Radio Fritz - Der Beginn


Special-A

Benutzer
Moin moin ihr lieben, Am 1.3.93 ging Fritz on air. Von dem Tag an bis etwa 2007 war ich Stammhörer bei den "Fritzen". Es gab Mike Lehmann, Die Seifenstrasse, "Die alte Frau" und andere Lustigkeiten. Hat eventuell noch jemand die alte Jingleverpackung von damals? Also die allererste.
 

lg74

Benutzer
Immerhin ist das File bis 1:55 der tatsächliche Sendestart. Danach kommen teils viel spätere Dinge, zu erkennen an der Nennung der ADR-Frequenz.


Da fehlte doch noch was aus der Erinnerung heraus. Richtig: das Lied "wir spielen immer nur dasselbe". Ansatzweise in dieser Fassung zu hören:

https://audioboom.com/posts/1239931-sendestart-radio-fritz

... und hier komplett:


So startete Fritz. Zum Glück gab es ja nach dem Ende von Rockradio B noch 4 Jahre lang Radio Brandenburg.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Ich habe ein paar "Stahlwerk"-Mitschnitte aus dem Februar 1995, da ist natürlich auch das (noch erste?) Soundpaket zu hören.
 

s.matze

Benutzer
Interessante Aufnahme. So ein buntes und etwas "unaufgeräumtes" Programm würde man sich heute wünschen bei dem ganzen sterilen Popgedudel. Ist der Herr von dem da ganz am Ende die Rede ist der selbe Jan Wayrauch der XXL vom Hessischen Rundfunk kaputt gemacht und in You FM umbenannt hat, das Nordwestradio plattformatiert und in Bremen Zwei umbenannt hat und zuletzt diese tolle Bremen Vier Reform "Die beste Playlist" usw. vor ein paar Tagen (mit) zu verantworten hatte? Schwer zu glauben...

So klang Fritz jedenfalls am 28. Juli 2000 also vor fast 20 Jahren.
Die Aufnahme stammt aus dem Privatarchiv eines Bekannten.
 

Anhänge

  • Blackbord-Radio Fritz.mp3
    4,8 MB · Aufrufe: 51

lg74

Benutzer
So klang Fritz jedenfalls am 28. Juli 2000 also vor fast 20 Jahren.
Wenn wir nun schon 7 Jahre nach Sendestart gelandet sind, reiche ich noch einen vom Frühjahr 2000 nach. Man beachte die damals gepflegte musikalische Vielfalt.
 

Anhänge

  • Fritz - Nightflight mit Jens Quandt - 2000-05-22 1-4 Uhr.mp3
    5,9 MB · Aufrufe: 64

Musikminister

Benutzer
Ich habe Fritz 1997 zum ersten Mal auf einer Fahrt durch Nordsachsen gehört. Hat noch jemand Jingles aus dieser Zeit? Damals wurden die Drops von einem Kind gesprochen (oder waren es mehrere Kinder?).
 

Radiokult

Benutzer
Jingles und diverse Radiocomedy mit dem legendären Mike Lehmann (Peter Neuber) und der "Frühgymnastik mit Susanne" findet man unter folgendem Link. Diese teils kongenialen Sprachspielereien wurden Ende 2002 sinnfreierweise abgesetzt. Erfunden haben soll sie einst Uwe Wassermann.

http://www.visualgaze.de/mikelehmann.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Olf Reden

Benutzer
Musst Du eigentlich möglichst alles mit YouTube zupflastern? Wie in einer YouTube-Mediathek mittlerweile hier.

Zurück zum Thema Fritz: Zum Beispiel Dieter Kassel war seit März 1993 dabei, zuvor Energy 103,4.

Ich teile auch die Menschen nicht in privat und ö-r ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radioinsider

Benutzer
Da muss der KISS FM-"Ur-Fan" einiges klarstellen: Stefan Rupp und Christoph Azone (damals noch Christoph Gieser) moderierten ab dem 1.1.1993, dem Sendestart von KISS FM auf der damaligen Kabelfrequenz 98,45 MHz die "Sunny Kisses" Morningshow unter den Künstler-Namen "Funkmaster Confetti" (Rupp) und "Mallorca Joe" (Gieser bzw. Azone).

Die erste Sendungs-Namens-und-Programm-Änderung kam zum Sendestart auf der terrestrischen 98,8 MHz im Februar 1995 (KISS 99 FM), damals bin ich umgehend zur Elbestr. in Neukölln hingelatscht und habe u.a. mit Christoph, Mr. George (Zampounidis) gesprochen und eine gewisse Anja Schneider (ja, genau DIE von Beats Radio, vorher Fritz und radioeins!) zeigte mir das KISS FM-Studio.

Das waren noch Zeiten...ich kann mich auch noch ganz gut an die ganzen Glückwunsch-Faxe zum UKW-Sendestart erinnern die in der Redaktion eintrudelten, so war u.a. bei einem Fax ganz gross das Logo von Energy 103,4 zu sehen. Das fand ich mehr als klasse und fair von der Konkurrenz...

Nun könnt ihr weiter und gerne über Fritz diskutieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philclock

Benutzer
Musst Du eigentlich möglichst alles mit YouTube zupflastern? Wie in einer YouTube-Mediathek mittlerweile hier.
Auf deine Frage oder Zurechtweisung antworte ich wie folgt:
Ab und zu suche ich dazu was auf YouTube raus, es ist meine Art mich an dem Forum zu beteiligen,
Wer meine Beiträge liest, der wird aber sehen, dass ich das manchmal nutze um eine Aussage zu untermauern oder auch einfach diese vielen Fundstücke toll finde. Es macht das Forum etwas bunter und medial erweitert nutzbar. Von "zupflastern" kann übrigens keine Rede sein. Wenn Dich das stört, dann setze mich doch auf die Ignorierliste. Ich werde von meinem Forumsstil nicht abweichen. Es ist ja so, öfters schon hab ich dann als Privatnachricht noch ergänzend mal einen Zeitungsartikel zum oder einen Mitschnitt zum Nachhören zugesteckt bekommen. Ich demonstriere damit mein Interesse und bin oft damit gut ein Stück weiter gekommen. Du nutzt viele Beiträge um andere Personen hier zurechtzuweisen, ich finde das auch mit unter sehr nervig aber dann ist das halt deine Art und ab und zu findet man in deinen Beiträgen auch mal eine echt interessante Information.

@Radioinsider und @TS2010

Vielen lieben Dank für die Aufklärung. :thumbsup:
 

Olf Reden

Benutzer
Wo @Radiokult gerade von „Radio Fritz“ schreibt, kommt mir so die Erinnerung, dass dies früher von den Fritzen so nicht gewollt war, und man sich bewusst „Fritz“ nannte, ohne Radio vorne dran, um sich u. a. von „Radio“ Energy und sonstigen Namen abzusetzen.

Ich weiß nicht mehr genau, wann der Zeitpunkt war, dass es auch seitens Fritz „Radio Fritz“ hieß, aber vielleicht war etwa an diesem Zeitpunkt ein Schnitt, auch in der Qualität. Nur so eine Vermutung.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Fritz hat sich mW nie in Jingles oder Ansagen selbst als "Radio Fritz" bezeichnet, nur dass es eben die "RadioFritzen am Morgen", und irgendwann auch am Nachmittag gab. Die Ansagen waren immer "auf Fritz", "präsentiert von Fritz" oder "hier bei Fritz". Man sprach außerhalb der RadioFritzen-Sendungen von sich auch nur als "den Fritzen" / "die Fritzen".

Und dass man eben irgendwann Slogans hatte die mit dem Begriff Radio spielten, wie "Wenn Radio, dann Fritz" (ab 2001) oder "Und im Radio: Fritz!" (ab 2003).

Auf das "Radio" im Namen hat man schon deshalb auch bewusst verzichtet, um ein Kontrapunkt gegen die Vorgänger Radio 4U und RockRadio B zu setzen.

Fritz war die erste Radiowelle, die mit einer eigenen Seite im Netz vertreten war. Auch dort hieß es konsequent fritz.de - ohne radio davor. http://web.archive.org/web/19961224143718/http://www.fritz.de/
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Dass Fritz als Social-Media-Link Radio Fritz heißt, liegt daran, dass es "Fritz" auch anders gibt, die mit unserem Fritz* nichts zu tun haben. Es gibt Zeitschriften, die Fritz (oder Fritzz?) heißen, es gibt irgendso ein Software-Internet-Dings, das Fritz heißt. Fritz-Box, you know? Es gibt natürlich Fritz Egner, Fritz Müller, Fritz Harry usw. (letztere von mir erfunden) - und um so leichter findbar zu sein, heißt Fritz bei Facebook, Instagram, YouTube, weiß der Geier wo, Radio Fritz. Kann man sich eigentlich auch denken.

Jetzt kommen gleich die Leute und fragen: Warum nicht RBB Fritz? Weil genau das die Jugendwelle eben nicht will!

Die RadioFritzen am Nachmittag gibt (gab) es genauso lange wie die RadioFritzen am Morgen. Da kam nichts später, nur die Sendezeit hat sich mal von 16-19 auf 15-18/19 geändert.

*Irgendwo, in Dresden (glaube ich), gibt es einen Stadtteil, der heißt Unser Fritz. Habe ich auch neulich erst gesehen... :)
 

s.matze

Benutzer
Fritz-Kola nicht zu vergessen. Und Jeans-Fritz.

Und es gibt/gab auch das ColumbiaFritz, das Fräulein Fritz, den FritzClub...

Warum nicht RBB Fritz?
Immerhin haben sie seit der Logo-Umstellung dick und fett das rote Trapez im Logo. Zumindest optisch also erkennbar.

Die RadioFritzen am Nachmittag gibt (gab) es genauso lange wie die RadioFritzen am Morgen.
Die Sendung hieß ursprünglich nur "Die RadioFritzen".
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Was aber aufgrund des Radiosenders Fritz so hieß. Der rbb ist dort aber schon vor Jahren ausgestiegen. Seit dem heißt er Columbia Club. Man zog um in eine Location im Postbahnhof, die man dann FritzClub nannte. Das muss so 2004/05 gewesen sein.
Das Fräulein Fritz hat übrigens ebenfalls etwas mit dem Radiosender zu tun, zumindest in Berlin. Das Studio in Kreuzberg wurde nämlich "Fräulein Fritz" getauft.
 

s.matze

Benutzer
Das ColumbiaFritz wurde 1998 jedenfalls eröffnet.

Bei Fritz wurde übrigens schon 1995 gegendert:

Eine FritzKneipe gab es 1993 auch mal:

Und später ein UncleFritz-Magazin:

Die RadioFritzen am Nachmittag gibt (gab) es genauso lange wie die RadioFritzen am Morgen.
In den ersten Jahren gab es morgens das Frühstyxradio :

Die RadioFritzen kamen demzufolge erst später.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Fritz-Cola, genau! Ganz vergessen, dabei ist auf vielen Zeitschriften hinten die Werbung drauf.

Jeans-Fritz kenne ich nicht.

Die anderen Sachen gehören ja bzw. sind eine Zusammenarbeit mit RBB Radio Fritz.

Und das mit den Logos ist ja die RBB-Dachmarkenstrategie, das machen die anderen Häuser ja auch so. Außer der hr, da gab es XhrXL, später xxl hr (finde ich auf die Schnelle nicht und ihr postet mir hier gerade zu viel...), aber youfm oder YOU FM waren stets ohne hr.

Das und das habe ich noch nie gesehen! :eek:

In den ersten Jahren gab es morgens das Frühstyxradio. Die RadioFritzen kamen demzufolge erst später.
SO 10-12, da wo auch der Ohrenzeuge und sowas kam. Werktags war schon immer RadioFritzen am Morgen und Nachmittag. Phoenix, RadioFritzen, Soundgarden, Bollmann, Fritzbee, RadioFritzen, OpenBox, Soundgarden, Blue Moon, Nightflight. Das ist das legendäre Schema!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben