1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DAB+ in Westdeutschland

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Westerwaldelch, 25. Oktober 2016.

  1. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Nachdem es bereits einen Thread hier mit dem Thema "DAB+ in Norddeutschland" gibt, habe ich mir gedacht, da könnte man genauso gut einen Thread zu dem Thema "DAB+ in Westdeutschland", "DAB+ in Süddeutschland" oder "DAB+ in Ostdeutschland" starten. ;)

    Da ich mich selber im Westerwald zur Region "DAB+ in Westdeutschland" zähle, habe ich persönlich jetzt zunächst mal eine Rubrik unter diesem Thema hier eröffnet. Zur Region Westdeutschland kann man, wenn man sich die Geographische Karte von der ganzen Bundesrepublik Deutschland anschaut, sicherlich auch noch teile von Niedersachsen zählen (also südliches Sendegebiet vom Norddeutschen Rundfunk (NDR), dann selbstverständlich ganz Nordrhein-Westfalen, also das Gebiet vom Westdeutschen Rundfunk (WDR), das nördliche Sendegebiet vom Südwestrundfunk (SWR) also Rheinland-Pfalz, vielleicht noch das Saarland mit dem Saarländischen Rundfunk (SR) und vielleicht Teilgebiete (westliches Sendegebiet) vom Hessischen Rundfunk (HR)

    Zunächst möchte ich einmal Kritik am Westdeutschen Rundfunk (WDR) äußern, :wall: mit wie viel Kilowatt der die Mittelgebirgslandschaften wie Bergisches Land, Sauerland und Siegerland in Nordrhein-Westfalen (NRW) mit dem Digitalradio DAB+ versorgt. :cry: Ich glaube dazu gibt es außer einem Stirnrunzeln nicht viel zu sagen :( Einfach nur traurig :thumpsdown: wenn man sieht, mit wie viel KW die anderen ARD Anstalten ihre Bundesländer oder auch der nationale Bundesmux mit seinen 13 nationalen deutschlandweiten Programmen seine Hörer versorgt ! Zumeist sind hier zwischen 5 und 10 KW an der Tagesordnung, wenn es sich um das Mittelgebirge oder eine Gebirgslandschaft handelt :thumpsup: Der WDR hingegen funzelt in der Mittelgebirgslandschaft mit sage und schreibe gerade mal 0,5 bis 1,5 Kilowatt. Echt der Hammer :eek:

    Bergisches Land: Gummersbach (Engelskirchen-Hohe Warte) 0,5 KW
    Sauerland: Nordhelle (Ebbegebirge) 1,5 KW
    Sauerland: Olsberg 1,0 KW
    Siegerland: Ederkopf 1,5 KW
    Siegerland: Siegen - Giersberg 1,o KW


    Absolut lächerlich für eine Mittelgebirgslandschaft :mad:

    Ich gebe ja zu, lange Zeit habe ich im Westerwald auch eine vernünftige DAB+ Versorgung vom Südwestrundfunk (SWR) vermisst. :( Aber wenn der SWR neue DAB+ Sender in Betrieb nimmt, so verfügen diese offensichtlich auch über eine entsprechende Power :thumpsup: Der Sender Koblenz (Waldesch) 10 KW, der Sender Linz am Rhein (Linzer Höhe) 8 KW und in kürze soll nun tatsächlich der Westerwaldsender Bad Marienberg mit 7 KW auf Sendung gehen :D

    Ich vermute mal, der SWR Sender Linz am Rhein wird ganz gut in die Kölner Bucht, (Großraum Köln) nach NRW hinein strahlen und sobald der SWR Sender Bad Marienberg im Westerwald in Betrieb ist, könnte dieser weite Teile des Siegerlandes, also auch die Stadt Siegen in NRW oder auch den Kreis Olpe oder Gummersbach mitversorgen. Schon über UKW konnte der Sender Bad Marienberg im Westerwald Jahrzehntelang zahlreiche Hörer aus dem Sendegebiet des WDR in Nordrhein-Westfalen für den SWR gewinnen. Wenn der WDR in Sachen DAB+ Versorgung weiterhin der Zeit hinterherläuft, so könnte ich mir Vorstellen, das der WDR früher oder später weitere Hörerverluste zu verkraften hat, zumal der Bundesmux auch nicht schläft und das Siegerland vom Fernmeldeturm Siegen-Süd bereits seit Dezember 2015 mit 10 KW versorgt :thumpsup:

    Entweder der WDR geht irgendwann mit der Zeit und rüstet seine DAB+ Funzeln deutlich auf, oder er wird sehr viele Hörer an den Bundesmux oder auch SWR verlieren ;)
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Wenn der WDR so weiter macht, rennen ihm so oder so die Hörer weg. Dafür braucht es ausnahmsweise kein DAB...
     
  3. pfennigfuchser

    pfennigfuchser Benutzer

    Der SWR blendet wegen Belgien aus. Daher ist die Reichweite auf DAB wesentlich schlechter als auf UKW. Hier im Bergischen funktioniert UKW recht gut, DAB hingegen nicht (mobil nicht hörbar). Die Gleichkanalbelegung mit Belgien ist einfach nicht tragbar und eine Verschlechterung wird es noch geben, wenn Belgien den 11A weiter ausbaut. Gute Versorgung sieht anders aus. Das Gleiche gilt für 11D Bayern und NRW, wo sich die Signale gegenseitig auslöschen und das auch in Teilen NRW. Eine Erhöhung der Sendeleistungen würde es noch verschlimmern. Im Moment hat 11D Bayern die bessere Karten, da mit mehr Power gesendet wird.
     
  4. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Ist zwar offtopic, aber da Du es erwähnst: Mit Entsetzen mußte ich dieser Tage feststellen, daß bei WDR2 jetzt ein Musikbett unter die Moderationen gelegt wird. :wall::wall:
     
  5. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Wo genau im Bergischen Land wohnst Du denn ? Ich gehe davon aus (und hoffe) das der SWR teile des Bergischen Landes recht gut erreicht, wenn in kürze der Sender Bad Marienberg im Westerwald die DAB+ Aufschaltung mit 7 Kilowatt vornimmt o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2016
  6. Kuli

    Kuli Benutzer

    Rein theoretisch, auf Grundlage von fmscan, wäre Bad Marienberg der stärkste SWR-DAB-Sender, der in Wuppertal ankommt.
     
  7. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    Ihr wißt aber schon, dass der SWR nicht für die Rundfunkversorgung in NRW zuständig ist?

    Wer 40km entfernt von der Landesgrenze superguten DAB+-Empfang aus dem Nachbarbundesland vorraussetzt, lebt in einer Utopie. In manchen Ecken mag das vielleicht gehen, aber das ist nicht der Standard und wird es auch nie sein.

    hier mal der SWR-Mux in Rheinland-Pfalz:
    http://www.fmscan.org/net.php?r=d&m=m&itu=D&bouq=1&pxf=SWR+RP
    Sehr gut zu erkennen die Einzüge nach Westen bzw. Nordwesten (Belgien). Die neue Reichweite für Bad Marienberg könnt ihr euch schon mal vorstellen. ;o)

    Laut dieser Karte muß doch auch im Bergischen guter DAB+-Empfang sein:
    http://www.fmscan.org/net.php?r=d&m=m&itu=D&bouq=1&pxf=Radio+fuer+NRW

    Achja, wir sind bei DAB+ in Deutschalnd gerademal gestartet. Da wird es in den nächsten Jahren noch diverse Optimierungen geben. Schreibt an eure Landesmedienanstalten bzw. Rundfunkanstalten damit sie für zukünftige Planungen wissen wo Bedarf ist bzw. richtig schlecht läuft. Nur Jammern bringt ja nix.
     
  8. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    @0815xxl

    Natürlich wissen wir, das der WDR für NRW zuständig ist ;) Aber schon seit den ehemaligen SWF3 Zeiten in den 1970er und 1980er Jahren war der Südwestfunk (SWF), heute der Südwestrundfunk (SWR) eine gern gehörte ARD-Rundfunkanstalt im südlichen Nordrhein-Westfalen. :D

    Der SWR-Sender Bad Marienberg im Westerwald verfügt über eine ausgezeichnete UKW Reichweite und erreicht damit eben nicht nur seine "offiziellen" Hörer im nördlichen Rheinland-Pfalz. Auch heute noch sind insbesondere SWR1 RP (UKW 89,8) und SWR3 (UKW 92,8) gern gehörte Radioprogramme die in bester Qualität in der Stadt Siegen und weiten teilen des Siegerlandes sowie im Kreis Olpe oder Gummersbach im Bergischen Land ankommen. :thumpsup:

    Natürlich können wir nun darüber spekulieren, wie weit der DAB+ Empfang im Vergleich zum bisherigen UKW - Empfang reichen wird. Aber lasst uns doch erst mal abwarten, bis es so weit ist. Wir dürfen also gespannt die Aufschaltung erwarten und optimieren kann man ja dann früher oder später sicherlich immer noch ;)
     
    studix gefällt das.
  9. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Nun gibt es endlich neue DAB+ Senderstandorte in Westdeutschland für den Bundesmux :thumpsup:

    Im Sauerland soll ein DAB+ Sender mit gerade mal 1 KW in Betrieb genommen werden ! Für eine Mittelgebirgslandschaft macht mich das doch ein klein wenig stutzig o_O Aber ich denke mal, das die Profis das schon im Vorfeld getestet haben und wissen, was Sie machen ;) Wenn Sie von einem Berg oder einer Erhebung ab dem 8. Dezember 2016 bei Schmallenberg senden, dann dürften die 1 KW sicher auch eine ordentliche Reichweite haben :)

    Etwas besser sieht es da wohl im Westerwald aus. Endlich wird auch "mein Heimatsender" Bad Marienberg mit immerhin 5 KW den Bundesmux an die DAB+ Hörer bringen :cool: Sicherlich wird aber nicht nur wie im Beitrag erwähnt der Westerwaldkreis versorgt, sondern auch Teile vom Kreis Altenkirchen und auch dem Hessischen Westerwald :thumpsup:

    http://www.radioszene.de/98065/media-broadcast-neue-senderstandorte.html
     
  10. sano

    sano Benutzer

    Also der SWR DAB+ Emfang in Siegen ist noch dürftig . Sobald man die A4 von Olpe kommend runter fährt gibts einige Funklöcher in Siegen . Hoffe es ändert sich dann was mit Bad Marienberg . Sonst find ich im bereich Bergisch Gladbach / Leverkusen / Burscheid / Wermelskirchen geht der SWR schon ganz gut . Benutze ne Ausenantenne .
     
    Westerwaldelch gefällt das.
  11. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    Der Sendestandort Hochsauerland (08.12.2016) ist diese sogenannte Hunau.
    > https://de.wikipedia.org/wiki/Hunau

    Damit sollte man über alle Erhebungen des Rothaargebirges kommen. ;o)
     
    Westerwaldelch gefällt das.
  12. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Wow, der Fernmeldeturm sieht ja echt cool aus und scheint ziemlich hoch zu liegen :thumpsup: Über 800 m ist ja auch schon eine ordentliche Erhebung für eine Mittelgebirgslandschaft. Da kann man mit 1 KW sicher schon ein paar Kilometer weit senden ;) Ich wollte schon seit Jahren nochmal zu einer Bobveranstaltung nach Winterberg fahren, oder aber im Frühjahr in den Panoramapark bei Kirchhundem. Vielleicht komme ich dann im Autoradio auch in den Genuss des Senders ? :)

    @sano

    In einem anderen Forum habe ich gestern gelesen, das nur der Bundesmux den Sender Bad Marienberg im Zeitraum vom 06. - 16.12.2016 in Betrieb nehmen möchte, je nach Witterung. Hoffen wir mal, das es sich nicht noch durch einen kurzfristigen Wintereinbruch mit Eis und Schnee verzögert o_O Der Südwestrundfunk (SWR) kommt wohl erst Anfang 2017....auf dem Bad Marienberg im Westerwald :censored:
     
  13. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

  14. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Naja, was wirklich neues lese oder sehe ich dort momentan auch nicht. Die Seite war mir auch schon bekannt, aber trotzdem danke für den Hinweis ;)
    Viele Informationen habe ich schon folgender Seite entnommen, auch was die Inbetriebnahme von neuen DAB+ Standorten betrifft:

    Bundesmux für für ganz Deutschland:

    http://www.digitalradio-in-deutschland.de/belegung-deutschland/

    oder z.B. Regionalmux für Nordrhein-Westfalen:

    http://www.digitalradio-in-deutschland.de/nordrhein-westfalen/

    oder z.B. Regionalmux Rheinland-Pfalz:

    http://www.digitalradio-in-deutschland.de/rheinland-pfalz/
     
  15. Podogu

    Podogu Benutzer

    So sehe ich das auch. Vor allem auch im Teutoburger Wald. Dort wird per UKW mit 100 KW gaballert. Mit DAB+ 1er. Das ist für mich immer noch ein schlechter Scherz.
    Dass die Funkanstalten über alles versuchen in ihrem Gebiet zu beliben hat ja der NDR mit Osnabrück mal eben zu nichte gemacht gemacht. Weiter so!

    Ich hoffe, dass der WDR und auch der MDR (Brocken) jetzt auch in die Offensive gehen und schön in die anderen Bundesländer reinhauen.
     
    Tweety gefällt das.
  16. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Ist es bei dir noch nicht angekommen, dass wir hier, dank einer Ex-Privatfunkchefin, ab sofort Privat-Dudelfunk im WDR haben? Radio zum Abschalten! Dazu braucht es auch kein DAB+.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2016
  17. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    @Podogu

    Mir persönlich wäre allerdings noch lieber, der SWR hätte sich direkt für 10 KW auf dem Sender Bad Marienberg entschieden. Ob man mit 7 KW auch so weit kommt, wie mit den bisherigen UKW Sendern, bleibt abzuwarten. o_O Hoffentlich hat man nicht wegen Rücksicht auf die öffentlich-rechtlichen WDR Kollegen, die schon immer im angrenzenden Nordrhein-Westfalen mit den dort gut empfangbaren Sendern aus Rheinland-Pfalz zu kämpfen hatten, an Kilowatt gespart :confused:

    Ich weiß, das man gerade im Siegerland mit der Stadt Siegen, im Südsauerland im Kreis Olpe und auch im Bergischen Land im Kreis Gummersbach alles Nordrhein-Westfalen und damit WDR-Gebiet sehr gerne die Programme vom SWR hört. :)

    Wenn man sich allerdings mal vor Augen hält, das der WDR in gerade diesen genannten Regionen, (welches zu seinem offiziellen Sendegebiet gehört) seine Hörer gerade mal mit 0,5 KW bis 1,5 KW versorgt :cry: dann klingen die 7 KW des SWR vom Bad Marienberg geradezu gigantisch und man darf wirklich sehr gespannt sein, auf die ersten Empfangsberichte der Hörer :thumpsup:
     
  18. iro

    iro Benutzer

    7 oder 10 kW macht fast keinen Unterschied.
     
  19. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Hmh, also da bin ich doch etwas skeptisch, wenn 3 KW mehr oder weniger bei der DAB+ Ausstrahlung keinen Unterschied machen sollen o_O Dann macht es ja vermutlich auch keinen Unterschied, ob ich mit 5 KW oder 7 KW sende. Irgendwie muss sich die Differenz doch bemerkbar machen, und wenn es vielleicht nur 10, 20 oder 30 km sind, die man weiter sendet ? :confused:
     
  20. sano

    sano Benutzer

    In den Randgeieten merkt man das wenn nur minimal ;)
     
  21. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    @sano

    Gutes Stichwort. Ich fürchte in einem solchen "Randgebiet" befinde ich mich :oops: Mitten in der Kreisstadt vom Westerwaldkreis, in Montabaur, hat sich der Indoor Empfang mit den 5 KW von Bad Marienberg nicht wirklich verbessert. Laut Routenplaner sind es von Bad Marienberg bis Montabaur ca. 30 km Luftlinie. Da stößt ein solcher 5 KW Mittelgebirgslandschaftssender vermutlich schon an seine Grenzen :( Da hätten die 10 KW die man noch vor ca. 1 Jahr in der Planung hatte, vielleicht doch was mehr gebracht ?
     
  22. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    Hat sich der DABplus-Empfang in eurer Ecke nun verbessert? Der Bundesmux (5C) ist seit 08.12.2016 auf der Hunau (Schmallenberg) mit 1KW und seit 16.12.2016 in Bad Marienberg mit 5KW in Betrieb.
     
  23. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Also wirklich verbessert hat sich der Empfang in der Kreisstadt Montabaur wohl nicht :cry: Zumindest nicht der Indoor Empfang innerhalb von Gebäuden. Dazu sind die 5 KW in Bad Marienberg etwa 30 km weiter nördlich wohl eindeutig zu schwach :(

    Verbesserung gibt es höchstens beim Outdoor - Empfang, wenn ich im Sommer ein Radiogerät mit raus in den Garten oder auf die Terrasse nehme. Im Haus gibt es keinen Empfang, höchstens am Fenster :mad: Der 10 KW Sender in Koblenz rund 30 km südlich kommt in Montabaur auch nicht an, da ein Berg dazwischen liegt. Ich fürchte wirkliche Verbesserung kann man jetzt erst wieder im Jahr 2020 erwarten / erhoffen ? :eek: denn dann soll wohl erst der Sender Linz am Rhein in Betrieb gehen, wie ich einem Forum entnommen habe. Ob davon dann was ankommt, bleibt auch abzuwarten o_O

    Nun gut, die Stadt Montabaur hat glaube ich rund 14.000 Einwohner, die Verbandsgemeinde Montabaur glaube ich ca. 40.000 Einwohner. Wahrscheinlich ist die Einwohnerzahl zu gering, sodass man auch keinen DAB+ Füllsender erwarten kann. Zumindest nicht in den nächsten Jahren :(
     
  24. DPITTI

    DPITTI Benutzer

    Doch für die Indoor Versorgung schon. Du bist doch auch geknickt wenn die Häsin dir nur eine halbe Möhre gibt:D
     
  25. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Nun kann man im Westerwald sehr gespannt auf die Aufschaltung des Südwestrundfunks am Sender Bad Marienberg warten. In einigen Foren war zu lesen, das er in kürze mit 7 KW seine SWR Programme inkl. Big FM in Betrieb nimmt. Da wird man ja sehen, ob die 2 KW Unterschied zum Bundesmux wirklich keinen Unterschied bringen :confused:

    Die Versorgung auf Bundes- und Landstraßen wie man teilweise gelesen hat, ist ja gut und schön, aber die meisten Hörer wollen doch auch einen DAB+ Empfang an ihrer Stereoanlage zu Hause im Wohnzimmer haben. :oops:
     

Diese Seite empfehlen