1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikauswahl bei Radio Salzburg

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Kurt_Woloch, 11. September 2016.

  1. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    @Phrasenschwein: Da geb ich Dir recht, warum sollen die ORF-Regionalradios auch kreativer sein als die Programme der ARD. Schließlich kopiert Bayern 1 auch seit Jahren Aktionen und die grundsätzliche Programmfärbung von SWR1, genauso wie Bayern 3 die Vorlage Ö3 nachahmt. Wenn der Berater erstmal drin ist, bringst Du ihn wohl auch nicht mehr so schnell raus.

    @PB86: Genauso gehts mir auch. Dass für viele Radiohörer die Woche so einige "Radiohighlights" bietet, die viele Tage besonders machen, scheint einige Radiomacher nicht so sehr zu interessieren. Bei mir gehört dabei die "Volkstümliche Hitparade" von Radio Salzburg mit Michi Frey genauso dazu wie der "Bayerische Früschoppen" (Sonntag) bzw. der "Bayerische Feierabend" (Montag) auf Radio Oberland.

    Ersatzweise fällt mir eigentlich nur noch die TT-Hitparade von U1-Tirol mit Hubsi Trenkwalder ein. Auch dort wird das Format eher stiefmütterlich behandelt: Der Moderator wird nicht auf der Moderationsübersicht gelistet und U1 erwähnt auch die Sendezeit der Hitparade nirgends, die auch schon mal am Freitag ausgestrahlt wurde und dann irgendwann auf Sonntag abend verlegt wurde. Es zeugt nicht von Hörerbindung, wenn man das Format weder im Liveprogramm noch auf der Homepage bewirbt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2018
    PB86 gefällt das.
  2. PB86

    PB86 Benutzer

    Mark4U: so schaut es leider aus. Es war halt immer etwas besonderes. Gut ich habe mir noch eingehen lassen, dass mit Musik ins Wochenende ohne Herrn Kirchmayr nicht vorstellbar gewesen ist. Er hatte das glaub ich Jahrzehnte lang moderiert. Aber es waren halt schöne Lieder die er gespielt hat. War halt noch vom alten Schlag. Und man konnte zwei Stunden genießen. Das war bei der volkstümlichen Hitparade nicht anders. Auch Sie lebte mit Michi Frey. War er mal verhindert waren es zwar gleiche oder ähnliche Lieder. Aber doch fehlte was entscheidendes. Seine Art, die Begeisterung für die Musik und die Sendung und deren Identifikation waren etwas besonderes und nicht vergleichbar.
    War doch auch immer spannend wer die Nummer 1 wird. Das klingen der Sektgläser zum Abschied. Und man freute sich schon auf das nächste Mal. Und es waren halt auch zwei tolle Stunden.
    Auch wurde vielen Künstlern die Chance gegeben, bei neuer CD etc.

    Auf U1 höre ich das auch. Mich stört aber das zusammen gepresste in einer Stunde Sendezeit. Dazu Werbung. Zwar ist das Bemühen da, es ist aber doch anders. Meistens fangen sie Sonntag Mittag an Werbung für die von 18-19 Uhr ausgestrahlte Sendung.
    Es ist halt schade, dass diese Sendungen, die über Jahre hinweg etlichen Zuhöhren gefallen haben, die sich die Woche über freuten, ja es ist Freitag 18 Uhr oder Samstag 18 Uhr, diese genommen werden. Was nützt mir jetzt das Livekonzert von 19-20 Uhr. Nicht mein Fall. Da schalt ich ab und denke wehmütig an die guten alten Zeiten zurück.

    Vielleicht erfahren wir irgendwann die Beweggründe oder bleiben im Dunklen.

    Schade nur, dass er meiner Erinnerung nach nicht mal die Möglichkeit hatte sich gebührend zu verabschieden. Mindestens das hätte ihm mehr als zugestanden.
     
  3. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    @PB86: Ich hab die relevante letzte moderierte Sendung mit Michi Frey leider nicht gehört. Sollte es völlig überraschend gekommens ein, so gehe ich eh davon aus, dass - Voicetracking sei Dank - der von Dir schon beschriebene Abschiedsgruß "Bis zum Wiederhören" samt Sektglasklirren gesendet wurde. Und aufs nächste Mal warten wir wohl alle vergeblich. Wie schon gesagt, irgendwie völlig überraschend, da gerade in den letzten Monaten auch der Freitag Nachmittag häufig "Frey-Tag" war. Ich habs ja schon in einem früheren Beitrag geschrieben. Das ganz hatte dann etwas mehr Drive als sonst und "Frei(y) erfunden!" mit der wahren Begegenheit und den beiden Lügen gehörte da ja auch immer zum Programm

    Hinsichtlich U1 bin ich jetzt ehrlich gesagt überrascht, dass es offensichtlich doch Programmhinweise gibt... schön wäre jetzt noch, wenn die Sendung mit "prominenter" Moderation auch im Programmschema auf der U1-Homepage reingebastelt werden würde... Immerhin hat man - rechnet man die in jeder Sendung erwähnte Ausgabennummer mal auf Jahre hoch - wohl die Hitparade fleissig jede Woche gesendet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2018
  4. Musikfann

    Musikfann Benutzer

    Meinst du damit wirklich "anmoderiert" oder wie es bei den Sendungen "Alte Liebe" und "Musik zum Träumen" der Fall ist, eine (Computergesteuerte?) Ansage wie "Ausgewählt von Josephine Hollhaus"?

    Ausserdem ist mir als Gelegenheitshörer der Alten Liebe (eine Sendung wo nicht nur die üblichen alten Lieder laufen!) Aufgefallen, dass seit Beginn des Jahres wohl einige mehr die Sendung auswählen. Früher war es meistens Christa Rössler und Martina Hansen, ab letztes oder vorletztes Jahr Josephine Holhaus und seit diesem Jahr sind noch einige hinzugekommen.
    Auch laufen jetzt Titel, die vorher nie gelaufen sind, also wurde der Titelpool erweitert.:)
     
  5. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    @Musikfann: "Anmoderiert" in Form von Voicetracking, denk ich mal, aber ja... Josephine Hollhaus spricht diesmal selbst :)
     
  6. black2white

    black2white Benutzer

    Juni 2017 sagte die Programmchefin von Radio Salzburg Elfi Geiblinger „pfiat eich“.
    Christopher Pöhl ist seit 1. Jänner 2018 Programmchef für ORF Radio Salzburg.
    Ich bin sicher da kommen noch einige Veränderungen in nächster Zeit. Die meisten Liveübertragungen (Fussball, Starnacht am Wörthersee etc) in den Landesradios des ORF hat glaube ich Radio Kärnten und ist damit ein Lokalmatador im Kärntnerland.
     
  7. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

    Tja. Heute Abend zumindest hat sich - soweit ich hören konnte - kein einziger österreichischer Sender für das Thema Fußball interessiert. Bei dem erfolgreichsten heimischen Team seit über 20 Jahren hätte man das eigentlich erwarten können, insbesondere von Radio Salzburg. Schweiz, Tschechien, Deutschland, Norwegen, Schweden... In allen Ländern sind Sportübertragungen in voller Länge normal. In österreich offenbar nicht.
     
  8. tunerider

    tunerider Benutzer

    Stimmt fast ... Radio ö24 hat Dienstag/Mittwoch/Donnerstag Abend die Championsleague- und Europaleaguepartien jeweils live begleitet, und immer wieder die aktuellen Spielstände durchgegeben ... habs jeweils auf der Heimfahrt im Auto gehört.
     
    Phrasenschwein gefällt das.
  9. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

    Danke. Dann werde ich nächste Woche genauer auf Ö24 achten. Gestern habe ich beim durchzappen nirgendwo etwas gefunden.
     
  10. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    Radio Salzburg hat am Jinglepaket herumgespielt: Statt dem markanten Verkehrsbett mit der auch in den gesungenen "Radio Salzburg"-Jinges verwendeten Melodie beginnt der Jingle jetzt mit einer seichten abweichenden Tonfolge und einem recht harten Bumper als Vekehrsbett. Auch das Wetter ist jetzt mit einer unspektakulären Musik unterlegt. Beides hätte nicht unbedingt sein müssen. Nachrichtenopener um voll und um halb ist unverändert...
     
  11. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    Für alle wehleidigen Jinglevermisser: Neben den anderen überwiegend noch verwendeten IDs gibt's hier unter "Traffic" noch den ALTEN Verkehrsjingle
     
    Phrasenschwein gefällt das.

Diese Seite empfehlen