Hit-Radio Antenne Niedersachsen


Ich sehe auf beide Sender, also FFN und HRA schwere Zeiten zukommen. MIt dem Programm was beide anbieten, kann man heutzutage wirklich keinen mehr hinterm Ofen hervorlocken. Die Situation ist heutzutage ja eine ganz andere als vor 10 oder 20 Jahren. Dabei muss man wohl vor dem NDR am wenigsten Angst haben, da die sich dem Programmlevel auch schon angepasst haben und die ja immer schon in Konkurrenz zu HRA gesendet haben. Wie Wanderdüne aber bereits richtig anmerkte sind ein paar neue Lokalsender dazugekommen, die bedauerlichweise einen guten Job machen wie z.B. Radio Nordseewelle. Bei Radio 21 bin ich mir da nicht so sicher, aber vermutlich kosten die auch den ein oder anderen Hörer. Das sind aber alles Peanuts verglichen mit dem, was da noch kommen könnte. Da wäre zum einen DAB+ und zum anderen Streamingdienste oder Internetradio allgemein. Wer in NDS ein DAB+ Radio hat und im Empfangsgebiet wohnt hat eine riesen Auswahl von Sendern aus Bremen, Hamburg, dem(n) NDR-Mux(en) und vor allem aber dem Bundesmux. Ende des Jahres kommen durch den BM 2 noch weitere 16 Programme dazu. Vermutlich wird es irgendwann auch in NDS Ausschreibungen für private Programme über DAB+ geben. Spätestens dann wird die Luft für die beiden Dinos ganz dünn. Selbst wenn bisher DAB, was ja engeblich keiner hört, noch ein Nischenprodukt ist, dass wird es nicht für alle Zeiten so bleiben und ich wage mal vorherzusagen, dass man innerhalb der nächsten 5 Jahre in echte Bedrängnis kommen wird, wenn man weiterhin dieses Fast-Food-Programm wie bei HRA anbietet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und dann kamen in der letzten Zeit noch die Regionalsender dazu.
Wobei ich unterstelle, dass die Regionalsender eine eher untergeordnete Rolle spielen. Viele Hörer dürften einfach die Nase voll haben und auf das Radio verzichten.

Und, das muss man Steffen Müller lassen, hat er mit seinem Radio 21 einen guten Job gemacht.
Witzigerweise war Antenne unter seiner Leitung zahlenmäßig sogar mal vor ffn. Das dürfte evtl. aber an der Kahlrasur von ffn gelegen haben, was der Umzug von Isernhagen nach Hannover so mit sich brachte.

Aber bei dem Niedergang und den Gesellschaftern im Hintergrund (RTL, Studio Gong, NWZ) bleiben echt Fragezeichen, was da eigentlich komplett schiefgelaufen ist...
Das ist schnell beantwortet. Innovationslosigkeit, keinerlei Hörerbindung und eine grauenhafte Musikfarbe. Antenne konnte eine lange Zeit im Fahrwasser von ffn schwimmen, doch langsam geht der Kahn unter.
 
Hallo zussammen! Diese Lea Leak Show das liest sich genauso wie diese Julia Porath Show bei Antenne MV klingt. Ein wenig belangloses Geplänkel über irgendwelche Prominenten und viel Gelaber über irgendwelche angeblichen Internet Trends, Handy Hyps und Beautie Tips. Also unwichtig!
 
Die Regionalsender haben in Niedersachsen eigentlich eine gute Ausgangsposition. Niedersachsen ist kein einheitliches Bundesland. Im Harz interessiert herzlich wenig, was in Emden passiert. Hier können die Regionalsender eigentlich ihre Karte spielen. Würden sie sich zu einem Verbund zusammenschließen, könnten Synergien erzielt werden. So ist z.T. nicht einmal klar, wo die Sender sich positionieren. Ich bezweifle, dass es Martkforschung gibt. Wenn man sich hier professionell aufstellen würde, dann könnte es Antenne das Genick brechen. Es ist halt ein wenig wie im (Privat-)fernsehen. RTL würde den Menschen fehlen (dem einen mehr, dem anderen weniger), SAT.1 würden die Leute nicht vermissen. So verhält es sich auch mit ffn und Antenne. ffn würde ein Teil der Hörer vermissen, da ffn einfach zu Niedersachsen gehört und man eine Historie hat (z.B. Frühstyxradio). Aber Antenne?

Meine Prognose: Der Niedergang wird sich weiter fortsetzen. Ich vermute, dass es wirtschaftlich jetzt schon anspruchsvoll ist, denn die Kuchenstücke aus der RMS-Torte werden immer kleiner und regional ist es als Marktzweiter in so einem Flächenland auch nicht gerade einfach. Das geht dort am Ende nur über Schweinedeals und Rabatte. Schon jetzt "rottet" man sich mit 21 zusammen. Am Ende wird man an der Kostenschraube drehen und Bereiche zentralisieren, z.B. in Berlin. Digital werden sie ja schon vom Digital Media Hub, einer 100%-RTL Radio Deutschland Tochter, betreut. Wobei man sich fragt, warum eigentlich aus Synergiegründen nicht RTL Interactive in Köln die digitalen Radioangebote mitmacht. Wäre deutlich professioneller und effizienter. Aber vielleicht fällt RTL in Köln ja noch einmal auf, dass sie eine Radiotochter in Berlin haben :D :D:D.
 
Ist bei jemandem von euch auch der Supermarkt HIT? Die haben ein eigenes Ladenradio laufen, das sich wie nennt? Genau, HIT-Radio. Ich bin dann immer leicht irritiert, weil ich auf den eigentlichen Sendernamen warte, bis mir einfällt: ''Ach so, ja, ich bin ja im HIT...'' Und weil ich eher selten im HIT bin, sind diese Effekte dann umso heftiger. :D
 
Heute spielt Antenne von 08:00 bis 20:00 Uhr Musik, die eigentlich nicht gespielt werden darf laut den beiden aus der "Moin-Show". Jedenfalls haben die das gestern so gesagt und ich muss sagen heute höre ich ausnahmsweise auch mal Antenne. Das Programm ist jedenfalls besser als sonst aber immer wieder wird ein Jingle eingespielt, dass Antenne heute "verrückt spielt".
 
Viva Colonia, Black Betty... klingt so als baumelt ein Mikro über einem Bollerwagen. Und zwar des Abends um 21.46 Uhr. Der Besitzer hat schon längst aufgegeben und liegt 2km entfernt schlafend in der Ecke. Dem Rest ist egal was läuft. Es könnte auch ein Testton sein, Hauptsache der Sprit fließt. Vielleicht aber auch um die Schmerzen beim Hören dieser Grütze zu betäuben. Heilige Schei*****, sowas darf mit maximal 20 Watt verbreitet werden :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Moderator Schollmeyer ist der einzige Grund gelegentlich mal diesen Sender einzuschalten. Von Montags bis Freitags ist der von 14 bis 19 Uhr zu hören, guter Moderator.
 
Antenne Niedersachsen hat im Moment den kompletten Weg vom Kröpcke zum Steintor in der Innenstadt von Hannover mit Citylights zugepflastert. Auf dem Weg sowohl hin als auch zurück sieht man nichts anderes, als diesen Typen oder diese Frau und dem "und es läuft" Spruch. Was auch immer diese Plakate ausdrücken sollen.

Dabei ist doch gar keine MA und Antenne Niedersachsen ist doch eigentlich bekannt dafür nur während der Wellen dick aufzufahren o_O
 
Niedersachsen ist - zusammen mit S-H und NRW - Entwicklungsland in Sachen Radio. Und das auf allen Frequenzbereichen. Von Beratern verbogen auf das Allernötigste begrenzt. Alle Sender sind hörerfern und austauschbar, Otto Normalbürger oder Kevin dürfte daher egal sein ob er sich über ffn, Antenne oder NDR2 aufregt. Millionen Fliegen können sich nicht irren. Grenznähe oder Internet können hier aushelfen, Kevin macht das aber vmtl nicht.
 
Und schon wieder was Geklautes aus der Expo-und Messestadt:

Seit wann sagt denn Antenne Niedersachsen "Mein Lieblingsmix im Radio" ???


Bayern 3 und NDR 1 MV lassen grüßen! Zumindest NDR 1 MV verwendet diesen Satz täglich noch.
 
Musikminister hat völlig Recht. Als angrenzender NRWler gefiel mir die Radiolandschaft Niedersachsens zunächst besser als die meines Bundeslandes - bis 1997. Vor zwanzig Jahren kastrierte ffn sein Programm, die Antenne sprang auf den Zug auf und seitdem fischen (bis auf die NKLs) alle im Fahrwasser des gleichen Mainstreams. Langeweile pur. Und der WDR macht es jetzt dank Valerie 1:1 nach. Hier helfen wirklich nur die westlichen Nachbarn, die glücklicherweise - zumindest was die öffentlich-rechtlichen Sender betrifft - weit ins Land einstrahlen.

Trotzdem - und damit komme ich zum Thema zurück - scheint sich die zuletzt anhaltende Beständigkeit bei Antenne Niedersachsen auszuzahlen. Sie waren lang nicht mehr so nah an ffn dran wie heute. Haben die Leute auf die Recurrents der letzten zehn Jahre keine Lust mehr? ;)

Ich habe gestern mal zufällig auf die 105.9 geswitched und war über "500 Miles" von den Hooters verwundert. Normalerweise läuft dort höchstens "Johnny B." von den Jungs. Allerdings werden die Titel immer noch so kastriert, dass man sich wie bei Antenne Bayern vorkommt. Von daher nicht weiter der Rede wert.
 
Oben