Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir mal jemand erklären warum die Radiokultur so abgesackt ist.
Ich meine, es gibt zig Sender, aber es gibt keinen Einzigen davon den man wirklich mal anlassen kann. :( N-Joy, NDR2, FFN, Bremen 4, Antenne, Bremen Energy (Neu). Überall wird die gleiche Mucke gespielt, und das alles in 3Std Shuffle. Ich habe mal gehört das einige Sender es am Tag nur auf 60 Titel am Tag bringen und sie immer und immer wieder wiederholen und dann auch noch den Slogan "Echte Abwechslung, Garantiert" bringen. Ich weiß ja nicht, aber läuft da nicht irgendwat falsch? Die Musikindustrie beschwert sich nach sinkenden Absatzzahlen, weil keiner mehr CDs kauft, da eh alles am Tag 236487 mal im Radio läuft und praktisch "Kaputtgespielt" wird. Man kann sich also kaum noch auf etwas freuen oder mal sagen "Boah, das habe ich schon lange nicht mehr gehört" *lauterdreh* Wenn es denn mal dazu kommt, dann werden "Classiker" mit Verkehrsfunk, Werbung oder Nachrichten unter- bzw. abgebrochen. Die Hörer werden nur noch mit Gewinnspielen am Radio gehalten. 10.000 € hier 20.000 € da wenn man am Rohr bleibt.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo die Musik wirklich mal abwechslungsreicher war. Aber die Zeiten scheinen wohl entgültig vorbei zu sein. Bei dieser "Massenabfertigung" kann man wirklich nicht genug Kohle verdienen um sich CDs zu kaufen.
Alle Commerzsender sind sowas von schlecht geworden, da fällt einem schon fast nix mehr ein. Auf jedem Sender die "Guten Morgen Shows" mit Hypergutgelaunten Mods... hmmpf. Also wirklich. Nee müssen sich alle Sender immer nachahmen!? Man könnte aus den 6 Sendern da oben einen einzigen von machen. Aber so wie ich das mitbekommen habe sieht das in den anderen Sendegebieten nicht anders aus?!
Bitte lasst Euch mal wat anderes einfallen. :(

So genug gejammert. :D


(Sorry bin müde.. Rechtschreibfähler könnt Ihr behalten) :D
 

Radiostart

Gesperrter Benutzer
#3
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Ich finde in Niedersachsen haben wir zwei sehr gute Sender in Bremen und Niedersachsen. Fachlich gesehen macht ffn ein herforragendes Programm. Demnächst wird es da änderungen geben alos mehr sparteprogramme. Bremen 4 macht auch ein sehr gutes Programm mir vielen Spartensendungen.
 
#4
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Naja.. wenigstens einer der mich versteht. *g* :rolleyes:



Immerhin hat es FFN geschafft, ihre etwas übertriebene Eigenwerbung runterzufahren. Der viel zu lange Slogan "Die Superhits der....... " "Echte Abwechslung, Garantiert" Ging einem nach 3,4? Jahren mächtig auf die Nerven. Andere Sender habens nachgemacht (Antenne) Das Programm war fast gleich. Jedenfalls was die Musik angeht. Antenne war FFN gegenüber der etwas softigere Sender. Tagsüber sind alle Sender gleich. Eine Morgenshow jagt die Nächste. Jeder Mod ist "lustiger" als der andere und versucht krampfhaft gute Laune an den Hörer zu bringen *g* Aber die Mucke ist immer die gleiche, egal welchen Sender man einschaltet. Nur dass sie in einer anderen Reihenfolge gespielt wird. :confused:

Aber was hauptsächlich stört ist das Nachtprogramm nach 0 Uhr. Alle 2-3 Stunden die gleichen Titel in einer anderen Reihenfolge. Könnte es Nachts nicht etwas vielfältiger sein? Nachts ist das Puplikum ja doch ein wenig älter als Tagsüber. Da könnte man doch etwas am Programm schrauben. :confused:
 
#5
:

Ins Nachtprogramm wird bei den Privaten nicht investiert. Ist zu teuer und die Hörerzahlen, also auch die Werbeeinnahmen, sind zu niedrig. Ist für die Nachthörer nicht schön, ist aber so. Jede Stunde, die ein Musikprogrammierer nicht für den Sender arbeitet und das Programm trotzdem funktioniert, ist eine gute Stunde. db
 
#6
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

@ LJBonsai: Das sind alles Fragen, die auch ich mir schon oft gestellt habe. Und das von Dir beschriebene Szenario kannst Du getrost auf ganz Deutschland beziehen, nicht nur auf Nds./ Bremen.
Aber ich hoffe noch immer, daß die Hörer eines Tags aufwachen und merken, was ihnen da teilweise vorgesetzt wird. Und dann wird sich vielleicht einiges wieder zum Besseren ändern.
Ich ärgere mich auch über das, was gerade die "ach so lustigen MoShows" abliefern. Anstatt mir zu sagen, ob die Welt noch steht, was mein Geld macht und was der Tag bringen wird, soll ich dranbleiben, um tausende Euros zu gewinnen (ich denke, die Branche ist in der Krise und keiner hat Geld?)...
 
#7
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

manchmal fühle ich mich soooo müde...

aber was rede ich, ich freue mich ja auch auf die nächste Wiederholung von "Groundhog Day"...
 
#8
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

@ James

yo.. das wär noch eine Idee. Anstatt in den Gewinnspielen 10 oder 20.000.- zu verbraten könnte man die Hälfte nehmen und die Kohle in das Nachtprogramm stecken. *g*

Übrigends.. ich höre hier gerade Radio Sputnik über Schüssel. Hm nicht schlecht... finde ich sogar besser als N-Joy. Trotzdem ist wieder so ein Sender wo nur Chartsmucke gedudelt wird. *heul*

Ich glaube ich mach mich mal ran wurschtel ein Paar Frequenzen durch. Vielleicht gibbet ja mal wat neues *g*

..... 10 Min später.. hm nix neues... mir ist nur aufgefallen.. N-Joy ist futsch.
Senden die nicht mehr Via Astra? Weiß da jemand was?

Einen Rocksender gibbet auch nicht. :(
 
#9
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

@LJ Bonsai
Du stellst die Lage falsch da. In Niedersachsen und Bremen gibt es - neben den Top-BFBS Programmen - zwei weitere Musiksender, die ich bundesweit zu den jeweils bestgemachten Programmen ihrer Art zähle: Radio Bremen 1 und seit kurzem NDR2. Zu NDR2 stand hier schon eine ganze Menge, zu RB1 eigentlich recht wenig. Man kann letzteres Programm längere Zeit hören, ohne durch Claimerei, penetrante Werbungen für eine dämliche Morgenshow oder aufgesetzte Privatmoderation ala ffn oder Antenne genervt zu werden. Es wird angenehm und durchaus mit Personality moderiert von Leuten, die sich im Sendegebiet zwischen Küste und NRW-Grenze auskennen (und z.T. gibt es auch leicht gefärbte norddeutsche Mundart, sehr schön...). Dazu gibt es eine sehr breite Musikauswahl mit ständigen Änderungen im Musikprogramm. Ab 18.00 Uhr wird zudem jeder Musikwunsch erfüllt, wenn er auch nur annähernd ins Programm paßt. Bei vielen Leute aus anderen Regionen hat das Programm mittlerweile so etwas wie Kultstatus. Also die Auswahl von verschiedenen Musiksendern im Nordwesten ist durchaus da. Andere Regionen wie z.B. weite Teile Ostdeutschlands, des Südwestens oder von NRW sind wohl schlechter dran.
 

MartinB

Gesperrter Benutzer
#10
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Zitat von Radiostart:
Ich finde in Niedersachsen haben wir zwei sehr gute Sender in Bremen und Niedersachsen. Fachlich gesehen macht ffn ein herforragendes Programm. Demnächst wird es da änderungen geben alos mehr sparteprogramme. Bremen 4 macht auch ein sehr gutes Programm mir vielen Spartensendungen.
aha.Auf welche Änderungen beziehst du dich? Die von denen hier schon gesprochen wurde oder nur neue Spekulationen?
 
#11
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Okay... Bremen 1 ist schonmal nicht schlecht. Die spielen manchmal echt gute Mucke, kein Zweifel. NDR 2 hat sein Programm auch schon etwas geändert. Aber das ist es nicht was mich stört.

Bei NDR 1 zum Bleistift.. wird eine ganze Generation angesprochen und dort wird Schlager und Volksmusik gedudelt. Bei den anderen Sendern werden Charts rauf- und runtergespielt und das bei allen gleich, nur in einer anderen Reihenfolge. Das ist es was mich stört. Es gibt kein Sender wo mal keine "Bravo-Hits" für Teenis gespielt wird. Sender die sich mal auf eine Zielgruppe speziallisiert haben gibt es kaum bzw. hier im Norden überhaupt nicht. Bis auf Klassik, Schlager. Warum kann es nicht Sender geben, die 70'er und 80'er Spielen.. oder einen der Nur 80'er spielt oder nur bis hin zu den 90'ern. Rock, Indipendent, Wave, etc... Das Puplikum wäre jedenfalls da, denk ich jedenfalls.

FFN z.b. hat damals auch einen Fehler gemacht das Frühstüxsradio und die Sendung Grenzwellen abzuschaffen. Der Sender war einfach Kult. Die Mucke war auch in der Woche genial und vielseitig. Nicht so schnulzig wie heute. Heute wird zu 80% nur kram wie Shakira und co gespielt und dann noch so oft, dass die CDs in den Regalen bleiben und mal keine CDs mehr kaufen braucht. *g* Bei "Das gelbe vom EI" wo die Top1000 gespielt wird, könnte man fast denken, es gäbe einen neuen Sender. So ein Programm wäre der Hammer wenn es Standart wäre. 1000 verschiedene Titel in 3? Tagen.
Ein Traum. Dann könnte man wirklich mal seine CDs zuhause lassen.
Ich möchte gerne mal zum Vergleich zum Standartprogramm die Einschaltquoten vom "Das gelbe vom Ei" sehen um zu sehen wie groß der Unterschied ist. Denn in den Tagen habe ich FFN die GANZE Nacht an. Ohne umzuschalten!!! :D DAS wäre eine GARANTIERTE Abwechslung!
 

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#12
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

LJBonsai schreibt in bezug auf ffn, dass dies Programm einstmals „nicht so schnulzig wie heute“ war.

Beim Wort „schnulzig“ muss ich sofort an die Musik bei NDR 2 denken. Da weiß ich auch echt nicht, was man daran gut finden kann. Das trieft ja nur so vor ich-will-auch-niemandem-wehtun...

Das wäre für mich der Horror, wenn ich morgens nur noch Honigbrötchen und Marmelade bekommen würde. Dann hunger’ ich lieber.
 
#13
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Ich höre in letzter Zeit immer öfter NDR1-Niedersachsen. Die spielen seit einigen Monaten viele englische Titel, meist Oldies aus 60ern und 70ern. Erst neulich habe ich Lihmah/Never ending story gehört, was ja nunmal aus den 80´s stammt.

Liebe niedersächsische Radiolandschaft: Erst laßt Ihr Euch die Kultmods von NDR1-Niedersachsen wegnehmen (nachdem Ihr ihnen den Laufpaß gegeben habt) und dann auch noch die Mukke. Wie tief kann es nur noch runtergehen mit Euch?

Liebes Hit-Radio Antenne: Wie wäre es denn mal wieder mit "Abwechslung Hoch 3"??? Das Hoch 3 könnt Ihr Euch ja momentan aus dem Claim streichen. Eigentlich ist noch nicht mal das Wort "Abwechslung" drinnen. Wie wäre es denn stattdessen mit: "Weniger Abwechslung mit den Megahits von heute, heute und heute"?
 
#14
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

So manch ein Sender investiert schon in die Nacht. Nehmen wir einmal die SAW-Nachtschicht mit Marc Angerstein. Da wird schon noch investiert!! :D
 
#15
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Hi LJBonsai,

so wie ich das sehe empfängst du nur analog via Sat? Ist deine Antenne digitaltauglich? Dann würd ich dir zum Kauf eines Digitalreceivers raten. Digital herscht mehr Radiovielfalt als analog.

Die meisten Deutschen Sender bekommste mit einem ADR-Receiver. Damit bekommst du fast alle Öffi-Wellen und ein paar Private. Damit kannst du auch N-Joy wieder hören. Einen Rocksender gibt es mit der Rockantenne ebenfalls. Leider bekommst du solche Empfänger nicht mehr im Handel, dafür aber günstig via EBay.

Wenn es dir um Vielfalt an sich geht, du also auch Ausländische Sender hören würdest, führt kein Weg an einem Digitalreceiver vorbei. Über ASTRA gibt es vor allem Sender aus Frankreich, den Niederlanden und Spanien. Deutsche Sender gibt es natürlich auch. Zwar nicht so viele wie via ADR, aber immer noch mehr als analog. Spätestens 2006 wird sich mit dem neuen Öffi-Transponder auch dieses Problem erledigt haben.
 
#16
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Oh ja, Neverending Story habe ich auch sehr vermisst, genau wie "Wouldn´t it be good" von Nik Kershaw (warum ist der eigentlich nicht in der Comebackshow dabei?).

Abgesehen davon: Der Radiomarkt in Niedersachsen, Bremen und Hamburg bleibt nach wie vor eine Vollkatastrophe. Auch Bremen VIER hat sich sehr zum Nachteil gewandelt und kaum zu glauben, aber wahr: Nachdem ich einige Male Energy Bremen gehört habe, empfinde ich das Ende von "Wir von Hier" fast schon als Verlust.

Bremen 1 mag ich zustimmen, bei NDR 2 bin ich mal gespannt, ob die aktuelle Entwicklung in Sachen Musik nicht vielleicht doch nur ein Strohfeuer ist. Abgesehen davon empfinde ich das übrige NDR 2-Programm (ähnlich aber noch nicht ganz so unterirdisch wie bei SWR 3) als einen öffentlich-rechtlichen Offenbarungseid.

Und über HRA und FFN muss man ja nicht erst reden, oder?
 
#17
!

Gib acht! Sonst kommen gleich die Niwo-verbietenden Intellektuellenhasser und prügeln mit Massenverkaufsargumenten auf dich ein. Muss ich denn jetzt schon auf dich aufpassen, Keek!? ;):D db
 
#18
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Nun, auf der Arbeit kann ich mir aber keine Digitalschüssel an's Auto schrauben, oder ein Digitalradio in's Auto bauen, da heutige Autos mit Standartradios ausgerüstet sind in marke Eigenbau. Normale Radios kann man also nicht mehr selbst einbauen. Und wenn, 400.- € für ein DAB-Fähiges Radio würde mein Chef eh nicht bezahlen wollen. Da bleibt mir also keine Altanative als das Standartprogramm im Radio zuhören, oder wie gesagt meine CDs in einem 6 Fach CD-Wechsler zu schieben, die nach 1 Woche auch schon wieder langweilig werden. MP3-Player gibbet auch nicht bei jedem Fabrikat ab Werk serienmäßg.

Da zahlt man schon GEZ gebühren und für's Geld bekommt man nur gedudel zwischen die Ohren. Ist genau wie bei den Fernsehsendern. Wann läuft da mal wirklich etwas gutes, außer Deutsche Krimis. Und wenn mal eine guter Tartort läuft, wir dieser in der Bildzeitung zerissen. Zu brutal: "und dafür zahlen wir GEZ" *lol* Da packt man sich doch an den Kopf. So viel spannendes läuft da den ganzen Tag auch nicht. Nur reportagen und Volksmusik. Da könnte man sagen "Für sowas zahle ich GEZ?!" Prima.

Beim Fernsehen kann man eventuell noch umschalten. Beim Radio isses da schon schwierige, egal wo man hinzappt wird die gleiche Mucke gespielt.
 
#19
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

hi bonsai, kleine korrektur es sind "nur" 750 titel, keine 1000. so. das war meine dosis besserwisserei für heute ;o)

schönen tag in die runde
 

Radiostart

Gesperrter Benutzer
#21
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

ffn hat gute Sendungen siehe folgender Übersicht.


SAMSTAG

00:00 Musik pur

06:00 Weekend Warm Up

08:00 Weekend Morningshow

12:00 ffn Show Bizz

15:00 Superhit Countdown

18:00 Wild Wild Weekend

23:00 Musik pur

SONNTAG

01:00 Musik pur

06:00 Die Kirche

10:00 Comedy zum Frühstück

12:00 Superhit Countdown

15:00 ffn Super-Sonntag

20:00 Musik pur




Hier die Playlist von heute Nacht 1.40 ffn Playlist



Dieser Superhit wird gerade gespielt:

01:35 NO ANGELS REASON

Diese Superhits konntet Ihr davor hören:


01:31 PHIL COLLINS CAN'T STOP LOVING YOU
01:26 NO DOUBT IT'S MY LIFE
01:24 SEAL KISS FROM A ROSE


Ist dieses Programm viefältig und sehr gut? Natürlich nicht am um eine Menge besser als von Hit Radio Antenne Miedersachsen.
 
#22
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

und beim gelben vom ei gibts diesmal neues!
diesmal wird der osterhitmarathon keine plattform um mal alle moderatoren senden zu lassen. sven tietzer und tomo close schlagen sich diesmal das ganze osterwochenende um die ohren:

"DAS GELBE VOM EI!
Die legendäre ffn-Ostersuperhitparade kommt wieder.
Ihr habt gevotet und Vorschläge gemacht und jetzt spielen wir
von Ostersamstag 10 Uhr bis Ostermontag 20 Uhr non-stop Eure 750
meistgewünschten Superhits für Niedersachsen!
Sven Tietzer und Timo Close stürzen sich in einen
Moderationsmarathon der besonderen Art und bringen die
komplette Zeit die Superhits on air.
Ihren krönenden Abschluss findet die Superhitparade in der großen
Oster-Party am Ostermontag, 12. April 2004, vor dem ffn-Funkhaus.
Dort wird auch Cosmo Klein live auftreten!
Der Eintritt ist frei! Jeder von Euch ist herzlich eingeladen, bei der
Party dabei zu sein."
 
#23
AW: Radiokultur in Niedersachsen, Bremen...

Sach mal Radiostart,

willst Du uns hier vergackeiern?

Schreib doch einfach was Nettes bei FFN ins Gästebuch, hol Dir ein paar Autogramme, wenn einer der Moderatoren irgendein Autohaus in Visselhövede eröffnet und vote kräftig für die No Angels beim Gelben vom Ei.

Nur hier bitte zurück an den Kindertisch, Papi kommt gleich mit den Luftschlangen und Mami spielt dann mit Euch "Ein Kamel reitet durch die Wüste"...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben