Stationsansagen + Jingles, MW/Tropenband/KW (Übersee), 70er bis 90er


Wombel

Benutzer
Und nach Fading müssten es etwa (rein gefühlsmäßig) neuntausend Kilometer Distanz gewesen sein.
;)
 

Anhänge

  • RSA_25690kHz.mp3
    434,1 KB · Aufrufe: 1

dx_s2000

Benutzer
@Wombel/chapri: Habt ihr auch noch Mitschnitte mit Ansagen des deutschen Dienstes von RSA?

Eine Station mit kulturellem Anspruch war Africa N° 1 aus Gabun. War eine regelmäßig gut empfangbare Quelle für traditionelle afrikanische Klänge, wie in diesem Bsp.:

africano1.png

flag_gabon.png

Africa No. 1 Moyabi / GAB 4810 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1981 - Satellit 2000
Africa No. 1 Moyabi-Moanda, Gabon
QRG: 4810 kHz / 60m Band
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: März 1981 - 21:05 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000 - 30m Langdraht
Px: F, AF trad. mx
SINPO: 55555
Bemerkung: Atmosphärische Aufnahme mit tollen afrikanischen Klängen in Ortssenderqualität
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/tpdx_africa_no_1_moyabi_4810_khz_1981.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:

Wombel

Benutzer
@Wombel/chapri: Habt ihr auch noch Mitschnitte mit Ansagen des deutschen Dienstes von RSA?
Sogar das 11-Meterband war damals "offen". Zeitweise ganze Erdumrundung des Signals mit Echo.
Allerdings warf die endgültige Abschaltung des deutschen Dienstes auf Kurzwelle schon ihre Schatten voraus.
Sprecher: Heinrich (Graf) von Pfeil, Sprecherinnen: Heidi Müller und (leider nur Vorname) Iris, die die Kürzung der Sendezeit kundtat.
 

Anhänge

  • RSA_1989.mp3
    1,2 MB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:

Wombel

Benutzer
Es gab bei den Frequenzangaben schon einmal kleinere Versprecher. So sendete Radio Südafrika angeblich einmal auf 25760 kHz, auf der QSL-Karte steht aber 25790 kHz. Auch wurden selten noch unangemeldet Frequenzkorrekturen vorgenommen, gerade auf der einen Frequenz, die zeitgleich von der Deutschen Welle genutzt wurde. Die Technik reagierte schnell und shiftete, um Interferenzen weitestgehend zu vermeiden.
 

Anhänge

  • QSL_RSA_.jpg
    QSL_RSA_.jpg
    27,9 KB · Aufrufe: 2

dx_s2000

Benutzer
Neben RSA bekannt und beliebt war auch Rádio Nacional do Brasil in Deutsch:

radiobras.jpg

flag_brazil.png

RN do Brasil Brasília / B 11780 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1978 - Satellit 2000
Rádio Nacional, Brasília, Brasil
QRG: 11780 kHz / 25m Band
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: September 1978 - 20:25 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000 - 30m Langdraht
Px: D, 'Hörerbriefkasten', ID, mx
SINPO: 44444
Bemerkung: Deutscher Sendebetrieb begann 1973 und wurde 1999 sang- und klanglos eingestellt
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/swdx_rn_brasilia_11780_kHz_1978.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:

dx_s2000

Benutzer
hsk9_bangkok.jpg

flag_thailand.png

R Thailand Int. Bangkok / THA 11835 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1994 - Satellit 2000
HSK9 R Thailand Int. Bangkok, Thailand
QRG: 11835 kHz / 25m Band
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: November 1994 - 20:13 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000 - 30m Langdraht
Px: D, nx, IS, E ID
SINPO: 44433
Bemerkung: Der deutsche Dienst ist seit 1994 on air, Aufnahme stammt somit aus der Anfangszeit ...
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/swdx_r_thailand_int_bangkok_11835_khz_1994.mp3
 

dx_s2000

Benutzer
ecosdeltorbes2.png

flag_venezuela.png

Ecos del Torbes San Cristóbal / VEN 4980 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1979 - Satellit 2000
YVOC Ecos del Torbes San Cristóbal, Venezuela
QRG: 4980 kHz / 60m Band
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: Februar 1979 - 03:48 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000 - 30m Langdraht
Px: S, LA mx, anns, IDs, NA, s/off
SINPO: 55343
Bemerkung: Fast immer in Ortssender-Qualität und damals ein vertrauter Ankerpunkt im 60m Tropenband
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/tpdx_ecos_del_torbes_san_cristobal_4980_khz_1979.mp3
 

dx_s2000

Benutzer
rrimedan.png


Satellit 2000 / 1978 - RRI Medan/Sumatra (4764 kHz) mit dem legendären Südsee-Schmusestück 'Love Ambon' (Song of the Coconut Islands). Kam bei den Regional-Stationen von Radio Republik Indonesia stets als verträumter Ausklang zum Sendeschluß.

Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/tpdx_rri_medan_4764_khz_1978.mp3

Ach ja, Immer in den schönsten Momenten ging die Cassette zu Ende, man hoffte noch, der Wickel macht genügend Umdrehungen, aber der Recorder schaltete ab. Gelegenheit freilich längst vorbei, bis das nächste Tape gefunden und eingelegt war ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben