"Musikalische Luftfracht" / Peter Niedziella

TORZ.

Benutzer
Ganz herzlichen Dank für diesen Beitrag. Ich habe ihn mir gerade sehr interessiert angehört. Tatsächlich war das auch für mich eine Art Geschichtsstunde, wie es immer ist, wenn ich etwas über die DDR höre. Die Tatsache, dass das, was ich heute ganz selbstverständlich als ein Land wahrnehme, vor etwas mehr als 30 Jahren noch zwei Länder waren, ist für mich praktisch kaum vorstellbar.
Spannend fand ich zum Beispiel, wie erfinderisch man war, um weitestmöglich auszureizen, was eben ging (80:20 statt 60:40, Wünsche statt Wertungen). Sehr inspirierend.
Interessant auch die Erinnerungen an den 09.11.1989, vor allen Dingen, weil Jürgen Kolb Peter Niedziella an diesem Abend im DDR-Radio gehört haben will, wie er in seinem (hör)Buch erzählt.
Und großartig natürlich auch die Anekdoten, wie beispielsweise die Geschichte mit der Büroklammer oder der geheime Ausflug nach Wien. Mensch, der Mann wäre doch eigentlich ein Fall für @DigiAndi und eines seiner Zeitzeugengespräche. Da ja von kartonweise vorhandenem Archivmaterial die Rede war, könnte das ja sogar aus mehrerlei Gründen sehr interessant sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

OnkelOtto

Benutzer
Interessant auch die Erinnerungen an den 09.11.1989, vor allen Dingen, weil Jürgen Kolb Peter Niedziella an diesem Abend im DDR-Radio gehört haben will, wie er in seinem (hör)Buch erzählt (Siehe Anhang).
Lieber TORZ,
danke Dir herzlich für die Erwähnung. Gestatte jedoch eine kleine Korrektur: Ich habe Peter Niedziella nicht am 9. November 1989 im Radio gehört. Da war ich in Bad Hersfeld und aß eine labberige Pizza (Jeder weiß, wo er an diesem Tag war). "Jener spezielle Abend", wie es im Buch heißt, war aber tatsächlich irgendwann im Herbst des bewegten und bewegenden Jahres 1989.
Grüßle
Jürgen
 

lg74

Benutzer
Besten Dank auch von mir!

Haarsträubend finde ich, was heutige (offenbar in diesem Fall sächsische) Jugendliche aus dieser gerade mal 33 Jahre vergangenen Zeit wissen hinsichtlich Medien, Kultur etc.

Jetzt höre ich erstmal weiter.
 

lg74

Benutzer
Musikalische Luftfracht in Fotos:


Zu sehen neben wirklich alten Bildern auch Fotos einer der letzten Sendungen (oder der letzten Sendung?) um Weihnachten 1991 aus dem Block E Funkhaus Nalepastraße, Sprecherraum, Regieraum ("Kontrollraum") und wohl aus der Raucherecke im Verbindergang zwischen den Sendekomplexen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neuling64

Benutzer
Ja Torz, das war in den späten 70-ern schon eine schwierige Entscheidung am Donnerstag-Abend:

Werner auf HR1 mit der HI von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr und/oder Peter auf Radio DDR I von 20.05 Uhr bis 21.00 Uhr ( 14-tägig ). Da waren oft flinke ( Kurbel- ) Finger angesagt...
Leider war der Montags - Sendungstermin mit Peter von 11.05 Uhr bis 12.00 Uhr nur Ferientechnisch machbar.
Als die HI im Mai 1981 auf HR 3 wechselte ( 18.05 Uhr bis 20.00 Uhr ) wurde es dann einfacher.:)
 

Radiokult

Benutzer
Themeneröffner
Das "Glücksrad" auf SR1 Europawelle Saar vom 07.04.1990 mit Bernd Dyszynski und Peter Niedziella als Gast.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 

TORZ.

Benutzer
Da darf hier im Forum der Hinweis, dass diese Aufnahme erst durch "Save the tapes" zum Vorschein gekommen und digitalisiert worden ist, nicht fehlen. Dank geht also an dieser Stelle an @DigiAndi.
Es ist übrigens nicht das erste mal, dass gerade dieser Mitschnitt den Weg in den öffentlich zugänglichen Teil des Internets fand, siehe hier:
Ich hoffe ja übrigens sehr, dass die Folgesendung vom 14.04.1990, in der sich Radio DDR I und SR1 Europawelle Saar zusammenschalteten, auch noch auftauchen wird.
 
Oben