorheben und verstärken. Zur Oscarverleihung also das pompöse Hollywoodbett, zur Verlosung der Reise nach Spanien natürlich spanische Klänge etc.

    An welchen Einsatzzweck hattest du denn beim Erstellen gedacht...?

    Freundliche Grüße
    Jingleberger

    P.S.: Mach dir nichts draus. Jeder fängt mal an. Ich bin sicher, das nächste Stück wird besser. :)
     
  3. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    Hi,

    Ich muß Jingleberger zustimmen. Momentan hört es sich eher wie eine Warteschleife für's Telefon an ... allerdings hab ich da auch schon Schönere gehört.

    Irgendwo fehlt die Melodie ...
     
  4. y2k

    y2k Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    *g* ne ich mach mir nix draus, bin ja selbst nicht 100 % zufrieden und im vergleich zu O-Tönen und Beitragsporduktion mit Musik noch nicht sehr bewandert. Habs ja hier rein gestellt, um Kritik und Anregungen zu bekommen... so lange mich niemand davonjagt oder grund- und argumentationslos beleidigt, alles okay :)

    ... wundert mich allerdings, dass sich von 59 (-1) downloads nur zwei zu 'nem kommentar hinreißen ließen - traurige quote :(
     
  5. chris22

    chris22 Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    Ich weiß ja jetzt nicht,bei welchen Sendeformat es zum ein´satz kommen soll oder auch gar nicht aber wenn das ein Bett für ein Rocksender sein soll,dann ist es aufjeden fall totall falsch auch für einen Popsender.Also die Betten die ich gemacht habe waren bis jetzt immer schnell,nicht grade unterhaltsam,obe sie überhaupt eine Meldoie haben weiß ich jetzt auch nicht sondern ehr so beats und so.Aber ich denke der Grundgedanke ist nicht schlecht.
     
  6. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    @ Chris:

    Und wenn es ein einzelner einprägsamer Akkord ist (das Dieter Bohlen Phänomen), reicht es um aus der täglichen Masse herausgehört zu werden.

    Nur 'ne Stationvoice macht auch noch keinen Sommer. =)
     
  7. Der-Benno

    Der-Benno Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    erinnert mich irgendwie an N-joy... *gg* kannst ja noch ein bisschen dran arbeiten! Bisschen mehr action und irgendwas einprägsames noch mit rein!

    Liebe Grüße

    Benno
     
  8. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    Zum Titel des Threads: Radiotauglich isses nich. (Na gut. Vielleicht für Hitradio Brocken :p )

    Wie Jingleberger schreibt:
    Ganz schnell raus mit dem Hit auf die Eins des Taktes.
    Sound der Flächen ist grausam (DX7 oder Poly 800?), auf jeden Fall seit 20 Jahren out. Such was Neues, vielleicht auch ne Oktave tiefer. Ist nicht so aufdringlich.
    Die Pianomelodie klappert vor sich hin -hat Jingleberger auch schon gesagt. Versuchs mit Quantisieren.
    Außerdem: Bass drunter, klingt voller. (Auch ne kleine Meldodie.)
    Damit der Beat sich nicht so schnell abnudelt, hast Du Breaks reingebaut. Das ist löblich. Allerdings reicht es nicht, die Snare einfach auf die Achtel zu kopieren. Das bedeutet: Lautstärke variieren, vielleicht auch ein (oder mehrere) andere(s) Sample nehmen.


    Bis denne.
     
  9. unbekanntER

    unbekanntER Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    Also ich finds gut gelungen, aber nicht so wirklich für Radio...
    Klingt schon super.. für Jingles oder Bandansagen aber als reines Musikbett eher nicht...!

    Sorry und trotzdem Kompliment!
     
  10. Caramba

    Caramba Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    HAAALLLO !!!!
    Y2K sitzt wahrscheinlich zuhause und lacht sich tot. Kommt wohl nix lustiges im Fernsehen - da macht man halt selbst Comedy. Anders kann dieser Thread nicht gemeint sein.
    Unter musikalischen und funktionellen Gesichtspunkten indiskutabel dieses Musikbett.
    Diese Meinung nur für den Fall, dass das hier alles doch ernst gemeint sein soll.
     
  11. MariaZepter

    MariaZepter Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    kritik:

    - das bett brauch zu lange, bis es 'beginnt' nur ein rhytmus-loop zu beginn eignet sich nicht, um darüber zu moderieren. ein gutes talkbed startet schnell.

    - sorry, es klingt etwas 'billig' in meinen augen. mir fällt kein sender ein, in dessen sounddesign es passen würde. zum glück ;)

    - zur stimmung, das hatte jingleberger ja schon sehr schön beschrieben: es wird keine stimmung erzeugt. was soll ich machen, wenn dieses bett läuft? einen korritalk machen, in dem es um den aktuellen irak-skandal geht? ein gewinnspiel teasen? eine bunte geschichte erzählen? mir fällt nichts ein, was dazu passen würde.

    - das musiklogo, das bei 20sec kommt, ist mir persönlich zu belebt. das passt zum vorspann einer br-nachrichtensendung am abend. aber nicht ins radio. das werden andere evtl. anders sehen.
     
  12. y2k

    y2k Benutzer

    AW: Eigenes Musikbett - radiotauglich?

    er sitzt (inzwischen) wieder zu hause, aber er denkt über was neues nach und versucht die kritik und anmerkungen dort einfließen zu lassen und draus zu lernen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen