Verkehrsfunksender


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Auf den Bundesfernstraßen gibt es doch die blau-weißen Hinweisschilder, auf denen die Frequenz von dem jeweiligen angegebenen Landesrundfunksender steht.
Vor einigen Jahren habe ich gelesen, dass durch RDS diese Schilder unnötig geworden sind und abmontiert werden sollen.
Weiß jemand einen aktuellen Stand?-Sie stehen nämlich noch immer!
 
#2
Angeblich hatten die Sender sich gewehrt, weil das schließlich die Hörer auch für sie anzieht...

Das Ende der Diskussion kenne ich auch nicht...

Christoph
 
#3
Habe nur festgestellt, dass ich in Brandenburg solche Schilder nicht mehr an Autobahnen gesehen habe, dafür aber in Sachsen. Ich finde die Schilder aber nicht überflüssig, da ich trotz RDS als Fremder nicht weiß, welcher Sender gerade flächendeckend VF sendet.
 
#4
Wenn wenigstens die Frequenzen stimmen würden!

Seit JAHREN stimmen diese von Hitradio Antenne (heißen sie so momentan???) nicht. Es wird auf schwache Frequenzen hingewiesen, die überhaupt nicht für das Gebiet zuständig sind. Ist doch kostenlose Werbung, warum wird das verpennt?

Aber bei dem Sender wundert mich GAR NICHTS mehr!!!
 
#5
In Baden-Württemberg werden landesweit SWR 3 und die 3 privaten Bereichssender Antenne 1, Radio 7 und Regenbogen ausgeschildert.
Wie sieht es in anderen Bundesländern aus?
 
#7
An den Autobahnraststätten wird bundesweit auch auf AM Frequenzen des DLF hingewiesen.

Und in NRW werden die jeweiligen Sender von Radio NRW, auch auf Bundesstraßen, beworben - sobald man z.B. die Landesgrenze von Niedersachsen nach NRW/MI passiert, fallen überall die Schilder von Radio Westfalica auf, die sich mit eigenem Logo von den sonst üblichen blau-weißen gut abheben.


[Dieser Beitrag wurde von AdamCurry am 08.01.2002 editiert.]
 
#8
Leider mußte ich auch festellen, daß die Frequenzen auf vielen Schildern nicht die optimalsten sind. Dies betrifft in Rheinland-Pfalz besonders die von RPR.
Zwischen Mainz und Koblenz geht z. B. auf der A61 durchgängig am besten noch die 103.50 aus Ahrweiler. Auf den Schildern steht aber die 100.60 und da rauscht und zerrt es gewaltig.
 
#10
Leider mußte ich auch festellen, daß die Frequenzen auf vielen Schildern nicht die optimalsten sind. Dies betrifft in Rheinland-Pfalz besonders die von RPR.
Zwischen Mainz und Koblenz geht z. B. auf der A61 durchgängig am besten noch die 103.50 aus Ahrweiler. Auf den Schildern steht aber die 100.60 und da rauscht und zerrt es gewaltig.
 
#11
Offtopic, Beobachter:

Bei "Antenne" ist das aber so extrem, daß auch die Frequenzen auf den Werbeplakaten teilweise nicht stimmen...

So einfach verpufft Werbung, statt dessen muß dann umso mehr geclaimt werden.
 
#13
Im Saarland sind die Schilder auch noch da, für das unseelige Radio Salü wie für SR1. Besonders aktuell sind die Dinger allerdings auch nicht. Bei den meisten Schildern von SR! prangt unter der UKW-Frequenz noch das Zusatzschild für die Mittelwelle 1422, wo nun seit ungefähr sechs Jahren der Deutschlandfunk sendet.
 
#16
Ist auch in Gegenrichtung so. Über das Ding amüsier´ ich mich auch immer, wenn ich die Strecke nach NF fahre. Steht da nicht auch was von VHF? Auf der Autobahn vor Cuxhaven steht auch noch so ein altes Teil rum.
 
#17
in hessen stehen uralte schilder von hr3 und radio ffh (!), obwohl letztere schon seit fast 6 jahren hit radio ffh heißen.

unter den hr3-schildern wurden irgendwann noch kleine weiße schildchen für hr4 angebracht.

da ich aber schon ewigst nicht mehr autobahn gefahren bin, kenne ich den aktuellen stand leider nicht :)

grüsse aus leipzig!
 
#18
Adam: Dann ist das aber eine Sonderaktion von R. Westfalica.
An der Grenze RP/NRW ist mir sowas noch nciht aufgefallen!

Wenn ich mich ncoh richtig erinnere sind irgendwo in München, wenn man in die Stadt reinfährt, die Lokalsender angeschrieben, aber 100% sicher bin ich mir nciht mehr,
hatte dort nach anderem zu schauen als nach VF-Schildern!
A propos: Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, daß jahrelang alle SWF3-Schilder
in der Region Mainz unkenntlich gemacht waren.
Bei der Fusion wurden sie dann ausgewechselt, bei noch sauberen Schildern wurde auch einfach nur das F gegen ein R ausgetauscht, was sich an der etwas anderen Schriftgrösse erkennen lässt.
 
#19
Um's mal ein wenig international zu machen:
In der Schweiz findet man bei Autobahnen jeweils das sprachregionale 1. Radioprogramm:

Deutschschweiz: DRS 1
Franz. Schweiz: RSR 1 La Première
It. Schweiz: Rete Uno

Die Frequenzen sind in den meisten Fällen auch die regional stärksten.

In Österreich ist mir vor allem Ö3 aufgefallen. Glaube aber in Wien z.B. auch schon Schilder für 88.6 gesehen zu haben...
 
#20
Auf Österreichs Autobahnen finden sich durchgehend Ö3-VKF-Schilder, unmittelbar dahinter die VKF-Schilder der jeweiligen öffentlich-rechtlichen Bundesländer-Sender ("Ö2"), und danach die Privaten. Zumindest in Niederösterreich und Salzburg ist die Aufteilung gerecht (Oberösterreich ist anders: dort finden sich Hinweisschilder auf 92.6-Cityradio, doch auf dieser Frequenz sendet das Krone HitR@dio).

Was die Verkehrsfunkschilder außerhalb von Autobahnen betrifft, sei Wien erwähnt: dort nützen alle Sender (Ausnahme Radio Stephansdom, Radio Orange und Ö3!) die Hinweisschilder als billige Werbeflächen, die kreuz und quer über die Stadt verteilt und beinahe schon auf jedem dritten Lichtmasten platziert sind. Besonders inflationär: ORF-Lokalsender Radio Wien, der ca. viermal soviele VKF-Schilder in Wien positioniert hat wie alle anderen.
 
#21
Die Schilder auf den Autobahnen sind in der Tat manchmal köstlich: Das beste Beispiel:
Auf der A 656 in Fahrtrichtung Heidelberg mit wunderschönem Blick auf den 100 KW Sender Königsstuhl im Lande Baden-Württemberg steht auf den Schildern: SWR 3, 101,1 MHZ (aus RLP). Lustig! Ebenfalls ein SWR 3 Spaß: Bei der Ausfahrt Siebengebirge auf der A 3, also "mitten" in NRW steht ein SWR 3 Schild.
 
#22
Eine kuriose Besonderheit hat zu diesem Thema Hessen aufzuweisen. Hier wird -und das ist bundesweit soviel ich weiss einmalig- ein Sender ausgeschildert, der nicht landesweit zu hören ist. Nämlich planet radio. Das ist natürlich in den Gegenden, wo der Sender zu empfangen ist, eine schöne Sache und das Ergebnis erfolgreicher Kungelei.
Peinlich wird es, wenn in Wiesbaden die 100.2 angeschrieben steht, und da mal kilometerweit so gar nichts von planet zu hören ist. Auch die Fuldaer-Funzel-Frequenz wird auf der A 66 bis kurz vor Hanau (!) augeschildert, obwohl schon hinter Flieden Schluss ist.
Übrigens : Auch XXL ist jetzt offizieller Verkehrsfunksender. Aber wenn der hr alle seine Wellen an der Autobahn anschlagen will, wird´s sehr unübersichtlich...bei 8 Stück...*Kicher*
 
#23
@ Radiocat

Die Verkehrsfunk-Schilder einiger NRW-Lokalsender haben mit den blauen an der Autobahn nichts zu tun.
Ist einfach Werbung.
Haben meines Wissens alle AMS-Sender , und noch einige andere wie Hellwegradio , Mk , Neandertal
 
#25
Fühlt sich unter dieser Diskussionsrunde jemand zuständig, diese Schilder zu aktualisieren und in ganz Deutschland einheitlich aufzustellen?
Falls nicht, könnte man diese Schilder im Zuge zur Beseitigung des Schilderwaldes abschaffen, oder?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben