• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Die schlimmsten Radiohits aller Zeiten


Hochantenne

Benutzer
Oder dieses gar fürchterliche "Dance Monkey" von Tones and I. Als ich letzteres seinerzeit auf YOU FM das erste Mal gehört habe, habe ich geglaubt, es sei ein satirische Beitrag.....

Ich dachte damals, das sei ein ganz junges asiatisches Mädel in Cosplay/Manga Klamotten und vielleicht noch angeklebten Elfenohren. Da hätte dieser eigenartige Gesang ja noch gepasst, aber die Interpretin ist im Prinzip das Gegenteil davon.
Das Problem der Dudelsender ist einfach die Dudelei, wenn James Blunt "You're beautiful" damals nur einmal im Monat statt fünfmal am Tag gespielt worden wäre, wäre das nie zum Nervklassiker geworden.
 

Perfectionist

Benutzer
Als ich gerade eben zur Tür reingekommen bin und bei SWR1 die aktuelle Single von George Ezra lief, ist mir der Satz "Ach du Schrott" rausgerutscht 🤠
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
John Legend - All of me.
Dieses gequälte Gejaule kann ich nur schwer ertragen, egal ob mit dem Beat von Tiesto oder ohne. Die Vokalversion, die bei einigen Popwellen läuft, empfinde ich aber tatsächlich als noch etwas schlimmer. Meine Meinung: Katzenjammer!😾

The American Autors - Best day of my life.
Ist weder Rock noch Pop, der Gesang (dieses Uhuuuhuuu und der Refrain mit my la-a-haha-aha-aif) nervig ohne Ende, seltsam vocoder-verzerrt in den Strophen und dazu dieses merkwürdige, an orientalische Instrumente angelehntes Geklimper in der Intro. Meine Meinung: Urwaldmusik!🐒
 

Perfectionist

Benutzer
seltsam vocoder-verzerrt in den Strophen
Klingt für mich eher nach einem Telefoneffekt. Aber ja, das "woh-oh-oh-oh-ohooh" ist wirklich aufdringlich.

Ich hab auch einen.
P!nk - All I Know So Far

Hätte auch fast jeden anderen Song von ihr nehmen können, aber der hier läuft halt wirklich gerade jeden Tag bei SWR1 und anderen Sendern, dich ich eigentlich gerne höre. Und er hat einfach gar nichts an sich, was mir gefällt.
 
Alles schlimme Hits, die hier genannt werden. Die Stationen sind also alle bescheuert.....Wobei
@s.matze Avril Lavigne testet im Moment wieder überraschend gut im Musikresearch, deswegen kommen die Titel wieder verstärkt in die Rotation!
Ach ne, die Sender befragen ihre Hörer? Echt? Euer persönlicher Musikgeschmack interessiert denen da draußen niemand. Der Faden kann geschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Achso, diese Pseudo-Umfragen meinst du, für die man sich per Newsletter und natürlich anonym oder mit falschem Namen anmelden kann. Auch "Musiktester" genannt. Gibt es auch von Radio 21, Antenne Bayern und Bremen Zwei.
Ich dachte schon es geht um echte "Research".
Diese berüchtigten Musiktest sind wie die sagenumwobenen Wolpertinger: Jeder kennts, alle wissen was darüber - aber noch nie hats jemand selber zu Gesicht bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Viele nervige Charttitel der letzten Jahre, die alle heute immer noch laufen, haben auch eher die Anmutung von Kinderliedern:
Naughty Boy - lalala
Olly Murs - My heart skips a beat
Meghan Trainer - All about that bass
Black eyed peas - Dont lie
Kiddo - This is all we got
Dynoro - In my mind
Markt Forster - 1000 Länder (lalalalalalalalalaaaaa)
Emilia Torrini - Jungle drum
Mando Diao - Dance with somebody
Las Ketchup - Ketchup Song
Martin Solveig Hello
Gotye - Somebody
Rihanna - Umbrella ella ella ella ....
Kaiser Chiefs - Ruby
Justin Timberlake - Got this feeling
Pharell Williams - Happy
Taylor Swift - Shake it off
Mylie Cirus - Party in the USA
Psy - Kangnam Style
Lady Gaga - Poker face.

Das erinnert mich an die nachgesungenen deutschen Versionen internationaler Hits, damals in den 80ern gab es das auf Europa-Kassetten und in den 90ern dann auf CD - gesungen wahlweise von "die Schlümpfe" oder "Crazy frog".
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch wenn ich nicht im Radio arbeite: Musikumfragen finden natürlich statt. Warum wohl sind die Sender so starr in ihrer Musikplanung? Es ist schlimmer als vor der Einführung des Privatradios. Damals bestimmten die Anstalten, heute bestimmt der Markt. Und da die Sender immer nur reagieren und nicht agieren können, resultiert dieser Stillstand.

Zu den o. g. Titeln: Wo bitte laufen denn "Gangnam Style" von Psy, "Hello" von Martin Solveig oder "Poker Face" von Lady Gaga? Hier im Westen nirgendwo - außer in NL. Hier in Deutschland würde ich mich darüber freuen - im WDR-Gebiet dominieren nur die langsamen Titel Marke Nico Santos, Jason Mraz oder Adele.
 

da_hooliii

Benutzer
Zu den o. g. Titeln: Wo bitte laufen denn "Gangnam Style" von Psy, "Hello" von Martin Solveig oder "Poker Face" von Lady Gaga? Hier im Westen nirgendwo - außer in NL. Hier in Deutschland würde ich mich darüber freuen - im WDR-Gebiet dominieren nur die langsamen Titel Marke Nico Santos, Jason Mraz oder Adele.
Die ganz schrägen Hits wie "Ketchup Song" oder "Gangnam Style" liefen doch früher schon nicht wirklich im Radio. Es ist mir auch ein Rätsel wer das überhaupt spielt? Trashige Songs, Castinghits, Ballermannmusik, Techno und und und fallen oder fielen doch kategorisch schon raus beim Radio. Gerade das hätte aber mal auch für Abwechslung im Radio gesorgt.
 

Hallenser78

Benutzer
Auch wenn ich nicht im Radio arbeite: Musikumfragen finden natürlich statt. Warum wohl sind die Sender so starr in ihrer Musikplanung? Es ist schlimmer als vor der Einführung des Privatradios. Damals bestimmten die Anstalten, heute bestimmt der Markt. Und da die Sender immer nur reagieren und nicht agieren können, resultiert dieser Stillstand.

Zu den o. g. Titeln: Wo bitte laufen denn "Gangnam Style" von Psy, "Hello" von Martin Solveig oder "Poker Face" von Lady Gaga? Hier im Westen nirgendwo
Am ehesten noch bei Radio Bollerwagen.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Nach "Topic feat. A7S" hat die deutsche Radiolandschaft mit "Glockenbach feat. Clockclock" einen neuen traurigen Tiefpunkt in Sachen Qualitätsverfall und Bodensatz erreicht. Wie es derart unterirdisch produzierte, semiprofessionell anmutende Knödelmusik überhaupt geschafft hat, den heimischen Hobbykeller zu verlassen ist mir schleierhaft. Grütze mit Soße. Dagegen sind Felix Jähn und Robin Schulz ja wahre Mozarts!

Man fragt sich, wie es sein kann, dass solche schlechten und nervtötenden Produktion es überhaupt ins Radio schaffen und dann von einen Tag auf den andern wie durch ein magisches Zeichen oder Fingerschnippsen mit solcher Penetranz durch sämtliche Wellen verheizt werden.

Wer hat etwas davon? Wer sorgt dafür, dass diese völlig unbekannten Nobodys von Jetzt auf Gleich zu "Stars" raufgepuscht werden? Ist es diese Schmerzen, die die Hörer durch dieses Gestampfe erleiden, wirklich wert? Warum gibt es nicht Popwellen, die dagegen angehen und diesen Kram nicht spielen!?

Dann kann man auch gleich die Amigos spielen. Das ist zwar genaus schräg, aber wenigstens authentisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

da_hooliii

Benutzer
Wer hat etwas davon? Wer sorgt dafür, dass diese völlig unbekannten Nobodys von Jetzt auf Gleich zu "Stars" raufgepuscht werden? Ist es diese Schmerzen, die die Hörer durch dieses Gestampfe erleiden, wirklich wert? Warum gibt es nicht Popwellen, die dagegen angehen und diesen Kram nicht spielen!?
Ich weiß auch nicht wieso sich deutsche Radiosender so sehr auf dieses Subgenre versteifen. Also ich höre selbst sehr gerne elektronische Musik und für diese Künstler aus dem EDMbereich aus dem Radio schäme ich mich teilweise schon sehr. Es ist so extrem kalkulierte und fürs Radio produzierte Musik. Da ist überhaupt kein Mehrwert dahinter. Die Musik wirkt so sehr belanglos und ich wüsste nicht zu welchem Anlass ich diese Musik überhaupt hören sollte.
 

Radiokid71

Benutzer
Auch ihr Cover von "Mamma Maria" hätte die Welt nicht gebraucht.

Dann doch lieber Howard Carpendale und sein "Ti amo" Cover.

Und wo wir schon in Italien sind: von "Gloria" hätte es weder Lena Valaitis noch Laura Branigan gebraucht...
 
Oben