Linear / MP2 oder MP3 ohne FIlter...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Welches Format würded ihr für die Speicherung von Musikdateien bevorzugen? Ist MP2 und MP3 (mit ausgeschalteten Filtern) vergleichbar? Die Dateiengröße ist ja ziemlich gleich.
 
#2
Frage stellt sich nicht mehr

Hallo Benny,

eigentlich stelle sich die Frage nicht mehr. Bei den heutigen Preisen von Festplatten und Netzwerkkomponenten kann man bequem auf die Kompremierung verzichten und Linear Wav verwenden. In einer Neuinstallation würde ich nicht mehr die Nachteile von MP2 oder MP3 in Kauf nehmen wollen.

Markus
 
#3
Ich bin auch schon am Überlegen, aber der Vorteil von MP3 ist auch noch der id3tag. Da das ein oder andere Programm seine Informationen im ID3 Tag speichert, um so schneller zu arbeiten...
 
#5
Wie heißt das FOrmat von der Endung her (Hersteller?)
Nunja aber wenn man überlegt 10 000 Titel und mehr linear auf Disk (Raid System) zu speichern kommt man schnell auf ein Terrabyte, dazu noch die Titel die nicht in der Rotation sind (B-Sides, Extended, etc.) ist man bei 2 Terrabyte und mehr... Das sind dann auch ein paar Euro...
 
#8
als codec kannst du da sehr viel verwenden, da das BWF ja nur eine Verpackung um Audiodaten sind. D.h. du kannst z.B. Linear PCM, MP2, MP3 ... reinstecken.

Software: ??? Ich denke mal, dass die "großen" BWF unterstützen. Kennt da jemand vielleicht Produkte???

Radiotime
 
#9
BWF

Hi Radiotime,

leider kenne ich nicht eine Software,
die BWF unterstützt. Der Grund ist
wohl, daß jede Software eine eigene
Datenbank für die Metadaten zum
Soundfile betreibt und somit auf Metadaten
im eigentlichen Soundfile nicht
angewiesen ist. Vielleicht wurde mit
BWF damit an der Anwendung vorbei
entwickelt.

Markus
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben