1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue "Schlampereien" bei RadioEins

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Qualiton, 16. August 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    Die Sommernachtskonzerte werden fleißig weiter mit den Worten, die Nächte werden kürzer beworben. Das hat sich ja wohl seit dem 21. Juni erledigt.;)
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Und vorgestern Abend, vor dem Keane-Konzert, gab es wieder massig Versprecher in den Nachrichten. Dazu eine Nachrichtensprecherin, die bei mir seltsamerweise die ganze Zeit den Eindruck erweckte, sie unterdrücke nur mühsam ein baldiges Loslachen. War irgendwie sehr, sehr seltsam.
     
  3. Guerrero

    Guerrero Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Diese Kirsten Schumann, die derzeit den Service liest, erinnert mich an die Stimme, die bei Sat.1 u.a. bei Akte die Berichte vertont. Oder irre ich mich ?
     
  4. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    macht doch ein "Radioeinsnörgelforum" auf. Da könnt Ihr dann eure gezählten Fehler und Versprecher posten. Da könnt Ihr den Amateuren von RadioEins mal so richtig erzählen wie ihr Profis richtig Radio macht.
    :eek: :eek: :eek:
     
  5. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Ich kann Dir bei der Frage leider nicht helfen. Aber, ist das die neue Service-Kraft, die wie ihre großen Vorbilder Hübner und Barth berliner und brandenburger Straßen ständig aufspießt - speert?:wall:
     
  6. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Einverstanden, wenn es hilft unser Lieblingsprogramm besser zu machen.:)
     
  7. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    neee, meins isses nicht und etliche versuche, vielleicht doch noch umzufallen, sind kläglich gescheitert....nicht nur wegen dieser lappalien!

    und das hat weniger damit zu tun, daß ich ein möchtegernprofi bin, sondern damit, daß es mir einfach nicht gefällt.....weder die verpackung, noch die meisten ansprechhaltungen der mods und erst recht nicht die mucke......
     
  8. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Nu dann lass mal die Hosen runter, Lee: Welcher Sender gefällt dir denn und warum? Würd mich mal jetzt interessieren. :)
     
  9. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    neee, so einfach isses nicht.
    es gibt viele sachen, die ich gerne im radio erleben bzw hören möchte.
    aber es ist wie ein puzzle.....
    viele kleine dinge, die von verschiedenen stationen alle auf einem haufen versammelt sind, wären scheinbar das optimum für mich.

    -hauptsächlich 80/90er rock-metal, bisschen pop, bisschen alternativ
    -package 104.6 rtl,
    -stationvoice betz oder lehman,
    -mods mindestens 30 jahre alt (sonst glaube ich denen nicht bei der musik), -regionalität in den news nur, wenn auch etwas wesentliches passiert ist (keine oma, die vom nachttopf fällt), sonst nur weltnews.
    -abends gerne mehr info mit hintergrund....aber bitte nicht länger als 10 minuten....tendentiell eher 5min.
    -und nur weil man ein thema hat, nicht auf teufel-komm-raus darüber labern.
    -interviews nur von menschen, die auch reden können (stammeln und äähs hört man schon genug)

    ....und das wichtigste: keine asthmatische atmung.....entweder mehr gate oder besser sprechen.
    und wenns geht, headset mit limitierter lautstärkeregelung und stromschläge für den mod, wenn er im überm pegel fährt!

    ist doch ganz einfach.:wow:
     
  10. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Auch wenn's mcprivat ärgert - mich ärgerte unlängst in den Popsplits die Mitteilung, dass Johannisburg die Hauptstadt Südafrikas wäre. So!!!!:mad:
     
  11. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Nein, das ist doch Sydney! :wow:

    TSD
     
  12. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins


    aua.:wall:

    neeee, das war montreal
     
  13. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Ebend, TSD!:wall:
     
  14. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins


    Gates sind für Sprache obermist, mann kann nicht einfach die natürlichen Nebengeräusche die ein Mensch beim Sprechen produziert wegfiltern. Das hört sich dann an wie der RSH Verkehrscomputer. Und auch Headsets haben bei einer Qualitätsbewussten Welle nix verloren. Die ARD-Wellen haben die Dinger nach vielen Experimenten nicht ohne Grund flächendeckend wieder fast komplett abgeschafft*.

    Die einzige Möglichkeit ist: besser Sprechen. Wobei ich Moderatoren, die wirklich etwas zu sagen haben, beispielsweise die in einem anderen Thread thematisierten "Musikonkels", ungeübte oder seltsame Spreche gerne verzeihe. Nicht aber Linercard-ablesenden Sprechpuppen.


    Gruß,
    Ralle

    *bei Außenübertragungen können die Dinger durchaus Sinn machen, nicht jedoch im Studio.
     
  15. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    nööö, es ist nicht nur das gate....EQ, limiter und compressor spielen da ja auch rein....und wenn du erst die atmung zu einem röcheln limitierst, war dem guten auch zuviel....
    abgesehen davon ist es mir lieber, mit einem mickrigeren sound im headset-mikro zu leben als mit der meist unfähigen spielerei des raums, wenn man keinen konstanen sprechabstand halten kann und will.
    ganz zu schweigen von etlichen unmöglichen presets, die den vorteil eines u87 schnell vernichten können.
    und davon gibt es reichlich.....weshalb die entscheidung gegen headsets nur ein rumdoktorn am der wirkung und nicht an der ursache ist.

    nee, genau das mit dem ungeübten sprechen, auch wenn das thema interessant sein sollte, finde ich auch unangebracht.

    watt nützt mir ein theoretiker, der zwar alles weiss, das aber praktisch nicht umsetzen kann?
     
  16. Stifmeister

    Stifmeister Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Die Sprecherin der AKTE-Beiträge ist Franziska Pigulla. Sie spricht für mehrere Stationen, u.a. N-TV, hat aber damals auch "Agent Scully" in der TV-Serie "Akte X" synchrongesprochen.

    Guckst du hier: http://www.franziska-pigulla.de.vu/
     
  17. UTZE

    UTZE Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Ich sehe da eher eine gewollte andere Denkweise. Es geht in dem Wortspiel eben nicht um Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.
     
  18. Stifmeister

    Stifmeister Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    ...sondern um die Nächte, die kürzer werden, weil die Sommernachtskonzerte länger werden. Warum auch immer. Vielleicht weil der Dirigent den Weg auf die Bühne nicht findet und man daher erst 1 1/2 Stunden später beginnt. :p

    Und dann sind sie ja logischerweise kürzer, weil man später ins Bett kommt und viieel weniger Schlaf abbekommt.
     
  19. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Ich bin jetzt nicht davon ausgegangen, daß es da eine ganze Armada falsch eingestellter Entzerrer und Kompressoren gibt. Wenn da die Einstellungen stimmen kann man sehrwohl heftig Komprimieren (wenn nötig), ohne den Raum und die Atmer mit hochzureißen. Und vernünftig Filtern sollte auch kein Problem sein. Es gibt sogar Leute, die ein Usi völlig ungefiltert auf Sendung lassen :D (ausgenommen Trittschallfilterung).

    Sprecher und Moderatoren, die nicht mit einem Mikrofon umgehen können, haben im Studio eh nichts zu suchen. Das ist deren wichtigstes Arbeitsgerät. Das ist sonst in etwa so, als habe man einen Chirurgen, der sein Skalpell nicht richtig führen kann. Da hilft auch kein Headset.
    Die unmöglich eingestellten Prozessoren sind natürlich so ne Sache. Die sollte man schon richtig einstellen. Oder - wenn man als Techniker die Regie zwecks Vorproduktion wechslen muß - erstmal dezent bypassen :p, wofür gibts schließlich Steckfelder.

    Gruß,
    Ralle
     
  20. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Kirsten Schumann war vor kurzem noch Nachrichtensprecherin bei BB Radio.
     
  21. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins


    grundsätzlich kann man (wenn man es kann) so ziemlich alles einstellen, was man sich vorstellen kann.
    wem es gefällt, der kann ja zuhören, wem nicht, der soll es lassen.

    warum soll man "richtlinien" in sachen klang einhalten, wenn das sowieso subjektive eindrücke sind....
    wenn wir uns schon darüber auseinander setzen, wie etwas zu klingen hat, dann sind das durchaus persönliche ansichten....die auch nicht immer richtig sein müssen.
    ich bin ja auch nicht doktor allwissend.

    aber wieso werden dann z bsp auch klangliche musikalische katastrofen gespielt....??
    da gibts musikproduktionen, die sich nach ungedämmter garage anhören....
    wenn sowas gewollt ist, dann will ich auch headset!

    schlussendlich es geht ja nicht darum, wie ein allgemeinsender klingen soll, sondern wie ICH ihn hören will....das war auch die ausgangsfrage von sr2!

    mit der massgabe, daß ich mich nie an eine super-hifi-boom-anlage setzen würde, um radio zu hören.
    das passiert im auto, in der küche, im keller etc.....

    ...also können wir uns alle weiteren klanglichen massgaben sparen, weil die nun wirklich nicht in diesen thread gehören.
    soundtechnisch sind die radioeinser schon ganz brauchbar....
     
  22. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Der subjektiv empfundene Klang resultiert aus Hirn + einer objektiv messbaren Aufzeichnung, Übertragung und Wiedergabe. Und dafür gibt es nicht ohne Grund klar definierte Richtlinien. Für den Heimgebrauch beispielweise DIN 45500. Sollte man für Hirn evtl auch einführen ;)

    Werden Werke von dritten gespielt (also irgendeine Musik) sollte das Werk nicht durch absichtlich "fehlerhafte" Wiedergabe verfremdet oder entstellt werden, das ist zumindest meine Meinung und Philosophie.

    Aber um mal zum Thema zurückzukommen: Radio Eins ist, sollten sie - was sie gewiss nicht tun - jede Stunde 30 Lapsus erlauben, dennoch hörenswerter als viele andere Programme, da sie - im Gegensatz zu den meisten Hitwellen - journalistisch sehr viel interessantes bieten. Da arbeiten noch Menschen, und die machen bisweilen auch Fehler. Und das ist gut so.

    Gruß,
    Ralle
     
  23. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Das fällt wohl leider auch unter diese Kategorie, was sich da gerade im Übergang vom "Schönen Morgen" zu den "Profis" abspielte:

    Anja Goerz kündigt in der Verabschiedung vom "Schönen Morgen", wie es im Internetplan auch steht, Jörg Thadeusz und einige Themen an. Schlagzeilen, Wetter vor den Nachrichten und Servicesprecheran- und abkündigung danach macht sie trotzdem, um nach dem Profi-Showopener dann zu sagen: "Tja, mein Name ist Anja Goerz, und ich bleib noch ein bisschen." Nach dem ersten Titel sagte sie dann, wir sollten alles vergessen, was sie kurz vor 9 Uhr gesagt habe. Sie bleibe wohl noch drei Stunden, und wahrscheinlich sei mit keiner Ablösung zu rechnen... Jetzt macht sie sieben Stunden am Stück, warum auch immer...

    Das ist schon alles echt peinlich, was sich da abspielt. Es soll ja öfter vorkommen, dass Jörg Thadeusz kurz vor 9 Uhr noch auf der Avus ist oder erst kurz vor knapp rein schneit (wird dann manchmal auch so gesagt), und die Vorgänger für ihn noch die Schlagzeilen, Wetter und so sprechen. Passiert manchmal auch bei anderen Übergaben, warum auch immer...
    Aber, und das sage ich als absoluter Thadeusz-Fan: Dieses Fast-zu-spät-Kommen oder öfter mal Doch-Noch-Ausfallen, wenn er schon im Plan (zumindest im Web) steht, finde ich dermaßen unprofessionell. Und das heute früh ist wohl die Spitze des Eisberges!
     
  24. U87

    U87 Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Stimmt, nicht kommen oder zu spät da sein ist äußerst unprofessionell. Kann ein Lied davon singen: Hab mal einen kompletten Samstag beim Lokalradio (8-18 Uhr) moderiert, weil keine Ablösung kam und ich nicht einfach auf den NRW-Mantel schalten wollte...
     
  25. star

    star Benutzer

    AW: Neue "Schlampereien" bei RadioEins

    Lobpreis und Ehrung in Ewigkeit für den Retter seiner Station. Mannigfacher Dank sei ihm, dem Bewahrer und Unterweiser seines Landkreises, denn da du uns vorkommen vor unsäglicher Herrschaft des Grafen von und zu Oberhausen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen