Ex-WDR- und Radio-Berg-Moderator Wolfgang Roth verstorben


RuhrLive

Benutzer
Ich habe gerade die traurige Mitteilung erhalten, das Wolfgang Roth, langjähriger Moderator der WDR Schlagerrallye und später Moderator von Radio Berg heute im Alter von 67 Jahren verstorben ist.
 
Mein Beileid 😢
Was waren das noch Zeiten, früher samstags zwischen 13 und 15 Uhr, später dann von 12 bis 15 Uhr die Schlagerralley auf WDR 1. Bin damit aufgewachsen, habe ihn immer gerne gehört, seine Sendung war Kult. Sehr sehr traurig
 

walla

Benutzer
Auch mich begleitete er einen Teil meines Lebens.
Er fiel der Reform von WDR 1 zu 1Live zum Opfer.
Unvergessen sein Jingle "Der schönste Mann von WDR 1 ".
Es ist so traurig.
 

Musikminister

Benutzer
Sehr traurig. Ich habe ihn Mitte der 80er im UKW-Rauschen entdeckt und dann allen möglichen Aufwand betrieben um den Empfang der "Schlagerralley" möglichst rauschfrei möglich zu machen. Nach meinen Informationen war er schon länger schwer krank, vielleicht geht es ihm "drüben" besser.

Wolfgang, wenn ich rüberkomme, suche ich Deinen Sender.

Oberflächliches googlen führte mich auf http://www.hessencharts.de/wdr/schlagerrallye.htm. Gibt es noch weitere Seiten mit alten Listen?
 
Oh, die 91er-Erinnerungen, als mein Opa und mein Onkel ihr Haus um- bzw. angebaut haben. Samstags Mittags lief immer WDR 1. Kraftwerk - Die Roboter oder Gesocks - Zigeunerjunge, ich erinnere mich daran, als wenn es gestern war.

Alles Gute, Wolfgang Roth, wo Du auch jetzt bist!
 

chapri

Benutzer
Puh - er hat nicht nur die Abende mit meinem "Haussender" begleitet, sondern auch meine Radio-Ausflüge. Überdies war er ein netter Kerl - möge er Frieden finden!
 

Local-Hoerer

Benutzer
Auch von meiner Seite au herzliches Beileid. er hat mich die letzten Jahre, wo ich Radio mit WDR1 entdeckt habe, die Begleitung der Schlagerrally.

Aber noch was anderes:
@Maschi

Täusche ich mich oder klingt der gesungene Jingle nicht verdächtig nach Stefan Raab?
 

DelToro

Benutzer
Ja, das ist Raab. Bevor er bei VIVA als Moderator begann, hat er als freier Musiker gearbeitet und Jingles produziert. So kam er übrigens auch zu VIVA. Eigentlich wollte er denen nämlich Jingles verkaufen. ;)
 
Auch für mich kam diese traurige Nachricht völlig unerwartet. Hatte noch vor wenigen Wochen mit Wolfgang gechattet und es ging um einen Besuch bei ihm, den wir schon lange versprochen hatten, der nun leider nie stattfinden wird. So viel zum Thema verpasste Gelegenheiten (Merke: Nicht immer alles auf die lange Bank schieben!!!). Zu Wolfgangs Vita möchte ich noch ergänzen, dass auch seine Radiokarriere, wie bei so vielen, in Ostbelgien begann: Beim Radiopionier Radio Benelux BNL aus dem Hohen Venn moderierte er 1983 (zusammen mit Esther Keupgen von der Deutschen Welle) das Weckerradio. Damals war Doppelmoderation im deutschsprachigen Radio noch sehr innovativ. Diese Sendung hatte sogar dasselbe Indikativ wie die Schlagerrallye: Rah Band mit The Crunch. Machs gut, Wolfgang. Wie ich Dich kenne, hast Du schon an der Himmelspforte dem Petrus die neuesten Flachwitze erzählt. Natürlich mit "Hö hö hö - Jingle dahinter... :) Oder Neuankömmlingen ausführlichst die Spielregeln (wie in der Schlagerrallye)... ;) Schade, Wolfgang, dass Du zum (dieses Jahr anstehenden) Jubiläum 40 Jahre Radio Benelux dann nicht dabei sein kannst.
 

Anhänge

  • Wolfgang Roth 1992 - WDR.jpg
    Wolfgang Roth 1992 - WDR.jpg
    24,5 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

B. Lammers

Benutzer
Sehr traurig :(. Ich erinnere mich auch sehr gerne an die "Schlagerrallye", die ich öfter am Samstagmittag gehört habe, wo ab und zu auch mal Titel jenseits des Mainstreams und auch mal ältere Stücke angesichts Wiederveröffentlichungen liefen. Ich erinnere mich z.B. noch gut an die großartige Nummer "High Hopes" von Pink Floyd aus dem damals aktuellen Album "The Division Bell". Wolfgang Roth hat immer gut und zuweilen auch etwas überdreht moderiert, was auch durchaus witzig war. Es gab z.B. mal einen Titel von Stoppok mit dem Namen "Dumpfbacke", den er, ich glaube bei irgendeiner Gelegenheit mit nach unten gedrückter Stimme etwas böse klingend ausgesprochen hat ("Dumpfbackääää!!"). Das war ein witziger Effekt.
Es hat mich auch sehr gefreut, als er dem Dortmund Uniradio "EldoRadio" 2012 nochmal ein Interview gegeben hat (siehe weiter oben im Thread), auch wenn er da krankheitsbedingt stark verändert klang und ich ihn nicht unbedingt erkannt hätte.
 
Oben