1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weibliche Stationvoices

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von andy.dx, 09. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andy.dx

    andy.dx Benutzer

    Warum werden bei den Radioprogrammen selten weibliche Stationvoices eingesetzt?
     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Ich vermute mal, weil sie keinen sonoren Bass haben...:)
     
  3. RADIOWAHN

    RADIOWAHN Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Interessante Frage, wirklich.
    Dafür gibt es einige (gute und wirklich blöde) Gründe.
    Zu den ersten würde z.B. ich die Geschichte / Tradition zählen ( Männerdomäne Medien / jetzt kommt mir aber bitte nicht mit dem Argument der Fersehansagerinnen- das ist eine ander Baustelle).
    Ferner hat man (im speziellen durch Umfragen/Tests die eher den Werbesektor betreffen) festgestellt , dass eine weibliche Stimme eher polarisiert , was der gemeine Mainstream-Sender natürlich vermeiden möchte. (dieses gilt es aber aus meiner Sicht , wie so viele Ergebnisse der allgemein bekannten Unfragen, kritisch zu betrachten ). Ergebnis dieser Tests ist quasiin Kurzform : Ein männlicher Hörer könnte der "Schnepfe" ggf. eh nicht glauben , eine weibliche Hörerin könnte einem gewissen , sehr komplexem ich nenne ihn mal "Stutenbissigkeitsfaktor"(bitte nicht auf die Goldwaage legen) zum Opfer fallen. beides hat zur Folge , dass die Message , die es zu transportieren gilt , nicht garantiert und mit der gewünschten Wirkung im heimischen Küchenradio oder dergl. ankommt.
    Das aber nur als erster Ansatz.
    Ach , es gäbe dazu noch sooooo viel zu erzählen , aber mich quälen noch so viele andere Fragen z.B. : Sagt man eigentlich : Frau Bundeskanzlerin steht Ihren Mann? ( und was soll das dann genau bedeuten?)
    War die Sippe der 7 Zwerge zum Aussterben verdonnert , nur weil sie keine Zwerginnen an ihrer Seite hatten und halten wir sie daher für ein Märchen ? Und wenn es Sie doch gegeben hat : Wie hieß eigentlich Mama Zwerg ?
    Werden wir die weibliche "Knut" mehr lieben als den Berliner Knut? Wenn ja , warum oder andersrum warum eigentlich nicht ?

    Euch einen zauberhaften Tag wünschend
     
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    @RADIOWAHN
    Meinst Du die gleiche Spezies wie ich?
     
  5. U87

    U87 Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    1LIVE und Radio Eins haben eine weibliche Station-Voice. Klingt angenehm - mir gefällts.

    Achja, Nordwestradio aus Bremen wird auch von einer Frau angesagt.
     
  6. djoli

    djoli Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    bei rhh wird auch eine weibliche stationvoice eingesetzt allerdings nur als verstärkung

    an dieser Stelle hat jemand ne ahnung wie die frau heißt
    ich finde die stimme recht angenehm

    mfg
     
  7. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Eine Zwischenfrage: Wie heißt die Station Voice von RADIO BREMEN1?
     
  8. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Auch Alsterradio 106!8 hat eine weibliche Stimme - im Wechsel mit einem Mann.
     
  9. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Die Stationvoice von Bremen eins ist Holger Postler und das Nordwestradio hat inwischen auch eine männliche, soweit ich weiß. Anfangs war es Dagmar Berghoff.
     
  10. hr1-hoerer

    hr1-hoerer Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    SWR 2 hat auch eine weibliche Stationvoice,-)
     
  11. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    hr2 hat auch eine weibliche Stationvoice,-)
     
  12. Estaminet

    Estaminet Gesperrter Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Bei Bayern2 sind die Indikative etc von einer Frau gesprochen, dazu haben sie sehr angenehme Stationssprecher und -innen. ;)
     
  13. Armstrong

    Armstrong Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Das ist ja interessant ... die Kulturwellen haben eher weibliche Stationvoices, der gemeine marktschreierische Rest vorwiegend männliche? :D
     
  14. hombre67

    hombre67 Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Den haben auch die meisten männlichen Stationvoices nicht, sondern eher ein sonores Geknödel, als ob sie wollten und nicht könnten.
     
  15. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Hast du jetzt etwa einen bestimmten hessischen Sender im Sinn, bei dem eine Horde Jünglinge den Sendernamen sogar singt? :D
     
  16. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Super, offenbar haben die Kulturwellen noch Kultur: Es lebe die Macht der Frauen! :p:p:p
     
  17. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Aaaalso!!! Es gibt auch gute männliche Stationvoices *entrüst*
    Ernst Meincke: hr-Info
     
  18. hombre67

    hombre67 Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Ich schrieb ja auch die meisten und nicht alle - aber Onkel Otto, so hart es klingt, es werden immer weniger, weil zu teuer... immer diese schnöde Mammon.:wall:
     
  19. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    :D

    Wobei die Knete nicht unbedingt ausschlaggebend ist für stimmliche Qualität. Manch teuer bezahlte Stationvoice klingt auch nur so, als hätte sie an einer offenen Mülltonne tief eingeatmet. (leider nicht von mir, der Spruch...)
     
  20. hombre67

    hombre67 Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    :wow: Ich breche hier gleich zusammen - aber Recht hast Du, leider.

    Allerdings muß ich mir den Spruch merken. (bin immer noch am lachen)
     
  21. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    OT: Das hat mal jemand über Udo Lindenberg gesagt - ist aber schon lange Jahre her. Ich benutze den Spruch immer, wenn ich eine knödeltiefe, aber hohle und gepresste Männerstimme beschreiben will :D
     
  22. hombre67

    hombre67 Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Ich weiß, welche Art von männlicher Stimme Du meinst. So eine Stimme belegt derzeit weite Teile des priv. Hörfunks und dringt jetzt sogar teilweise schon in Internetradioregionen vor...boah, ich bekomme jedesmal einen zuviel, wenn ich dieses Möchtegern-Bass-Geknödel höre.

    Aber BTW: Das TV hat doch einige weibl. Stimmen, eine davon beim ZDF in den Trailern, von der ich auch gerne den Namen nenne, weil diese Stimme (zumindest für meine Ohren) toll klingt und ich froh wäre auch im Radio diese Stimme öfters als Stationvoice hören zu dürfen. Dagmar Harrold heißt die gute Frau.
     
    michi_1303 gefällt das.
  23. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Vielleicht darf ich noch ergänzen um eine der besten Trailer-Sprecherinnen und Stationvoices, die ich kenne: Elke Schützhold!

    Ergänzung: Sie ist auch sonst eine ausgezeichnete Sprecherin, sei es in HF-Nachrichten oder als "Off"-Stimme bei Filmdokumentationen.
     
  24. Estaminet

    Estaminet Gesperrter Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    Hm. Warum las ich eben sinnliche Qualitaet statt stimmliche Qualitaet in #19?
    *grybel*
    :)
     
  25. paulmax1988

    paulmax1988 Benutzer

    AW: Weibliche Stationvoices

    antenne bayern hat auch eine weibliche stationvoice (melitta varlam)!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen