1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WDR 1.3 ... und?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von StabsstelleIV, 27. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. StabsstelleIV

    StabsstelleIV Benutzer

    Wir erinnern uns - an die Pressemitteilung, daß der WDR aus Eins Live Diggi ein Programm mit Inhalten machen wollte - eine Jugendwelle mit Anspruch. Start sollte im September sein. Beerdigt, vergessen oder verschoben?
     
  2. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Schon komisch :eek: Würd mich auch mal intressieren.
     
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Nun kommt die Antwort, Sendestart verschoben und mit modifiziertem Namen:
    http://www.einslive.de/daseinslive/eins_live_kunst/index.phtml
     
  4. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Verbreitung nur als Webchannel?
    Und EinsLive-diggi bleibt?
     
  5. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Ja.
    Scheint so ;)
    Noch ein Artikel zum neuen "Kanal"
    http://dwdl.de/article/news_7949,00.html
     
  6. Peppi

    Peppi Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Also quasi der xxxxxxste WDR-Sender. Würde mich auch nicht wundern, wenn der WDR hierfür auch noch UKW-Frequenzen in NRW bekäme.:wall: :mad:
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Sehr schöne Restverwertung. ;)

    Was soll man davon halten? Ich glaube, dass so ein Projekt zum Scheitern verurteilt ist. Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Resonanz auf diesen "Webchannel" wirklich gross ein wird.


    Kommt die Musik etwa nicht von Eins-Live? ;)


    Zuzutrauen wäre es Ihnen, aber es sind -Gott sei Dank- keine Frequnzen mehr frei.
     
  8. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Naja, einerseits "erspart" es Leuten wir mir ziemlich viel Mitschneiderei, wenn denn die Inhalte, die ich konsumieren möchte in konzentrierter Form dort gesendet werden. Andererseits gehöre ich als Einschalthörer sicherlich zu einer Randgruppe. Zum Punkt:
    Finde ich eigentlich schade. Von mir aus kanns auf die komplette Oberhausener Kette ;). Persönlich empfinde ich die Inhalte aus WDR 1 - 6 als hochwertiger, auch wenn sie wiederholt gesendet weren :D.
    Im Ernst: eine andere Verbreitung als 128 kBit MP3 oder DAB wäre aus qualitativer Sicht wünschenswert, ist aber terristrisch aufgrund fehlender Kapazitäten wohl nicht abzusehen. Höchstens via DVB-S.
     
  9. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Na, da geb ich mich mal volle Packung Kultur. Ach nee: heute spricht man ja auch in NRW alles mit einem "Isch" :) Also : misch.
    Das, was der WDR da macht, zeigt : Genug Geld vorhanden, wir expandieren. Umkehrschluß : GEZ-Erhöhung ist unnötig. Tweety hat es gut erkannt : Resteverwertung. Aber das allein wird es nicht sein. Man kann bequem langfristig den letzten Hirnschmalz (?) von EinsLive auf das neue Programm verziehen, damit das Ei sozusagen ausblasen. Voll krass, ej.

    Wieviele Kulturprogramme ohne große Hörerzahlen haben wir dann in NRW ?
    Ich glaub, isch geh mich lieber eine Packung Kaffee kauen. Die Zeit ist ja richtig.
     
  10. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Die senden aber weder im Norden, noch im Osten :D.

    Eher soll eine Zweitverwertung kulturellen Materials aus der Senderkette stattfinden, die auch jugentliches Publikum anspricht. Ein nettes Gimmick, das auch noch kostengünstig ist (das Material ist ja so oder so vorhanden). Warum also nicht.

    Eine Ausdünnung des Einslive-Programms befürchte ich nicht.
     
  11. StabsstelleIV

    StabsstelleIV Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Viel zum ausdünnen, sieht man von den Abendstunden ab, ist da auch leider nicht mehr übrig.
     
  12. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    warum denn nicht ? Ich finde die Idee angesichts der Zielgruppe auch im Internet gut plaziert. SO viele sind es nicht, daß dafür ne landesweite, terrestrische Verbreitung her müßte und grade Jüngere mit "Anspruch" haben mit höherer Wahrscheinlichkeit sowieso schon Internet mit Flat-Rate....
    Die, die mehr wollen als die neuesten Hits, werden so passend angesprochen. Und man kann über Niveau denken oder fordern, was man will, 1Live ist wenigstens handwerklich/hörfunkjournalistisch sauber..... der Rest ist eine Frage der Zielgruppe.
     
  13. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    Wir hatten das glaube ich schonmal: davon auszugehen, daß (jüngere) Menschen, die mehr als nur Fastfood im Radio wollen, automatisch über Flatrate und DSL verfügen, ist schon sehr dreist. Ich sehe zuweilen das ganze Gegenteil: die, die am anspruchvollsten sind, haben andere als multimediale Präferenzen, sind keine Computerjunkies und erwarten das Radioprogramm da, wo es hingehört: im Radio.
    Ich erwarte es übrigens auch dort, denn ich habe nur ein analoges Modem und denke nicht daran, mir was anderes zuzulegen, um einer Tätigkeit nachzugehen, zu der man ein Dreivierteljahrhundert lang keinen Computer gebraucht hat. Wenn ich Radio hören will, mag ich auch nicht meinen Rechner hochfahren. Das sind zwei getrennte Dinge, die haben nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun. Radio am Computer ist technisch lästig, Overkill, qualitativ dennoch mickrig, nicht mobil nutzbar und einfach eine Zumutung. Wozu gibt es Stereoanlagen? Wozu eine HiFi-Norm?
    Also: entweder Radio für alle im Gebiet der jeweiligen Anstalt (also auf UKW) oder gar nicht. Alles andere ist diskriminierend.
     
  14. ramp-goddess

    ramp-goddess Benutzer

    AW: WDR 1.3 ... und?

    mal abgesehen vom empfangsweg:

    die musik ist mal echt was anderes!
    nicht dass sie unbedingt meinen persönlichen musikgeschmack widerspiegelt, oder ich sie für besonders mehrheitsfähig halte, aber das muss sie ja auch nicht.
    will sagen:
    schön ist, dass man hier merkt, dass die musik handverlesen ist, dass sich jemand da viel bei gedacht hat und jeder song genau seinen platz und seine berechtigung hat
    (und nicht jemand einfach den selektor oder welches musikplanungsprogramm auch immer einmal gefüttert hat um dann alles alleine laufen zu lassen).

    naja gut, die moderation ist das, was man bei einslive immer bekommt ....
    nicht weniger aber leider auch nicht mehr.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen