"Optimod" für zu Hause?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#4
AW: "Optimod" für zu Hause?

Sound Solution schon probiert?
Ist kostenlos und für den Heimgebrauch nicht schlecht.
Man sollte allerdings schon wissen wie man was einzustellen hat.
 
#5
AW: "Optimod" für zu Hause?

Ist im Übrigen ein Winamp-Plugin, nutze es selbst mit schönster Regelmäßigkeit um etwas "Niederlandismus" in die heimische Alpenstube zu holen.
 
#9
AW: "Optimod" für zu Hause?

ähm....wie bitte??? eine ZIP-datei kannst Du nicht öffnen? Das ist aber bitte jetzt hoffentlich ein scherz... Wieso sollst Du die nicht öffnen können?
 
#10
AW: "Optimod" für zu Hause?

SoundSolution - der 1000. Thread ...
Im Übrigen gibts dieses tolle Plugin nicht nur als ZIP, sondern auch als normale *.dll, die man per Hand ins Plugin-Verzeichnis kopieren kann. Gleiches gilt für die Settings - wobei die nur im Winamp-Ordner sind und nicht in einem Unterverzeichnis. Jetzt ist aber gut ...
 
#11
AW: "Optimod" für zu Hause?

Es lohnt sich durchaus, bei XP die ZIP-Funktion nicht zu deaktivieren ;)

Soundsolution habe ich auch getestet, mich hat aber der doch recht ansehnliche Prozessorgebrauch abgeschreckt. Um es deutlich zu sagen : Der Computer muss dann schon etwas leisten können.
Dafür klingt der Ergebnis von Soundsolution schon erschreckend gut !

Für einfache Anwendungen empfehle ich die plugs von www.db-audioware.com , hier der Compressor in Verbindung mit dem Multibandlimiter. Gut, das ist nicht das Nonplusultra, aber für Heimzwecke reicht das völlig aus.
 
#12
AW: "Optimod" für zu Hause?

In klemm mich jetzt einfach mal unten dran.

Kennt jemand entsprechende Software für Linux? Es gibt zwar was laut Google, aber mangels AHnung kann ich natürlich nicht sagen, was gut und was schlecht ist. Hat jemand Erfahrungswerte? Mich schreckt eine schwierige Installation nicht ;)
 
#13
AW: "Optimod" für zu Hause?

Ich kenne die Sound Solution Software. Funktioniert aber nur beim Abspielen fertiger winamp-files (mp3, usw). Die Version 1.2 klingt auch irgendwie besser.

Gibt es denn auch realtime-soundprocessing-Lösungen (für Mikrofonanwenungen z.B.). Unter http://www.burnill.co.uk/ wird man ja nicht mehr fündig?
 
#14
AW: "Optimod" für zu Hause?

@Carsten Tim:

Deine Aussage über Soundsolution ist nicht richtig.

Probeweise habe ich mal bei mir im Sender den "Hardware" Orban gebrückt, und einen Rechner mit dem Soundsolution-Plugin stattdessen für's Soundprocessing eingesetzt. Dazu benötigt man das LineIn-Plugin für den WinAmp. Rein in den LineIn der Soundkarte mit dem Signal vom Sendestudio. WinAmp rechnet das Signal in "Echtzeit" (Latenz bei mir im Versuch < 0,5 ms). Und raus mit dem bearbeiteten Signal über den Soundkarten LineOut.

Funktioniert gut, braucht allerdings ordentlich Rechner-Performance und einiges an Fingerspitzengefühl beim Anpassen des Presets.

Gruß,
McRadioMat
 
#18
AW: "Optimod" für zu Hause?

@McRadioMat: Welche Hardware verwendest Du ? Mit meiner "billigen" SB Live sind es mehrere Sekunden Latenz...

@Pegasus: Du kannst Dir vielleicht selbst sowas mit Ecasound bauen. Da gibt es sowohl Frequenzfilter als auch Kompressoren... ich habe aber irgendwann aufgegeben. Wenn Du was zustande kriegst, sag Bescheid, würde mich interessieren.

Christoph
 
#19
AW: "Optimod" für zu Hause?

@c.rothe:
Servus Christoph,
hab bei meinem Testlauf einen P4 mit 2,4 GHz, 512 MB RAM und einer Soundblaster Audigy 2 ZS Platinum Pro verwendet.
Das Betriebssystem (WinXP-Prof.) war "jungfräulich". Wollte sichergehen, das auf dem Rechner keine Applikationen laufen, die mir das System evtl. ausbremsen.

Mit einem P3, 900 MHz, 512 MB RAM, auch WinXP-Prof. und zahlreichen Applikationen auf der Platte war meine Latenz > 2 Sekunden.

Meiner Erfahrung nach spielt es demnach absolut eine Rolle, dass man dem Soundsolution genügend Rechenleistung schenkt. Auch hilfreich kann sein, den WinAmp-Task mit höchster Priorität im Taskmanager festzulegen.

Gruß und schönen Abend,
McRadioMat
 
#20
AW: "Optimod" für zu Hause?

Hat jemand auch einen Tip für Hardware? Der berühmte Combiner ist ja schon seit Jahren nicht mehr zu kriegen, und wenn, dann für vollkommen unrealistische Preise.

Wsa gibt's da zwischen Pultsumme und "Verbrauchern", was man dazwischenhängen kann? Muß nicht unbedingt Behringer sein, aber auch nicht gerade Orban.
 
#21
AW: "Optimod" für zu Hause?

Hallo Geld,

dann bleiben für die nur die TC Geräte übrig:

1. Mit Preemphasis: DBMAX
2. Ohne Preemphasis: Finalizer 96k
3. Abgespeckt: Finalizer Express

Viele Grüße, Markus
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben