Neue Besen kehren gut - besonders bei ANTENNE BAYERN


Als noch Kristina Hartmann und Andy Christel die Jungen Wilden machten lief die ganz normale Rotationsmusik mit 80er,90er,2000er Hits und es wurde musiziert. Das fand ich viel besser und wurde ja auch mit dem Radiopreis ausgezeichnet
 
Die Ur-Jungen Wilden, Pepe Thun, Fleischig, Sabine Altena etc haben in ihrer Sendung deftigen Rock etc. gespielt. Ich finds gut, dass nicht die 0815 Rotation läuft. Die Moderatoren müssen noch lernen. Teils sogar viel. Aber dafür sind solche Sendungen auch da. Irgendwo müssen sich Young Talents austoben und -probieren dürfen. Daher hoffe ich, dass Kovac genauso weitermacht, aber mit den Jungs und Mädels arbeitet.
 
Ich fand die Sendung gestern auch ziemlich okay.
Für die Sendung passende Musik. Schöne Aktionen wie die kostenlose Pizza oder der freie Eintritt in den Club + die Taxifahrt nach Hause umsonst. Viele Hörer Call-Ins, anscheinend über WhatsApp Telefonie o.ä. was die Sprachverständlichkeit gegenüber dem Telefon erheblich verbessert.
Nur finde ich ein 2 Moderations-Breaks pro Stunde viel zu wenig und die Musik hätte etwas dancelastiger sein können.
 
Die Jungen Wilden waren meiner Meinung nach eine pure Katastrophe. Die weibliche Moderatorin hat ständig Probleme gehabt die Verkehrsmeldungen vorzulesen und hatte viele Orte komplett falsch ausgesprochen und versuchte diese krampfhaft zu verbessern was nur selten gelang. Die Musik hatte mit dem normalen Antenne Programm nichts aber absolut nix mit zu tun. Es wurden nur Songs gespielt aus den Charts oder Max. 1 Jahr alt und dann auch viele die eigentlich bei Sendern wie bigFM oder YOUFM zu Hause sind wie z.B. Bausa, Sido, andere Deutschraper die ich nicht kenne. Und die Wortbeitrage die nicht länger als 1min30s war ging es nur darum dass Leute anrufen sollen um sich Pizza zu bestellen und Antenne zahlt. Ich als Jahrelanger ATB Hörer der seit 2003 diesen Sender hört und bis jetzt alles toleriert hat was dort gemacht worden war gestern erstmals für mich der Punkt erreicht wo ich mir sagte bis hier und nicht weiter. Ich habe das Radio zum ersten mal abschalten müssen bei diesem Müll. Ich hoffe der PD stellt diese Sendung oder überarbeitet sie komplett !!

Also wenn das erst zum Abschalten führt, muss man aber viel aushalten :D Hut ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wobei man die anderen Verkehrsredakteure schon bissl besser versteht, ... so von der Aussprache her. Und die sind auch nicht so hektisch und schnell
Ich finde den Verkehr auf Antenne Bayern total hektisch runtergeleiert. Schlimmer ist nur noch Frau Rohrer auf Bayern 1 („3 km Stau, 15 Minuten mehr wegen eines Unfalls zwischen A und B auf der A Soundso“) - das finde ich furchtbar, wenn erst am Ende der Meldung die Info kommt, wo das überhaupt ist?!
 
das finde ich furchtbar, wenn erst am Ende der Meldung die Info kommt, wo das überhaupt ist?!
Richtig wäre immer die Reihenfolge: 1. Autobahn- oder Straßen-Nummer, 2. Richtung, 3. Zwischen wo und wo und dann erst die Details.

Steuern Verkehrsredakteure und Moderatoren gelegentlich ein eigenes Fahrzeug? Mit falsch herum gelesenden und mit "Bett"-Bumm-Bumm unterlegten, hektisch genuschelten Meldungen soll doch nur der nichtfahrende Hörer schnellstens bis zum nächsten Hit von heute am Um- und Ausschalten gehindert werden. Die verständliche und merkbare Überbringung der Info über die Verkehrssituation ist doch inzwischen den Sendern egal.
 
Leute, worüber diskutiert Ihr hier? Da läuft ein Machtkampf ab. Da will einer wissen, dass er es kann und dass er es wuppt. Das Spannende ist eigentlich in einem niedergehenden Medium, ob man (die Gesellschafter) ihn (den GF und PD) lässt. Wer da jetzt moderiert oder sonst noch was macht, ist doch eher sekundär. Und ob das Blatt sich nach der (über-)nächsten MA zu Gunsten oder zum Nachteil von Gott...äh... GF/PD wendet. Und dann die Frage, was jetzt? Holt das Popcorn raus und lasst Euch entertainen! Ihr schaut auf die Details wie die Aussprache von Verkehrsfuzzis und verliert den Blick auf das Ganze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich will mal deine Anmerkung aufgreifen, wanderdüne: Wie würdest du es denn einschätzen? Wann hat der GF/PD gewonnen? Wenn man die Zahlen hat halten können (14-49)? Oder wenn es deutliche Gewinne gibt?
 
Richtig wäre immer die Reihenfolge: 1. Autobahn- oder Straßen-Nummer, 2. Richtung, 3. Zwischen wo und wo und dann erst die Details.
Natürlich ist das so üblich - mindestens seit knapp 40 Jahren, in denen ich Radio höre, ist das so. Die „falsche“ Reihenfolge macht ja auch gar keinen Sinn (außer dass man genauer hinhören muss).
Trotzdem kommt es immer wieder vor, meine sogar in der Vergangenheit gehört zu haben, dass bestimmte Sender dies grundsätzlich so handhaben... zumindest habe ich es in den letzten Jahren des Öfteren gehört. Hab mir leider nicht gemerkt, wo... :eek: Meistens dort, wo mal wieder alles "aufgepeppt" werden muss oder der Moderator sich mit Worten selbst verwirklichen bzw. verkünsteln will; denn Verkehr logisch und übersichtlich rüberbringen kann ja schließlich jeder! :rolleyes: Staumeldungen sind die wenigen (vielleicht auch die einzigen) Dinge im Radio, die man einfach monoton ablesen sollte; natürlich in verständlicher Aussprache und Geschwindigkeit.

Am Ende der Link zurück zu "Christian Franz": Auch wenn er eine Art ABY-Urgestein ist, konnte ich seine Art des Verkehrsmeldens noch nie so richtig leiden. Erinnere mich noch mit grauen daran, als die Blitzermeldungen anfingen und er nach dem üblichen Verkehr jedes Mal "ACHTUNG!!" gebrüllt hat. Mir schien es dabei so, als wäre der Rest des gesamten Programmes nur auf 70% Lautstärke gefahren worden, nur um dieses "ACHTUNG!!" dann mit 100% in den Gehörgang zu würgen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben