Kommt OK Radio Hamburg zurück?


DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
#26
Naja,

Das zeigt eigentlich nur, dass man Schnarchnasenmusik nicht bei bestimmten Interpreten suchen muss, weil die auch rocken können. Phil Collins ist ja ein gutes Beispiel. Wenn man die richtigen Tracks von dem spielt ist das absolut nicht schnarchnasig. Sowohl mit Genesis als auch allein hat der echt geile Sachen produziert, die voll nach vorne gehen, ebenfalls auch schöne Balladen, die eben nicht lahm sind, aber dazwischen auch viel Seichtes.

Both Sides find ich ganz gut. Das hat noch so die 80er Ästhetik und seinen typischen Drum Sound und ballert ordentlich.

Von Genesis gibt’s z.B. So tolle Sachen wie Illegal Alien oder Man on the Corner und ich kann mir nicht helfen aber Invisble Touch kann ich immer noch ab und zu hören, weils einfach spass macht.

Ich finde die Playlist jetzt ehrlich gesagt nicht irre alternativ. Bis auf KLF, was ja damals auch in den Charts war, ist der Rest irgendwie Mega kommerziell und die Pet Shop Boys haben da auch stark nach gelassen, wobei mein Liebstes von Denen ja auch auch ein Cover ist. Ich schäme mich fast vor Kommerz, aber es ist tatsächlich Always on my mind, am besten die raizormaid Maxi.

Aber es redet ja auch keiner davon, keine Hits mehr zu spielen. Da muss halt mehr Anderes dazwischen, was so ist wie ein Hit, aber nicht so totgenudelt.

Neulich hab ich bei UC mal Who do you think you are von Kim Wilde gespielt, muss ja nicht immer Cambodia oder You Came sein.

Aber es muss auch nicht immer Phil Collins oder Kim Wilde sein.

Einfach Musik die nach vorne geht, egal von wem. Die gibt’s auch von Thommie Baier oder Anne Haigis oder Narada Michael Walden oder von mir aus DJ Bobo oder oder oder...

Warum kommt eigentlich nie was holländisches oder dänisches im Radio? Ich hab jetzt längere Zeit Globus Guld aus Dänemark gehört. Es gibt unfassbar viele radiotaugliche dänischsprachige Musik, ich wette das ist in anderen umliegenden Ländern auch so... warum läuft immer nur englische, deutsche, französische und spanische Musik? Warum nicht japanisch oder schwedisch? In Holland gibt’s auch so schöne Musik...

Damn. Das nervt. Ich hör jetzt Cassette.
 
#27
Wenn es noch aktuell ist, dann wird 80s80s und der Schwestersender 90s90s ab Herbst bundesweit verbreitet. Ob auf dem Hamburger DAB Kanal dann OK Radio oder was anderes kommt, wird man sehen. Ich tippe eher, man hat sich einfach die Marke für weitere Jahre gesichert, bevor sie weg ist.
 
#28
@Gegenstromanlage
Wäre auch ziemlich unintelligent die Namens- und Markenrechte verfallen zu lesen. Das weiter Schützen kostet ein paar hundert Euro. Alles andere ist pure Spekulation und macht wenig Sinn.

OK Radio war in der Tat einmal ein interessanter Sender. Nur, das wissen die wenigsten, richtig Geld wurde damit nie verdient. Eher das Gegenteil: Dicke Verluste. Das Team war viel zu groß (teilweise mehr als überbezahlt) und die Vermarktung war verbesserungswürdig.
Mit den permanenten Umformatierungen hat man alles nur verschlimmbessert. Gott, wer da alles GF war?

Irgendwann wurde es zum heutigen Controllerradio. Da macht den Herrn F. ganz froh und RHH ist glücklich, dass die Vermarktungszecke vom Markt ist. Es gab auch Phasen da haben die RHH richtig geärgert, weil sie fixer + flexibler waren.

Aber, dass waren die guten alten noch analogen FM-Zeiten. Heute würde es nicht einmal auffallen wenn Hamburg zwei den Sendebetrieb einstellen würde. Gut, da gibt es noch ein paar Kandidaten in diesem unseren Land in dem wir gut und gern radiohören.

OK Radio ist gone with wind. Immerhin ein Superlativ bleibt ihnen, aus Angst vor dem Tod, hat Frank Otto als Njoy startete Sender-Selbstmord begangen und hat damit NRJ den Weg nach Hamburg geebnet. Die haben zwar auch nie viel gestemmt, denn auch hier setzte man immer wieder auf "irre" GFs, aber, dass ist ja NRJ-typisch. Einfach mal nach Berlin gucken, die dümpeln ungefähr da rum, wo der Sender beim Sendestart 1991/92 stand. Das ist ganz großes Radio-Kino...
 
#29
Herrlich, mein lieber Doc Fu. :) Warum Sie Hamburg zwei nun in ein 80er Cafe in die Bahrenfelder Str. verfrachtet haben, würde mich ja auch mal interessieren. Hat da irgendwer mehr Infos? Wird in der Spitalerstr. umgebaut? Der Relaunch (auf was auch immer) vorbereitet, oder ist die Miete zu hoch und man lagert einfach in ein kompensiertes Studio aus? Die Gastronomie finanziert das ja vermutlich mit! Sinniges Konzept und man spart die Miete ein. Die Redaktion bei Radio Hamburg betreibt ja eh nur Zweitverwertung und sendet alles per Rohrpost in die Bramfelder Str. lol
 
#30
@netterchef
"...Wir sind so achtziger..." das ist schwer kommentierbar. Ich will doch nicht wissen was es alles so tolles in den 80ern gegeben hat. Entweder bin ich so alt, dass ich es weiß oder ich bin so jung (das ist die kleine Minderheit) dass ich es vielleicht wissen will. So etwas reicht für eine Sendung, mehr aber auch nicht.

Das Cafe ist wohl, wenn man genau hinschaut temporär. Aber, da fängt die Wurschtigkeit mal wieder an. Auf der Webseite hab ich die Adresse nicht gefunden. Es gibt nicht mal eine Google Rezension (gut, das kann sich schnell ändern). Guten Morgen liebes HH Zwei Online Team...

Es ist eigentlich auch egal, HH Zwei soll die Frequenz besetzen, Mini-Produktionskosten haben und alles andere ist Zweitverwertung und flankieren der Radio HH-Marktführerschaft. Eben Radio-Controllers Liebling. Genauso hört es sich an und deshalb hat es kaum Hörer. Auch wenn Deutsche Discounter wie ALDI oder LIDL lieben, Discount-Radio hat seine Halbwertzeit erreicht.

Ein paar Jahre wird es noch mehr oder weniger gut gehen. Dann ist Ende im Gelände. Dann gibt es die Sender für einen Appel und Ei auf Rudis Resterampe. Doch wer greift in ein fallendes Messer? Das Problem, dann wird Radio auch am Boden sein und der Markt ist definitiv geschrumpft.

Nur liebe Radioleute, dann seit ihr im Nirwana, weil die Audio-Claims von anderen Playern besetzt sind und wer setzt schon auf Looser?
 
#31
Ich habe gerade mal im Sender angerufen. Dort wurde mir gesagt, dass das nur eine kurzzeitige Aktion sei, die vom 15.07. - 29.09. läuft. Das Cafe 80s gibt es in Ottensen tatsächlich und da ist nix temporär oder provisorisch, nur die komische HH Zwei Einrichtung sieht kacke aus. Das soll dazu dienen, um mit den Hörern in Kontakt zu treten, Radio zum Anfassen. Naja, das ginge auch in der Spitaler Straße, nur ohne Kaffee und Kuchen. Erst ab dem 30.09. wird wieder aus dem eigentlichen Studio in der Innenstadt gesendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
#32
Eben im Auto HH2 gehört. Aber zu spät reingeschaltet. Da erzählten sie irgendwas von OK Radio und dass sie am kommenden Wochenende die alten OK Radio Charts oder ähnliches spielen würden. Habs nicht genau mitgekriegt. Ich denke sie lenken geschickt darauf hin, dass sie sich in Kürze wahrscheinlich tatsächlich in OK Radio zurück-umbenennen werden.
 
#33
War tatsächlich namentlich von OK Radio die Rede oder vielleicht nur von Ollies 80er Charts? Irgendwie kaum zu glauben, dass ernsthaft überlegt wird, OK Radio wieder auferstehen zu lassen. Kaum einer aus der vermeintlichen Zielgruppe kann doch nach fast 25 Jahren nach dem Ende von OK Radio etwas mit dieser Marke anfangen. Mich persönlich würde es allerdings freuen...
 
Zuletzt bearbeitet:
#36
Ohne ein schönes Programm nützt mir auch der traditionsreichste Name nichts. :D Vielleicht eignet sich die Marke noch für irgendwas, aber die Lebendigkeit und Originalität aus seiner Glanzzeit traue ich dem Sender nicht mehr zu.

Die Marke über Wochenend-Aktionen einführen... das wäre auch wie vor 20 Jahren. Vor der Umbenennung zu fun fun radio gab es einige "Fun-Fun-Fun-Weekends".
 
Zuletzt bearbeitet:
#37
Eine Umbenennung mehr oder weniger macht bei DENEN auch nichts mehr aus. Wäre dann die 10. wenn ich mich nicht verzählt habe. Kann man fast schon feiern.
 
#38
Ich denke, es ist einfach marketingtechnisch clever. Die jungen OK Radio Hörer von damals sind heute die Zielgruppe "junger Oldiesender", damit meine ich Oldiesender, die 80er-Musik spielen, vielleicht ein bisschen frühe 90er dabei. Diese OK Radio Hörer von einst verbinden mit dem Namen ein positives Lebensgefühl. Daher dürfte ein Sender in HH, der 80er spielt und OK Radio heißt, für sie einen Einschaltgrund darstellen - mehr als ein Sender mit Namen Hamburg 2. Ein neues OK Radio müsste also, und darauf deutet ja einiges hin, mit dieser Musik kommen. Es würde ein Retro-Sender sein, ein Nostalgie-Sender, auf keinen Fall aber das, was es früher war: nämlich ein Jugendsender. Dann müsste da das laufen, was die Jugend von heute gern hört. Die wiederum verbindet aber mit dem Namen OK Radio nichts. Und wie gesagt: Es deutet ja auch einiges auf eine Welle hin, die auf 80er, evtl etwas 90er setzt.

Das neue Logo, so wie es im Markenregister zu sehen ist, sieht freilich nicht gerade so aus, es wäre viel Herzblut und Liebe zur Nostalgie reingesteckt worden. Es ist so ein typisches Regiocast-Logo, ähnlich die von 80s80s oder 90s90s. Deshalb erwarte ich außer der Musik von damals auch keine sonderlichen weiteren Retro-Elemente (z.B. dass Moderatoren von einst wieder zurückgeholt werden).

Allerdings, wenn ich mir etwas wünschen dürfte: "AC Talk to me" müsste seit seinem Rauswurf bei AlsterRadio ja im Moment genügend Zeit haben ;) Entweder für besagtes Talkformat - oder gar für eine neue Morningshow ??? Alles nur Wünsche, keine Fakten!
 
#39
Sollte HH Zwei tatsächlich umbenannt und ggf. etwas umgewandelt werden, so wird es bestimmt kein Jugendsender der die heutige Musik spielt, man würde sich im eigenen Haus nur selbst Konkurrenz machen. Ich denke, wenn, dann wird wohl das laufen, was damals so angesagt und gehört wurde, also 80er und 90er.
Einen OK Radio Moderator von damals hat man ja inzwischen, Olli Weiberg. Fehlen nur noch so Leute wie z. b. Tom Yamaoka, Sascha Oliver Martin (der echte Dieter), Michael Schmidt, Tina Busch, Sandra Mahn, Olli Geissen, etc. Aber ich denke, das die nicht zurück geholt werden (können).
 
#43
War nicht 88 letztes Wochenende dran? Passt dann ja nicht, müsste jetzt 89 kommen. Ich achte auch mal auf den Teaser. Kann mir jetzt ja einen Wechsel nicht so recht vorstellen, wo gerade so viel Werbung mit dem Cafe der 80er gemacht wird. Ich denke aber der Name würde in Verbindung mit passenden Moderatoren schon noch gut ziehen. War immer noch der größte Fehler der Hamburger Radiogeschichte damals so voreilig das Format zu ändern- und den Namen. Denke selbst für einen gut gemachten Jugendsender wäre noch Platz in HH. Energy kam nie richtig aus dem Quark-N-Joy ist ja eher Landfunk für Niedersachsen.
 
#48
Ich dachte zuerst: was ist denn da los? Normalerweise werden die 80er Charts am Samstag und als Wiederholung auch am Sonntag gespielt. Letztes WE war ja der Juli 1987 dran. Der kam auch am Samstag. Überraschenderweise kam dann am Sonntag der Juli 1988 dran, der nach meiner Rechnung erst kommendes WE dran sein sollte. Dort hörte ich dann auch das mit dem "Start von OK-Radio."
Mal sehen, was nun kommendes WE gespielt wird. Nochmal 1988 oder wird gleich mit 1989 weitergemacht?

Ganz klar gebe ich "Antenne-der-Sender" recht: Ein OK-Radio mit dem Programm von HH-Zwei, dazu der Staff, den Holzohr und Johnny genannt haben, und gerne das alte Logo mit dem Dreieck, das auch in meinem Avatar zu finden ist (rechts oben.)

Was meint Ihr?
 
#49
In der Tat wäre das interessant. Ich bin sehr gespannt, ob und was da in den nächsten Wochen noch passiert. Auf jeden Fall glaube ich nicht, dass Wort- und Bildmarke sowie okradio.de einfach nur geschützt und registriert werden ohne dass da was konkretes angedacht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
#50
Die haben auch für 040fm, Hamburg 95 und Hamburgs 95 "Markendarstellungen" registriert, die nicht genutzt wurden. Scheint also öfter mal vorzukommen.
 
Oben