1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MA-Ergebnisse sind da!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radioboy2003, 22. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radioboy2003

    Radioboy2003 Benutzer

    Wer sind Sie....Die Looser und Gewinner???
     
  2. OWLer

    OWLer Benutzer

    MA-Ergebnisse sind da!!

    Es gibt einige Überraschungen!!

    HRA Antenne Niedersachsen liegt vor ffn!
    RPR Eins verliert / RPR 2 gewinnt stark
    Und vorallem die Ö-r´s haben gewonnen!

    Was sagt Ihr zu den MA-Ergebnissen?

    By the way: Die Ergebnisse gibts hier: MA ERGEBNISSE
     
  3. r@dio

    r@dio Benutzer

    Die neuen Zahlen sind da, ja und es gibt einige Überraschungen. Nachfolgend die für mich interessantesten Zahlen (jeweils die Veränderung zur MA 2003 I in Prozent %):

    R.SH -14,4 %
    Hit-Radio Antenne Niedersachsen +10,7 %
    radio NRW +2,9 %
    HIT RADIO FFH +7,2 %
    planet radio -11,1 %
    hr 3 +9,3 %
    Hit-Radio RPR Eins -2,6 %
    RPR Zwei (wird ja eingestellt) +7,6 %
    104,6 RTL -3,7 %
    94,3 r.s.2 -6,8 %
    Radio EINS +25,0 %
    SPREERADIO 105,5 +20,7 %
    ENERGY 103,4 BERLIN -25,8 % (!!!)
    Fritz! -21,7 %
    HUNDERT, 6 +16,7 %
    Antenne Brandenburg +25,8 %
    Hit-Radio Antenne Sachsen -31,1 % (!!!)

    Veränderungen jeweils in Prozent gegenüber der MA 2003 I,
    Hörer 14-49 Jahre

    (Quelle: www.ard-werbung.de)

    Dies sind für mich einige interessante Zahlen, besonders im harten Berliner Radiomarkt sind einige Überraschungen da, vor allem ENERGY 103,4 hat ja mächtig verloren.

    Bin mal gespannt auf die Reaktionen der Sender...
     
  4. radio-hawk

    radio-hawk Benutzer

    Top Gewinner:
    Bayern 1 (+82.000)
    Eins Live (+79.000)
    WDR 2 (+61.000)
    MDR1 Sachsen (+46.000)
    SAW (+32.000)
    FFH (+24.000)


    Top Verlierer:
    Antenne Sachsen (-51.000)
    Bayern 3 (-43.000)
    R.SH (-42.000)
    Antenne Thüringen (-41.000)
    Antenne Bayern (-32.000)
    Energy Berlin (-26.000)
    Fritz (-26.000)
    BB Radio (-24.000)
     
  5. OWLer

    OWLer Benutzer

    und in Sachen RPR 2 kann PD Schneider jetzt nur Froh sein, das RPR 1 nich noch etwas mehr verloren und RPR 2 nicht noch ein bisschen mehr egwonnen hat. Sonst hätte er am Ende sein stärkstes Programm einstellen müssen :)
     
  6. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Überraschung? Die feiern doch die große MA-Party!

    ...wird vielleicht für manche die letzte sein...
     
  7. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Zumindest für Berlin finde ich es bemerkenswert und erfreulich, daß die typischen flachformatierten Doofdudler, wie 104.6 RTL, r.s.2, Energy, allesamt verloren haben, wohingegen Sender, die auf größere Rotationen und mehr Wort setzen (Radio EINS, 88acht, Hundert,6), oder sich trauen, Moderatorenpersönlichkeiten ans Mikro zu lassen, und sei es nur an einem Tag in der Woche, (Spreeradio) teilweise mächtig zulegen.

    Anscheinend sind die Hörer doch nicht so blöd, wie die PDs und Berater zu glauben scheinen, und haben vom Flachfunk allmählich die Nase voll.

    Was sagst Du nun, Radiohexe? ;)
     
  8. OWLer

    OWLer Benutzer

    Nur schade um ABY das die schon wieder so stark verloren haben
     
  9. Lockvogel

    Lockvogel Benutzer

    MA Berline/ Brandenburg

    Die MA ist insgesamt teilweise schon sehr erstaunlich, aber der Berliner Markt wird richtig aufgerüttelt. Eine Korrektur: SPREERADIO: woher sollen die 20,7% kommen?! SPEERADIO steigt in der D-Stunde von 62 auf 66 TSD! Ansonsten gibt es nur wenige Gewinner: RADIO EINS; SPREERADIO, Hundert,6 Info Radio, Radio Paradiso, 88,8 und abermals Antenne Brandenburg. Alle großen Schlachtschiffe verlieren! Für mich ein fast schon erfreuliches Ergebnis, dass diese Mainstreem-Bespaße mit Comedy, Gewinnspielen und Co. endlich einmal einen Denkzettel bekommt. Insgesamt verlieren die RMS-Sender und die ARD Sender gewinnen. Dieser Trend war zwar absehrbar, aber für mich nicht in dieser Massivität. Erstaunlich auch rs2 und RTL. Meist hatte einer gewonnen, nun sind beide betroffen. Sehr interessant. Dramatisch natürlich Energy, aber auch rs2, BB Radio, Kiss FM usw. die neuen D-Stunden-Werte lassen eine desaströse letzte Welle erahnen, man darf auf März 04 sehr gespannt sein. In Erwartung der Konsequenzen (?), welche die Betroffenen wohl ziehen mögen, an alle beste Grüße.
     
  10. AirPirate

    AirPirate Benutzer

    Privatfunk sackt, ÖR steigen

    Die Privaten brauchen längere Slogans und mehr Plakate :D
     
  11. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    @Makeitso: Als Radioprofi und Berlinkenner weißt du aber auch, daß sich die von dir angesprochenen Veränderungen bei SPREERADIO in den heutigen Ergebnissen noch nicht widerspiegeln können!
     
  12. Radioboy2003

    Radioboy2003 Benutzer

    Erstaunlich die Werte im Norden...
    Antenne MV, NDR 2 und Ostseewelle gewinnen....Wer hat da verloren??? NDR1???
     
  13. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ rösselmann:

    Leider weiß ich jetzt nicht genau, wann der Erhebungszeitraum endete. Kann sich das nicht zumindest mit der Ankündigung von Dorfmann und King überschnitten haben?
     
  14. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Ja, gerade in Berlin ist das doch ein faszinierender Trend: Alle, die noch ein bisschen Wort (mit Inhalt) haben, gewinnen - alle Dudelfunker, die immer behauptet haben, der Hörer wolle keine Beiträge oder ähnliches Geschwafel, verlieren. Da freu ich mich doch richtig!
     
  15. domnek

    domnek Benutzer

    Ich finde die MA-Zahlen äußerst erfreulich. Besonders freut mich der erneute extreme Zuwachs bei RadioEINS, die haben in den letzten 2 Jahren ja nur gewonnen! Super, endlich mal ein Beweis das Qualität im Radio doch Erfolg haben kann.

    In Hessen ist die Entwicklung auch annehmbar. hr3 gewinnt seit 2 Jahren endlich mal wieder ein paar Hörer dazu, aber der große Durchbruch war das wohl noch lange nicht, wenn man sich die starke Konkurrenz von FFH anguckt. Da muss einfach noch am Programm gearbeitet werden.

    Erstaunlich finde ich die Entwicklung in NRW, dort gewinnt der WDR ja mehr als deutlich.

    Swr3 wird wohl in Zukunft nicht mehr mit dem Claim "Deutschlands Radio No.1" werben können. Außerdem harte Verluste für den SWR in Rheinland-Pfalz, was sich aber mit der Abschaffung von RPR2 wieder legen sollte.

    Insgesamt sieht man auch das der öffentlich-rechtliche Rundfunk weiter auf der Siegerseite ist. Eine insgesamt erfreuliche Entwicklung!
     
  16. m_k

    m_k Benutzer

    Zahlen gleich?

    Vielleicht bin ich ja auch zu dumm... Aber ich sehe auf radionews.de und ams.de verschiedene Zahlen für manche Sender.

    Beispiel NDR2:
    Veränderung der Reichweite bei ams.de +6,6%
    Veränderung der Reichweite bei radionews.de +2,1%


    Beispiel WDR2:
    Veränderung der Reichweite bei ams.de +12%
    Veränderung der Reichweite bei radionews.de +8,9%

    ...

    Oder liegen da verschiedene Zeiträume am Tag zu Grunde?!
     
  17. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    @Lockvogel: Die 20,7 von Spreeradio waren wohl der Spalte 14-49 des Vergleichs zu 2003 I entnommen - interesant, weil sowohl Spreeradio als auch HUNDERT,6 und der neue Platzhirsch Antenne Brandenburg es offensichtlich geschafft haben, ziemlich deftig in die ach so beliebte Gruppe unter 49 einzudringen ohne beim älteren Publikum zu verlieren.
     
  18. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    @m_k: ich sehe auch bei RMS 2,1% Zuwachs - in der Reichweite Hörer gesamt im Vergleich zu 2003-I. Die 6,6% sind im Vergleich zu 2002-II !
     
  19. m_k

    m_k Benutzer

    Alles klar! Danke... Dann hab ich das bei beiden Tabellen übersehen
     
  20. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Interessant auch in Berlin/Brandenburg, dass Antenne Brbg in Berlin so stark gegrast hat, während Spreeradio ausschließlich in Brandenburg neue Hörer gewonnen hat. Und rs2 hat die dickste Ohrfeige in Brandenburg bekommen - vielleicht wegen der reduzierten Lokalisierung?
     
  21. Pallek

    Pallek Benutzer

    Bei Energy Berlin wird man sich jetzt wohl auch mal Gedanken machen müssen. So ein dickes Minus hat wohl keiner der Herren erwartet!
     
  22. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    Die Flachen Dudelfunker, die ewigen Claimer und Schleimer, diejenigen die tagtäglich denselben Einheitsbrei spielen: die verlieren.
    Dieselbe Tendenz beim Radiotest auch in Österreich, der jetzt da auch veröffentlicht wurde. Das einzige Radio, das nicht dem allgemeinen Formattrend folgte und viele unterschiedlichste Sendungen hat, ist zum erfolgreichsten Privatsender aufgestiegen.
    Wenn ich die ganzen Threads da durchlese, dann werden die seit Jahren geäußerten ( und heftig bekämpften) Meinungen eines Pirni oder RayShapes oder Berlinreporter durch die Praxis bestätigt. Abwechslung, Persönlichkeit, Überraschung und vor allem interessante INHALTE sind auf Dauer erfolgreicher als noch so perfekt konzipierter EinheitsSOUND !
     
  23. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ja, vielleicht sollte Energy noch mal eine Mio Euro rausschleudern an einen Hörer. Oder mal ein anständiges Programm machen?

    Na Herzlichen Glückwunsch auch an Radio EINS!

    Mich freut auch, dass alle Flachfunker sämtlichst verloren haben.
     
  24. Sunshine Live

    Na Clubby-Baby, wo sind denn deine 120.000tsd Hörer, mit denen du hier letzten rumgeprohlt hast?

    Nur heiße Luft was?

    Jetzt wohl doch vollgeschissene Windeln!
     
  25. r@dio

    r@dio Benutzer

    Na, die Methoden von Kreklau + Fitzek scheinen dann ja doch nicht so dolle zu sein...

    Interessant wäre ja mal eine Statistik, in der alle Sender aufgeführt wären, die durch K+F beraten werden, mit den aktuellen Zahlen seit der Beratung und den Zahlen, die man vorher erzielt hat... Da würde bestimmt was interessantes bei herauskommen, gelle...:)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen