1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat radioeins zuviel Geld?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Makeitso, 10. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Und wieder einmal fragt sich der geplagte Gebührenzahler: Was soll das? :mad:
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Ich könnte mir allenfalls vorstellen, daß das eine Reaktion auf die MA ist. Frau Steer sagte ja auf Radio Eins selbst (hier, ab 13:20), als Grund für die sinkenden Zahlen das umfangreiche Kulturangebot in Berlin ausgemacht zu haben. Das halte ich zwar für unverständlich (Berlin hat dieses Angebot nicht erst seit ein paar Monaten), aber wenn man meint...

    Berlin ist halt cool, wer was darstellen will, schon gleich im Bereich Alternativkultur, muß nach Berlin und nicht nach Babelsberg. Man will wohl versuchen, Radio Eins noch mehr in Berlin zu verankern.
     
  3. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Oh, schade, daß Du geplagt bist. Hoffe auf baldige Besserung!

    Je nach dem, wie oft aus diesem Studio gesendet wird, ists fast billiger wie die sonst nötigen Ü-Wagen-Einsätze. Spannend find ichs als Hörer allemal, Übertragungen von dort zu lauschen. Freu ich mich drauf. Daher stellt sich mir die Frage nicht, was das soll.
    In Relation zum Gesamtetat oder den Kosten einer (!) Fernsehübertragung ist ein Selbstfahrerplatz doch eher unter ferner liefen zu verbuchen.

    Und wieder einmal fragt sich der geplagte Techniker: Was soll das? Na hoffentlich verbinden die mit mehr als zwei B-Kanälen, sonst werden die Musikübertragungen kein Genuß.
     
  4. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    dann können sie eigentlich auch ihre Studios in Babelsberg schließen und nach Berlin ziehen.

    Und Radio Berlin 88.8 kann sein Programm einstellen, denn: Radio Eins, der neue Sender aus Berlin und für Berlin. :p

    das ist kein Gerücht, nur ein Vorschlag :D
     
  5. Tin Pan Alley

    Tin Pan Alley Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Neidisch auf ein - Zitat - "20 Quadratmeter großes Studio"? Geht's noch? 20 Quadratmeter - das ist mein Wohnzimmer!
     
  6. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Nee, nicht neidisch auf die 20 Quadratmeter. Eher auf die dort eingerichtete Technik.
     
  7. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Und wieder frag ich den makeitso: woher bitte weisst du, dass der Gebührenzahler geplagt wird? Was weisst du über die Finanzierung, über Gagen und Verträge?
     
  8. Tin Pan Alley

    Tin Pan Alley Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Ach Gottchen! 'n Rechner oder zwei, ein Mischpult, ein Codec. Boah! Riesen-Investition. Jede Wette!
     
  9. U87

    U87 Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Und Miete müssen sie auch nicht zahlen...wozu also diese Frage nach dem Geld ?
     
  10. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Reflex gemäß des Pawlow'schen Hunds?
     
  11. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Au weia. Hier geht's ja wieder zur Sache. Wie war das mit Radio, Journalismus und der deutschen Sprache?
     
  12. DS

    DS Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Eigentlich hatten wir ähnliche Themen ja schon. Dass Geld verschwendet wird, ist eigentlich nichts Neues, nicht mal was Ungewöhnliches. Kein Wunder, denn was soll ein Radiosender mit soviel Geld? Vergolden der Regler? Reicht nicht. Jährlich neue Studiotechnik? Es ist noch was übrig. "Wir sind lange nicht umgezogen"! Es ist immer noch was übrig, "was machen wir damit"? (Dieses ;) soll sagen, dass bis hier hin bitte nicht alles 100%ig ernst zu nehmen ist...)​

    Das ist doch das Problem: was soll ein Radiosender mit derart viel Geld? Ich gebe zu, ich kenn den Finanzhaushalt der ÖR's nicht genau, ich möchte auch niemandem Verschwendung vorwerfen, aber ich bin der Meinung, dass die ÖR's zu viel Geld aus dem Gebührentopf bekommen (es wird ja unverschämterweise zusätzlich oft noch Werbung gesendet). Ich kann sowieso nicht alle Sender hören, ich höre meist nur NDR2, mdr info und vielleicht mal Jump und das war's schon, Fernsehen tue ich gar nicht, wenn dann über die Internetseiten des ZDF oder der ARD.
     
  13. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Wieso? Die meinen die Trasse des Friedrichs. Ist doch klar, oder? ;)

    Ein vernünftiges Programm veranstalten zum Beispiel?! Solange das - wie bei radioeins - der Fall und trotzdem noch Geld über ist, können sie meinetwegen auch noch Außenstudios im Hauptbahnhof und im S-Bahnhof Hackescher Markt eröffnen.
    Ja, ja, diese Investition wäre nicht nötig gewesen, aber für Das-Geld-mit-beiden-Händen-zum-Fenster-rausschmeißen gibt es weiß Gott dramatischere Beispiele innerhalb der ARD.
     
  14. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    (ich verwendete ein " ' " im Verweis auf Pawlows Sabbertöle)
    Verflixt. Das Apostroph ziehe ich selbstredend zurück. Die Aussage allerdings nicht.
    Ferner ist mir doch da auch noch ein "e" durch die Lappen gegangen. Man möge mir bitte diese unsäglichen Vertipper vergeben.
     
  15. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Nicht mal das, Barckhausen hat an darauf hingewiesen (in einem InfoRadio-Interview z.B.), dass es sich bei der verbauten Technik um überzähliges Zeug aus dem "Ersatzteillager" handelt.
     
  16. Jomann

    Jomann Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Dann wollen wir den Neidern mal noch ein wenig Futter geben ;)

    [​IMG]
    [​IMG]

    Ich denke für das was das Studio radioeins gekostet hat würden
    manche hier nichtmal nen Monat arbeiten gehen.

    Gruss Jomann
     
  17. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Neuwert oder Gebrauchtwert :D und dann: Brutto oder Netto?

    Huhu, makeitso, dingdong: bitte ein paar Verschwende-Belege, ... diese hast du doch selbst so gern, oder?
     
  18. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Nee nee Steini, du mußt das in klingonisch umrechnen. Für die ihre Verhältnisse sieht das Studio doch echt schweineteuer aus. :D
     
  19. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Aber ohne Ironie Kulti!!!
    Alleine die Stühle kosten selbst bei ebay um die 350-400 das Stück..... ich hab selbst ein paar bei mir im Billiardsalon, gleich neben dem Tanzsaal :D (mit dem Golfwagen aber schnell zu erreichen)
     
  20. Tin Pan Alley

    Tin Pan Alley Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Ich muß mich vor Makeitso verneigen.

    Der offensichtliche Aufwand, der hier betrieben wird, verlangt dringend nach Aufklärung.

    Hier werden Gebührengelder in mindestens fünfstelliger Höhe verbraten, die auch für irgendwas sonst hätten Verwendung finden können. Vielleicht für ein paar Flachbildfernseher in der Kantine. Ach nee... Das geht ja auch nicht. Öffentlich-rechtliche Mitarbeiter und Angestellte müssen ja bei Wasser und Brot gehalten werden, gell?

    Das Ganze hat - um jetzt mal un-ironisch zu werden - doch die Dimension einer Funkbude. Freilich in einer interessanten "Location".

    Geht okay für mich. Wenn ein privater Anbieter sich das nicht leisten kann... Einfach nach Hause gehen, Bude dicht machen, Geld auf dem Sparbuch anlegen. Bringt am Ende vielleicht mehr.
     
  21. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Man kann das natürlich prima ins Lächerliche ziehen.

    Oder man kann die Frage stellen, wieso nicht eben minderwertige Technik als "überzähliges Zeug" im "Ersatzteillager" rumgammelt - sollte der Sender etwa doch zuviel Geld haben?

    Man kann auch die Frage stellen, warum ein Sender, der in Potsdam doch recht muggelich untergebracht ist und bei akutem Hauptstadtkulturberichterstattungsbedarf, der ja nun nicht alle Nase lang vorkommt, gewiß auf Einrichtungen in der Masurenallee zurückgreifen könnte, noch ein Studio in der Friedrichstraße benötigt - damit man sagen kann, man sende aus dem hippen Mitte?

    Wie gesagt, diese Fragen kann man stellen. Aber sie ins Lächerliche zu ziehen macht vermutlich mehr Spaß...
     
  22. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Oder womöglich waren die Fragen per se lächerlich - ganz ohne irgendwohin gezogen zu werden.
     
  23. Wembley Fraggle

    Wembley Fraggle Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Oh Mann, Makeitso, ohne Scheiß, hatte von Dir echt jahrelang gedacht, da postet echt n weiser, erfahrener, ausgeglichener Hauptstadtjournalist, gewiss einer vom ÖR.
    Irgendwie verspielstu diesen Eindruck dann doch immer mehr.
    Ich mag Radio Eins auch überhaupt nicht, Gott was fühlen wir uns geil und Konstantina nuschelt entsetzlich, aber recherchier doch mal, anstatt immer die Gebührenkeule rauszuhauen. Oder hast Du Dich hier übers Board in Tom2000 verliebt und ihr seid ne Symbiose eingegangen?
    --------------------------
    Mietfrei in Mitte
    Radio Eins bezieht Studio im Admiralspalast

    Von Mittwoch an hat Radio Eins ein neues Studio im Admiralspalast in Mitte. Durch die zentrale Lage wollen die Programmverantwortlichen mehr Künstler vor das Studiomikrofon bekommen. „Die Wege sind nun viel kürzer“, sagt Radio-Eins-Musikchef Peter Radszuhn. Es sei oft schwer gewesen, Bands vor oder nach Konzerten in Berlin nach Potsdam-Babelsberg zu locken. Denn Radio Eins wird eigentlich von dort aus produziert. „Babelsberg ist wie eine Sommerresidenz des RBB. Zu weit weg von der Stadt“, ergänzt Chefredakteur Florian Barckhausen. Miete zahlen muss Radio Eins im Admiralspalast nicht. Seit Jahren arbeitet der RBB mit Falk Walter, Mitinhaber des Theaters, zusammen. „Radio Eins ist aber nicht unser Haussender, sondern völlig unabhängig“, betont Lone Bech, Sprecherin des Admiralspalasts. Auch für die Technik des Studios musste nur wenig Geld ausgegeben werden, die Einrichtung stammt überwiegend aus dem RBB-Lager und anderen Studios. Vom neuen Studio soll der komplette RBB profitieren. So werden auch Antenne Brandenburg, Radio Berlin oder die ARD von dort senden. yrü

    Am 25. Mai ab 20 Uhr feiert Radio Eins eine Willkommensparty mit einem Live-Auftritt der Hip-Hop-Legende De La Soul und DJs der liveDEMO Party. Tickets ab 19 Euro, mehr Infos unter: www.admiralspalast.de

    Quelle: http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/09.05.2007/3249989.asp
     
  24. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Man man man... weil es billiger ist, zwei 02R zu kaufen als sich ein Lawo oder sonstwas maßschneidern zu lassen. Das zweite 02R für den Fall, daß das erste ausfällt oder irgendwas abbricht.

    Aus wirtschaftlicher Sicht sehr schlüssig - vorallem dieses (so nicht mehr hergestellte) Pult jetzt noch sinnvoll zu nutzen.

    Vorproduktionspult als Sendepult missbraucht... Headsets statt Mikrofone... im Sendebetrieb höchst unsichere CD-Player... außerdem freue ich mich schon über das eventuell deutlich hörbare Rödeln der Motorfader unter der Moderation.

    Wer behauptet, da wäre zu viel Geld investiert worden glaubt auch, daß er mit seinem Radiowecker auf der aktuell eingestellten Frequenz senden könne, schreine er nur laut genug in den eingebauten Lautsprecher.
     
  25. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Hat radioeins zuviel Geld?

    Siehst Du, ich mag radioeins nun wiederum sehr. Um so mehr ärgert es mich, wenn ich zusehends den Eindruck vermittelt bekomme, daß der Schwerpunkt des Senders auf Showeffekte (hey, da sind wa jetz aba ma so richtich nah dran an die Mitte-Sziehn) verlegt wird, während andere, inhaltlichere und vor allem wesentlichere Kriterien entschieden vernachlässigt werden - man denke nur an das hier schon mehrfach und auch in Deinem Beitrag angesprochene Laissez-Faire (Desinteresse gar?) angesichts der immer weiter um sich greifenden sprecherischen Defizite des On-Air-Personals.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen