Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#6
Allein schon, dass wir hier darüber sprechen zeigt doch: Alle reden über sowat. Also: So schlecht kann die Aktion dann ja nicht gewesen sein. Da sollte keiner geschockt tun, sowas ist doch mitlerweile sogar in Deutschland normal. Schonmal "Private Parts" (Bio von Howard Stern) gesehen?? Was der bringt ist hart. Degegen ist Projekt n Witz!!
 
#7
Tja, Adam Curry, der Thread war doch nicht ganz unberechtigt oder? Grundsätzlich muß sich keiner "Heini" oder sonstwie nennen lassen: punch und weg ist der Sender! Amok-Alex sorgt in der Tat für Gesprächsstoff, allerdings sollte er sich doch lieber an seine Linercards halten; in freier Rede kommt ziemlich viel Dummfug rüber, z.B., wenn er die News kommentiert...
 
#8
... ich habe übrigens bei project schon häufiger den Ausdruck "homies" gehört, "heinis" jedoch noch nicht - vielleicht hat da jemand etwas falsch verstanden?
 

funkyLady

Gesperrter Benutzer
#9
AW: Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen ???

Zitat von AdamCurry:
Muß nicht, aber kann...

Leg Dich wieder hin - und mach doch bitte keine Threads mehr zu diesem Thema auf.

Danke.


AC

wie gesagt - totgesagte - leben länger.
Also - ich hätte da auch mal gern noch mehr Antworten drauf.

Ein paar Fragen habe ich selbstverständlich auch.
1. In welchem Zusammenhang ist das passiert @firstposter or threadsetter
2. Wie war Dein Gesprächseinstieg - als Anrufer@firstposter
3. Wie die Reaktion des Angerufenen - @firstposter
4. Warum seid Ihr nicht mehr neugierig auf eure Mitmenschen @lastposter

Mehr später - sollte ein konstruktiver Dialog - wenn's nötig ist auch herb - zustande kommen.
Grüsse in die Runde
 
#10
AW: Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen ???

totgesagte - leben länger.
Schon mitbekommen das sich Projekt89.0 in die ewigen Jagdgründen der Radiounterhaltung verkrochen hat ? :D
Wieso gräbst du eigentlich immer wieder Threads aus, welche schon Jahre alt sind ?
Ach ja, zum Thema: Ob sich der Hörer oder die Hörer "Heini" nennen lassen müßen würde ich mal vom Sender abhängig machen. Bei so schrägen Programmen wie Projekt paßte das schon ins Konzept. Die feine Art ist es allerdings nicht. Es sagt nämlich viel aus darüber, was der Moderator über seine Hörer denkt. Die jeweilige Situation wäre ebenfalls noch von Bedeutung.
 

funkyLady

Gesperrter Benutzer
#11
AW: Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen ???

Danke für Deine Ehrlichkeit. Und da es schlechter Stil ist, sollte man sich von Zeit zu Zeit daran erinnern. Sonst ließe ja die Arroganz gruessen - und das wäre doch schade oder?
FL
 
#13
AW: Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen?

Ha, da war es: Das "müßen"!! Jaaaaaaaaa..... ich hatte doch Recht.... feier.... jubilier...

Radiokult, Du hast mich gerettet! Wenn Du wissen willst warum schau in den Rechtschreib-Thread.

...nennen lassen müßen
Oh nein, ich freue mich nicht darüber, dass Radiokult diesen Fehler gemacht hat, davon habe ich nichts. Aber es zeigt einfach -- jetzt wirds OT -- dass die neue Rechtschreibung hier genau ihre Stärken hat: Nach kurzem Vokal folgt immer doppelter Konsonant (oder halt ck), ß steht nur nach langem Vokal. Der Vorteil ist: Wenn man das in Fleisch und Blut hat, dann macht man es automatisch. Daher einfach ein bisschen Geduld! OT Ende.
 
#14
AW: Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen?

---OT---
@funky lady: Deine Tastatur hat zwar ä, ö und ü, aber kein ß?
Auch "gruessen" und "Grüsse" geht nämlich gar nicht. Weder früher noch jetzt.
---OT off---

Und meinst du wirklich, dass sich der Vorfall nach mehr als drei Jahren noch aufklären lässt? Selbst wenn, ich will es nicht wissen.
Meinetwegen kann hier gesagt werden: Klappe zu, Affe tot.
 
#16
AW: Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen?

@ Alki:
dass die neue Rechtschreibung hier genau ihre Stärken hat: Nach kurzem Vokal folgt immer doppelter Konsonant
Das stimmt nicht und wird durch ständiges Wiederholen in mehreren Threads auch nicht richtiger. Beispiele: Erkenntnis, das Verstständnis, etc.

Setzen, fünf minus!
 
#17
AW: Muss man sich als Hörer "Heini" nennen lassen?

wobei man hier sagen muss, dass diese worte zu noch keiner zeit mit ß geschrieben wurden. von daher aus hier kein ss... bei mehrzahl hingegen heißt es auch hier: erkenntnisse. bei verständnis grüble ich grad, ob es tatsächlich ne mehrzahl gibt. bei missverständnis(sen) allerdings schon. ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben