Sendungen am Vormittag


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hi Leute,

ich weiß nicht wie Ihr es seht bzw. hört, aber ich finde das am Vormittag so zwischen 9 und 14 Uhr eine Frau Sendung machen muß.

Bei RSH ist gerade Dennis Hoppe ( Sendung zwischen 10 und 14 Uhr ) in Urlaub. Vertreten wird er von der schönsten Stimme Schleswig-Holstein´s: Lesley Hodam

Ich finde, eine Dame am Vormittag ist viel besser.

Wie seht Ihr das, und wie sieht es denn bei anderen Senders aus?

bis bald

Postmann
 
#2
Is mir eigentlich wurscht ob eine Frau oder ein Mann am Mike sitzt! Hauptsache das was der- oder diejenige erzählt ist unterhaltsam und "provoziert" nicht zum umschalten. Dazu gute/gut ausgewählte Mukke, dann is alles OK.
 
#3
</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Ich finde, eine Dame am Vormittag ist viel besser.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">das ist ja schön, daß du das viel besser findest...aber kannst du das auch irgendwie begründen?
 
#4
Frauen am Vormittag sind sicherlich angenehm...Ich finde aber z.B. Jan-Malte Andresen bei NDR2 äußerst erträglich und hörenswert!

(Bitte liebe Formatfeinde nicht wieder auf die Vormittagssendung von NDR2 eindreschen...!!!!)
 
#5
Interessante Aufforderung aus dem bayrischen Radio. Schließe mich an!

@Postmann:
Welche Zielgruppe willst du denn erreichen, dass unbedingt eine Frau moderieren muss? Transportieren Frauen bestimmte Themen oder Stimmungen besser? Vormittagsstimmungen/-themen? Klär uns mal auf!
 
#8
Frauen am Mikro- hätte das Thema wohl besser umschrieben - Eh jetzt die Frauenrechtler wach werden - wie ein jeder Hörer mag ich einige Frauenstimmen mehr und andere weniger, das wollte ich aber eigentlich nicht zum Thema meines Postings machen...

Ja die Muttischicht - meist von Frauen moderiert, nur warum? Die klassische Hausfrau gibt es ja nicht mehr (und wenn eher sehr sehr selten..)
Aber warum setzt selbst die amerikanische Armee Funkerinnen ein? Ganz einfach - Frauentöne sind leichter zu hören, auch wenn leise gehört wird. Einziger Nachteil, denn das Militär nennt, ist das Frauenstimmen meist nicht so klar (übertragen) werden und damit schwerer deutlich zu hören/ verständlich sind als Männerstimmen.
Vielleicht hängt ja der Einsatz der ersten Frauenstimme im Rundfunk damit zusammen?

Damit gleich mal eine Frage - wer war die erste Sprecherin - und woher?

Es grüßt der oops
 
#9
Egal, ob Vormittag oder sonst irgendwann am Tag....Frauen testen einfach schlechter beim Hörer. Deshalb gibts bei vielen Sendern wenig oder gar keine Frauen (RPR1???).
Viele Frauen klingen arrogant oder zickig. kenne nur wenige, die richtig gut klingen (z.B. Andrea Weber von FFH oder Solveig Jeschke (Antenne Bayern???)...Wer als Nachrichtenfrau sehr geil ist: Ria Raphael....Klingt supererotisch.....
Ansonsten mag ich dieses Rumgeschreie von vielen nicht....
 
#10
Ich finde Katrin müller-Hohenstein ganz gut aber die wechselt sich immer mit Stefan Lehmann ab. Ich finde stefan Lehmann passt super in den Vormittag total geile Art zu moderieren hat der Mann . Es macht spaß ihm zuzuhören und wenn auch oft die musik scheiße ist weiß man wenn er redet ist des wurst und ich glaube das sollte das Radio ausmachen das ,man wegen dem Moderator einschaltet und nur nebensächlich wegen der Musik aber4 das ist schon wieder ein anderes thema in diesem sinne Haut rein
 
#11
radioschreckichbewunderedeinebeneidenswertefähigkeiteinensatzübervierzeilenzuziehenunddabeiaufjeglichegrosskleinschreibungsowiedassetzenvonpunktenundkommatazuverzichten.

:)
 
#12
Ich finde es immer total klasse, wenn - ob in den News oder den Mods - eine tiefe rauchige Stimme sendet. Männer haben dabei irgendwie automatisch etwas beruhigendes. Ich hab mal einen ehemaligen Newsanchor wirklich gerne gehört und mit dem Gedanken gespielt, ihn um eine Endloskassette zu bitten, um mich abends derart beruhigen zu lassen, dass ich besser einschlafen kann. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> Bei einigen Frauen kommt der Effekt auch, aber da kenne ich - verhältnisweise - viel weniger.

Was ich an Frauen mit mittlerer Tonlage toll finde, ist, wenn sie so ein kleines, nicht übertriebenes Hauchen in der Stimme haben. In Verbindung mit einem Lächeln wirkt das supersympathisch. Das können Männer, so mein Eindruck, nicht so gut.

Aber letztlich ist auch die beste Stimme für den Hintern, wenn der Sprecher sie nicht einsetzen kann. Bei MDR Info gibt es einen Newsman, der hat eine tolle, tiefe Stimme, aber spricht jeden Satz gleich. Wenn sich ein Mod mit Stimmtalent dauernd verhaspelt, nimmt das auch die Wirkung.

Eine Frage an alle TechnikFreaks: bis zu welchem Punkt kann man eine hohe, vielleicht schrille Lage technisch "nachbessern"?
 
#13
kaffeemaschine.dein.posting.ist.so.ziemlich.das.beste.was.ich.hier.gelesen.habe.was.bekomme.ich.dafür.dass.ich.es.auf.anhieb.lesen.konnte.da.sollte.doch.wenigstens.ein.kaffee.drin. sein. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> nichts.für.ungut.radioschreck.aber.mit.deinem.verzicht.auf.groß.und.kleinschreibung.sowie.zeichensetzung.machst.du.deinem.nick.zuviel.ehre.und.damit.zurück.zur.sache.der.vormittag. bei...

<small>[ 21-05-2003, 17:12: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
 
#15
nochmal @beobachter:

Tut mir leid, war bei meiner ersten Antwort etwas kurz angebunden ( da nebenbei am Telefonieren...).

Hier kommt jetzt - mit Verspätung - die richtige Antwort:

<img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

Gar keine Frage, ein Kaffee ist immer drin <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben