Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo Leute,

was findet ihr bei Radionachrichten gut und was nicht? Verständlichkeit und Themenauswahl? Regional um jeden Preis? Und vielleicht auch Präsentationsformen, also mit O-Tönen oder ohne oder vielleicht wie bei EinsLive mit zwei Präsentatoren?
Wie wichtig sind Nachrichten im Programm?

Schreibt mal eure Meinungen auch gerne mit Beispielen...

Grüße
 
#2
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nich?

Wichtig ist vor allem die Ausgewogenheit. Nicht nur Boulevard oder Politik. Am Anfang die ernsten Themen und am Schluss die etwas boulavardesken Themen. Das Ganze sollte auch nicht nur in Schalgzeilen vorgelesen werden. Minimum sind 4-5 Minuten.
Orginaltöne sollten auf alle Falle mitrein. Regionaler Bezug ist auch ganz wichtig, da die Leute ja auch wissen wollen was in ihrer "Nachbarschaft" passiert.

Beispiele für Gute Nachrichten:

WDR2
NDR 2
Radio NRW
RSH
BY 3
Bremen 1
schlechte Nachrichten:

100,5 Hitradio
Einslive
RPR 1
RTL-Radio

Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da woh kaum einer alle Nachrichten in Deutschland kennt.

Grundsätzlich kann man aber sagen, die News der öffentlich-rechtlichen sind besser (informativer), als die der Privaten.
 
#3
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nich?

Liebe Leute,

es sollte doch eine Selbstverständlichkeit sein, dass die wichtigen Themen (und jeder Nachrichtenredakteur, der den Namen verdient und damit auch seine Kohle, weiß, was wichtig ist und was nicht) am Anfang der Nachrichten stehen. Natürlich ist eine thematische Bündelung/geographische Bündelung der Nachrichten wichtig. Und, ein Prinzip, das auch schon beim Zusammenstellen von Konzertprogrammen seit hunderten von Jahren zum Zug kommt: Erst weiter hinten sind die bunten Sachen erlaubt. Wirklich schlimm wäre also ein Nachrichtenblock, der mit einer Personality-Meldung aufmacht, um dann zu einem bundespolitsichen Thema zu kommen.
Zum Thema Regionalität: Meines Erachtens extrem wichtig, wenn aber auch schwer herzubekommen, da die meisten Nachrichtenagenturen regionale Ereignisse nur dann aufgreifen, wenn sie von landes- oder bundesweiter Bedeutung sind (wie zum Beispiel ein spektakuläres Urteil, ein schlimmer Unfall etc.). Das bedeutet entweder, die Regionalzeitung auszuschlachten (siehe den Nachbarthread) oder den unter- bis unbezahlten Prakti oder Volo in die Gemeinderatssitzung zu schicken. Allerdings glaube ich mich erinnern zu können, dass, zumindest in Bayern, die Voraussetzung zum Erlangen einer Sendefrequenz eine gewisse, prozentual festgelegte Regionalität ist. Abgesehen davon sind die Nachrichten, gleich nach der Musik, der Haupteinschalt- bzw. Verbleibegrund für einen Radiohörer. Ein Sender, der keine Nachrichten bringt, kann das Programmmachen also auch gleich bleiben lassen.
 
#4
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nich?

Wirklich schlimm wäre also ein Nachrichtenblock, der mit einer Personality-Meldung aufmacht, um dann zu einem bundespolitsichen Thema zu kommen.
Das kommt drauf an, als der Jackson Freispruch kam, wurde das von allen Sendern zuerst gemeldet, da bundes- und weltpolitisch nichts los war und das der Knaller schlechthin war.

Zum Thema Regionalität: Meines Erachtens extrem wichtig, wenn aber auch schwer herzubekommen, da die meisten Nachrichtenagenturen regionale Ereignisse nur dann aufgreifen, wenn sie von landes- oder bundesweiter Bedeutung sind (wie zum Beispiel ein spektakuläres Urteil, ein schlimmer Unfall etc.)
Regionalität bedeutet ja nicht nur das,was im eigenen Ort/Stadt/Kreis passiert, sondern vor allem auch das was in der (auch entfernteren) Nachbarschaft passiert. Also kann Regionalität auch auf das Bundesland bezogen sein. Das bekommt, meiner Meinung nach, RSH von den Privaten am Besten hin. Dort werden 2 Minuten jeder Nachrichten mit SH bezogenen Themen gefüllt. Das ist vorbildlich und würde ich mir für NRW auch wünschen.
 
#5
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nich?

Antenne Bayern hat vor ein paar Monaten die Verpackung der Nachrichten geändert und damit auch den Aufbau der News. Zuerst Weltnachrichten bzw. Deutschlandnachrichten und dann Nachrichten aus Bayern, die mit einem eigenen Musikbett unterlegt werden. Es handelt sich dabei um jeweils nur um eine Meldung meist ein R-Ton oder ein Korrespondentenbericht. Jedoch hat man dabei das Gefühl, das die jeweilige Meldung "auf Teufel komm raus" eingebaut wird, obwohl ihr informativer und überregionaler Charakter meist fragwürdig bleibt.
 
#6
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nich?

Nicht so schön in den Nachrichten finde ich "Unworte" wie:
- zuvor
- PKW
- hingegen
- ein Übermaß an Substantivierungen
- Fremdworte (sieh oben) :eek:
und ich persönlich mag auch nicht den Plural LKW. Man fragt ja auch nicht: "Glaubst du an UFO?"...
 
#7
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nich?

Naja und ganz schlimm: Nachrichten á la Energy Berlin:
"Im Fall der Mutter, die ihre 9 baby's getötet hat, soll die Staatsanwaltschaft jetzt Haftbefehl beantragt haben." Dieses "soll", "hätte gesagt", "ist uns zu Ohren gekommen", "möglicherweise" "offenbar niemand verletzt" ist von einer seriösen Nachricht weit entfernt. Wir haben zwar keine Ahnung, aber melden müssen wir ja irgendwas.

Genauso unglaubwürdig ist das NachrichtenMimenspiel von Pro7.
"Franz, hast Du schon gehört ein Flugzeug ist abgestürzt."-
"Sissi, aber wo denn?" - "In Kanada." - "So ein Glück. Alle haben überlebt."
Haha .. hahaha, (3x) Lächeln

Aaargh.
 
#8
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nich?

Zitat von AVB:
ich persönlich mag auch nicht den Plural LKW. Man fragt ja auch nicht: "Glaubst du an UFO?"...
Obwohl es doch aber korrekt ist oder siehst Du auf den Autobahnen und Landstraßen etwa Lastkraftwagens? Ebenso verhält es sich mit den UFO, die ja nun keine unbekannten Flugobjekts sind. So richtig peinlich wird es jedoch, wenn Jugen zu Jungs werden. Was die Mädchens wohl dazu sagen? :wow:

Zitat von Denyo:
Dieses "soll", "hätte gesagt", "ist uns zu Ohren gekommen", "möglicherweise" "offenbar niemand verletzt" ist von einer seriösen Nachricht weit entfernt.
Und wieder packt der Nachrichtenredakteur die Kristallkugel aus und liest im Kaffeesatz. :wow: Derartige Meldungen verbreiten aber auch Sender wie EinsLive, wohinter sich der Westdeutsche Rundfunk verbirgt. Aber auch die Info-Welle WDR2 erlaubt sich manche Kuriosität, wie zum Beispiel „die arabische Welt“ oder „die zivilisierte Welt“. :wall:

Sollte jemand weitere Welten entdecken, ganz gleich ob sie nicht-arabisch oder unzivilisiert sein mögen - so werde ich es sicherlich den Nachrichten entnehmen können. :wow:
 
#9
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Nicht so schön in den Nachrichten finde ich "Unworte" wie:
- zuvor
- PKW
- hingegen
Warum sollen denn das Unworte sein? Was bitteschön ist an PKW falsch oder zuvor falsch? Bitte um Erklärung.

Es darf durchaus was Spekulatives in den Nachrichten sein. Nämlich dann wenn etwas ganz kurzfristig passiert ist und mann es noch in die Nachrichten packen will, aber noch keine genaueren Informationen hat. Das konnte man bei den Terroranschlägen von London gut beobachten. Da haben auch die seriösen öffentlich-rechtlichen ihre Meldungen spekulativ gebracht, weil man nicht genau wusste was los war.
 
#10
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

@ Tweety > Dann sage ich aber auch "nach ersten Meldungen wurden bei den Anschlägen 12 Personen verletzt." und nicht "sollen zwölf Personen verletzt worden sein." oder "wurden möglicherweise 12 Personen verletzt."
Der Konjunktiv is da wohl n bißchen unpassend. Das sollte so'n Nachrichtenredakteur eigentlich wissen. Auch nach der Rechtschreibreform.

=)
 
#12
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Angesichts dieser Postings habe ich den Eindruck, die Nachrichtenleute in diesem Forum sind alle im Urlaub.
 
#13
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

*grübel* @ denyo... du bringst mich jetzt schon zum nachdenken (danke dafür)... nur: bei uns in den nachrichten (immerhin doch ORF) sind solche konjunktive mehr oder weniger sogar pflicht. solang ich nicht eine zweite quelle zum double-checken - oder sogar eine dritte zum re-check hab, muß ich mich auf eine einzige quelle verlassen. und wer weiß, wie verläßlich diese quellen sind, der nimmt sicher keinen präsens..
ich verstehe deinen punkt irgendwie, meine aber trotzdem, solang ich nur eine einzige - noch dazu unsichere quelle habe - ist der konjunktiv durchaus angebracht...
ich lass mich aber gern eines besseren belehren, wenns gute argumente sind... dann brauch ich ja nur noch meinen cvd, meinen nachrichtenchef, den nachrichtenchef der zentralnachrichtenredaktion, im fernsehen bei der zib, bei der spät-zib, usw.. überzeugen.... :wall: :D
 
#14
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Zitat von Tweety:
Warum sollen denn das Unworte sein? Was bitteschön ist an PKW falsch oder zuvor falsch? Bitte um Erklärung.

Es darf durchaus was Spekulatives in den Nachrichten sein. Nämlich dann wenn etwas ganz kurzfristig passiert ist und mann es noch in die Nachrichten packen will, aber noch keine genaueren Informationen hat. Das konnte man bei den Terroranschlägen von London gut beobachten. Da haben auch die seriösen öffentlich-rechtlichen ihre Meldungen spekulativ gebracht, weil man nicht genau wusste was los war.

weil das im Leben niemand sagt:

PKW = Auto
zuvor = vorher
 
#16
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Da "Auto" im Grunde allerdings alles bezeichnet, was bei einem Smart anfängt und beim 40-Tonner aufhört, ergeben sich hier möglicherweise Präzisionsabweichungen. Auch wenn - zugegebenermaßen - "Auto" überwiegend mit "PKW" identifiziert wird.
 
#17
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Zitat von Tweety:
PKW hört sich aber seriöser an. Ausserdem wird in den Nachrichten viel gesagt, was in der Umgangssprache so sicher nie auftauchen wird. Das gibt halt den seriösen Touch.

Lernst du in jedem Nachrichtenkurs: Hörernahe Sprache.

Nicht "seriösen" Quatsch: "Der PKW verunfallte auf der BAB 40 bei Kilometer 123. Zwei RTW waren im Einsatz. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt....."

Sprich so in den Nachrichten, wie du auch sonst reden würdest. Nur weil es seriös klingt, sagst du doch auch nicht "Die Preise für meine Mietwohnung steigen. Das teilte mir mein Vermieter auf Anfrage mit..."
 
#18
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Die Preise für meine Mietwohnung steigen. Das teilte mir mein Vermieter auf Anfrage mit..."
:wow:

Stimmt.Ich würd sagen hab ne Mieterhöung bekommen.

Aber in den Nachrichten seriöser öffentlich-rechtlicher würde das genauso gesagt. Wahrscheinlich so: Mainz wie der Verband der dt. Vermieter mitteilte stiegen die Mietkosten im Jahr 2004 um Durschnittlich 10 Prozent. Auch in diesem Jahr sei wieder mit einem Anstieg der Mietepreise zu rechnen. "
 
#20
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

ich glaub aber auch hier hängts ab, WO nachrichten gemacht werden und für WEN...
zuvor verwende ich sogar umgangssprachlich *huch* (ja ich oute mich als ösi vom hohen norden :D:D ) und PKW kommt in sovielen zusammensetzungen vor... pkw-anhänger, pkw-steuer... *grübel* ist das echt sooo ein unwort??
 
#21
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Das finde ich wirklich interessant...

Ich glaube eben nicht dass die hörernahe Sprache nur was für bestimmte Sender ist. Ich bin nämlich der Meinung, dass sich Seriosität nicht allein über die Sprache ausdrückt, sondern viel mehr über die Auswahl der Meldungen.

Ich ärgere mich auch gerne über die Tagesschau, wenn die Meldungen bringen, die kein Menschn versteht. Es gibt oft Möglichkeiten etwas einfacher und verständlicher zu formulieren und trotzdem keine "Jugendsprache" zu verwenden.

Ich bin prinzipiell gegen den Konjunktiv. Man muss ih vermeiden wo es geht, weil einfach niemand so redet. Oder sagt ihr: Meine Mutter sagte, die Putzfrau habe eine sehr gute Arbeit gemacht....
 
#22
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Der Konjunktiv 1 kommt praktisch auch nur im Journalismus vor. Es ist eine elegante Methode, um alles gesagte als Zitat zu kennzeichnen (gerade fürs Radio also gut geeignet). Sonst klingt ja alles nach Behauptungen des Nachrichtensprechers - und das wollen wir doch vermeiden, oder?
 
#23
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

"Am kommenden Wochenende steht Düsseldorf ganz im Zeichen der Baustellen".
Wer sich solch eine Headline überlegt und dann auch noch sendet, versteht sein Handwerk nicht. Leider so geschehen.
 

oldiegerd

Gesperrter Benutzer
#24
AW: Nachrichten: Was findet ihr gut/wichtig, was nicht?

Die Nachrichten von NDR Radio Niedersachsen sind meiner Meinung nach beispielhaft für
informative und verständliche Nachrichten. Nachrichten ohne "Punkt" und "Komma" vorgetragen, anschließend hektische Wettermeldungen und Verkehrsmeldungendieautofahrereherverwirrenalsinformieren sind für viele Hörer ärgerlich!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben