Neues bei R.SH


Und ich glaube auch das sie die Sendung Live Moderiert. Am Samstag hatte sie die Hörer von RSH dazu aufgerufen, eine Nachricht über die App von RSH ins Studio zu schicken mit einer Antwort welcher Song gemeint ist bzw gesucht wurde. Daraufhin hatte sich ein Hörer aus Lübeck gemeldet.

Hättest du PSR gehört, hätest du wahrscheinlich den selben Anrufer gehört. Mit dem Unterschied, dass er nicht aus Lübeck, sondern aus Kemnitz gekommen wäre. Oder man hätte den Wohnort nicht erwähnt. So war es zumindest, als ich eimal eine Ausgabe von Susankas Show auf beiden Sendern verglichen habe.
Heißt also, hier wird dem Hörer mal wieder vorgegaukelt, er könne sich beteiligen.
 
Wahrscheinlich kam der "Anrufer" über die Voicepop App ins Programm. Darüber können interessierte nämlich eigene VTs an die Sender schicken und die verbasteln es in ihrem Programm und verkaufen es auch entsprechend.

Ja, so sieht wohl heute "Interaktion" aus.
 

christian s.

Benutzer
Die Sendung mit Susanka ist definitiv nicht live !
Und daran erkennt man auch was der Regiocast oder halt RSH fehlt sind spezielle Sendungen , Susanka ist eine gute Moderatorin -keine Frage -
Doch die syndications hätte ich denn doch lieber selbst gemacht auf RSH . So könnte man eine Sendestrecke produzieren mit 90 ern und eine aktuelle . Olli P reiß auch niemandem vom Hocker und das Geld könnte man sparen . Der Abend und das Wochenende mit einbeziehen , Abends Musikwünsche und nette Dialoge einbauen , Freitags die 90 er Show mit einbauen und Samstags die neue Musik in die Partysendung mit integrieren , alles live . So wird ein Schuh draus !
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Natürlich ist das nicht live?! Wenn das live ist, dann ist die Schöneberger auch live. :D Mit der Parallelausstrahlung solcher Sendungen auf etlichen Wellen und dem Einstreuen eigener Jinles oder Stationsansagen /Sendekennungen wird dem Hörer jedoch vorgegaukelt, er höre diese Sendung exklusiv. Bundesweiter UKW-Privatfunk durch die Hintertüre und ein weiterer Glaubwürdigkeitsverlust für das Medium Radio.

Bei den Nachrichten (kommen die aus Kiel, Leipzig oder Berlin derzeit`?) wird ja auch immer so getan, als wären die vor Ort produziert. Ich erinnere an Antenne MV: "Jetzt aus Mecklenburg-Vorpommern für Mecklenburg-Vorpommern, die Antenne MV-Nachichten" . Nur weil der PC, der den Nachrichtenjingle abspielt in Rostock sitzt ?! Meines Wissens kommen die alle zentral von der Regiocast.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Ich habe nur mal mitbekommen, dass Landeswelle und R.SA exakt dieselben Nachrichten haben, bei den anderen waren es andere Sprecher. Ich wollte der Sache aber auch mal näher auf den Grund gehen, also deeper forschen. Du schneidest doch 300 Sender zeitgleich mit, wenn ich richtig informiert bin. Mach doch mal, höre doch mal in deine Takes rein und vergleiche und führe Buch. Die von PSR sind auf jeden Fall nicht mehr so wie früher, das steht fest. Mehr ins Detail gehe ich nicht, weil wir sind ja hier bei R.SH.
 

Chepper91

Benutzer
Was ich mit Sicherheit sagen kann, wenn Christiane Hampe und Holger Dilk die Nachrichten sprechen, kommen die aus Kiel (Funkhaus Wittland) Aber es Stimmt, die Nachrichten von der Regiocast kommen aus Leipzig und Kiel.
 

RadioMen

Benutzer
Und aus der R.SH Partytime wird der R.SH Samstagabend.

Naja... das war eh schon lange keine richtige Partytime mehr, sondern ein langweilige aufgezeichnete Sendung, die ich schon lange nicht mehr gehört habe. Am selben Tag von 6 bis 9 Uhr und abends von 18 bis 0 Uhr vom gleichen Moderator auf Sendung zu sein, ist bei mittlerweile so vielen Moderatoren auch mega schwachsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgler50

Benutzer
Wenn Sie die Hitparade in alter Form nicht mehr wollten hätte Andre auch die Sendung ab 16 Uhr übernehmen können
Das er Ahnung von Musik hat braucht man nicht erwähnen
Wenn ich was falsches erwähne sorry aber Katharina und Baltzi waren doch auch schlagartig weg
Carsten auch raus aus dem Hauotprogramm
 

christian s.

Benutzer
@Nörgler50
Völlig richtige Sichtweise !
Bei Carsten wurde Ihm beim Comeback am Nachmittag mit Anneke Ter Veen eine Kollegin zur Seite gestellt mit der er abselout nicht harmonierte. Immerhin kann man Ihn noch über die Sylter Frequenz oder per Stream hören .
Bei Balzi oder Katharina hätte ich mir als Programmdirektor in den A… gebissen wenn ich Sie hätten gehen lassen müssen .
Würde Balzi mit Voller im Morgen sein inkl eines 3. Mannes oder Frau , so würde es einer der erfolgreichesten Frühsendung im deutschen Radio.
RSH hat sich spürbar gegen Dynamik und Spontanität der Moderatoren entschieden und für langweilige Syndications ( ausgenommen halt Susanka die klingt noch gut ) !
Und ich finde das gern noch jemand mehr morgens mitmoderieren sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
aus der R.SH Partytime wird der R.SH Samstagabend.
Nein, wie kreativ! 🤗 Hat man bestimmt lange darüber nachgetüftelt, wie man das nennen kann...

RSH hat sich spürbar gegen Dynamik und Spontanität der Moderatoren entschieden
Schon vor Jahren. Ich erinnere an die Sache mit dem Schneesturm damals oder die Verkehrsfunk-Bröckchen. Immer seichtere Jingles (ging mit dabadabdabdadab los), immer gleichförmigere Moderationen, immer weniger Regionales, immer austauschbarere Musik (kein Unterschied zu FFN erkennbar mittlerweile).

Antenne Sylt (die alte, echte damals) hätte dem wirklich etwas entgegenzusetzen gehabt, aber das wusste man in SH erfolgreich zu verhindern...
Würde dieses Programm (die damalige Antenne Sylt) heute an RSHs Stelle statt in den NDR-DAb-Muxxen verbreitet - RSH könnte einpacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioMen

Benutzer
Und was ist eigentlich aus Matze Schmak geworden? War er etwa als dritte Person auch nicht mehr gut genug für die Frühsendung? Genauso mit Ulrike Kirchner... nach der Nachmittagssendung kam wieder das Abstellgleis.

Naja... spätestens zu Silvester dürfen die Zwei bestimmt wieder ran 😉
 
Würde dieses Programm (die damalige Antenne Sylt) heute an RSHs Stelle statt in den NDR-DAb-Muxxen verbreitet - RSH könnte einpacken.
Dafür haben die Schleswig-Holsteiner jetzt die Ostseewelle, bald vielleicht sogar landesweit auf DAB+. Die wirken dynamisch und die Musik ist auch noch etwas abwechslungsreicher, wenn auch nicht mehr so wie vor einigen Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Decrypter

Benutzer
Dafür haben die Schleswig-Holsteiner jetzt die Ostseewelle, bald vielleicht sogar landesweit auf DAB+.
Solange das weiterhin so stümperhaft umgesetzt wird, wie jetzt schon seit geraumer Zeit, braucht sie da niemand Gedanken drum machen. Dazu halt only DAB+. Dadurch wird man, wie auch alle anderen via DAB+ verfügbaren Sender, einer unter zahlreichen sein und kaum Wahrnehmung bekommen. Es ist leider weiterhin immer noch so, das DAB+ kaum Verbreitung hat.

RSH muß erst Angst vor der Ostseewelle haben, wenn beide gleiche Voraussetzungen haben. Und das wird erst der Fall sein, wenn UKW irgendwann einmal tatsächlich abgeschaltet wird. Ob das innerhalb der nächsten 10 Jahre der Fall sein wird, bezweifel ich doch stark. Denn Ostseewelle hat für die DAB+ Verbreitung in SH im vergangenen Früjahr die Lizenz für 10 Jahre bekommen. Was dann ist, weiß heute keiner.

Aber sind gleichen Voraussetzungen gegeben, dann muß bei RSH was passieren. Mit der jetzigen einfallslosen Grütze dürfte man gegen die Ostseewelle krachend den kürzeren ziehen. Obwohl die Ostseewelle auch schon lange nicht mehr das ist, was sie einst mal so stark gemacht hat. Da ist vieles von verloren gegangen.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Solange das weiterhin so stümperhaft umgesetzt wird, wie jetzt schon seit geraumer Zeit
Daran wird sich auch solange nichts ändern, bis der 12C endlich (irgendwann mal...) kommt und mit ihm die Möglichkeit, HH-Innenstadt zu versorgen. Nur dieser Markt ist interessant, siehe FFN und Antenne Nds. Für das was da bisher in SH funkt, gilt: Lieblos und ohne großen Aufwand. So steht auf der Seite (https://www.ostseewelle.de/empfang/ unten links) immer noch:

Bald in Hamburg & Schleswig-Holstein Digitalradio-Standard DAB+
Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern ist bei uns im Land bislang nicht über den Digitalradio-Standard DAB+ zu hören, allerdings schon bald in Hamburg und Schleswig-Holstein.


Obwohl man seit mehreren Monaten in SH bereits sendet (nur eben in Hamburg nicht, aber könnte man ja mal entsprechend ändern...)

Das gehört eigentlich in das Ostseewellle-Thema, aber: Ich vermute die waren von Beginn an nur auf Hamburg scharf. Dort arbeiten bekanntlich viele Pendler und der UKW-Empfang im Auto ist dank Deltaradio direkt daneben nicht der Beste. Man hat sich wohl darauf eingeschossen, in der Hoffnung, dort bald im (für Ende 2021 angekündigten) 12C senden zu können. Immerhin senden alle anderen Landessender (RSH, FFN, Antenne Nds) schon lange über DAB in Hamburg.

Ob es zu dieser Zeit Rabatte gab, wenn man noch zusätzlich die halbleeren Kiel 5A und Lübeck 9D dazunimmt, wer weiß? Ob die ihnen aufgeschwatzt wurden zu günstigen Konditionen oder ob sie es selber gern mitnehmen wollten, um eine durchgängige Versorgung bis nach Eckernförde zu haben? Keine Ahnung. Auf jeden Fall tauchte das Programm erstmal in den beiden auf, wird aber nirgends so wirklich beworben (bis heute nicht, siehe Website "bald") und daher hat auch kein Hörer überhaupt Kenntnis von dieser Ausstrahlung.

Die DAB-Hinweistrailer laufen so wie ich das mitbekommen habe, nur über DAB. Auf UKW (MV) habe ich die noch nicht so wirklich wahrgenommen. Woher sollen also Pendler in Richtung Lübeck davon erfahren, dass man zwischen Wismar/Dassow/Schönberg und Oldesloe im DAB sendet?

Nun ist es ja blöderweise aber so, dass der 12C, wo man eigentlich rein will, auf monatesicht eingemottet wurde und auch, wie wir nun wissen, im 1. Quartal 2022 nicht kommt, denn dieses geht morgen zuende und von einer Inbetriebnahme liest man nirgends etwas.

Da also ein Sendestart im 12C weiter ungewiss ist, angesichts der Tatsache, dass eben gar kein Starttermin für den Muxx bekannt ist, wird das Programm im SH-DAB weiter vor sich hin dösen, ohne Hörer und ohne dass jemand die technischen Unzulänglichkeiten mitbekommt.

Wenn man irgendwann in HH sendet und das auch offensiv im Programm bewirbt, mag sich das ändern. Wobei man ja nun wirklich seit Monaten im 5A/9D aktiv ist und genug Zeit hätte, das zu verbessern. Aber da eben keiner so recht weiß, ob und wenn ja wann der 12C jemals kommt, bleibt eben alles wie es ist.

(meine Einschätzung, bitte gerne korrigieren, wenn ich falsch liegen sollte).

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, ob es das Programm "Ostseewelle HH/SH" in die Ausweisung der MA geschafft hat, welche m.W. morgen erscheint...
 
Zuletzt bearbeitet:

christian s.

Benutzer
Vor 14 Tagen war Volker Mittmann allein und seid dieser Woche ist morgens Danica Grosser allein in der Morningshow zu hören .
Köthe sagte mal so eine Morgensendung braucht 3 Moderatoren , allein der Dialoge und zur Unterhaltung .
Es ist für Außenstehende wirklich nicht nachvollziehbar warum kein 2. Redakteur als Ersatz hörbar ist. Wobei das Fehlen durch Urlaub oder Krankheit ja völlig in Ordnung ist .
Nichts gegen die Moderatoren , aber einer allein wirkt oft total überfordert und die ganze Frühsendung wirkt nicht so lustig und stimmig wie sonst .

Da beschweren sich Radiomacher und verlieren im Bundesdurchschnitt Hörer , und wirklich was dagegen durch Aktionen oder Manpower tut die Regiocast wirklich nicht .
 

Chepper91

Benutzer
3er Kombi funktioniert bei R.SH seit etlichen Jahren nicht mehr. Hat man ja bereits bei Tim Koschwitz erlebt, dieser fungierte ja Hauptsächlich nurnoch als Moderator für den Verkehr. Bei vielen Sendern gibt es die Morningshow als Duo und funktioniert auch sehr gut.
 
Oben