1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PD for just one Day

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mistoseb, 10. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    Alles meckert über die PDs diverser Sender.Meine Frage:was würdet ihr denn machen,wenn ihr mal einen Tag PD sein dürftet?
    Ich bin gespannt!
     
  2. huntling

    huntling Benutzer

    Ich würde die Frage anders formulieren..
    Was soll man an einem Tag ändern können, um konstruktive Verbesserungsvorschläge einzubringen.

    Abgesehen davon ist es doch in abgewandelter Form wieder dieselbe Frage was an den Radioprogrammen falsch ist und was man an den bestehenden Formaten ändern müßte..

    Wenn Du Dir hier ein "Mich an allen rächen, die die Läuse meiner Leber sind" erwartest, macht der Thread vielleicht Sinn - ansonsten SMD? :)
     
  3. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    1. Musikredakteur neu versetzen als News-Redakteur oder entlassen
    2. Alten PD absetzen oder entlassen
    3. Anordnen, daß die Rechner mit neuen Titeln bespielt werden und die Rotation vergößert wird
    4. Für die Sendungen am Abend und am Wochenende sollten Moderatoren wieder auf "Plattensuche" gehen und in ihren Schwerpunktsendungen" präsentieren
    4a. Spezielle Sendungen (wieder) einführen mit Schwerpunktthemen zu festen Zeiten(!) wie "Auto", "Musik", "Kino", "Buntes aus aller Welt", verpackt in einer oder zwei Sendestunden mit viel Musik herum (TELE5-Anfangszeit, München 92,4)
    5. Claims sofort abschaffen
    6. Freie Moderation - nichts mehr vorprogrammiertes (z.B. Staus und Blitzer von A bis Z usw...)
    7. Neue Jinglepackages produzieren lassen
    8. Relaunch für den kommenden Tag ankündigen und ein Jahr später auf die MA gucken...
     
  4. slash

    slash Benutzer

    sehr gut vitamin c, 100% zuspruch :)
     
  5. arox

    arox Benutzer

    Find ich auch!
    Bleibt nur zu hoffen, dass Vitamin C eines Tages tatsächlich PD wird, und die geplanten Änderungen auch umsetzen kann.
     
  6. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Sehr durchdacht.
     
  7. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    nein keine Schmutzwäsche waschen!
    Ausserdem das mit dem Tag ist so ne Metapher-es geht einfach drum was der radioforenuser als PD anders machen würde!
     
  8. Pallek

    Pallek Benutzer

    Wenn ein PD so agieren würde, wie es Vitamin C hier vorschlägt, dann wäre er tatsächlich nur einen Tag PD. Nach einer sofort einberufenen Gesellschafterversammlung würde er nämlich sofort wieder vor der Türe sitzen.

    Es gibt halt, Gott sei Dank, einen Unterschied zwischen Wunschdenken und Realität ;)

    Irgend ein kluger Mann sagte einmal:

    "Radio is not a Game - it's a hard Business!"

    Wobei ich persönlich den Punkten 4 und 4a auch zustimmen würde!

    Gruß in die Szene!

    Markus
     
  9. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    Ich finde Vitamin Cs Liste ist kaum was hinzuzufügen.

    Eine Änderung am Punkt 5:

    Ich würde die Claims nicht ganz abschaffen, aber folgender Kur unterziehen:

    1. Keine A4-Seiten füllenden Claims, sondern kurz und knackig, 3-4 Worte, von denen keines ein Superlativ zu sein hat
    2. Nur zweimal pro Stunde
    3. Claims nicht vom Moderator, sondern als Trailer (von der Stationvoice) (Sorry, ich kenne die Fachbegriffe nicht)
    4. Der Wetterbericht ist einfach nur das Wetter und der Verkehrsservice ist der Verkehrsservice (wir verstehen uns?!)

    Nach zwei Wochen würde ich mit den Mods ernste Personalgespräche führen, die früher ihre Inkompetenz hinter der Claimerei versteckt haben.

    Das ewige Lamentieren vom angeblich harten Markt zieht bei mir übrigens nicht mehr. Es gibt schließlich genug Sender kurz vor der Pleite, die den einschlägigen Beratermüll bis zum Exzess durchexerziert haben. In den USA und anderen Ländern leben in jedem mittelgroßen Kaff locker 10-20 Formatradios nebeneinander, und viele von denen können auch mehr als sich totclaimen und 100 Titel in die Rotation packen. Was heißt können - sie leben davon, es besser zu tun.
     
  10. Pallek

    Pallek Benutzer

    @ Grenzwelle

    Bezüglich der Claims gebe ich Dir recht!
    Absolut sogar! Kurz und Knackig! So sollten diese sein!
    Ich bevorzuge sie auch eher in Elementen verpackt, als in der Moderation künstlich "runtergeleiert"! Insofern sind wir uns einig!

    Mag sein! Aber wir sind nunmal nicht in den USA oder in anderen Ländern! Wir diskutieren hier über Radio in Deutschland! Und das ist, so denke ich, eben der entscheidende Punkt!
     
  11. Moin,

    hier ein nicht ganz ernst gemeinter Tag;)

    7:30 Uhr - Auflaufen! Assistentin anschei... - Kaffee!
    7:45 Uhr - MorgenMod entlassen - kann man sbesser!
    7:50 Uhr - Musikformat ändern! Mit Metallica steht es sich besser auf!
    8:00 Uhr - NewsAnchor fragen, ob er überhaupt lesen kann
    8 - 9 Uhr - Jahresbudget verspielen - bürgt für die Quote

    9:15 Uhr - Assi beauftragen die sturmlaufenden Gesellschafter abzuhalten den Sender zu stürmen
    9: 30 Uhr - In einer Sonderkonferenz beschließen, dass die Empfangstusse jetzt morgens moderieren darf.
    9:40 - den Morningman in der Poststelle einführen
    9:45 - den Newsanchor mit dem Telefon vertraut machen
    9:55 - dem Musikchef mal das Buisness erklären!
    10:05 - auf zum Golfen ...
    10:06 - auf dem Parkplatz vom wütenden GF oder Hauptgesellschafter gestellt werden.

    ... und wenn Du nicht in der Zwangsjacke landest ist folgendes sicher:

    a) Wir sehen uns Flur 3 Arbeitsamt Nord - Hilfsjobs
    b) Morgen bist Du in der B-Zeitung
    c) Der Server der Radioszene stürzt ab ... jeder zerreißt sich das Maul über dich, insgeheim bewundern dich doch alle ;))))
    d) Übermorgen war alles ein PR Gag
    e) Und eine Woche später schreibst Du Deine Lebensgeschichte, bestellst den Golflehrer, richtest Dein neues Büro als Berater ein und gehst mit Deinem ehemaligen PD Golfen ... 10:30 Uhr.


    Nix für ungut, was ich eigentlich sagen will ... verdammt gute Ansätze die man hier liest. Leider wird sich davon absolut NICHTS an einem Tag so realisieren lassen, dass es in irgendeiner Form Bestand hat.

    Eigentlich schade ... oder!

    Damit zurück an den Frühstückstisch!

    PotA.
     
  12. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    PotA:
    Der Rest war ja bisher nur müde Soße.
    Aber deins? Durchgeknallt gut. Ganz groß. Kompliment. :D
     
  13. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Kleine Ergänzung

    Die Claims abschaffen, meinte ich ebenfalls nur die "heruntergeleierten"... Im Prinzip sollten sie in Jingles eingebaut werden.

    Deshalb sind sie in meinen Jingles auch eingebettet (siehe Signatur).

    Und jetzt möchte ich von Dir, Pallek, mal wissen, was einen Erfolg eines Senders von Seiten der Hörer kennzeichnet:

    Ist es der Claim oder die Musik?

    Oder anders:

    Braucht man einen Musikredakteur noch, wenn jeden Monat ein Berater zur Tür hereinkommt und vorschreibt, was nun gespielt werden soll?

    Jetzt mal ohne das "Wunschdenken", was Du immer gerne gleich vorwirfst:

    Warum waren damals manche Programme schon erfolgreich, obwohl ein Teil meiner 9 Punkte damals schon mal angewendet wurden (neu waren die ja nicht)? Warum mußten die Berater erst mal für einen "Umbruch" sorgen? Sind die Programme wirklich seitdem "besser"?

    Die Hörer wollen IHRE Musik hören und IHREN Lieblingsmoderator oder auch eine BESTIMMTE Sendung.

    Wo findet ein solcher Hörer noch diese drei Punkte? Nirgends. Von daher MUSS er ja irgendeinen Sender in seiner Region einschalten. Das ist der Grund, warum man noch die derzeit vorhandenen Sender hört.

    Und jetzt nochmal die Frage: Warum hören denn immer weniger den Privaten zu? Und vor allem: Warum immer KÜRZER?

    Klar, MP3, selbst CD's kaufen und in den Wechsler stecken...

    Aber WARUM tun die das?

    Weil im Radio die Musik aufgrund ihrer ROTATION nicht mehr erträglich ist!

    So, Pallek, wäre ich immer noch ein PD für "nur" einen Tag???
     
  14. sonnenmax

    sonnenmax Benutzer

    Die Frage gaaaaanz oben kann man auch umformulieren: Was würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

    Völlig abgesehen davon, dass man an einem Tag mal reineweg garnichts ändern kann, ausser der Sitzordnung in der Redaktion und den Küchendienstplan, sind alle Vorschläge, die ich hier gelesen habe zwar schön gedacht, aber eher für die Rubrik "was kotzt dich als radiomacher an und was willst du ändern" gedacht.

    Die Geschichte von PotA kommt der Realität noch am nächsten.

    Und ich würde auf eine einsame insel mitnehemn: Einen Golfschläger, einen Ball und ein Fähnchen. Und vielleicht nuch ne Uhr, damit ich weiss, wann es 10:30 ist :)
     
  15. Morgen,

    an dieser Stelle ein kurzes "DANKE!"...
    Hätte nicht wirklich gedacht, dass die Realität doch so klar ist.

    Oooops ... erinnerte mich irgendwie an einen kleinen Sender im süden der Republik - aber da soll ja alles anders sein.

    ... jetzt Honig;)

    PotA.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen