Neue O-Ton Quelle


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
Habe mir gerade mal die HP von denen angesehen, die Seiten, auf die man ohne Anmeldung kommt, und muss sagen: "Hm."
An sich sind Rechtschreibfehler kein Verbrechen, aber wenn sich jemand professionell im Radiobusiness präsentieren will, dann sollte er der deutschen Schriftsprache schon mächtig sein.
Dass dort außerdem Leute gesucht werden, die ein "Praktikum zum Redakteur" machen wollen, ist doch einigermaßen suspekt.
Zudem wüsste ich gerne, was für O-Töne sie im Angebot haben, ohne mich anmelden zu müssen, weshalb ich unter'm Strich sage:
Erster Eindruck: NEGATIV.
 
#3
Was´n das??? Ich habe ja selten eine Website gesehen, die mehr vor Rechtschreibfehlern strotzt. Ich glaube, ich werde mich da mal für ein "Praktikum zum Lektor" bewerben.....
 
#6
Nicht nur die Rechtschreibung ist erschreckend, was bei Radioleuten noch einigermaßen verzeihlich wäre, auch die Grammatik zieht einem teilweise die Schuhe aus.

Besonders klasse finde ich es, daß die potentielle Mitarbeiter mit dem Spruch "Hast Du Lust und Laune, auf Partys/Neuvorstellungen dabeizusein" ködern. Fehlt eigentlich nur noch, "Von uns bekommst Du zwar kein Geld, aber einen schicken Presseausweis, mit dem Du ganz viele Sachen billiger oder sogar umsonst kriegst".

Würde mich ja mal interessieren, was "Soundman" daran so "juut" findet...

<small>[ 21-04-2003, 09:26: Beitrag editiert von Makeitso ]</small>
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben