ANTENNE BAYERN - aktuelle Entwicklungen


Die Top40 find ich bisher das schlechteste Format.
Die Top40 laufen doch eh immer die ganze Woche in Dauerschleife, das Ranking ist ja dann nix besonderes.

Außerdem darf man ja garnicht jeden Song zur Abstimmung verwenden sondern nur die, die Antenne bereits vorgibt in der Reihenfolge sortieren.
Das bringt doch garnix, ist nicht repräsentativ und genau gleich wie das normale Programm.
Dann auch noch am Sonntag nach den Greatest Hits in der Wiederholung.
WARUM??? :D
 

maxhue

Benutzer
Außerdem darf man ja garnicht jeden Song zur Abstimmung verwenden sondern nur die, die Antenne bereits vorgibt in der Reihenfolge sortieren.
Das bringt doch garnix, ist nicht repräsentativ und genau gleich wie das normale Programm.
AMEN! Genauso ist es. Antenne Bayern bestimmt, was in deren „Top 40“ drin ist und NICHT die Hörer. Man bekommt die 40 nervigsten, billigsten und totgedudelsten Titel von Antenne Bayern aufgezwungen. :wall::wall: Tolle „Demokratie“ wirklich.

Falls man es verpasst hat das man die Top 40 nachören kann
Wozu???? Das ganze Programm von Antenne Bayern besteht nur aus diesen 40 Songs und die laufen ohnehin dort bis zum Erbrechen und es läuft nur das. Sorry aber eintöniger geht es nicht mehr....🤮🤮
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Also ich finde das neue Programm von ANTENNE BAYERN super es gibt alle neuen Hits eine Chartshow jeden Samstag wo man online Abstimmen kann und umso mehr Stimmen ein Lied hat umso höher ist es platziert das sind die top 40 und sonntags gibt es die Greatest Hits mit den Hits der 80er 90er 200er und 2010er und sie sind über DAB+ jetzt auch bundesweit empfangbar und außerdem hat ANTENNE BAYERN noch sehr viele Webradios und da ist für jeden was dabei es gibt jetzt einen neuen Programm Direktor und zwar Daniel Lutz

Das macht jeder andere Sender hier auch. Also ich habe nichts davon, in Mecklenburg-Vorpommern zu hören, wie das Wetter in Bayern ist.
 
Morgen, am Heiligen Drei Könige Feiertag wieder mal ein 80er Tag auf Antenne Bayern! Finde ich sehr gut! Trotzdem frage ich mich dabei immer wieder, wieso denn nach wie vor das "Format" gebrochen wird? Ich meine, im normalen Programm laufen nur noch Hits der letzten 20 Jahre, sowie brandneue Songs. Wieso bleiben sie also ihrer Linie nicht treu, und machen z. B. einen 2000er Specialtag oder ähnliches? Da ja anscheinend immer noch viele die 80er (und auch 70er u. 90er) gut finden, (sonst würden sie solche Musikspecials ja sicher nicht bringen) warum erweitern sie dann ihren "besten Musikmix" nicht einfach wieder und machen es wie früher, also das Beste aus den 70ern bis Heute. Dann würde Antenne Bayern mich als Hörer auch wieder zurückgewinnen. Man hat echt den Eindruck, die wissen selbst nicht, was sie wollen. Ist aber auch schwierig, so eine Situation perfekt zu meistern. Es gibt Hörer, die lieben ausschließlich Oldies, dann welche, die hören nur aktuelle Hits gerne und dann gibt es noch jene, die sowohl als auch hören. Ich gehöre zur letzten Kategorie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hitradio-Fan

Benutzer
Ich bin nicht der größte 80er- oder 90er-Fan. Aber offensichtlich gibt es viele, die diesen Sound lieben. Und da kann es doch ein Konzept sein, die Sehnsucht nach dieser gut testenden Musik ein paar Mal im Jahr durch Musikfeiertage zu stillen? Besser als ein oder zweimal pro Stunde einen Alibi-Oldie zu spielen, der die Mehrheit der Hörer zum Abschalten bringt. Und by the way... vor kurzem gab es eine 80er Show bei RTL im Fernsehen. Ein eindeutig auf die junge Werbegruppe getrimmtes Format. Und gerade die widmen einen ganzen Abend den 80ern? Ich glaube, die wissen einfach nicht was sie wollen... :rolleyes:
 

Hitradio-Fan

Benutzer
Oh, das wusste ich nicht. Aber wäre es nicht trotzdem interessant zu erfahren weshalb der TV-Marktführer in der Zielgruppe bis 50 eine Oldie-Show mit ins Programm nimmt? Obwohl das ganze drumherum sehr modern und zeitgemäß aussieht. Die werden sich doch etwas dabei denken, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Weil vor knapp 20 Jahren diese Sendung ein Erfolg war. Und man hat wohl gehofft, dass sich dieser Erfolg nochmal wiederholen lässt. Nur laufen in den Dritten auch diese Rückblicke, irgendwann hat der Zuschauer offensichtlich genug davon.

Allerdings war das keine reine 80er-Musikshow, es ging allgemein um das Jahrzehnt.
 

sven0095

Benutzer
Morgen, am Heiligen Drei Könige Feiertag wieder mal ein 80er Tag auf Antenne Bayern! Finde ich sehr gut! Trotzdem frage ich mich dabei immer wieder, wieso denn nach wie vor das "Format" gebrochen wird? Ich meine, im normalen Programm laufen nur noch Hits der letzten 20 Jahre, sowie brandneue Songs. Wieso bleiben sie also ihrer Linie nicht treu, und machen z. B. einen 2000er Specialtag oder ähnliches? Da ja anscheinend immer noch viele die 80er (und auch 70er u. 90er) gut finden, (sonst würden sie solche Musikspecials ja sicher nicht bringen) warum erweitern sie dann ihren "besten Musikmix" nicht einfach wieder und machen es wie früher, also das Beste aus den 70ern bis Heute. Dann würde Antenne Bayern mich als Hörer auch wieder zurückgewinnen. Man hat echt den Eindruck, die wissen selbst nicht, was sie wollen. Ist aber auch schwierig, so eine Situation perfekt zu meistern. Es gibt Hörer, die lieben ausschließlich Oldies, dann welche, die hören nur aktuelle Hits gerne und dann gibt es noch jene, die sowohl als auch hören. Ich gehöre zur letzten Kategorie.
Naja wenn es Tag täglich läuft, wäre das nichts mehr besonders. Sondern ganz normal und dann wären wir wieder beim Thema, Titel tot gelaufen. So freut man sich auf die Feiertage, weil das besonders ist und macht eindeutig mehr Spaß
 
Naja wenn es Tag täglich läuft, wäre das nichts mehr besonders. Sondern ganz normal und dann wären wir wieder beim Thema, Titel tot gelaufen. So freut man sich auf die Feiertage, weil das besonders ist und macht eindeutig mehr Spaß
Und was ist mit den aktuellen Hits bzw. die Songs der letzen 20 Jahre, die sonst im normalen Programm auf ABY laufen? Die werden doch auch totgespielt vom Sender.
Das Hauptproblem ist nämlich nicht das Alter der Songs (ob 70er, 80er, etc.), sondern die kleine Rotation bzw. Playlist und die ständigen Wiederholungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerMaier

Benutzer
Und was ist mit den aktuellen Hits bzw. die Songs der letzen 20 Jahre, die sonst im normalen Programm auf ABY laufen? Die werden doch auch totgespielt vom Sender.
Das Hauptproblem ist nämlich nicht das Alter der Songs (ob 70er, 80er, etc.), sondern die kleine Rotation bzw. Playlist und die ständigen Wiederholungen.
Du hast es richtig beschrieben. Das war schon immer das Problem und wird es auch bleiben. Ist aber nicht nur bei Antenne Bayern der Fall.
 
Du hast es richtig beschrieben. Das war schon immer das Problem und wird es auch bleiben. Ist aber nicht nur bei Antenne Bayern der Fall.
So ist es! Und solange sich das nicht ändert, wird ABY immer mehr Hörer verlieren. Und ja, auf anderen Sendern mag es vielleicht nicht anders sein, aber bei ABY ist es schon extrem. Da höre ich dann doch lieber Spotify und co., da gibt es genügend Abwechslung ;)
 

StabsstelleIV

Benutzer
Und wenn man Musik und Inhalte will, kombiniert man sich das, was man an Musik gerne hört mit ein paar Podcasts vom Deutschlandfunk und hat Ruhe vor dem Ganzen.
 

MarkusM

Benutzer
Gibt aber durchaus noch Sender, die beides gut verbinden. Und klar, auf Antenne sind die Musikfeiertage dann immer etwas "Besonderes". Die Strategie ist ja durchaus richtig. Aber ich würde mir mehr Mut in Abendsendungen wie diesen Greatest Hits wünschen. Während der Arbeitszeit von mir aus die aktuellen Hits, in den Abendstunden und am Wochenende eine breitere Playlist wie Schwarzwaldradio. Oder eben wie Landeswelle Thüringen so ein Mix
 
Oben