SWR1-Hörerhitparade - alles nur gefaked?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TORZ.

Benutzer
die alteingesessenen Greise hier versuchen immer, Neulinge blöd von der Seite anzureden. Das brauchen die anscheinend, um eine vermeintliche Überlegenheit in Sachen Lebenserfahrung und Radioexpertise zu zeigen.
Na, das scheint nicht zwangsläufig so zu sein. Ich kann mich nicht daran erinnern, hier auf solchen Gegenwind gestoßen zu sein, als ich mich hier vor wenigen Wochen angemeldet habe.
Das hat schon auch immer was damit zu tun, was der User schreibt und wie er es rüberbringt. Dabei ist es zumindest für mich absolut zweitrangig, wie lang er hier schon mit von der Partie ist, daher ja auch die obige Anspielung. Es ist nur einfach nicht der gelungenste Start, wenn man erst mal "Skandal, Skandal" schreit, ohne Beweise für einen solchen vorlegen zu können.
Noch ein Tipp, wenn du dich hier beliebt machen willst:
Verwende überproportional die Wörter Dudler, Funzel, Brummer, Tropo und DXen.
Was ist für Dich überproportional? Hier im Forum tummeln sich nun mal auch Leute, die sich nicht nur fürs Programm, sondern auch für die Sende- und Empfangstechnik interessieren. Da kann es dann durchaus schon mal vorkommen, dass solche Begriffe fallen, besonders, wenn sich zwei von dieser (meiner) Sorte austauschen.
 
Nämlich wo? Jetzt bin ich gespannt.
Ja da wo sie entstehen. Da müsste mehr getan werden, dass sie nicht so großen Zulauf in der Gesellschaft erhalten und gar nicht erst entstehen. Denn wenn sie sich schon längst verbreitet haben ist es zu spät und dann gilt "leider" die Meinungsfreiheit. Es muss also vorher angefangen werden dagegen zu kämpfen und nicht erst wenn es die Gesellschaft beeinflusst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau. Die Admins hätten den Thread zum Beispiel längst zusperren oder das ganze in den anderen SWR1 Thread auslagern können. Dann hätten wir jetzt nicht diese kantige Diskussion, die nirgends hinführt.
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Das entscheide doch nicht ich. Jedem steht frei drunter noch mehr zu posten, damit ich eben nicht das letzte Wort habe, mannomann, wenn ihr schon soviel dagegen habt🙄.
Also, jetzt nochmal langsam, damit auch der Rest der Leserschaft Dir auf diese Bewusstseinsebene folgen kann (will das überhaupt jemand?): Die Schließung eines Threads bedeutet für Dich also, dass Du zwar nichts mehr schreiben kannst, alle Anderen aber noch etwas hinzufügen können, damit Du nicht das letzte Wort hast? Na, wenn das so ist, bin ich ehrlich gesagt sehr dafür, sofort alle Threads hier zu schließen.
 

Mannis Fan

Benutzer
Lasst den Neuen in Ruhe, das ist ja zum Fremdschämen.
Er hat nach Teilnehmer- und Prozentzahlen rund um die SWR-Jahreshitparade gefragt und da macht der Sender ein Geheimnis drum, das kann doch niemand abstreiten.
Das macht er deshalb, weil bei Transparenz der absoluten Zahlen herauskäme, dass die Plätze jenseit von 500 komplett beliebig gewürfelt sind und dass man dort mit wenigen Stimmen schon dabei ist, viele Titel identische Zahlen haben und dann nach Belieben der Redaktion platziert wurde. Das kann man leicht nach Gauß ausrechnen, habe ich in anderen Threads auch schon mehrfach dargelegt, deshalb verstehe ich das Geschrei hier nicht. Immer der gleiche Reflex: Jemand wagt es, die heiligen Kuh ÖR kritisch zu hinterfragen, schon werden hier die Kübel über ihn ausgeschüttet.
Damit tut man der Sache keinen Gefallen, es ist auf Dauer einfach nur noch peinlich, wie ÖR an Stellen verteidigt wird, wo es nichts zu verteidigen gibt.
Im Falle Hitparade ist es im Übrigen sowas von Schnuppe. Entweder man findet die einwöchige Musik-Box unterhaltsam und bereichernd, oder man kann damit nichts anfangen. So what?
 

StabsstelleIV

Benutzer
Lasst den Neuen in Ruhe, das ist ja zum Fremdschämen.
Zum Glück muss ich Deine demonstrative Toleranz nicht teilen. Will ich auch nicht. Das wäre ja zum Fremdschämen
es ist auf Dauer einfach nur noch peinlich, wie ÖR an Stellen verteidigt w
Hier ging es eigentlich nicht um die Verteidigung des ÖR, sondern um den, um das von Dir gerade genutzte Wort zu verwenden, peinlichen Auftritt des Threaderoffners.
 

Zwerg#8

Benutzer
Damit wir langsam wieder on topfig werden und ich @Mannis Fan oben gesehen habe. Ich glaube, er hatte 2015 diesen Artikel schon einmal verlinkt. Bei der BZ anmelden kann sich der OP selbst. Ich bin jetzt raus.

 

TORZ.

Benutzer
Dann sollte ich sie doch mal hören? Vielleicht wird sie ja von Echsenmenschen moderiert...
Also, anhand der gespielten Musik, deren Auswahl wie wir ja nun wissen keines Falls auf den Abstimmungsergebnissen der Hörer beruhen kann, sondern vom Sender selbst getroffen wird, kann ich hier kein Mitwirken von Reptiloiden feststellen. See you later, aligator ist beispielsweise in offenbar nicht vertreten gewesen und auch für Elton Johns Crokodile Rock sprang bei der Baden-Württembergischen Version letztes Mal nur Platz 1346 heraus. In Rheinland-Pfalz war es immerhin Platz 575. Da müssen wir wohl mal ganz genau im Auge behalten, wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt. Die Unterwanderung verläuft womöglich schleichend.
Ja, das kommt davon, wenn man seine kurze Antwort einfach nur diktiert.
Er hat nach Teilnehmer- und Prozentzahlen rund um die SWR-Jahreshitparade gefragt und da macht der Sender ein Geheimnis drum, das kann doch niemand abstreiten.
Die Frage ist aber nicht nur, was er hier schreibt, sondern auch wie er es formuliert. Und da gibt es nunmal solche qualifizierten Äußerungen wie:
, die für mich nicht unbedingt auf den Wunsch, eine tatsächliche, argumentativ geführte Diskussion anregen zu wollen, schließen lassen.
Die Frage, warum der SWR hier so undurchsichtig agiert, ist durchaus berechtigt, man sollte aber vielleicht nicht schon vor dem Stellen dieser Frage die These aufstellen, dass es sich hier um
einen Versuch der Musikredaktion sicherzustellen, dass es keine "Überraschungen" gibt
handle. Warum nicht hier das Problem (Ich habe schon häufiger nachgefragt, aber keine zufriedenstellende Antwort erhalten) schildern und die Frage in den Raum werfen, ob jemand eine Idee hätte, warum das so ist. Vielleicht danach noch fragen, ob es eventuell sein könnte, dass die Musikredaktion da ihre Finger im Spiel hat, aber nicht schon direkt am Beginn unterstellen, hier solle musikalische Vielfalt bewusst verhindert werden. Ich denke, dann hätten die meisten der Kritiker nichts dagegen einzuwenden gehabt.
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
@TORZ.
Dann schlage ich vor, die 3.000 Titel dauerhaft in die Rotation zu nehmen und den "Schmu" zu lassen bzw. die Hitparade einzustellen. Alle Probleme gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
@TORZ.
Dann schlage ich vor, die 3.000 Titel dauerhaft in die Rotation zu nehmen und den "Schmu" zu lassen bzw. die Hitparade einzustellen. Alle Probleme gelöst.

Naja, nicht ganz alle Titel. Ich glaube, sowas wie den Hafer- und Bananen-Blues will der Großteil der Hörer nicht wirklich dauerhaft im Radio hören müssen. Eine Rotation, die sich mehr an den Hitparadentiteln orientiert, wäre von solchen Titeln mal abgesehen aber durchaus wünschenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben