SWR1-Hörerhitparade - alles nur gefaked?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Blödsinn Blödsinn zu nennen gehört auch zur Demokratie dazu.
Eben. Nichts anderes habe ich oben erwähnt. Man kann den Blödsinn nur eben nicht mehr verbieten, wenn er eine gewisse Größe erreicht hat. Ihn schlecht zu finden ist aber jedermanns*fraus*divers gutes Recht, ebenso das auch deutlich zu sagen, was ubr hier ja auch schon mit großem Enthusiasmus macht. Das ist Meinungsvielfalt, die Teilen unserer Gesellschaft ebenso schwer fällt, wie den meisten Radiostationen ein vielfältiges Musikprogramm. Man muss auch unbequemes und banales ertragen. Im Alltag ist das was ganz normales.
 
Zuletzt bearbeitet:
Damit wir langsam wieder on topfig werden und ich @Mannis Fan oben gesehen habe. Ich glaube, er hatte 2015 diesen Artikel schon einmal verlinkt. Bei der BZ anmelden kann sich der OP selbst. Ich bin jetzt raus.


Siehe dazu auch die Erläuterungen hier und dort.
50 Stimmen für einen Platz im unteren vierstelligen Bereich ... die müssten sich organisieren lassen, legte es jemand darauf an.
Ein gewisses Maß an Sensibilität im Umgang mit den Stimmenzahlen auf Seiten des SWR finde ich daher durchaus verständlich. Die Frage müsste eher lauten, ab wann es noch sinnig ist, bei Titeln mit identischem "Wahlergebnis" irgendeinen Zufallsalgorithmus anzuwenden, um bloß eine schön durchnummerierte Musikliste versenden zu können. Aktionen wie das "Jukebox-Spiel" bei SWR1 BW mit Platzierungen bis 2000 wären somit schnell hinfällig.

Wenn Du dann die alten Videos vom Finale auf YT angeschaut hast, wirst auch Du wissen, daß schon bei der ersten Hitparade ("Top 1000X" 1989) ca. 20000 Postkarten geschrieben wurden.

Ganz genau übrigens 15.062 Stück, das erfuhren wir anno 2019 anlässlich des 30-jährigen Hitparadenjubiläums von Stefan Siller (hier ab 09:49 min).
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
Man kann den Blödsinn nur eben nicht mehr verbieten, wenn er eine gewisse Größe erreicht hat.

Einknicken gegenüber Personen, die wissenschaftliche Erkenntnisse leugnen, geht aber auch nicht. Wieviele Jahre wollen wir bspw. in den Medien noch über die Impflicht debatieren? Die Argumente sind seit geraumer Zeit ausgetauscht.

Aber zurück zum größten "Schmu" aller Zeiten, der SWR 1-Hitparade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Gesperrter Benutzer
@CosmicKaizer
Du müsstest Dich nur anmelden und kannst fünf Artikel der Badischen Zeitung pro Monat kostenlos lesen.

Dafür den Artikel-Ausschnitt runterscrollen, daran schließt sich ein entsprechendes Angebot an:

 
Zuletzt bearbeitet:

Zwerg#8

Benutzer
Richtig. Der Artikel steht aber auch als "Vollzitat" hier im Forum zur Verfügung. Man muß nur die von @Festnetzfreak gegebenen Links anklicken. DAS wußte ich gestern Abend aber auch nicht mehr. Aber ich war schon nah dran.

Gute N8!
 

listenerXL

Benutzer
Irgendwie verstehe ich nicht, welchen Erkenntnisgewinn diese Diskussion jetzt liefert. Was soll denn die SWR-1-Hitparade überhaupt sein?

Ein untrügliches, absolut unbeeinträchtigtes und objektives, möglichst genaues Abbild des Musikgeschmacks jener SWR-1-Hörer, die zu einem bestimmten Zeitpunkt, zufällig, gelegentlich oder regelmäßig, den Sender einschalten, und sich auch noch die Mühe machen, an der Hitparade teilzunehmen?

Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Fanclubs, Vereine und sonstige Gruppen massiv daran mitwirken, die ewigen Gewinner Queen, Led Zeppelin, Grönemeyer oder ABBA nach oben zu puschen.

Irgendeine Objektivität kann doch nun wirklich niemand erwarten, und natürlich sind Aussagekraft und Auswirkungen begrenzt.

Und wenn irgendein Titel, den man im Programm nie gehört hat (und nie wieder hören wird) unerwartet auf Platz 3, 4 oder 198 landet, oder der eigene Favorit schlecht abschneidet, so what?

Die Hitparade hat sicher ihre (Stamm-)hörer, und wem das alles gefällt, der soll es genießen, bitteschön. Reicht das nicht?
 

rolhom

Benutzer
OK, ok, Leute,
ich habe da wohl in ein Wespennest gestochen - hätte ich mir eigentlich denken können.
Ich mag jetzt nicht auf die sachlichen Fragen, Kritiken und Anmerkungen im einzelnen zu antworten.
Danke für die sachlichen, sachlich kritischen und auch hilfreichen Antworten (z.B. Badische Zeitung).

An alle, die mich hier anpöbeln, runtermachen, mich als Verschwörungstheoretiker verunglimpfen:
Ich verstehe, dass hier zahlreiche Mitglieder nicht an einer sachlichen Diskussion interessiert sind, was ich mir eigentlich auch hätte denken können, schließlich war in früher mal in einigen Foren unterwegs und habe immer wieder die gleichen Erfahrungen wie hier gemacht.

Ich verstehe auch, dass viele Leute gar nicht daran interessiert sind, ob SWR1 die Hitparade manipuliert oder nicht! Eine Woche gute Musik und nicht das tägliche ABBA-Gedudel. Vielleicht haben sie ja Recht.

Mir geht es einzig um Transparenz und den Hinweis auf mögliche Vertuschungen und Manipulationen. Die Infos bekomme offenbar nicht - also was soll's. So wichtig ist mir dieses Thema auch wieder nicht, deswegen lass ich mich auch nicht anmachen.

Ich finde leider keine Einstellung, mit der ich als TO diesen auch schließen kann. Deshalb meine Bitte an die Moderation den Thread zu schließen - oder meinetwegen auch ganz zu löschen.
 

Ukulele

Benutzer
ich habe da wohl in ein Wespennest gestochen -
Hast du nicht, aber das passt zu deinem Narrativ.

Ich mag jetzt nicht auf die sachlichen Fragen, Kritiken und Anmerkungen im einzelnen zu antworten.
Schade. Wirklich schade. Dies zeigt aber auch, wie groß sein Interesse an einem sachlichen Austausch ist. Nämlich nicht so groß.

An alle, die mich hier anpöbeln, runtermachen, mich als Verschwörungstheoretiker verunglimpfen:
Ich verstehe, dass hier zahlreiche Mitglieder nicht an einer sachlichen Diskussion interessiert sind, was ich mir eigentlich auch hätte denken können, schließlich war in früher mal in einigen Foren unterwegs und habe immer wieder die gleichen Erfahrungen wie hier gemacht.
Schon deine Eröffnung hat eine sachliche Diskussion unmöglich gemacht. Gegenwind bitte nicht mit „Pöbeln“ und „Runtermachen“ verwechseln.

Ich verstehe auch, dass viele Leute gar nicht daran interessiert sind, ob SWR1 die Hitparade manipuliert oder nicht!
Diese Leute können diesen Thread hier ja geflissentlich ignorieren. Das werden sie im Normalfall auch tun.

Mir geht es einzig um Transparenz und den Hinweis auf mögliche Vertuschungen und Manipulationen.
Du unterstellst etwas (erneut) und forderst nun vom SWR (oder gar uns), das Gegenteil zu beweisen? So funktioniert das hier nicht, auch sonst nirgends, wo rechtsstaatliche Normen gelten.
 

Vorstadtdaemon

Gesperrter Benutzer
Dass SWR1 aber an der Hitparade manipuliert, das muss man jetzt nicht wegdiskutieren, egal wie glücklich oder unglücklich die Threaderöffnung war. Und dass ein Hörer, der dafür Gebühren zahlt und bei der Abstimmung mitgemacht hat, sich darüber ärgert, dass SWR1 überhaupt nicht daran interessiert ist, Licht ins Dunkle zu bringen, das kann man gut verstehen, es sei denn, man ist ein vergreister Forenbenutzer, der es nicht ertragen kann, dass sein SWR1-Weltbild bis in seine Grundfesten erschüttert wird.
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
@rolhom
Jetzt nicht aufgeben, sondern weitermachen. Kritische Geister wie Dich brauchen wir hier im Forum.

Es gibt hier einige Personen, die niedergemacht werden, weil anderen ihre Meinung nicht passt. Du darfst Dich davon nicht beeindrucken lassen. Einfach weiterkämpfen.

Der Streit um Semantik ist in diesem Zusammenhang ein oft und gerne angewandter Trick Deiner Kritiker. Oder persönliche Angriffe unterhalb der Gürtellinie.

Solange Du nicht von Thomas (Forumsbetreiber) oder Guess (Moderator) getadelt wirst, ist alles in Ordnung. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Jetzt nicht aufgeben, sondern weitermachen. Kritische Geister wie Dich brauchen wir hier im Forum.
Dem würde ich ebenfalls zustimmen. Dennoch hat @Ukulele bereits alles relevante gesagt zu dieser Thematik. Wir reden hier von einer Hitparade. Und mit Verlaub, welche gesellschaftliche Relevanz hat sowas heute noch? Die besagte Chartshow basiert noch nicht mal auf irgendwelchen Verkaufszahlen oder ähnlichem, sondern rein auf Zustimmung oder Ablehnung von Hörern, hat also noch nichtmal einen größeren empirischen Wert, da ja sogar Teilnehmerzahlen etc. offenbar unter Verschluß gehalten werden. Kurzum: Ob die Hitparade nun an der einen oder anderen Stelle geschönt, bereinigt oder sonstwie glatt gebügelt wird oder nicht, spielt im Grunde keinerlei Rolle. Wenn da vermeintlich manipuliert wird, ist es vor allem für die bearbeitende Redaktion des SWR irgendwie schon peinlich, wenn nicht ist es aber auch kein Weltuntergang. Die ganze Sendung hat keine größere gesellschaftliche Relevanz und ist unterm Strich rein zur Unterhaltung da. Mehr nicht. Warum sollte man da jetzt also seitenweise eine Phantomdiskussion drüber führen? Diese Welt und insbesondere dieses Land hat aktuell ja wohl größere Sorgen als das Zustandekommen einer Hitparade, für die sich unterm Strich gerade mal ein Bruchteil der potentiell möglichen Hörerschaft überhaupt interessiert.
 

rolhom

Benutzer
@Vorstadtdaemon, @Radiokult
Ihr habt beide wahrscheinlich vollkommen Recht - im Grunde ist die Hitparade und ihr Zustandekommen vollkommen irrelevant! Es gibt aber sowieso schon genug "Tricksereien" in vielen Bereichen unserer Gesellschaft, deshalb ärgert es mich einfach...

@Morningshow
Danke für Deinen Unterstützung/Aufmunterung. Ich habe mich in vielen Foren rumgetrieben und habe reichlich Erfahrung im Umgang der User miteinander. Nur hatte ich die leider zur Seite gedrängt, als ich mich hier angemeldet habe. Ich ärgere mich deshalb eher über mich selbst, dass ich diesen selbsternannten "Moralwächtern" die Möglichkeit gegeben habe, sich an mir abzuarbeiten!
 

listenerXL

Benutzer
Du meine Güte, wer es unbedingt braucht, der kann sich ja jetzt an der Frage eines möglichen Betruges abarbeiten. Und wenn er dann - was ihm wahrscheinlich nicht gelingen wird - "investigativ" und mit deutscher Gründlichkeit Schummeleien festgestellt hat, ja was dann?

Ist "Schwindeln bei Hitparaden" eigentlich ein Straftatbestand? Oder besteht die einzige "Sanktion" darin, dass der Hobby-Sherlock-Holmes und vielleicht noch einige andere Entsetzte dem SWR künftig nicht mehr ihr Ohr leihen und zu dem Sender abwandern, für den hier ständig geworben wird - dem Schwarzwaldradio?

Vielleicht stellt sich ja heraus, dass insbesondere heimische, also "richtig deutsche" Interpreten ( ohne Migrationshintergrund) benachteiligt wurden, dann kann sich gleich noch die AfD einschalten, und Verrat an Volk und teutonischer Kultur beklagen. Für eine spontane Demo vor dem Funkhaus reichts doch bestimmt, die Volksverräterplakate stehen doch sicher griffbereit in der Garage....

Das war übrigens sarkastisch gemeint...
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
Ich ärgere mich deshalb eher über mich selbst, dass ich diesen selbsternannten "Moralwächtern" die Möglichkeit gegeben habe, sich an mir abzuarbeiten!

Ich verstehe Dich. Man gibt sich Mühe, schreibt einen längeren, womöglich aufwändigen Beitrag und dann das.

Ich konter mittlerweile in diesen Fällen nur kurz, am besten mit Humor, denn sonst kann das nachfolgende Szenario (eine Falle) eintreten:

Es gibt hier, wie Du schreibst, "Moralwächter", die reizen Dich solange, bis Du Dich auf deren Niveau begibst. Nicht selten tun das mehrere gleichzeitig. Wenn Du dann ebenfalls hart austeilst, haben sie ihr Ziel erreicht und verlangen von Thomas oder Guess Deine Bestrafung, Deinen Ausschluss vom Forum oder die Sperrung des Threads.

Das durchschauen und wissen die beiden natürlich auch. Deshalb wird nicht jede Forderung der vermeintlichen "Moralwächter" umgesetzt. Daher und wegen vieler anderer, netter user solltest Du unbedingt dabeibleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Ob die Hitparade nun an der einen oder anderen Stelle geschönt, bereinigt oder sonstwie glatt gebügelt wird oder nicht, spielt im Grunde keinerlei Rolle. (...) Die ganze Sendung hat keine größere gesellschaftliche Relevanz ...
Das bringt es auf den Punkt.
Nur müssen die Verantwortlichen aufpassen, dass es nicht bald heißt: Der ganze Sender hat keine größere gesellschaftliche Relevanz.
 

exhörer

Benutzer
Dem kann ich mich nur anschließen. Nur durch radiointeressierte Leute, die auch ab und an unbequeme Tatsachen offenlegen, hat das Medium Radio noch eine Zukunft.
Da hat jemand noch Träume, mir sind die die letzten 20 Jahre über ausgetrieben worden.

Kein Sender ist auch nur im Ansatz an kritischen Hörern interessiert, denn diese Hörer verursachen nur Aufwand und wenn man sich nach ihnen richten würde, würde man die anspruchslose Masse vergraulen, die aber wichtig für die MA-Zahlen ist.
 

Perfectionist

Benutzer
…und frische Verschwörungstheorien.
Was soll daran frisch sein? Siehe hier
Das macht er deshalb, weil bei Transparenz der absoluten Zahlen herauskäme, dass die Plätze jenseit von 500 komplett beliebig gewürfelt sind und dass man dort mit wenigen Stimmen schon dabei ist, viele Titel identische Zahlen haben und dann nach Belieben der Redaktion platziert wurde.
Dem gegenüber steht allerdings meine persönliche Erfahrung, dass ich schon ein paar mal versucht habe, einen bestimmten Titel zu "pushen", indem ich Bekannte auf die Hitparade aufmerksam machte und vorschlug, diesen Song zu wählen. Egal, ob mit oder ohne Unterstützung durch diese Handvoll Leute, er ist ziemlich stabil zwischen 1000 und 2000 geblieben.
Dass SWR1 aber an der Hitparade manipuliert, das muss man jetzt nicht wegdiskutieren
Bewiesen wurde bislang absolut gar nichts. Dass Titel, die gleich viele Platzierungen bekommen, durch einen Zufallsgenerator oder alphabetisch sortiert werden, ist in meinen Augen keine Manipulation. Unter Manipulation würde ich es eher verstehen, wenn man gezielt bestimmte musikalische Farben aus der Hitparade heraushält. Und einen Beleg dafür habe ich jetzt auf die Schnelle nicht im Kopf.

Wenn man sich anschaut, was für Titel es reinschaffen, die sonst in den restlichen 51 Wochen gemieden werden wie das Weihwasser vom Teufel, scheint mir diese Überlegung auch recht weit hergeholt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben