Tim Frühling wechselt von hr3 zu hr1


Maschi

Benutzer
Stimmt, ich kam bei der Gesamtzahl auch auf 3 "Abgänge", kam aber nicht auf den 3. Namen ;)
Im "Jackpot" war er ja regelmäßig zu hören, den gibts nun leider auch schon länger nicht mehr.

Wird wohl dann alles dem Design von hessenschau.de und hr4.de angepasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

gerliman

Benutzer
Ja, das stimmt bestimmt. Ich kenne das genaue Datum seines Weggangs, dieses wirklichen Verlusts für den hr, nicht.

Lieber OnkelOtto, Dir kann geholfen werden - Dietmar Pötter hatte am 17.März seine letzte Sendung und wurde per Überraschungsbesuch von Bastian Korff mit einem Versprecherzusammenschnitt verabschiedet. (Und nur intern: Es ist in der Jingle-Library abgespeichert)
 

black2white

Benutzer
Ich habe gerade in einem Podcast mit Schreyl/Werner Reinke gehört und fand es furchtbar. Früher erzählten die Väter vom Krieg und heute aus ihrer Biografie. So was möchte mir nicht noch mal anhören müssen.
 

DigiAndi

Benutzer
Den hr1 Talk oder was meinst du? Wie passt das jetzt hier rein?
Wenn du einen Talk mit jemandem hörst, der gerade 70 geworden ist, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass dieser aus seinem Leben erzählt. Was war denn so schlimm daran?
 
Hat jetzt zwar nix mit Tim Frühling zu tun, aber mit hr1: Morgen Abend werden im Rahmen der Reihe "hr1 Lounge in concert" Konzertmitschnitte von Wolf Maahn und Hubert von Goisern gesendet.
2011 war ich bei einem Wolf-Maahn-Konzert in Aschaffenburg. Nun gibt es also die "Zugabe" im Radio. :thumbsup:
 

Wertham

Benutzer
Bremen 1 in Hessen

Danke für den Hinweis, allerdings ist für mich die HR 1 Lounge in Concerrt nicht hörbar,weil immer der Moderator bzw . die Moderatorin reinlabert und das zerstört das Livegefühl völlig
 

Hembsen-FM

Benutzer
Ja, auf den ersten Blick schon. Aber ich hab das schonmal geschrieben: hr1 ist im Grunde der einzige Sender des hr, auf dem noch (Pop-)Musikjournalismus ohne langes Testen und echte Spezialsendungen stattfinden (CD der Woche, Lounge, Reinke, Mixtape, Song Connection...). Und die Justin Timberlake-Songs liefen halt in der Lounge, die immer wieder ausbricht aus "80er, andere Oldies und ein paar neue Hits".
 

radiopfleger

Benutzer
Das mag sein und trotzdem schalte ich oft genervt um. Ich höre wirklich gerne Musik, egal ob alte oder neue. Aber ich kann diese unmutige langweilige Musikauswahl im Tagesprogamm nicht besonders loben. Es gibt doch auch so viel andere coole Musik aus vergangener Zeit, aber naja das ist ein altes Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
Duplizität der Ereignisse: Letztes Jahr wurde werktags in der hr4-Frühsendung "Die Neuen am Morgen" erstmals das neue hr4-Musikformat eingesetzt. Nun wurden werktags in der hr1-Frühsendung "Start" die 60er und die letzten beiden im Tagesprogramm verbliebenen Titel aus den 50ern (Bye bye love und I´m walkin´) aus dem Programm geworfen. Sollte hr1 in Zukunft generell keine Titel aus den 50ern und 60ern mehr spielen, so wie harmony.fm seit dem Relaunch, dann heißt es für mich statt "hr1 - genau meins" künftig "hr1 - das war´s dann".
 

Maschi

Benutzer
Aber genau das passt und gehört doch zusammen, die ganz alten Oldies gibts nun bei hr4 zuungunsten der Schlager.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das mag sein, ABER wenn ich bedenke, wie groß die Schnittmenge der von hr1, hr3 und you fm (!) gespielten Titel inzwischen geworden ist, frage ich mich schon, warum es nicht ein paar alte Schinken geben soll, die in hr1 und hr4 laufen. Ich bleibe dabei, wenn die ganz alten Titel tatsächlich komplett aus dem Programm verbannt werden, hat sich das Thema hr1 für mich erledigt - mit Ausnahme der Lounge, der Song Connection und natürlich Reinke am Samstag.
 

LunaLuna_Fan

Benutzer
Ich bleibe dabei, wenn die ganz alten Titel tatsächlich komplett aus dem Programm verbannt werden, hat sich das Thema hr1 für mich erledigt - mit Ausnahme der Lounge, der Song Connection und natürlich Reinke am Samstag.
Ich bin kein Radiomacher, nur Radiohörer. Und ich verstehe diese selbstverordnete Einengung überhaupt nicht. Wenn ich in hr1 nur noch 80er zu hören kriege, wird mir das demnächst auf die Nerven gehen, denn 80er haben wir ja schon in den 80ern ausschließlich gehört - und viele der Lieder werden seitdem regelmäßig gespielt; also seit 35 Jahren.

Ok, die 60er werden noch länger gespielt :) - aber ein schöner Mix aus einem größeren Fundus von den 50ern bis heute - was spricht eigentlich dagegen?

Ich erinnere mich an eine Donnerstag Abend Sendung von Werner Reinke als er den ganzen Abend einen Musikstil spielte, von dem ich mir nie eine CD kaufen würde. Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr genau was es war... Und trotzdem hat mich die Sendung fasziniert, weil es a) "neu" für meine Ohren war und b) musikjournalistisch toll aufbereitet war. Man konnte nämlich zuhören und dabei interssante Geschichten erfahren. So geht Radio. Das war so gut, dass ich mich heute noch an diesen schönen Radioabend erinnere (verrückt, auch wenn ich nicht mehr genau weiss was er gespielt hat). Es ist einfach ein tolles "Radiogefühl" übrig geblieben.

Wie geht Radio nicht: "Come in Eileen", "Hymn", irgendwas von Kim Wilde, irgendwas von Michael Jackson, irgendwas von madonna,... in Dauerschleife.... *aaargl*

So, jetzt beruhig' ich mich wieder und leg ne schöne CD ein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

LunaLuna_Fan

Benutzer
DWürde auch gut zu SWR1 passen, die ja von sich selbst gerne mal behaupten, die größten Hits aller Zeiten zu spielen.

... und noch besser ist es, ab und zu gerade NICHT die größten Hits zu spielen. Ich denke, es gibt in allen "Epochen" wahnsinnig viel zu entdecken, das nicht jeder kennt.
Und dann auch gerne wieder Hits, die (fast) jeder kennt. Die Mischung machts.
 
Seit Montag ist es wohl soweit: die 60er (und 50er) sind bei hr1 höchstwahrscheinlich Geschichte, es werden nur noch Titel ab 1970 gespielt. Vielleicht bleiben sie am Wochenende noch einige Zeit im Programm, aber ich gehe davon aus, dass am vergangenen Sonntag die letzten wenigen 60er im Tagesprogramm liefen. Damit dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch Bayern 1 und SWR1 nachziehen. :thumbsdown:
 
Oben