1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues bei radio B2

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiokünstler, 26. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokünstler

    Radiokünstler Benutzer

    Habe gerade gelesen, daß Norman Sträche jetzt auch bei Radio b2 ist. Wann hat er dort angefangen?
     
  2. FTI

    FTI Benutzer

    Seit Mitte September. Er moderiert dort die Sendungen "radio B2 am Tag" und "Club Club".
     
  3. Das Stadtradio

    Das Stadtradio Benutzer

    Nicht nur da moderiert er. Ebenso bei der BCS in Sachsen. Bei Hitradio RTL ist er Samstag und Sonntag von 12 bis 20 Uhr zu hören und bei den Stadtradios Montag bis Donnerstag ab 18:50 Uhr.
     
  4. FTI

    FTI Benutzer

    Bei Sylke Gandzior finde ich es übrigens extrem schade, dass sie nun offenbar gar nicht mehr im Radio moderiert (zumindest laut ihrer Homepage). Nach ihren Abschieden bei WDR4 und radio B2 war sie ja zumindest noch ab und an beim Nordwestradio zu hören, aber das scheint nun auch vorbei zu sein.
     
  5. RaDioS

    RaDioS Benutzer

    Das verstehe ich jetzt nicht: Auf ihrer Webseit gibt es den unkt "Sylke on air" und dann "Radiosender", da sind doch 3 Öffis aufgeführt. Ist sie da gar nicht mehr?
    Interessant ist vielleicht auch, dass es aber nigendwo einen Hinweis auf die Tätigkeit bei radio B2 gibt.
     
  6. count down

    count down Benutzer

    Wie lange sich die MABB die völlige Abkehr von der Auflage Oldies und Schlager hin zu Deutschpop à la Unheilig, Heppner, Peter Fox, Rosenstolz, Ich+Ich etc. ansieht, wird abzuwarten sein.

    Ob mit dem Brecheisen jetzt schnell Hörer gewonnen werden können, halte ich für fraglich. Der Sender hat sich seit Beginn als Oldie- und Schlagersender positioniert, mit sehr familiären Touch, zu denen auch Moderatoren wie Frederick, Beel und Brandenburg passten. Man glaubt doch wohl nicht, mit der neuen Ausrichtung Hörer von 104.6RTL abziehen zu können.
     
  7. RaDioS

    RaDioS Benutzer

    Herr Dunk glaubt's wohl ...

    Artikel aus dem Tagesspiegel: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/heik-afheldt-trifft-oliver-dunk/7195968.html

    ... er will "die private Nummer Eins werden". Wahrscheinlich auch mit der besagten "Brechstange" (könnte mann jetzt auch zweideutig sehen,
    angesichts einiger Schlager, die dort laufen ... dann ist es eine "Brech-Stange" ... bzw. ein "Brech-Mittel").
     
  8. FTI

    FTI Benutzer

    Nein, leider nicht. Bei WDR4 war sie das letzte Mal im März zu hören, bei radio B2 im August und beim Nordwestradio am 11. September. Auf bremen 1 ist sie mir übrigens noch kein einziges Mal begegnet.

    Hier kann man immer Sylke Gandziors Termine ansehen, von Radiosendungen (die dort immer auftauchten) ist momentan leider nichts zu lesen: http://www.sylkeontour.de/index.php/sylke-on-airneu
     
  9. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Da ist unter anderem auch Bremen Eins aufgeführt. Da ist sie aber schon lange nicht mehr. Von wegen Copyright 2012, die Seite scheint nicht auf dem neuesten Stand zu sein. In Erinnerung ist mir geblieben, dass Frau Gandzior dort bewiesen hat, dass Moderatorinnen oder Moderatoren doch nicht "alles weg moderieren" können, was es so an Sendungen gibt, auch wenn in hiesigem Forum gerne das Gegenteil behauptet wird. In "Güße und Musik" war sie grausam anzuhören, da (fast) alle Titel voll- bzw. überquatscht wurden, egal ob's passte oder nicht. "Lieblose Moderation" war da sehr geschmeichelt.
     
  10. K 6

    K 6 Benutzer

    Wie sieht's denn eigentlich mit dem Wortanteil aus...?
     
  11. FTI

    FTI Benutzer

    radio B2 hat nun übrigens auch sein Abendprogramm und Teile seines Sonntagprogramms geändert:

    Neu im Programm sind:
    Montag, 20-22 Uhr: "Nero am Abend" mit Nero Brandenburg
    Dienstag, 20-22 Uhr: "Deutsche Hitparade" mit Dagmar Frederick (Wdh. vom Samstag)
    Mittwoch, 20-22 Uhr: "Chefsache" mit Oliver Dunk (offenbar jeweils zwei Ausgaben und wohl ebenfalls Wiederholungen)
    Donnerstag, 20-22 Uhr: "Schlagerkult" mit Bert Beel
    Freitag, 20-22 Uhr: "Ab ins Wochenende" mit Chantal Dorn
    Sonntag, 18-23 Uhr: "Willkommen zuhause" mit Gerd Thomas Härtel

    Sieht alles sehr nach Einsparungen aus. Weggefallen sind: "Pop Club", "Club Club", "Countryclub", "Hitclub", "Starclub" und die Musikwunschsendung "Musikbox". Ich weiß nicht, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass nun doch langsam die Verflachung von radio B2 einsetzt.
     
  12. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    Gilt dieses neue Schema dann ab kommenden Montag (29.10.2012) ? Hat mal jemand noch das alte für mich? DANKE!
     
  13. FTI

    FTI Benutzer

    Bis gestern Abend sah das Wochenprogramm zwischen 20-22 Uhr so aus:
    MO: "Pop Club": Die schönsten Balladen - Moderation: Holger Wolgast / Tommi Koch
    DI: "Club Club": Hier laufen die besten Titel der 70er Jahre - Moderation: Holger Wolgast / Norman Sträche / Tommi Koch
    MI: "Countryclub"; Wir lassen nichts aus, ob deutsche, Classic- oder neue Countrysongs - Tom Astor, Dolly Parton, Tim McGraw, Western Union, Alabama, Sugarland - hier sind sie alle zu Hause. Die schönsten Schlager, die besten Hits der nationalen und internationalen Countryszene im Countryclub - Moderation: Iris Paech
    DO: "Hitclub": Die aktuellen Pophits und mehr - Moderation: Chantal Dorn / Tommi Koch / Holger Wolgast
    FR: "Starclub": Goldene Oldies - Moderation: Holger Wolgast / Gerd Thomas Härtl

    Sonntags sah das Programm bis letzten Sonntag so aus:
    18-20 Uhr: "Musikbox" mit Gerd Thomas Härtl
    20-23 Uhr: "Schlagerkult" mit Bert Beel

    Ansonsten haben sich vor einigen Wochen noch die Sendeschienen im Tagesprogramm von Montag bis Freitag geändert. Ursprünglich liefen die verschiedenen Schienen von 6-10, 10-15, 15-18 und 18-20 Uhr. Seit Ende September/Anfang Oktober sind die Schienen 6-10, 10-14, 14-18, 18-20 Uhr.
     
  14. RaDioS

    RaDioS Benutzer

    Das bedeutet, dass IRIS PAECH dann auch "raus" wäre ... wenn der "Country Club" entfällt. Übrigens wird auf der B2-Homepage Normen Sträche jetzt nicht nur als Moderator geführt sondern auch als "Programmberater".
     
  15. Svennie

    Svennie Benutzer


    Also diese Sendungen klingen nicht spannend und das wird ja wohl auch niemand vermissen! Oder?
     
  16. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Tommi Koch als Moderator jedenfalls ganz sicher nicht.
     
  17. RaDioS

    RaDioS Benutzer

    Im Sender selbst gibt es offenbar noch keine großartige Fluktuation zu verzeichnen.

    Beim Audiodienst RUNDFUNKWERKE dagegen schon:
    Hier rotiert offensichtlich schon fröhlich das Personalkarussell. Zumindest wenn man
    sich die Team-Seite im Internet anschaut. Der Nachrichtenchef bzw. Redaktionsleiter
    hat schon wieder gewechselt. Nachdem Frank Preiss, kurz nach der Übernahme durch
    Dunk, das Unternehmen Richtung rbb verlassen hat, ist dort bereits der zweite Redaktions-
    leiter / Nachrichtenchef im Amt. Mal sehen, wie lange DER es nun aushält.
     
  18. U87

    U87 Benutzer

    Und der (F.X. Beissel) ist auch schon wieder weg...
     
  19. Reh

    Reh Benutzer

    Woher kommen eigentlich die Angaben 25.000 Hörer und Platz 5 im Tagesspiegel-Artikel? Und worauf beziehen sich die Angaben?
     
  20. stereo

    stereo Benutzer

    Vielleicht hat der Autor Soll- mit Istzahlen verwechselt? Dunk möchte mit Radio B2 unter die Top 5 der Berliner Radiosender kommen (steht hier), und für Anfang 2013 hat er sich mal gewünscht, dass die Media-Analyse für seinen Sender 25.000 Durchschnittsstundenhörer ausweist (steht hier). Bisher wurde dort m.W. jedoch gar nichts ausgewiesen, und für Platz 5 sind 25.000 sowieso nicht genug.
     
  21. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Ich bin ja mal gespannt, ob die Pläne von Dunk aufgehen. Es ist kein Ding der Unmöglichkeit, die 25.000-Hörergrenze zu knacken, vor allem, wenn man mit dem Schwerpunkt "deutsche Hits" einen Markt bearbeitet, der nicht wirklich hart umkämpft ist. Radio Teddy hat damals bei der ersten Ausweisung die Marke auch ungefähr erreicht, wenn ich mich recht entsinne – nur hat man danach nie zulegen können. Flux FM ist ebenfalls in der Nische untergegangen. Bei Radio B2 stellt sich die Frage, wie bekannt der Sender tatsächlich schon ist, und ob die bisherigen Frequenzwechsel nicht unter Umständen hinderlich gewesen sind. Ich bin auch mal gespannt, ob das Musikformat noch weiter verwässert wird (siehe Unheilig, Laith Al-Deen und Konsorten). Meiner Ansicht nach wäre man mit einem reinen Schlager- und Oldieformat besser gefahren – Deutschpop-Hits kriege ich auch schon bei genügend anderen Stationen.
     
  22. Inside Berlin

    Inside Berlin Benutzer

    Warum sollen Schlagerfans immer Oldies mögen? In Berlin gibt es auch genug Oldiesender. Ich hab mal kurz gehört und finde die Musikmischung einzigartig und auch genlungen. Viel Erfolg !
     
    mischpultschorsch gefällt das.
  23. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Als da wären...?
     
  24. RaDioS

    RaDioS Benutzer

    Die Frage nach der BEKANNTHEIT ist durchaus berechtigt. B2 hatte ja einige Plakatkampagnen gefahren, zeitweise waren auch Taxis mit der entsprechenden Werbung unterwegs. Nun aber - zum Start der MA - ist B2 aber völlig aus dem Berliner Straßenbild verwschwunden. Wer also nicht ständig den Äther nach "neuen Sendern" durchsucht (gerade im Auto hat man meist ja einige Sender fest programmiert), wird B2 nicht wahrnehmen.
     
  25. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Ich weiß nicht, warum Schlagerfans auch Oldies mögen sollen, aber Radio B2 spielt ja nun schon seit Anbeginn diese Mischung aus Schlagern und Oldies. Richtig ist, dass es durchaus genügend Oldie-Sender gibt: Berliner Rundfunk, Spreeradio (m. E., das ist mehr MOYL), Radio Berlin 88,8, Antenne Brandenburg (mit Schlagern) – daher ergibt die Fokussierung auf deutschsprachige Titel auch Sinn, denn mit der Positionierung macht man nur der Antenne Brandenburg die Hörer streitig.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen